Neuling -brauche Hilfe!

Diskutiere Neuling -brauche Hilfe! im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Vogelfreunde! Erstmal muss ich sagen, dass ich euer Vogelforum absoult toll finde! Ich lebe auf Gran Canaria und hier gibt es leider...

  1. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Vogelfreunde!
    Erstmal muss ich sagen, dass ich euer Vogelforum absoult toll finde! Ich lebe auf Gran Canaria und hier gibt es leider nicht viele Leute die sich sorgfältig um Tiere kümmern.
    Ich denke seit längerem darüber nach einen Papagei zu kaufen und habe auch unendlich viel darüber gelesen. Heute habe ich mich dann endgültig für einen Zwergara (guacamayo enano heissen die hier, habs einfach mal wörtlich übersetzt!) entschieden und ihn gekauft. Er kommt am Mittwoch abend zu mir weil die Voliere erst am Dienstag Abend gebracht wird und er soll es ja gleich schön gemütlich haben! Ich weiss viele werden jetzt böse sein, weil ich nur einen gekauft habe. Sein Partner wurde letzte Woche verkauft. :traurig: Ich will ihm natürlich einen passenden Partner zur Seite stellen. Dazu ein paar Fragen: Muss ich das GEschlecht feststellen um einen zweiten zu kaufen oder ist das GEschlecht der beiden gleich? Will nicht züchten!!
    Mein anderes großes Bedenken sind meine zwei Katzen. Die sind zwar superlieb und sind Hauskatzen aber ich habe trotzdem Angst, dass der Papagei sich von ihnen gestresst fühlt. Habt ihr Tips wie ich die 3 friedlich aneinander gewöhnen kann? Mir wurde von allen Seiten zugesagt dass die sich gut aneinander gewöhnen aber ich mache mir trotzdem Sorgen!
    Die Verkäufer haben mir zugesagt, dass der Vogel relativ ruhig ist und sie mir auch nach dem Kauf zur Seite stehen (stellen Diätpläne zusammen und rufen nach einem MOnat nochmal an...). Klar bin ich froh wenn der Kleine (1Jahr) kein SChreihals ist, aber hauptsächlich soll er einfach glücklich werden hier bei uns. Ist denn das Ruhigsein ein schlechtes Zeichen?

    Ich weiss, ich hätte diese Fragen alle vorher klären sollen, aber ich habe mich einfach in dieses Tier verliebt und will ihm ein tolle zu Hause bieten. Es wäre lieb von euch wenn ihr mir helfen könntet!

    Tierliebe Grüße an alle von Kathi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Kathi,

    ein herzliches willkommen hier in unsere runde !!

    das der kleine von seinem parntner getrennt wurde ist schlimm , doch auch hier bei uns habe ich sowas schon gelesen, ist wirklich oft eine geldsache.
    ueber die kleinen kobolde koennen dir hier verschiedene user sehr gut auskunft geben...besser als ich.:zwinker:
    was die verparung betrifft solltest du eine dna machen lassen, an hand einer feder . ein paerchen ist immer besser als zb 2 hennen die sich schwer streiten koennen und du sie zogar trennen musst.
    was deien katzen betrifft waere ich vorsichtig, bitte nie in einem raum alleine lassen die zwerge koennten doch zu reizvoll sein.
    bei mir sind viel verschiedene tiere zusammen doch die hand ins feuer legen wuerde ich fuer keinen..
     
