Neuer Mohrenkopf bettelt um Futter

Diskutiere Neuer Mohrenkopf bettelt um Futter im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Guten Morgen Leute, mir ist vorgestern etwas aufgefallen, was mich aber noch nicht stutzig gemacht hat, erst gestern wurde mir irgendwie...

  1. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Guten Morgen Leute,

    mir ist vorgestern etwas aufgefallen, was mich aber noch nicht stutzig gemacht hat, erst gestern wurde mir irgendwie angst.

    Ich habe am Montag meinen Baby-Mohrenkopfhahn vom Züchter abgeholt. Vogel sollte lt. Züchter futterfest sein.
    Gestern, bzw. vorgestern schon, hat mich der kleine wie eine "Mam" um futter angebettelt, gestern abend wieder.
    Ich habe das gefühl, das wenn ich ihm Körner hinhalte, der die noch iwie nicht knacken kann. Das einzige was er bis jetzt wirklich verputzt sind Äpfel.
    Aber der kann doch jetzt nicht pausenlos Äpfel essen?!

    Werd den Züchter heute abend telefonisch nochmal Kontaktieren, auf email habe ich (noch) keine Antwort erhalten :(

    Meint ihr, ich sollte etwas zufüttern? Hab bei Rico´s vorsichtshalber schon Babybrei bestellt, meint ihr das war richtig?
    Kann euch jetzt aber auch leider das Alter nicht genau sagen, habs nämlich nicht im Kopf!

    Erstmal vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mohrenköpfe4, 16. Oktober 2008
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    meine Erfahrung mit meinen Baby-Mopas war die, dass sie, als sie futterfest waren, den Brei vollständig verweigert haben.
    Und wenn er keine Körner knacken kann, scheint mir der Süße ein Problem zu haben
    Ich würde ihm Brei einmal am Tag anbieten, abends, damit er über Tag bei Hunger vielleicht an die Körner geht. Nimmt er ihn, ist das bestimmt okay, dann bekommt erwenigstens über Nacht genug. Nimmt er den Brei nicht, gibt es ein anderes Problem, was ich tierärztlich abchecken lassen würde.

    Apfel scheint ihm von der Konsistenz her bevorzugt zu gefallen, deshalb tippe ich auf "noch nicht ganz futterfest"

    Und ich würde ihn auf jeden Fall ein paar Tage lang wiegen, um zu beobachten, ob sein Gewicht abnimmt, dann musst Du vermutlich noch zweimal pro Tag zufüttern.

    So war es bei uns jedenfalls....
     
  4. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    So,
    gestern war der Brei von Rico´s schon da :)

    Hab den ihm fertig gemacht, hat aber kein interesser daran gezeigt, stattdessen hat er das Kochfutter was ich ihm gemacht habe gefuttert.

    Gestern hat er mich aber auch nicht mehr angebettelt... hmmm...werd ich mal weiter beobachten.
    Krank scheint er nicht zu sein, glaube eher, das er seine Geschwister vermisst, weil er ja im Moment noch getrennt von meiner Henne sitzt *seufz*
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sylvi,

    wenn er das Kochfutter mag, dann kannst du ihm das ja auch hinundwieder geben und Obst und Co. ohnehin. Je eher man die Papageien an Gemüse und Obst gewöhnt, desto eher fressen sie es ja auch in der Zukunft.

    Mittlerweile gibt es ja auch geschälte Saaten, die du unter das normale Körnerfutter mischen könntest oder eben nur die geschälten Körner anbieten.

    Und wie Constanze schon geschrieben hat, würde ich auch anraten, eine regelmässige Gewichtskontrolle durchzuführen.

    Und sonst drücke ich dir bei deiner Vergesellschaftung alle Daumen, dass diese erfolgreich verlaufen wird.
     
  6. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Obst und Gemüse sowieso :)
    der soll ja gesund bleiben *g*

    Oh jah, das Glück kann ich gebrauchen, sie hasst ihn nämlich durch den Käfig durch schon ^^ allerdings kann ich beide freifliegen lassen und auch bei mir sitzen lassen ohne das sie ihn dramatisch angreift *stolzbin*

    nochmal vielen dank an euch :)
     
  7. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hi,
    Du kannst auch zusätzlich das Körnerfutter zwischen Butterbrotspapier legen und ordentlich mit Kraft mit einer Küchenrolle überrollen. So hast Du die Saaten vorgeknackt. Ich habe so meiner Spätzin beigebracht Körner zu fressen.
    Nach und nach kommen immer weniger vorgeknackte Saaten unter das Futter.

    Hat bei uns prima funktioniert.

