Neuling -brauche Hilfe!

Diskutiere Neuling -brauche Hilfe! im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Christiane, ich habe deine Geschichte über Laura und die zwei neuen auf der anderen Seite gelesen! Ist wirklich rührend. Ich kann mir gut...

  1. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christiane,

    ich habe deine Geschichte über Laura und die zwei neuen auf der anderen Seite gelesen! Ist wirklich rührend. Ich kann mir gut vorstellen, dass du dir einen einzelnen Vogel gar nicht mehr vorstellen kannst!
    Ich werde mir auch spätestens in 2 Monaten einen zweiten Rotubugara zulegen damit Coco nicht mehr so alleine ist! Das Geschäft wo ich Coco gekauft habe hat mir zugesagt, dass der Züchter von dem sie Coco haben weitere Rotbugs hat! :dance: Ich will aber, dass Coco erst schon ein bisschen zahm ist, damit wenn ich die DNA machen lasse und ihn zum TA bringe, er nicht wieder so ausrastet wie im Geschäft! Zur Zeit kann ich ihn ja noch gar nicht anfassen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Clicker Frage

    Ich würde gerne mit Coco das Clickertraining machen und das Buch von ann castro kaufen. Ich habe aber keine Ahnung wo man so einen Clicker herkriegt! Kann ich den online kaufen?
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Freund "ebay" hat alles!:D
     
  5. #44 depechem242, 7. Mai 2006
    depechem242

    depechem242 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    als ich das Buch gekauft habe, war ein Clicker und ein Targetstick dabei
     
  6. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das Buch ist bestellt! Hoffe dass es mit Clicker kommt, sonst werde ich ihn wirklich online kaufen. hier in spanien gibt es so was 100% nicht!

    Coco wird langsam frech und lässt die ersten Brüller los! Spielt wie ein wahnsinniger und kuschelt mit seinem Spielzeug. Mit mir nicht! :schimpf: Aber er lässt sich nicht mehr davon irritieren wenn ich vorm Käfig sitze... :bier: langsam langsam aber sicher!

    Freu mich schon auf das Buch, denn ohne Vogelerfahrung ist das nicht so ganz einfach!

    Noch eine Frage: Coco's Käfig hat über der "Sandschale" ein Gitter. Das wird natürlich superschnell dreckig und ist nicht so leicht zu reinigen. Soll ich es trotzdem drinnlassen oder reicht die Sandschale (mach ich 2mal am tag sauber... wusste gar nicht dass so ein kleiner kerl so viel dreck machen kann :D )?
     
  7. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Kathi

    nehm das gitter rauss..ist so was von unnoetig.!!


    was nimmst du als belag..sand?? zuviel staub und dreck..:traurig:
    wenn ja ..wuerde ich es gegen zeitungspapier austauschen oder schau mal das du buchenholzgranulat findest..ob ara, grau oder nymphe sie lieben es.
     
  8. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Danke Doris,

    ich werde es SOFORT rausnehmen! ...:dafuer:Aber geht der Kleine nicht auf den Sand/ das Buchenholz später? Werde versuchen das zu bekommen. Ich will ja auch nicht dass er im eigenen Dreck rumhüpft (auch bei 2maligem Säubern liegt immer ein bisschen was drin ...). Mit Zeitung bin ich mir nicht so sicher, weil mir jemand gesagt hat, dass die Tinte nicht gut für die Vögel ist... was meinst du dazu? Ich hab so nen Sand der die Flüssigkeit aufsaugt. Ist ganz praktisch, weil sich so seine "Häufchen" sehr leicht entfernen lassen
     
  9. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Kathi,
    ich hab auch das Gitter rausgenommen. Du hast mehrfach schneller frische Zeitung reingetan als das blöde Teil geschrubbt.Ich benutze auch Zeitung, die moderne Druckerschwärze soll nicht mehr giftig sein und hab einen ganz schönen Verschleiß daran, weil meine gern unten drauf oder auch drunter spielen und ja keine schmutzigen Füße kriegen sollen.
    Gruß Christiane
     
  10. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Aufstehen?