  4. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doris,

    vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort! Ich kann vor Freude auf meinen Zwerg schon fast nicht mehr schlafen!! Du sagst ich soll die Katzen auf keinen Fall alleine mit dem Zwerg im Raum lassen. Wenn er draussen ist, klar, aber meinst du das auch wenn der Vogel in der Voliere ist?
    Lieber Gruss, Kathi :+katze:
     
  5. Raymond

    Raymond Guest

    Kathi, solange deine katzen nicht mit den krallen nicht durchs gitter kommen kann ausser mal erschrecken nichts passieren :zwinker:
     
  6. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Auch von mir ein "herzliches Willkommen"!:bier:
    Ich habe Hunde bei meinen Vögeln und es gibt immer Situationen,mit denen man nicht rechnet.Ein Vogel stürzt ab und natürlich genau auf den Hund.Wenn meine Vögel sich streiten,meint der Hund er müsse "schlichten" und mischt sich immer ein.
    Wenn ich mir nun vorstelle,es handle sich um Katzen,die noch viel mehr Jagdinteresse an Vögeln haben als Hunde......
    Jeder Vogel ist anders.Schau genau,wie deiner auf die Katzen reagiert.Hat er Angst und verkriecht sich in die äußerste Ecke der Voliere?Zittert er und plustert sich auf?Schreit er wenn er sie sieht?Und was machen die Katzen.....belagern sie den Vogel oder reagieren sie nur,wenn er sich bewegt?
    Man kann das im Vorfeld nie genau sagen,ob sich verschiedene Tiere verstehen.
    Auf jeden Fall kann so etwas 100Mal gut gehen und auf einmal nicht.Und dieses eine Mal kann für den Vogel schon tödlich sein.
    Sei vorsichtig und laß sie nicht alleine.Beobachte in der ersten Zeit ganz genau und entscheide,wie "risikobereit" du bist.:zwinker:
    Viel Spaß mit deinem neuen Hausgenossen.
    Liebe Grüße,BEA
     
  7. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Bea, liebe Doris,

    Danke für euere Ratschläge und Tips. Ich habe mich entschlossen den Vogel erst am Freitag nach Hause zu holen. So kann ich in aller Ruhe 48 Stunden ohne Unterbrechung seine Reaktion und die der Katzen beobachten! Ausserdem habe ich mehr Zeit seine Voliere einzurichten. Habt ihr dazu vielleicht ein paar Tips? Die Voliere kommt nur mit einer Sitzstange (und einer für den Park obendrauf, den man machen kann, wenn man den Käfig von oben öffnet). Ich dachte vielleicht einen Ast, eine Schaukel und ein kleines Spielzeug. Er muss ja erstmal ne Weile drinbleiben bis er sich an die Umgebung und uns gewöhnt hat. Hab aber auch gelesen dass Papageien Änderungen in ihrem Haus nicht gernehaben und man das Spielzeug langsam hinzufügen soll. Um ihm diese Veränderungen zu ersparen soll ich mehr Spielsachen reintun? Was meint ihr. Ich will dass er sich gut eingewöhnt und alles hat was er braucht! Wär nett wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet! (jetzt ist er ein Jahr alt und im Geschäft hat er gar nix im Käfig ausser 2 STangen :-(
     
  8. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Kathi,

    genauso wuerde ich es am anfang auch machen..nicht so beladen , und noch einen tip..schmeiss die stangen die im kaefig sind wech...hole dir welche von baeumen..diese gedrechselten sind nicht gut fuer die krallen und fussballen.
     
  9. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kathi,

    Wilkommen in den VF! ! ! :bier: :dance:

    Wie groß ist denn deine Voliere?:idee:
     
  10. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Der Käfig hat die Masse: 147x85x54 (modell orlando). Das war der größte, der im Geschäft zu haben war! Ist das zu klein für den Zwergara? Und zu klein wenn der zweite dazukommt?
    Ok, ich werd versuchen andere Stäbe aufzutreiben. Wird nicht so einfach sein auf GC! Zur not bestelle ich welche per Internet!:idee:
    Wie lange denkt ihr dass ich ihn im Käfig lassen muss? Hab gelesen 1 Monat! Ist das zu lang?

