Neu im Forum

Diskutiere Neu im Forum im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich bin neu im Forum und moechte gern von euerer grossen Erfahrung profitieren. Ich habe seit 6 Jahren ein Wellensittich-Paar. Das Weibchen...

  1. kalahara

    kalahara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saudiarabien
    Hallo, ich bin neu im Forum und moechte gern von euerer grossen Erfahrung profitieren. Ich habe seit 6 Jahren ein Wellensittich-Paar. Das Weibchen habe ich geschenkt bekommen. Sie lebte Jahre lang allein in einem winzigen Kaefig, konnte nicht fliegen und war schlecht ernaehrt. Mittlerweile fliegt sie kurze strecken und laesst sich ausgiebig vom Hahn fuettern und kraulen. Mein Welli-Hahn hat seit ca 1 Jahr ein immer groesser werdendes Lipom an der Brust. Er fliegt, frisst , schnattert ununterbrochen und macht einen munteren Eindruck, trotz Lipom. Ich lebe im Ausland und habe keine Moeglichkeit einen vogelkundigen Tierzarzt aufzusuchen. Wo ich lebe, geht man mit Kamelen und Schafen, Tauben und Falken zum Arzt, aber nicht mit einem kleinen Vogel. Hat jemand Erfahrung mit Homoepathie -Therapie wegen dem Lipom?
    Seit 1 Monat habe ich noch ein Nympfensittich-Paar bekommen. Auch die aus einer sehr schlechten Haltung : Mini-Kaefig und einseitigem Sonnenblumenkerne-Futter. Mittlerweile haben sie sich sehr gut erholt, sind munter und seeeeeeeeeeeeeeeeeehr neugierig. Freunde bringen mir eine grossse Voliere aus Europa. Jetzt meine Frage : kann ich alle 4 Voegel zusammen halten? Sie haben den ganzen Tag die Moeglichkeit zu Freiflug. Die Wellis spazieren bei den Nymphen auf dem Kaefig und sind sehr interessiert an ihnen. Die Nymphen ignorieren sie meistens. habt ihr mit Tipps, wie ich das vergemeinschaften am besten anstelle? Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo und willkommen im Forum!
    also Saudi Arabien? Darfst du ruhig im Profil als Wohnort einfügen.

    Zu deinen Fragen bekommst du sicher hier bald Antwort.
     
  4. kalahara

    kalahara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saudiarabien
    Hallo Karin
    Habe gerade mein Profil bearbeitet :zwinker:
     
  5. #4 owl, 9. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2012
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Kalahara

    und herzlich willkommen bei uns im Forum :0-

    Genau wie Karin, war auch mein Gedanke bei Kamel- und Falkentierärzten, dass du in einem arabischen Land leben könntest. Nun gut, das geht mich natürlich auch nichts an.

    Bei mir leben 2 Wellensittiche und 2 Nymphensittiche. Jeweils ein Pärchen. Wellis halte ich schon seit 38 Jahren, und dabei sollte es auch bleiben. Bis dann im September 1999 mir ein wildfarbiger Nymphensittichhahn zugeflogen ist. Nachdem ich die Gemeindeverwaltung als auch das nächst liegende Tierheim informiert hatte, verblieb ich mit letzterem so, dass der Nymph bei mir leben kann, bis die rechtmässigen Halter sich melden. Was sie nie getan haben, für mich völlig unverständlich. Ok, dann blieb Nymph erstmal eine Weile alleine mit den Wellis, weil wir ja doch monatelang nach seinen Haltern gesucht haben.

    Auch als bei unserem Nymphenmännchen dann ein Weibchen eingezogen ist, klappte alles prima, auch das Zusammenleben mit meinen Wellis. Zum einen waren meine Wellis nicht mehr die jüngsten, also etwas ruhiger, zum anderen natürlich ganztags Freiflug, mit Ausweichmöglichkeiten. Alles perfekt.

    Inzwischen habe ich andere Wellis, nachdem die damaligen verstorben sind. So, und das sind zwei ganz schlimme Rabauken, und machen sich manchmal einen Spass daraus, meinen Nymphen auf Schritt, Tritt und Flügelschlag zu folgen. Wobei meine Nymphen nicht immer so arg begeistert sind. Doch normalerweise regeln meine Viere das unter sich. Kann sein, dass ich mal mit einem etwas schärfen Ton ein „Nein Lumpi“ oder „Nein Lilli“ in die Runde rufe. Das sind die Namen meiner Wellis :D

    Lange Rede, kurzer Sinn: Wellen- und Nymphensittiche gemeinsam kann ganz gut gehen und harmonisch sein, muss aber nicht. Dann braucht der federlose Mensch halt manchmal gute Nerven, muss einfallsreich sein (Stichwort: Abwechslung, welche von Mai bis Oktober bei uns im Angebot vieler Wildgräser besteht, im Winter halt Äste, und Kletterbaum-Umbauten).