    Guten Morgen!

    Ich hab mal eine Frage zu Coco's Aufstehzeit: Mein Freund und ich wir müssen um 6 Uhr aus den Federn um um 7 Uhr die Wohnung zu verlassen. Heute habe ich Coco aufgeweckt um ihm seinen Früchtecocktail zu servieren und den Käfig sauberzumachen. Er ist aber erst um 10 Uhr ins Bett gegangen. Hatte also nicht annähernd seine 12 Stunden Ruhezeit. Was soll ich machen? Abends ist die einzige Zeit unter der Woche in der ich mit ihm spielen kann. Tagsüber kommt zwar jemand, der auch mit ihm spricht, aber das ist nicht dasselbe. Was ist wichtiger? Ruhezeit oder Spielen? Oder soll ich nur bis 8 oder 9 mit ihm spielen?

    :?
     
  11. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Kathi!
    Da bei uns in der Woche auch ab 6.30Uhr Leben in die Bude kommt,mache ich ab 20 Uhr nichts mehr bei den Vögeln.Die Nachtruhe ist sehr wichtig um einen ausgeglichenen Vogel zu haben.
    Wann kommst du denn von der Arbeit nach Hause?Du mußt den Vogel auch nicht immer und ständig beschäftigen.Damit verwöhnst du ihn und er meint,das müsse immer so gehen.Außerdem ist es wichtig,dass er auch lernt sich alleine zu beschäftigen.
    Es ist ja auch nur momentan diese Situation.Hat er erst einmal einen Partner,bauchst du auch kein schlechtes Gewissen mehr zu haben,dass er alleine ist.:zwinker:
    Liebe Grüße,BEA
     
  12. #51 Andrea77, 8. Mai 2006
    Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hi Kathi,

    ich denke mal, wenn sich bei euch alles "eingespielt" hat, wird der Kleine selber entscheiden, wann er müde ist und dich das auch merken lassen. Meine beiden gehen einfach von sich aus irgendwann in die Voliere und in ihre Schlafbox. Momentan sind sie aber auch erst um 21h im Bett und morgens beim ersten Sonnenstrahl (5h oder 5:30h) wieder wach.
    Dafür machen sie in der Mittagszeit extrem lange Pausen.

    Schau einfach mal, wie er abends "drauf" ist, wenn er noch gerne spielt, dann spiel, wirkt er eher müde und gelangweilt, dann lass ihn schlafen. Wichtiger ist, dass der Kleine bald einen Partner bekommt, dann ist diese Spielfrage nicht mehr sooo wichtig, wenn die spielen dann eh bis zum abwinken miteinander :D und das können sie auch in der Voliere, wenn du nicht da bist. So brauchst du dann auch kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn du mal das Haus verlässt!

    Ich wollte auch schon die ganze Zeit fragen (vielleicht hab ich das überlesen), ob die Schwungfeder des Kleinen wohl wieder nachwachsen werden und er dann doch noch fliegen lernen kann? Ich würde beim Partner (da sie ja aus demselben Geschäft kommen wird) auf jeden Fall darauf bestehen, dass sie nicht auch wieder verstümmelt wird.
    Für die DNA: Ich bin mir gar nicht sicher, ob du extra zu einem TA musst. Reicht es nicht, wenn man eine ausgefallene Feder an ein Labor schickt?
    Dann könntest du euch beiden (:D) den Stress ersparen....
     