    Liebes Grüßle,
    Kathi
     
  11. #10 Pucki, 30. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2006
    Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Gibt es auf GC keine Wälder?Doris sprach von Ästen die an Bäumen wachsen.:D
    Bei der Volierengröße hilft dir die Mindestanforderung.Die meisten hier haben sich die Voliere selber gebaut/bauen lassen,da die gängingen Volierengrößen alle zu klein sind.
    Der Vogel ist ein Jahr alt-wo war er denn bisher?Ist er das Fliegen gewohnt?Wenn er noch nie aus dem Käfig war,sind seine Muskeln nicht trainiert und er muß das Fliegen erst üben.Genauso die Landungen.
    Wenn ein Vogel nicht zahm ist,wird es schwierig,ihn nach dem Freiflug wieder in den Käfig zu bekommen.Du solltest ihn vorm Öffnen nicht füttern,damit du ihn mit dem Futter wieder in den Käfig locken kannst.Ganz schlecht wäre es,wenn du ihn einfangen mußt.Wann du ihn das erste Mal rauslassen kannst,das liegt eigentlich an deinem Mut.:D Manche machen es gleich am zweiten Tag,andere warten erst eine Woche damit er sich einleben kann.Eine feste Regel gibt es da eigentlich nicht.
    Liebe Grüße,BEA
     
  12. Raymond

    Raymond Guest

    Hi ihr da..

    vergesst bitte bei eueren mindesmassen nicht wo Kathi wohnt 8o
    dort sind sie noch nicht so weit wie mache hier...aber das mit dem bauen einer voliere muesste wirklich zu machen sein, wenn sie die moeglichkeit hat.

    Kathi du siehst das an dem papa wie neugierig oder aengstlich er ist, er wird es dir auf seine art zeigen wenn er bereit ist rauszukommmen.
    meine graue war auch was laenger in dem kaefig da sie schreckliche angst hatte, erst als wir und ihr naehern konnten ohne das sie anfing zu schreinen und sie intresse an der umbebung zeigte lies ich sie raus.
    voegel wieder in den kaefig zubekommen kannst du auf dem leckerlie weg erreichen nur bitte keine futterung ausserhalb, so hilft dir der hunger das sie wieder in die voliere gehn.
    schau mal, dies ist auch ein weg sich mit seinen neuen mitbewohner zu beschaeftigen :zwinker:
    http://www.vogelforen.de/forumdisplay.php?f=91
     
  13. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo pumucki,
    viele papageien freuen sich beim ersten verlassen des käfigs auch sehr darüber, wenn sie neben der tür von AUSSEN eine stange haben, von der sie aus den ausflug starten können. irgendwie ist es für einige eben zu gruselig, uns den rücken zuzuwenden, wenn sie aus der voli rausklettern.

    meine henne hat erst nachdem ich die stange (es war eine, die man nur an einer seite anschrauben muss) angebaut habe, überhaupt den mut gefunden rauszugehen.
     
  14. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal muss ich wirklich sagen: WOW!!! Das ist echt der Wahnsinn wie schnell man bei euch tolle und nützliche Antworten bekommt! Bin begeistert und hoffe eines Tages auch helfen zu können!!!:beifall:

    Klar gibt es auf GC Wälder, aber ich lebe hier seit einem halben Jahr in einer Wohnung und habe kein Werkzeug! :~ Ich dachte man kann so Naturzweige kaufen, dann sind sie schon "Vogelgerecht". Ich wüsste gar nicht was für einen Zweig und wie ich den dann anbringen soll...

    Danke für die Mindestanforderungen des Käfigs. Liege also knapp an der Grenze! Ich werde natürlich versuchen so lange wie möglich den Papagei rauszuholen wenn er mal so weit ist und 2008 ist dann auch unser Haus fertig und dort bauen wir ihnen (bis dahin hab ich dann hoffentlich einen passenden Partner für ihn gefunden...) eine grosse Aussenvoliere. ISt hier auf GC toll, weil man wegen dem Klima die Süßen 99% draussen haben kann! Das mit dem Käfig ist nur eine Übergangslösung und wahrscheinlich auch leichter das Tier an einen zu gewöhnen? Oder auch nicht.. keine Ahnung.