    LG
    Christine
     
  8. #7 Nina33, 17. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2008
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Das hört sich in der Tat danach, dass der Kleine noch nicht wirklich futterfest ist! :traurig: Hast Du denn schon deinen Züchter kontaktiert und ihm darüber berichtet? Das würde ich auf jeden Fall tun. Ansonsten hast Du ja schon eine Menge guter Tipps bekommen. Was mich nochmal interessiert ist, ist folgendes:

    - Hat Dir der Züchter ein wenig von dem für den Vogel bekannten Futter mitgegeben? Sodass er zu dem Ortswechsel nicht auch noch eine Futterumstellung mitmachen muss, was ihm u. U. auch die Probleme bereitet?

    - Ist das Tier eine Naturbrut oder Handaufzucht? Falls Handaufzucht, ist er möglicherweise noch nicht komplett vom Handaufzuchtsfutter entwöhnt.

    - Wie alt ist das Tier?

    - Welchen allgemeinen Eindruck macht er? Ist er aufgeweckt und neugierig?

    Wir Dir hier schon richtig empfohlen wurde, wiege den Kleinen mal und berichte hier über sein Gewicht. Ansonsten jeden Morgen Gewicht überprüfen und zur Kontrolle notieren. Somit hast Du einen Überblick über Zu- und Abnahmen.

    Zum Futter: Gut ist schonmal, das er Apfel und Kochfutter nimmt. Dieses und auch andere Obst und Gemüsesorten immer ausreichend bereit stellen. Gib' ihm zusätzlich zum kompletten Erlernen des Körnerentspelzens eingeweichte Sonnenblumenkerne. Die sind leichter zu öffnen und alternativ immer das trockene Körnerfutter mit anbieten! Ansonsten wird er von eurer Henne schnell abgucken, wie das Entspelzen geht, aber Du musst einen absoluten Überblick über sein Gewicht haben und ihn gut beobachten!

    Falls er wirklich abmagert (neben dem Gewicht auch auch am spitzen Brustbein zu ertasten), würde ich vorschlagen, dem Züchter den Kleinen bis zur kompletten Futterefestigkeit zurückzubringen und darauf zu bestehen, ihn erst danach wieder abholen zu dürfen! Daher wäre sein wirkliches Alter mal wichtig zu wissen. Mohrenköpfe sind mit ca. 12-14 Wochen futterfest.

    Aber nun wiege ihn erstmal und dann sehen wir weiter!
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Handaufzuchten meist später.
    Ich denke auch, dass er seine Geschwister vermisst, dann die neue Umgebung, neue Menschen usw. das ist immer ein wenig viel für Jungvögel, daher sollten sie ja eigentlich erst viel später abgegeben werden, laut Empfehlung nicht vor 6 Monaten, …
    Beim Gewicht wäre wirklich die tägliche Kontrolle wichtig, denn so bekommt man einen Überblick ob er zu oder abnimmt, …Mohren sind insges. oft unterschiedlich in der Statur, daher sagt ein einzelnes Gewicht noch nicht viel aus, ca. 100 +x gr sollte er auf jeden Fall haben sonst ist es besorgniserregend.
     
  10. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Vielen lieben Dank :)

    ich habe es bis jetzt so gehandhabt, das ich ihm Äpfel und sonstiges Obst abends gegeben hab, sodass er am TAg seine Körner essen "musste" und das hat er auch getan. Der ganze Napf ist leer... und wie gesagt, betteln tut er garnicht mehr, ich wenn den Käfig aufmache, schaut er nur, vorher hat er sofort sich in Fütterungshaltung begeben...

    Trotz Teilhandaufzucht kann ich ihn nicht anfassen, bzw. fangen wenn ich das möchte. Da muss ich ihn durch den ganzen Käfig jagen, bzw verfolgen, das möchte ich eigentlich nicht tun, schließlich soll er keine Angst vor mir haben. :nene:

    Er war gestern abend und auch heute schon sehr viel aufgeweckter, er sitzt auch auf dem Anflugturm und knirscht und schläft dort auch seelenruhig. Ab und an kommt er angeflogen um zu sehen was ich mache, aber anfassen geht garnicht :(


    Züchter habe ich eine email versendet, wurde aber nicht darauf geantwortet, leider.
    Werde es morgen abend mal telefonisch versuchen... bin nämlich ein klitzekleines bischen enttäuscht!

    Das Alter muss ich auf den "Papieren" nachsehen, hab das total vergessen iwie... werds euch aber mitteilen, versprochen :)
    Aber 6 Monate ist er noch nicht alt, denn vor 4 Wochen etwa hab ich meine Henne dort schon geholt, da war er noch mitten in der Aufzucht und konnte damals auch noch nicht fliegen.