  13. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gerade einen Job bei der Bank angefangen und theoretisch kann ich um 3 Uhr gehen. Man hat mir aber schon gesagt dass wenn ich dort nach oben will, ich auch nachmittags dableiben muss. Momentan bin ich so um 5 Uhr zu Hause. Das kann aber bald später werden, wenn ich eingearbeitet bin.... spätestens dann muss der zweite Vogel dasein, denn ich fühle mich jetzt schon super schlecht! Aber die Zeit die ich zu Hause bin v erbringe ich komplett mit ihm. Er hat schon viel weniger ANgst und akzeptiert mich vor dem Käfig... aus der Hand frisst er noch nicht, obwohl ich ihm ne halbe stunde eine erdnuss hinhalte bis mir der Arm abfällt. Kaum bin ich weg saust er zum Futternapf und sucht nach Nüssen. Aber bätsch: die hab ich alle rausgepult! :p WIe fies!
     
  14. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Also, dem Coco haben sie die Federn auf der Innenseit der Flügel abgeschnitten (in der Nähe der Achseln). Man hat mir zugesichert, dass die in 6 Monaten wieder nachgewachsen sind. Als ich den Coco bezahlt habe, hat man mir auch die abgeschnittenen Federn gezeigt (ich musste dafür 13,5 Euro zahlen!!!). Ich hab mir die Hand vor den Mund geschlagen und mir sind fast die Tränen gekommen. Dann meinten die ..das sind doch nur Federn und es täte ihm gar nicht weh... den zweiten Ara werde ich im Geschäft bestellen und AUSDRÜCKLICH darauf hinweisen, dass sie dem neuen nicht ein einziges Federflusselchen krümmen!!! 8(

    Das mit dem Schlafen muss sich wahrscheinlich wirklich erst einspielen. ALso die letzten Tage wurde er so um halb 10 müde und dann sind wir ins Bett (mein Freund war nicht so begeistert :zwinker: ). Aber Coco kriegt bald sein eigenes Zimmer und wir auch, dann wird das alles besser! :freude:
     
  15. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Kathi,
    lange nix mehr von dir gehört. Wie ist´s denn mit Coco weitergegangen?
    Gruß
    Christiane
     
  16. #55 VEBsurfer, 15. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi kathi,
    du weißt aber, dass du keine erdnüsse in der schale verfüttern sollst, oder? das kann zu ernsthaften erkrankungen des vogels führen!
     
  17. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ja, die letze Woche war stressig. Wir haben spontan ein wesentlich größere Wohnung angeboten bekommen in einer ruhigen Gegend und sind hop auf hop umgezogen. Seit 2 Tagen hat Coco sein eigenes Zimmer. Na ja, ich bin auch die meiste Zeit drinnen und die Katzen kommen auch oft vorbei aber im Prinzip ist es seins. Da kann ich dann die Tür zumachen und die Katzen raussperren damit er sich nicht erschreckt wenn sie immer rumhüpfen und ich ruhig mit ihm reden kann. Am Schlimmsten war für mich der Umzug mit Coco. Er ist noch nicht zahm und ich musste ihn aus dem Käfig holen. Da ist er in Panik rumgeflattert und es war nicht leicht ihn in den Transportkäfig zu holen. Aber die Fahrt war zum Glück nur 5 Minuten und ich merke schon, dass er in dem neuen Zimmer wesentlich relaxter ist. Dort hat er jetzt auch ab 9:30 Ruhe und Dunkelheit. Ich habe auch das Aquarium in das Zimmer gestellt weil ich dachte die Luftfeuchtigkeit würde ihm guttun. WAs meint ihr? Oder stört ihn das Plätschern Nachts?
    Ansonsten ist Coco immer noch recht Scheu. Er kommt nicht auf die Hand oder auch nur zur Hand. Aber zumindest "erlaubt" er mir meinen Finger an den Käfig zu halten ohne nervös rumzulaufen (aber auch erst nach ca. 30 min ruhigem Reden/Singen). Ich rede so viel mit ihm wie möglich, aber die Fortschritte sind langsam und ich befürchte nach dem gewaltsamen Aus-dem-Käfig-Holen wird wieder viel Zeit nötig sein um sein Vertrauen zu gewinnen.
    Ich glaube Coco fühlt sich mehr zu unserer Haushaltshilfe hingezogen (mit ihr plappert er permanent). Aber die kommt nur 2Mal die Woche vormittags....glaubt ihr, dass er bei mir so scheu ist weil ich ihm nicht "sympathisch" bin oder weil er von seinen Eltern aufgezogen wurde und so nicht so an Menschen gewöhnt ist?

