Neu im Zebrafinken Business

Diskutiere Neu im Zebrafinken Business im Forum Zebrafinken im Bereich Prachtfinken - Hallo zusammen, Ich habe jetzt ganz frisch 6 männliche Zebrafinken bei mir im Wohnzimmer in einer 3x1x2 m großen Voliere . Aktuell sind die...
Salatgurke ist gut in der Mauser, wird auch generell gern angenommen.
 
Danke dir :) ja, die mögen meine auch gerne . Kommen morgen gleich auf den Einkaufszettel.​
 
Ach meine Süßen machen mir jeden Tag Spass, die kleinen quirligen Racker :D gerade habe ich Mal was für die kleinen gebastelt, damit die Hirse mal gefressen wird und nicht gleich verbaut wird :D
 

Anhänge

  • IMG_20230317_082109.jpg
    IMG_20230317_082109.jpg
    221,9 KB · Aufrufe: 27
Hallo zusammen,

Mittlerweile sind Ernie und Bert ziemlich verkleinert worden, sie haben jetzt nur noch 1m von den ganzen 3m Voliere. Freiflug wird natürlich angeboten, aber die beiden sind extrem vorsichtig. Vielleicht habt ihr noch Tipps? Und lange hatte ich das Gefühl, dass sie mehr Deckung brauchen, habe also viel zum Sichtschutz in Form von Kunstpflanzen innen und echten Pflanzen außen angebracht. Nester gebaut wird nach wie vor fleißig, sowohl frei in der Ecke zwischen die Kunstpflanzen,, ins Exotennest oder in den Korb mit dem Nistmaterial, der in der Voliere hängt. Gebadet wird regelmäßig und am schönsten ist es eigentlich abends , wenn die beiden eng einander gekuschelt, gegenseitig das Putzprogramm starten:roll:

Weitere Neuerungen, unten habe ich im Bodenbereich drei Klappen und drei große Kotwannen eingesetzt, um das ganze bequem von Außen reinigen zu können. Außerdem ist die Voliere im Bodenbereich mit transparenter Folie verkleidet, damit Futter, Staub und Federn nicht so schnell im Wohnzimmer landen.

Weitere Dinge die noch geplant sind, Futterbereich umbauen ( sie sahen da so dermaßen rum), einen Sichtschutz zum schlafen, ich denke das wird wohl eine Art Gardine zum Auf- und zuziehen.

Anbei ein paar Bilder auch von den neuen Mitbewohnern. Zwei Lachtauben :)
 

Anhänge

  • IMG_20230405_180352.jpg
    IMG_20230405_180352.jpg
    487,8 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_20230406_074150.jpg
    IMG_20230406_074150.jpg
    489,7 KB · Aufrufe: 31
  • IMG_20230405_181831.jpg
    IMG_20230405_181831.jpg
    530,3 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_20230406_074210.jpg
    IMG_20230406_074210.jpg
    239,1 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_20230406_074304.jpg
    IMG_20230406_074304.jpg
    327 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_20230405_113306.jpg
    IMG_20230405_113306.jpg
    280,3 KB · Aufrufe: 31
  • IMG_20230405_114105.jpg
    IMG_20230405_114105.jpg
    467 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen, Ernie und Bert sind wieder Alleinherrscher und haben die komplette Voliere für sich. Die beiden Lachtauben sind ausgezogen, da mein kleiner Sohn allergisch reagiert hat. Ich hoffe die beiden Zebras können bleiben, aber bisher sieht es gut aus
Habe ihnen mit Kunstpflanzen noch etwas mehr Deckung eingebaut und Körbe mit verschiedenem Nistmaterial aufgehängt.

Außerdem gibt es jetzt links einen Sonnenspot
 

Anhänge

  • IMG_20231203_130909.jpg
    IMG_20231203_130909.jpg
    508,9 KB · Aufrufe: 18
Sieht schön aus.
Aber warum Kunstpflanzen ? Vielleicht ist das Zeug sogar giftig. Kommt doch fast alles aus China.
Wie wäre es zum Beispiel mit verschiedenen Golliwoog Pflanzen, Grünlilie usw. ?
 
Pflanzen aus dem Gartenmarkt (Grünlilie) sind allerdings meistens behandelt und somit auch giftig.
So ist es, gerade was die Pflanzenerde betrifft, deshalb ist etwas Vorsicht geboten wenn man den Vögeln Grünlilie anbietet......



Finde die Voliere sehr schön und wenn die Vögel den Kunstpflanzen fern bleiben, heißt, nicht daran herumknabbern , ist dagegen nichts einzuwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Golliwoog gibt's bei uns in der Zoohandlung und garantiert unbehandelt.
Grünlilie kann man selbst vermehren.
Ich finde Kunstpflanzen bei Vögeln einfach furchtbar und unnatürlich.
Das ist meine persönliche Meinung.
In dem Kunstzeug sind mitunter giftige Weichmacher drin. Vögel setzen sich drauf und werden irgendwann doch mal dran picken.
Also ich will meinen Tieren so was nicht antun.
 
Es ging um die Grünlilie, NICHT um den Golliwoog.

Versteh bitte nicht alles als Kritik, es sind lediglich Hinweise, die unseres Erachtens einfach wichtig sind....somit kann jeder selbst entscheiden, was er seinen Vögeln zur freien Verfügung anbietet und was nicht.