    Nymphensittiche sind eher ruhige, friedfertige und gutmütige Vögel. Natürlich trotzdem verspielt, neugierig und drollig.
    Wellis sind zuweilen seeehr temperamentvoll, haben gerne Party in der Stube, und sind durchaus bereit, dafür auch vollen Einsatz zu bringen :p

    Ich verbleibe mit „kommt auf die individuellen Charaktere“ an.

    P.S: wegen des Lipoms kann ich dir nicht wirklich helfen, hatten meine Wellis zum Glück noch nie. Vielleicht kannst du im Unterforum „Vogelkrankheiten“ mal etwas gucken, oder selbst nachfragen. Dort sind erfahrene UserInnen, und ich habe dort selbst auch schon manches Mal nachgefragt, und immer super Hilfe bekommen :zustimm:
    Wegen des Tierarztes…. Hätte ich jetzt vielleicht bei einem Falkentierarzt mehr Vertrauen, als zum Kamel- oder Schaf-Veterinär. Warum soll ein Falkentierarzt nicht auch einen Welli behandeln ? Wer weiss, vielleicht ist es sogar nicht mal sein erster Krummschnabel. Andererseits möchte ich auch nichts empfehlen, und nachher..... was wir natürlich nicht hoffen. Nur eines noch: womöglich würde ich selbst manchen Falkentierarzt einem deutschen Hund-Katze-Maus-Tierarzt den vorziehen. Ich weiss es nicht, kann dir da leider nicht wirklich helfen. Wünsche dir trotzdem viel Glück und deinem Welli baldige Besserung.
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Oh, Tipps, die hätte ich beinahe vergessen:


    • Wie gesagt, am besten viel, bzw. ganztags Freiflug
    • Ich persönlich habe 3 Kletterbäume zum Ausweichen
    • Ebenso mehrere Schaukeln die von der Decke hängen. Diese Schaukeln bestehen aus Naturästen. Genauer: die Äste vom schwarzen Holunder, da schön griffig, bevor die Rinde abgeschreddert ist.
    • Korkrinden (Zoofachgeschäft/Aquaristik) kann man ebenfalls zur Beschäftigung anbieten. Auch hier wieder am besten mehrere. Sowohl Wellis als auch Nymphen schreddern gerne Kork. Naja, die meisten jedenfalls.
    • Dann musst du eine ordentliche Portion Geduld mitbringen, die Tiere müssen sich erst kennen lernen. Wenn’s denn mal ein bisschen Faucherei gibt, davon geht die Welt nicht unter. Kritisch wird es, wenn nach den Füssen des anderen gebissen wird. Also am Anfang auf jeden Fall gut aufpassen.

    Jetzt fasse ich einfach mal zusammen, damit’s nicht ausufert mit Text:

    In das Geschehen eingreifen -> so wenig wie möglich, oft regeln die Geierchen das dann doch am besten unter sich.
    Bei beiden Vogelarten habe ich keine Bedenken, dass in irgendeiner Form ein Risiko bestünde.
    Zu Anfang am besten Wellis und Nymphen gemeinsam, nur unter deiner Aufsicht.
    Geduld, genug Platz zum Ausweichen, und viel Beschäftigung, dann wird das sicher werden.

    Viel Glück und Freude mit deinen Sittichen:0-

    P.S: sorry, falls ich ein bisschen durcheinander schreibe. Mein Mann hatte diese Woche einen Arbeitsunfall, und ich hab momentan viel um die Ohren, obschon die anfängliche Aufregung sich zum Glück etwas gelegt hat.
     
  7. kalahara

    kalahara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saudiarabien
    Also am Platz solls nicht liegen. Freiflug haben sie den ganzen Tag. Hoffe, dass auch die Nymphen schnell fliegen lernen. Meine Wellensittiche haben es auch schnell wieder gelernt.
    Mein Nymphen-Hahn hat auf der linken Seite sehr bruechige Schwanzfedern, die immer wieder abfallen. Kann das vom viel zu kleinen Kaefig kommen? Er ist sehr neugiereig und aktiv :dance: ist immer was los bei ihm. Womit kann ich einen starken und gesunden Federwuchs unterstuetzen? Als er kam, hatte er federlose Stellen am Ruecken und unter den Fluegeln. Er hat sich selber gerupft, was aber viel besser geworden ist. Jetzt hat er fast keine Zeit mehr dazu, weil er staendig am schreddern und am nesteln ist :zwinker:
     