    Das mit dem Futter ist auch so ne Sache. Er kriegt täglich einen frischen Früchte/Obst Cocktail. Sein absoluter Favorit ist nach wie vor der Apfel. Alles was neu ist bleibt entweder in der Schale liegen oder wird auf den Boden geworfen :p
    Das Trockenfutter das er bekommt ist eine Mischung von 2 Futtermischungen die sie mir im Geschäft gegeben haben. Eine besteht hauptsächlich aus getrockneten Früchten und die andere aus Nüssen/Kernen. Da sind auch Erdnüsse drin, aber nur ganz wenige. Soll ich die Nüsse lieber einzeln zusammenstellen? Vom Trockenfutter frisst er hauptsächlich Sonnenblumenkerne!

    Ich hoffe echt, dass der Süsse bald etwas zahmer wird und wenn er auf die Hand kommt und fliegen lernt, dann darf er natürlich überall hin mit wo er will. Wenn ihr Tips dazu habt wäre ich super dankbar!
     
  18. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Lese ich da eine gewisse Ungeduld?:p
    Kathi-du bist zu schnell.:D Meine Jule ist seit November 04 bei uns und kommt nur ganz zögerlich auf den Arm,nur mit viel gutem Leckerchen.:zwinker: Henry hatte da weniger Scheu und war nach ein paar Wochen schon auf der Hand.Der eine eher der andere später.Aber nach so kurzer Zeit und noch ein Umzug-das kann noch nicht klappen.Das hat auch weniger mit der "Sympathie" zu tun,obwohl sich die Vögel schon die Person aussuchen.

    Obst:Apfel wird er kennen und von daher ist das andere erst einmal alles sehr gefährlich.Biete ihm einfach immer wieder alles an,auch in verschiedenen Formen.Mal klein geschnitten,aufgehangen,hingelegt,als großes Teil,Spieß oder "Obstsalat".....irgendwann siegt die Neugierde.Auch wenn du ihm laut schmatzend etwas vorißt und dann anbietest-Futterneid hilft da oft.Banane kannst du super matschen und vom Löffel anbieten.Das ist auch eine gute Übung,wenn er mal Medizin nehmen nuß.Nicht aufgeben.

    Futter:wenn die Erdnüsse nicht in der Schale sind,kannst du die drin lassen.Sonnenblumenkerne lieben alle,sie sind aber zum einen mit hohem Fettgehalt und zum anderen können die schwarz/weißen auch mit Schimmelpilz belastet sein.Beim Futter kannst du mal auf die Zusammensetzung achten-steht die auf der Packung?Das sollte eigentlich wenig Sonnenblume enthalten und mehr andere Samen.
    Hier mal eine Zusammensetzung was zum Beispiel rein gehört:
    Zimmer:
    wie hast du denn sein Zimmer gestaltet?Hast du einen Kletterbaum oder nur die Voliere darin stehen?Du mußt natürlich daran denken,dass er eine Möglichkeit hat,vom Boden wieder hoch zu klettern,wenn er mal abstürzt.Alles sollte nicht zu hoch angebracht werden-eben wegen der Verletzungsgefahr.Also besser keine Dinge an der Decke anbringen sondern lieber einen Kletterbaum mit Seilen zur Voliere und daran dann das Spielzeug.So etwas annimiert ihn,wenn er draußen ist,viel zu klettern.Bewegung ist wichtig, denn die Luftsäcke,die in dem Vogel sind,müssen immer gut belüftet werden und da er nicht fliegen kann sollte er sich auf anderem Weg austoben können.Schau dir im Forum mal die vielen Threads an über Vogelzimmer-da kann man schön Ideen klauen.:zwinker:
    Liebe Grüße und viel Geduld,BEA
     
  19. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    HI Kathi,

    ist doch total super, dass der Kleine jetzt ein eigenes Zimmer hat!! Ich wünschte, ich könnte das meinen auch schon bieten *neid*!

