Naturbrut 5 Monate alt. Aufwand zum Zähmen und event sprechen lernen

Diskutiere Naturbrut 5 Monate alt. Aufwand zum Zähmen und event sprechen lernen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ich habe 5Monate alte Graupapagei Babys angeboten bekommen. Sie sind 5 Monate alt und Naturbrut. Der Anbieter sagte dass es reine...

  1. Mack

    Mack Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe 5Monate alte Graupapagei Babys angeboten bekommen. Sie sind 5 Monate alt und Naturbrut. Der Anbieter sagte dass es reine Voliaren-Tiere sind und nur durch den Zaun aus der Hand fressen.Davon das die Eltern Tiere sprechen können hat er auch nichts gesagt,deswegen gehe ich davon aus dass es nicht der Fall ist.
    Ich wollte diese aber im Haus halten und möglichst gut zähmen sowie sprechen versuchen beizubringen.Wie seht ihr da die chancen und wie groß wird da der Aufwand sein.
    Ich wollte eigentlich schon Naturbrut haben, aber wenn die Tier sehr schwer zu zähmen sind und die chance das Sie sprechen werden gering sind,muss ich mir überlegen ob ich nicht höchstens zwar Futterfeste Naturbrut kaufe aber etwas jüngere als die oben erwähnten angebotenen.
    Wäre dankbar für Tipps
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dannykrapf

    dannykrapf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97535 Schwemmelsbach
    Hallo Mack

    also das was ich weis, ist das es an den Vögel selber liegt, ob sie sprechen lernen oder nicht, die einen tun es, die anderen machen nur Melodien nach oder pfeifen einfach so.Mann kann deshalb nicht pauschal sagen das alle sprechen. Ich habe auch mal gedacht das das wichtig ist, klar für Kids ist es lustig. In zwischen bin ich froh wenn er mir einfach so was "erzählt" und brummelt.
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Mack,

    du weißt sicherlich, dass es 2 Graue sein müssen, damit sie glücklich werden können und es auch nicht ratsam ist, sie mit anderen Arten zusammen zu halten.
    Wenn sie sich jetzt schon durch das Gitter füttern lassen, so sollte es kein allzu großer Aufwand sein, sie zu zähmen - vorausgesetzt der Halter (du? ) bringt die nötige Geduld auf und überstürzt es nicht.
    Sprechen können auch NB und auch als Paar gehaltene Graue - aber man kann sie nicht dazu zwingen.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  5. xAndreax

    xAndreax Guest

    ja *lach*

    oder wenn sie einfach mal den schnabel halten :zustimm:
     
  6. #5 CocoRico, 15. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    was das zähmen von Naturbruten anbelangt, ist halt immer eine Geduldsache, was ohnehin die komplette Papageienhaltung ist. Man muss jedem Tier, egal ob nun Naturbrut oder Handaufzucht eine gewisse Zeit lassen, dass sie einem vertrauen. Aber mit Geduld, Liebe und Zuwendungen kann man das bei den meisten Vögeln auch hinbekommen.

    Ich habe hier zwei Teilhandaufzuchten, eine Handaufzucht und eine Naturbrut sitzen. Die Naturbrut kam allerdings schon handzahm zu mir und ist heute 16 Monate jung. Coco (THZ) war auch von Anfang an lieb, Kalle (HZ) ist nur lieb, stellt dafür aber auch weitaus mehr an als Bibo, die NB und Pauli, der eine THZ ist, kam mit 5 Jahren vor genau 4 Monaten bei mir an. Er hatte Angst vor Händen und Stöcken und zitterte sobald wir in seine Nähe gekommen sind. Aber mit viel leisen Worten und unserer Geduld, ist er heute ein liebenswerter Genosse, der aber auch nur dann gekrault werden will, wenn er es will - ansonsten geht er rückwärts und haut ab.

    Wir haben gelernt mit jedem unserer vier Kongos umzugehen und herauszufinden, wie man mit ihnen umzugehen hat.

    Aber, wenn du nur einen sprechenden Papagei haben willst, weil du ja auch anfragst wielange das dauern kann, kann ich dir nur sagen, lass den Papageienkauf ganz sein, denn nicht jeder Grauer will auch "sprechen" lernen, sondern liebt es eher Melodien zu pfeifen.

    Ein Papagei sollte mit allen Wenn und Aber aufgenommen werden und wir Halter haben dann die Verantwortung zu tragen, wie wir mit dem Tier umgehen und sollten nach Möglichkeiten keine Forderungen und Erwartungshaltungen an das Tier stellen. Jedes Tier kann zahm werden oder auch nicht, Geduld und die Umgangsformen sind das A und O in der Papageienhaltung.

    Ich liebe alle meine Kongos und zwei davon sprechen überhaupt nichts, die pfeifen nur, einer spricht nur ganz wenig und einer viel. Sicherlich finde ich meinen quatschenden Pauli süß, aber das war für mich keine Kritik diesen Vogel zu nehmen, sondern ich wollte so schnell wie möglich für meinen Coco einen Partnervogel haben, der drei Wochen davor seine Partnerin verloren hatte.