  8. #7 Wind-Hexe, 10. April 2012
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo,
    ich habe auch eine Weile zwei Wellis mit meinem Nymphenschwarm zusammen gehalten und habe keine negativen Erfahrungen damit gemacht.
    Alle hatten genügend Platz, um sich auszuweichen.
    Während der Brutzeit hat das Wellensittichweibchen sogar mal ein Ei im Brutkasten der Nymphensittiche gelegt, ich weiß bis heute nicht, wann und wie sie das gemacht hat.
    Zu dem Lipom deines Wellis kannst du vielleicht versuchen, einen Tierarzt in Deutschland per e-mail zu kontaktieren??? Vielleicht hat ja einer Herz und versucht, zu helfen???
    Wir wünschen alles Gute und gutes Gelingen!!!
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Moin

    Freut mich sehr, dass deine Wellis mittlerweile wieder fliegen können. Nur: was die einen/Wellis können, muss bei den anderen/Nymphen nicht unbedingt im gleich kurzen Zeitraum auch so funktionieren. Wünschen tue ich’s deinen Nymphen ja von Herzen. Wobei hierbei die Ursache für die Flugunfähigkeit eine nicht unerhebliche Rolle spielen wird

    Ich bin mir zwar nicht sicher, würde die von dir genannte Ursache aber nicht ausschliessen. Dass er mit dem Rupfen (fast) aufgehört hat, ist natürlich ein super Schritt in die richtige Richtung.

    Klickst du hier
    Es werden die Präparate „Korvimin“, „Kanavit“ und „Aviconcept“ genannt. Vielleicht kannst du tatsächlich einen hilfsbereiten vogelkundigen TA in Deutschland konsultieren, so wie Nicole/Wind-Hexe bereits schrieb.
    Nun möchte ich dir ganz bestimmt nicht zu einem Tierarzt raten, von dem ich nichts weiss, sprich keine Erfahrungsberichte kenne. Dennoch: vielleicht kann der Falkenarzt wenigstens die Präparate besorgen ? Das wäre doch immerhin schon mal ein Fortschritt.

    Nur so am Rande bemerkt: auch hierzulande gibt es eine Taubenklinik, in Essen. Ich weiss, dass dort bereits Papageien erfolgreich behandelt wurden. Ich glaub, der Arzt heisst Dr. Kamphausen (??) Klar ist natürlich auch, dass wenn der eine Taubenarzt Papageien erfolgreich behandelt, muss das der nächste Taubenarzt nicht zwangsläufig auch können. Hast du evtl. eine Möglichkeit, dich mit anderen Sittich- oder Papageienhaltern in Saudiarabien zu vernetzen ?

    P.S. auch über Lipome habe ich m.M. eine informative Seite gefunden -> http://www.sittich-info.de/?/medizin/tumor/lipom.html
     
  10. #9 kalahara, 14. Mai 2012
    kalahara

    kalahara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saudiarabien
    Die Voliere ist seit 3 Wochen angekommen und sofort in Beschlag genommen! Es hat ein bisschen faucherei gegeben ( danke fuer die Vorwarnung) aber hat sich schnell gelegt. Die Wellensittiche haben die ersten Tage Sicherheitsabstand gehalten. Jetzt sind sie eher die Tonangebenden.Jetzt weiss ich, warum man nicht zu viele Wellensittiche mit wenig Nymphen halten sollte. Die grossen haben nicht viel zu sagen und lassen sich viel gefallen. Am Vormittag sind die grossen draussen. Sie koennen schon gut fliegen.Mit dem Landen hapert es manchmal ein bisschen, aber geht jeden Tag besser. Ist eine Freude ihnen zuzuschauen. Alle Federn sind wieder dran, gerupft wird nicht mehr! Die Nymphen haben sich toll entwickelt, haben leuchtende , kraeftige Federn und sie sind sehr neugierig und lernen schnell. Das Reingehen klappt immer besser . Sogar Fruechte und Gemuese nehmen sie an, seit sie es vor den Wellensittichen fressen muessen, sonst ist nachher nichts mehr uebrig... jetzt schmeckt es !
     
  11. #10 dustybird, 14. Mai 2012
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day Versuche doch einmal ein Bild ( Voliere mit Vögel ) hier ins Forum zu stellen. ( gerd)
     

    Anhänge:

  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. kalahara

    kalahara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saudiarabien
  14. kalahara

    kalahara Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saudiarabien
Thema: Neu im Forum
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Nymphensittich trotz Lipom sehr munter

Die Seite wird geladen...

Neu im Forum - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...