    Sag mal, die Katzen können aber nciht zu ihm ins Zimmer rein, oder? Das wäre nämlich ziemlich gefährlich, vor allem, weil der Kleine ja (noch) nicht fliegen kann :traurig:

    Bin gespannt, wie sich der Kleine weiterhin einlebt, ich hoffe, du berichtest emsig weiter ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 VEBsurfer, 17. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi kathi,

    nur geduld! klingt vielleicht jetzt doof, ist aber so: du mußt liebe und zuneigung von körperlicher zahmheit trennen. meine henne ist eine ganz liebe und mag mich auch. aber sie hatte und hat oft angst davor, mir körperlich nahe zu sein.

    ich hab sie 8 monate. sie fliegt immer hinter mir her, weil sie total neugierig ist. und wenn ich mit ihr rede, antwortet sie und bekommt ein kuscheliges köpfchen. und seit einem monat sitzt sie gern auf der schulter! auf die hand ging sie auch erst nach wochen. kraulen kann ich sie nicht. aber ich darf ihr ab und an mal einen kuß auf die flügel geben. sie gruselt sich trotzdem immer noch körperlich vor mir... aber sie freut sich, wenn ich mit ihr rede:-)

    papageien lehren einen einfach geduld. und manchmal gibt es einen punkt, den man respektieren muss. dein ara ist doch gerade mal erst angekommen bei dir. gib ihm einfach noch etwas zeit.
     
  22. Pumucki

    Pumucki Mitglied

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Großer Vortschritt!

    Hallo, ich dachte ich teile euch mal die letzten news von Coco mit!
    Nach eineinhalb Jahren äußerster Eigenwilligkeit und viel Gebiss und Gezanke hat sich Coco nun entschieden von heute auf morgen zahm zu werden. Na ja, so gaaaanz von heute auf morgen war es nun auch nicht. Ab und zu hat er sich schon dazu herabgelassen das Leckerli aus der Hand zu nehmen statt mit voller Wucht in den Finger zu beissen, aber das war immer eine reine Glücksache... Vorgestern ist er dann auf einmal vom Käfig auf die Stuhllehne (von dem Stuhl auf dem ich gerade beim Cornfalkesessen sass) geflogen und auf meine Schulter gehopst. Ich dachte mir fällt gleich der Löffel aus der Hand. Weiss Gott was ihn dazu bewogen hat, aber seitdem lässt er sich sein Köpfchen kraulen und ich konnte ihm ENDLICH diese ganzen Pinnfedern abkrabbeln. Jetzt kann ich kaum mehr ins Zimmer kommen ohne dass er nicht geflogen kommt und mir sein Köpfchen hinhält.... meinen Freund beisst er weiterhin mit äusserster Hingabe :D
    Ich weiss gar nicht ob ich das schon berichtet habe, aber er kann auch einiges sagen. Er sagt: Hola Coco, Coco Loco, Rayco (einer der Hunde), macht bussi Geräusche und bellt :)
    Ist schon witzig. Ich hatte mich schon damit abgefunden dass Coco nix von uns wissen will (ausser wenns zum füttern kommt) und dann auf einmal wird er zahm. Schon komisch wie schnell das gegangen ist. Aber er hat wohl bemerkt dass ihm hier keiner was böses will und seine Eigenheiten akzeptier werden... und dann dachte er sich wohl, na ja, dann gebe ich ihr halt die Ehre mein Köpfchen zu kraulen...
    so, und genau das werde ich jetzt wieder tun:zwinker:
     
Thema:

Neuling -brauche Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Neuling -brauche Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...