    Das mit dem Ast vor der Tür ist eine tolle Idee! WErde mich gleich dahinterklemmen! Der Käfig lässt sich auch nach oben öffnen mit dieser Stange (die ich auswechesln werde sobald ich ne gute gefunden habe). Oder ist es besser in vorne rauszulassen? oder beides und er soll sich's aussuchen?

    Also das macht Sinn, dass ich warte mit dem Rauslassen bis der Kleine keine Angst mehr hat wenn ich vor den Käfig gehe oder ihm durch das Gitter was zustecke!

    Auch das mit den Leckereien ist sicher sinnvoll. Wie ist das mit Papageien. Können die auch überfüttert werden/ fett werden?

    Nochmals herzlichen Dank euch allen! Ihr helft mir wirklich sehr! Werde mir auch das Clicker Training Buch über Amazon kaufen!

    Danke! :zustimm:

    Kathi
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ich hatte bei meiner Graupapadame erst vorne offen.Da hat sie dann vier Wochen lang ihren Kopf raus gestreckt"schöne Aussicht" und wieder zurück-fertig.
    Dann hab ich mal oben geöffnet und sie ist hoch geklettert,kam aber nicht auf die Stange.So ist sie dann wieder runter geklettert.
    Dann hab ich vorne geöffnet und die Tür auf die Sofalehne gelegt,so dass sie einen graden Ausstieg hatte.:prima: Das war dann die Lösung.
    Bei den Aras hab ich die Tür sofort mit einer Kette verbunden,dass sie eine Plattform bildet.So können sie erst grade herausklettern und dann nach oben.
    Du mußt es ausprobieren.
    Es gibt extra solche "Sitzstangenhalter" die man kaufen kann.Die werden am Käfig befestigt.Du kürzt den Ast auf Volierenlänge und kannst ihn dann einlegen.
    Um ein bischen Werkzeug kommst du in der Vogelhaltung nicht drum herum.Ein Säge und einen Bohrer mußt du dir anschaffen!:D
    Spielzeug ist so teuer.Mit ein paar einfachen Dingen kannst du das super selber basteln.
    Das war auch mein erster Gedanke ,als ich las,wo du wohnst.Da hast du einen großen Vorteil gegenüber diesem Regenloch wo ich wohne.:heul: Liebe Grüße,BEA
     
  16. #15 Robert01, 2. Mai 2006
    Robert01

    Robert01 Guest

    Was für einen Zwerg-Ara bekommst du? Hahns Zwergara? Oder etwas größer?
    Mach in unterschiedliche Astgrößen rein oder/und solche terapeutischen Stangen, die gedreht und rau sind.. kannst du dir z.B. hier http://www.parrotshop.de/
    anschauen was ich meine. Und dann musst du auch beruflich umsatteln und Spielzeugkonstrukteur werden :)
     
  17. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Bastel Bastel...

    Also es sieht wirklich so aus, als ob ich mir ne Säge zulegen muss. Ich habe heute meinen Ara (Ara severus) besucht und wollte für die Käfigausstattung einkaufen. Das ist ein Riesengeschäft, aber alles was ich auftreiben konnte war ein Holzspielzeug mit einer Glocke dran. Ich werde morgen im Handwerkerlanden eine Kordel kaufen und durch die eine Seite des Käfigs ziehen, damit der Kleine was anderes zum Balancieren hat ausser der einen geraden STange. Und am WE geht's dann ab in den Wald und ich werde wohl lauch einiges online bestellen müssen, denn hier gibt es zwar viele Vögel aber kaum Zubehör.... :traurig:

    Ach Mann, ich freu mich wahnsinnig auf den Süßen! Habe mich immer noch für keinen Namen entschieden. Coco und Chaco sind auf der Liste ganz oben, soll ja ein kurzer Name sein, aber auch ein süßer... habt ihr zufällig einen witzigen süßen Namen zu empfehlen :p

    Ach ja, und wie oft soll ich den Käfig infizieren und womit? Hier hab ich noch nix gesehen...