    @ spatzel

    vielen dank, das probiere ich aus, wenn er nicht so weiterfressen sollte wie im moment :)
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    das freut mich zu lesen, dass er nun seine Körner knacken und auch wirklich futtern tut und er somit nun langsam aber sicher futterfest wird.

    Du hast deinen Mohren noch nicht lange und darfst daher auch nicht erwarten, dass er sich sofort deiner Person anvertraut. Er benötigt Zeit sein neues Umfeld kennenzulernen und lernt dabei eben auch, dass die Voliere sein Revier ist, indem du eigentlich nichts verloren hast. D.h. du darfst Futter und Wasser wechseln, ihn anschauen, neue Spielsachen reinhängen und saubermachen, aber das war es dann auch schon.

    Wenn ihr zwei mal nähere Kontakte habt und er dir total vertraut und du ihm, dann kann es passieren, dass du auch in die Voliere reinlangen kannst ohne, dass dein Mohr "ausflippt". Aber anfassen oder gar fangen solltest du echt unterlassen, da er sonst niemals Vertrauen zu dir bekommt, wenn du ihn in seinem Revier so bedrängen tust.

    Dass du ihn streicheln möchtest kann ich nachvollziehen, aber habe Geduld und lass ihn bestimmen, wann du darfst.

    Weisst du, ich habe Pauli, welcher ein Kongograupapagei ist und ebenfalls eine THZ am 16. Juni 2007 erworben und ich darf ihn bis dato nicht wirklich streicheln. Mal am Oberschnabel oder an den Füßen anfassen ja, aber so richtig streicheln, das kam bis dato höchstselten vor. Klar würde ich ihn auch gerne mal anfassen, aber ich lasse ihm die Entscheidung, ob er es wünscht oder auch nicht. Er zeigt mir ganz genau, wann dies der Fall ist und zwar dann, wenn er seinen Kopf zu seinen Füßen neigt. Aber auch hier heißt es aufpassen, denn hat er keine Lust mehr, zeigt er es mir auch.

    Bedränge deinen Mohren nicht, vor allem lass es sein ihn zu fangen oder gar zu jagen, damit du ihn "packen" kannst, um ihn zu streicheln. Du machst damit das gesamte Vertrauensverhältnis kaputt und wie du selbst schon geschrieben hast, du machst ihm mit deinem Verhalten ANGST.

    Wir Menschen wollen doch auch erstmal den anderen Menschen kennenlernen bevor wir Zärtlichkeiten zulassen - oder nicht? Und wir lassen auch nicht jedermann sofort in unsere Wohnung kommen (evtl. ein eigenartiger Vergleich, aber evtl. vermittel ich dir so eher, was ich ausdrücken möchte), nicht anders geht es den Papageien.
     
  12. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Ne, ich bedränge ihn nicht :)
    ich lass ihn mit meiner Henne frei fliegen, wenn ich meine sie sollten wieder schlafen, schnapp ich mir nen Apfel, und lock ihn damit auf meine Finger, denn dann kann ich ihn in die Voliere setzen :)

    Bin ganz froh darüber das er nicht so anhänglich wie meine Henne ist :) den die kann ja garnicht ohne Menschen, leider :(

    Aber das kriegen wir schon hin, hab ja vorher meine Wellen- und Nymphensittiche schon gehabt, also ganz ohne Vogelerfahrung bin ich nicht:zwinker:

    Hab jetz nachgesehen, Schlupftag war im Juli 08 ^^ dann ist er ja noch garkeine 3 Monate alt, also ähm 12 Wochen? Hmmm...

    Aber vielen Dank das ihr mir so helft :) :dance:
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe

    Hallo,

    das waren deine Worte nicht meine und damit sagst du aus, dass du ihn bedränen tust. :zwinker: und daher habe ich geschrieben, dass du das lassen sollst. Ist nicht böse gemein, sondern´echt nur nett im Interesse deines Mohrens.

    Zw. Wellen- und Nymphensittiche und den "richtigen" Papageien liegen schon einige Unterschiede. Ich weiss wovon ich spreche, denn auch ich habe mal mit Wellensittiche angefangen, dann kamen Nymphen dazu, dann ein Sonnensittich und nun halte ich zwei Graupapageien und zwei grüne Kongos. Wobei ich aber auch ehrlichweise sagen muss, heute würde ich meine Sittichhaltung auch ganz anders ausführen wie es damals der Fall war, wo ich mit Internet und Co. nichts am Hut hatte. :zwinker:

    Was ich schön finde, ist die Tatsache, dass du schon ein Hilfsmittel gefunden hast, wie du ihn an deine Hand gewöhnen und so ein "Transportmittel" gefunden hast wie du ihn wieder in den Käfig zurückbringen kannst. Das hatte ich z.B bei Pauli 3 Monate nicht, da er sowohl vor Händen als auch vor Ästen absolute Angst hatte. Training war angesagt mit Hilfe von Coco, die vorführen musste, dass Äste nicht böse sind. Es hat funktioniert, heute steigt Pauli auf den Ast und lässt sich damit befördern.