Ich finde Kunstpflanzen bei Vögeln einfach furchtbar und unnatürlich.
Wie du was findest, sollte hier keine Rolle spielen....auch hier ist es die alleinige Entscheidung des Halters, was er in seine Voliere hängt oder nicht.....auch hier wurde darauf hingewiesen, dass die Vögel die Kunstpflanzen nicht "bearbeiten" sollen. Ich jedenfalls finde die Voliere super, alleine schon von der Größe her, manche Vögel wären sicher glücklich, so viel Freiraum zur Verfügung zu haben....eventuell auch mal von der Seite sehen.... Basti tut seinen Vögel sicher NICHTS an, indem der seine Voliere nach seinem Geschmack bestückt, den Vögeln wird es nämlich relativ egal sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Etwas zu Kunstpflanzen.
Zebrafinken sind keine Krummschnäbel und werden schnell merken, dass es nichts zu fressen ist. Es kann aber vorkommen dass sie diverse Teile in Nestern verbauen.
Wichtig ist aber aus welchen Kunststoff die Pflanzen gefertigt wurden.
Künstliche Blumen lassen sich traditionell aus den verschiedensten Materialien herstellen. Dazu gehören unter anderem:
Textiles Material
- textiles Material ermöglicht die Fertigung in solch hoher Qualität, dass die daraus gefertigten künstlichen Blumen kaum noch von ihren echten Vorbildern zu unterscheiden sind
- das textile Material wird durch Fotodruck bedruckt, dass heißt, echte Blätter oder Blüten werden fotografiert und dann wird dieses Foto auf den Stoff gedruckt. So findet man kleinste Details der echten Pflanze bei der künstlichen Pflanze wieder
Plastik
Diese Art von künstlichen Blumen werden im Spritzgussverfahren hergestellt. Dieses Verfahren findet vor allem bei Pflanzen Anwendung die auch in der Natur eine dickere oder stabilere Struktur haben wie zum Beispiel Agavenpflanzen oder Strelitzie. Teilweise werden auch nur Teile der künstlichen Blume wie die Stiele aus Plastik hergestellt.
In der Regel sind die meisten Kunstpflanzen aus PE Polyethylen, einem robusten Kunststoff, gefertigt. Künstliche Blüten oder Früchte bestehen häufig aus Ethylen-Vinylacetat (EVA) Softkunststoff, der sich wie Stoff anfühlt.
Tarpaulin
Tarpaulin ist ein robustes und hochwertiges aus Kunststoff gefertigtes Material welches wasser- und schmutzabweisend ist. Es ist sehr pflegeleicht und hat meist eine glatte glänzende Oberfläche. Das verwendete Material macht die Pflanzen widerstandsfähiger und imitiert in Form und Farbgebung besonders gut das Blattwerk der Originalpflanze. Sehr schön zu sehen unter anderem bei unseren Grünpflanzen, einigen Bambus-Bäumen oder Palmen. Oftmals werden die textilen Blätter auch mit einer zarten Tarpaulinschicht überzogen und wirken so besonders natürlich.

Ich hatte Zeit lang künstliche Kirschblütenäste im Flur bis einige mitbekommen hatten dass sich die Blüten super leicht ab knipsen lassen. Sie wurde nach der Schimmelattacke Rohrbruch in einer Wasserleitung die durch den Flur lief und der Schimmel durch die beauftragte Firma zum Trocken im Schlafzimmer und Wohnzimmer verteilt wurde Wurde sie entsorgt und kurz dauf sind wir umgezogen. Die künstliche Orchidee habe ich auch beim Umzug entsorgt da sie sich nicht mehr richtig säubern ließ.DSCN1590.JPG
Echte Blumen sehen nach kurzer Zeit so aus
IMG_2639_1_1_c_txt.png
Blütenpflanzen werden geköpft oder Vogel spielt Gärtner.
 
Kann man vielleicht das Thema Kunstpflanzen ab jetzt mal außen vor lassen, darum geht es in diesem Thema doch gar nicht und von Lebensmittel war auch NIE die Rede.....oder wird jetzt wieder mal gewetteifert, wer recht hat oder wer nicht. Wir wissen jetzt aus welchen Materialien Kunstpflanzen bestehen können, das sollte nun genügen. Und noch einmal....es ist Sache des Halters,, ob er echte (Futter) Pflanzen oder Kunstpflanzen in seiner Voliere nutzt. Offensichtlich ist das unheimlich schwer zu verstehen und noch schwerer, dies zu akzeptieren.

Noch etwas....Bastis Sohn ist Allergiker, wer weiß, ob er nicht auch auf bestimmte Zimmerpflanzen reagiert....auch darüber sollte man mal nachdenken.

Wir brauchen uns echt nicht zu wundern, wenn die User ungehalten reagieren.....aus einer Mücke einen Elefanten machen, anderen die eigene Meinung regelrecht aufzwingen zu wollen, ist hier schlicht und einfach fehl am Platz...es nervt :roll:...ich bin raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schön noch mal von deinen beiden zu hören :), besonders dass es ihnen gut geht.
 
Thema: Neu im Zebrafinken Business

Ähnliche Themen

E
Antworten
6
Aufrufe
1.015
Eugen.z3
E
H
Antworten
2
Aufrufe
1.329
Hölzel Meltem
H
C
Antworten
7
Aufrufe
1.021
Calalou
C
Zurück
Oben