    Überlege dir daher bitte nochmals sehr genau, ob du wirklich einen Graupapagei aufnehmen möchtest, auch wenn dieser nicht ganz zahm ist oder eben noch einige Wochen oder Monate dauern kann und eben auch, egal ob dieser spricht oder auch nicht. Und noch etwas, wenn dann bitte zwei und in keinem Falle Geschwister.
     
  7. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zum Thema sprechen lernen hab ich hier irgendwo mal was gelesen...das fand ich ziemlich treffend.
    Man könnte genauso die Frage stellen, wie lange es dauert und wie leicht es einem Menschen fällt, 5 oder mehr Fremdsprache zu lernen. Dem einen fällt es sehr schwer, der schafft das nie. Andere wiederum machen das "nebenbei" im Nullkommanix, es gibt halt sprachbegabte Menschen...
    Und genauso ist das bei den Vögeln, dem einen liegt's, dem anderen nicht!!
     
  8. DagmarS

    DagmarS Mitglied

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Habe Dir eine PN geschickt
     
  9. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Mack,
    Eine wichtige Überlegung ist in deiner Situation auch, wie du sie im Haus halten willst. Hast du ein Vogelzimmer, eine Voliere (2m x 1m x 2m) oder einen Käfig?
    Graupapageien, die 5 Monate alt und in einer Voliere gehalten wurden, fühlen sich im Käfig platzmäßig sehr eingeengt. Es kann passieren, dass sie sich auf dem Boden in die hinterste Ecke verkriechen und schreien, wenn man sich ihnen nähert, weil sie keine Möglichkeit zum Ausweichen haben.
    Lässt du sie zum Freiflug raus, kann das Zurücksetzen in den Käfig zum Problem werden (es sei denn du hast immer genug Zeit zu warten, bis sie freiwillig rein gehen).
    In einer Voliere hatten sie bisher immer die Möglichkeit, dem Menschen z.B. beim Futternapfwechsel aus dem Weg zu gehen. Die Möglichkeit haben sie im Käfig nicht mehr, wohl aber in einer entsprechend großen Voliere oder in einem Vogelzimmer.
    Ob deine Tiere zahm werden ist also auch davon abhängig, wie du sie halten willst, welche Möglichkeiten du hast....
    LG
    Susanne
     
  10. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    :zustimm: Stimmt! Finde ich auch einen sehr wichtigen Aspekt!!
    Musste letztlich die Erfahrung machen, dass ein Vogel, der sonst in einer Voliere lebt, nicht mal eben für 'ne Woche ausquartiert werden kann und diese Zeit in einer kleinen Zimmervoli verbringt...:(
    Panikattacken schon beim Nähern auf mehrere Meter waren die Folge! Vom Futterwechsel und der Reinigung gar nicht zu reden...(Und das, obwohl der Abstand sonst bei diesen Tätigkeiten auch nicht sooo groß ist...!)
    Auf jeden Fall sollte man mit dem Züchter eine Art "Rückgaberecht" vereinbaren, falls das Tier in der Wohnung völlig ausrastet. Das wäre für Tier und Halter der totale Streß...:(
     
  11. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    :zwinker:ansonsten gibt es von FurRealFriends jetzt einen Gelbbrust-Ara, der sprechen kann, hab ich im TV gesehen.:zwinker:
     
  12. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt hab ich auch gesehen!:D
     
  13. fisch

    fisch Guest

    Kostet auch nicht soooo viel ;)

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hihi! Der ist ja cool! Diese Empfehlung sollte hier öfter gegeben werden...:zwinker:
     
  16. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Hallo, dass Theme NB oder HZ wurde ja schon zur Genüge erläutert. Ich habe selber zwei NB. Es hat nur ein paar Wochen gedauert, bis es zu den ersten Kuschelnkontakten gekommen ist. Sprechen tun sie auch beide schon sehr viel. Ob man sich einen Grauen zulegt oder nicht, sollte nicht über die Frage der Zähmung oder gar Sprachbegabtheit gefällt werden. Jedes Tier ist anders. Und da die dir angebotenen Grauen ja schon aus den Händen fressen, hast du doch schon einen guten Anfang. Liebe Grüße Timea
     
Thema: Naturbrut 5 Monate alt. Aufwand zum Zähmen und event sprechen lernen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei naturbrut zähmen

    ,
  2. naturbrut papagei zähmen

    ,
  3. wie gross ist eine 5 monate alte blaustirnamazone?

    ,
  4. Graupapagei 5monate,
  5. Blaustirnamazone Naturbrut zähmen,
  6. papagei naturbrut zähmen,
  7. naturbrut papagei vom käfig nehmen und zahm schtreicheln,
  8. graupapageibabys 4 monate alt,
  9. 5 monate alter graupapagei
Die Seite wird geladen...

Naturbrut 5 Monate alt. Aufwand zum Zähmen und event sprechen lernen - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...