    Glaube mir, Papageienhaltung macht richtig Spass, wenn das Vertrauensverhältnis zw. Mensch und Tier stimmt. Das kann aber nur aufgebaut werden, wenn beide Seiten Geduld haben. Solange dein Hahn nicht das 100 %ige Vertrauen hat, musst du ihm einfach die Zeit lassen, aber ich denke, das schaffst du.

    Und denke bitte immer daran, beide gleich zu behandeln. Kommt deine Henne angeflogen, die ja sehr auf dich bezogen zu sein scheint, dann beachte auch bitte den Hahn und wenn du nur zärtlich mit ihm sprechen tust. Du darfst auf keine Fall einen von ihnen bevorzugen. Gibst du eben einem ein Leckerlie, direkt danach dem anderen, auch wenn dieser es nicht annimmt, anbieten musst du es dennoch.

    Nun heisst es, Geduld aufbringen und zuwarten.
     
  14. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Achso *gg*
    Ne, falsch von mir ausgedrückt :)
    Tschuldigung :)


    Also schon alleine weil die beiden irgendwann es zusammen aushalten müssen, teile ich alles *gg*
    Und wenn er ankommt und sich zu mir setzen möchte, darf er das auch und si natürlich a :)
    Ich glaube, das kriegen wir ( meine bessere hälfte und ich) schon ganz gut hin :)

    Vielen Dank nochmal :) und wenn doch was ist, hab ich ja euch (das Forum)
     
  15. Periquito

    Periquito Poicephalus

    Dabei seit:
    22. Juli 2007
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82256 Fürstenfeldbruck
    Das freut mich zu hören, dass es mit deinem Mohrenhahn aufwärts geht und er Körner annimmt:) bei meiner Henne war es am Anfang (Sept. 07) auch so, dass ich Bedenken hatte, dass sie jemals selbst lernt, Körner zu entspelzen... ich habs dann genauso wie du gemacht, hab ihr Kochfutter angeboten, welches sie sehr gerne gefuttert hat... irgendwann dann hat sie das normale Körnerfutter auch unaufgeweicht (die Körner hatte ich anfangs immer etwas aufgeweicht) gefressen... jetzt ist sie ein Jahr alt und topfit:)
    Zeig doch mal Fotos von deinem Schnuckl:trost:
    LG aus FFB!:)
     
  16. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Es geht bergauf ...

    ...

    so, gestern kam der kleine Hahn (Leo) von selbst zu mir her, und hat mit meinen Haaren gespielt ;)

    Allerdings kommt er nicht mehr auf die Hand, weil er gemerkt hat, da gehts auf in den Käfig... schade, muss ich mir was neues einfallen lassen.
    Vllt. hat ja jemand von euch eine Idee... weil draußen bleiben kann er den ganzen Tag, wenn ih nicht dabin, nicht..
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    So langsam scheint er nun Vertrauen zu euch aufzubauen, dass wird schon :zwinker:.

    Am besten füttert man außerhalb des Käfigt gar nichts und wenn der Zeitpunkt für den Käfig gekommen ist, würde ich vor seinen Augen die Näpfe frisch füllen und erwähnen, dass es nun lecker Futter im Käfig gibt.
    Wenn er schon ein bevorzugtes Leckerlie hat, kannst du es ihm zeigen und es noch zusätzlich im Napf oben drauf legen. Meist treibt der Hunger die Vögel dann von ganz alleine in ihr Reich zurück :zwinker:.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Cisco

    Cisco Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe München
    Wollt mich nur mal melden was so alles los ist ;)

    Beiden geht es super, der kleine Hahn kommt auch schon an und möchte mehr gestreichelt und gekrault werden als meine Henne ;) allerdings eifern beide aufeinander, so das ich noch 2 Hände brauchen könnte *g* klappt aber soweit ganz gut, weil einfach einer geht und seine ruhe möchte und dann der 2. dran ist :)

    Füttern und ins Bett gehen klappt auch schon super, kann den Hahn ja mittlerweile fangen und hineintragen :)
     
  20. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das sind ja schöne Neuigkeiten :zustimm: :).
     
Thema: Neuer Mohrenkopf bettelt um Futter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. futter mohernkopf

Die Seite wird geladen...

Neuer Mohrenkopf bettelt um Futter - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...