    Dankende Grüße, Kathi
     
  18. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hmmmmm-da gäbe es Colibakterien,die hat man ja immer gerne an den Händen und auch wenn du Schnupfen hast,könntest du den Käfig anniesen.Auch husten ist immer hilfreich.......aber warum willst du den armen Kerl denn infizieren?:D

    Ich desinfiziere gar nicht mit dicken "chemischen Keulen".Als ich die Voliere neu hatte,hab ich alles gründlich mit Essigwasser(heißes Wasser mit Essigessenz mischen) abgewaschen und jetzt mache ich täglich den Boden frisch mit Zeitungen und einmal die Woche mit dem Dampfreiniger.
    Achte drarauf,dass du die Stangen so anordnest,dass er nicht von oben auf die anderen kacken kann-also immer schön versetzen!
    Die Futternäpfe werden natürlich täglich heiß gespült und wenn ich sehe,dass ein Ast doch in der "Schußlinie" ist(läßt sich auch manchmal nicht vermeiden),dann wird dieser nach Bedarf abgewaschen.Dazu lege ich ein nasses Küchentuch auf die Stelle und lasse es erst einmal einweichen und dann-weg damit.
    Sollte der Vogel einmal krank sein oder Ungeziefer haben,würde ich natürlich mit einem chemischen Desinfektionsmittel arbeiten.Aber bei gesunden Vögeln sehe ich da keine Notwendigkeit.
    Liebe Grüße,BEA
     
  19. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Kathi,
    ich hatte 27 Jahre einen Ara Severa (deutsch "Rotbugara") namens Laura, jetzt eine Wilma, die einen Maracana als Partner hat. Mußt sehen ob´s eine Hahn oder eine Henne ist für den Namen.Die sind wirklich toll!!!!!!!!! Werden zahm, auch mit Partner und sind sehr intelligent.
    Ich desinfiziere den Käfig auch nicht, wasche ihn nur mit heißem Wasser ab.Im Sommer spritzen wir ihn auch manchmal mit dem Druckstrahler ab,( aber ohne Vögel). Da die immer an alles mit Schnabel und Zunge drangehen hätte ich Angst, daß sie etwas von der Chemie aufnehmen.
    Alfred Klein hat im Krankheitsforum sonst 70% Alkohol empfohlen.
    Ich wünsche dir viel Spass
    Christiane
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
     
  22. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    @Bea: Vielen Dank für die Desinfektionsantwort :beifall: Natürlich will ich nicht den Kleinen infizieren :p aber da ich mich nicht auskenne und in einem Buch gelesen habe, dass man den Käfig regelmäßig desinfizieren soll dachte ich ich frag mal die Experten :zwinker: Ich glaube ich werde deine Methode versuchen. Essigwasser und heisses WAsser. Nen Dampfstrahler habe ich leider nicht, aber kommt dann 2008 wenn wir unser eigenes haus haben! (Hier haben wir keinen GArten..)

    @Christiane: Danke auch dir für die Tips! Bisher hatte ich nur den Namen guacamayo enano und ara severus. Danke danke danke dass du mir gesagt hast, dass der auch Rotbugara heisst! Jetzt kann ich viel mehr nachlesen im Internet, denn zu den anderen Namen hab ich nicht viel Info gefunden! Warum hattest du deinen denn nur 27 Jahre? Normal können die doch auch so um die 60 werden, oder?
    Ok, ich werde schon mal anfangen die Klopapierrollen zu sammeln :zwinker: Wird wohl noch ne weile dauern bis ich zur Bastlerin geworden bin, aber ich kuck mal auf den "Bastelseiten" hier im Forum nach!

    Danke für eure Hilfe! Ihr seid einfache Klasse!!!:beifall:
     
Thema:

Neuling -brauche Hilfe!