Neuling im Form braucht hilfe!!!!!

Diskutiere Neuling im Form braucht hilfe!!!!! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich bin eigentlich neu hier im Forum und habe gleich mal zwei wichtige Fragen an euch bzw. ein Problem. Zuerst mal dass Problem. Die...

  1. #1 08-15 Schreiner, 5. Januar 2009
    08-15 Schreiner

    08-15 Schreiner Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin eigentlich neu hier im Forum und habe gleich mal zwei wichtige Fragen an euch bzw. ein Problem.

    Zuerst mal dass Problem. Die Weihnachtszeit ist vorbei, und die Zeit der ungewollten Tiere ist auch schon da.
    Die Tochter meiner Nachbarin hat von Ihrer Großtante (war zu Besuch hier) ein Wellensittich-Pärchen bekommen. Woher diese stammen weiß keiner von uns, diese wurden ja mitgebracht. Die Eltern waren schon von Anfang an dagegen, und jetzt bekommt die Tochter angeblich auch noch einen Ausschlag, was sie zuvor nicht gehabt haben soll. Meine Nachbarn wussten schon vorher, dass ich 4 Wellis in einer Zimmer Voli (BXTXH) 65/65/150 (mit täglichen Freiflug in der Wohnung) gehabt habe, und fragten mich, ob ich diese nicht aufnehmen würde, ansonsten wird das Welli-Pärchen einfach in die “““““ FREIHEIT“““““ entlassen. Nach einem langen hin und her habe ich jetzt das Pärchen bei mir aufgenommen. Die Vögel sind eigentlich recht munter (halte sie wegen dem zusammengewöhnen in einem separaten Käfig). Was mir aber beim ersten Blick schon aufgefallen ist, es fehlt die Beringung. Was soll ich da machen? Wollte eigentlich schon zum Tierarzt gehen, aber da sagte mir ein Kumpel ich musste da zum Amtstierarzt.
    Stimmt dass?
    Darf ich dieses Pärchen behalten?
    Muss ich beringen?
    Wenn ja, woher bekomme ich die Ringe?

    Zu meiner Frage:

    Jetzt werden natürlich die meisten von euch wie wild auf mich einhacken, was ich mit 6 Welli´s in einer Heli-Voli will! :+klugsche
    Ich finde diese Situation immer noch besser als den sicheren Tod!
    Und nun zu eurer Beruhigung. Ich bin derzeit am bauen einer Außenvoliere. Das Schutzhaus 480 X 260 X 250 (den Vögeln stehen diese Maße BXTXH 300/220/ 215 zur Verfügung). Der Außenbereich beträgt BXTXH 380/250/250. Dies Voli sollen sich aber die Welli´s mit 4 Nymphi´s und 6 Zebras teilen, findet ihr dass OK?
    Die Zebrafinken und die Nymphensittiche habe ich noch nicht, also kann ich da noch ausweichen. Würde mich sehr freuen, wenn ich von euch Profis eine Antwort bekomme!

    LG
    Tom

    P.S Sorry dass es ein so langer Text ist
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tom, zu den Ringen brauchst Du Dir keinerlei Gedanken machen; so lange Du nicht züchten willst, spielt das keine Rolle (auch nicht bei einem evtl. TA-Besuch).

    Zu den Abmessungen Deiner geplanten Voli werden Dir sicher die anderen helfen können. Wellis kann man ganz gut mit Nymphen zusammen halten. Allerdings sollte man nicht Krumm- und Spitzschnäbel (die Zebras) in eine Voli stecken; das kann langfristig böse für die Zebras enden (Füsse abgebissen z.B.). Klappt nur bei sehr viel Platz und auch da ists nicht gesagt.

    Viele Grüsse,
    Sandra

    PS: Schön, dass Du die Kleinen aufgenommen hast!
     
  4. Eisbaer

    Eisbaer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Ich finde es auch super, dass du die beiden aufgenommen hast. Ich kenne jemanden, der sein Wellis fliegen lassen hat und das nur, weil die Person keine Lust mehr hatte. Aber das ist wohl schon einige Jahre her. Ich finde so etwas richtig traurig und werde innerlich total wütend... 8(8(8(
     
  5. #4 08-15 Schreiner, 6. Januar 2009
    08-15 Schreiner

    08-15 Schreiner Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sandraxx,
    habe hier im Forum schon vieles darüber gelesen, dass man Krummschnäbel nicht mit Spitzschnäbel vergesellschaften soll. Aber ein Bekannter betreibt dies schon seit mehr als 10 Jahre, und hat noch nie ein Problem damit gehabt. Der Züchter, bei dem ich meine Vögel beziehe, betreibt dies noch schlimmer. Diese Person ist auch noch der 1.Vorstand in eines goßen Vogelzuchtverein. (Zur Zucht hat er naturlich separate Voieren). Der hat Nymphi´s, Welli´s, Zebras, Kanarien und Prachttauben in einer Gemeinschaftsvoliere. Sicherlich ist seine Voiere größer als meine (ca. 4X4 m ,Schutzhaus kann ich nicht sagen) , hat aber mindestens 25 Vögel drinnen.
    Und wenn ich aus diesem Bestand meine Vögelbeziehe, glaubt Ihr, dass ich da immer noch so Probleme bekomme? Ich denke mir, dass sich die Vögel doch schon kennen.

    Noch einmal zurück zu den Ringen!
    Bekomme ich Probleme, wenn ich die ZG ablegen will?

    MfG
    Tom
     
  6. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tom, wie hoch das Risiko mit den Zebras wirklich ist, weiss ich nicht. Die "Bevölkerungsdichte" der Voli spielt dabei sicher eine grosse Rolle. Ist halt die Frage, ob man es drauf anlegen "muss". Wenn einmal Blut geflossen ist, kann es im allerschlimmsten Fall passieren, dass die Wellis sich dann auch gegenseitig angehen; umbringen! (habe ich schonmal gesehen, aber die Voli war wirklich klein).
    Nein, mit den Ringen bekommst Du meines Wissens keine Probleme, denn Du hast die Kleinen ja nicht gezüchtet. Wenn Du eine ZG machst/ bekommst, musst Du sie dann irgendwie nachberingen. Genau weiss ich es nicht, aber ein Problem sollte das wie gesagt nicht sein oder werden. Du hast ja nichts Verbotenes gemacht, sondern jemand anders (Unbekanntes).
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  7. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Genau so ist es. Ich hatte ja selber drei unberingte Vögel im Bestand. Du wirst nur verpflichtet, die kleinen nachträglich zu beringen damit du sie ins Zuchtbuch eintragen kannst. Das wird bei der nächsten Kontrolle überprüft und gut ist.

    Egal, wie lange es vielleicht bei jemand anderem gut gegangen ist, Krumm- und Spitzschnäbel gehören nicht zusammen in eine Voliere!
    Das Ganze hat ja auch mit dem Kennen der einzelnen Vögel untereinander nichts zu tun. Wellis kneifen sich im Spieltrieb gerne mal gegenseitig in die Zehen. Und wenn sie das bei einem Zebrafink machen ist die Chanche groß, dass es schwere Verletzungen gibt.
     
  8. #7 08-15 Schreiner, 9. Januar 2009
    08-15 Schreiner

    08-15 Schreiner Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    So, heute früh habe ich die beiden (Frida und Herbert) zu meinen anderen dazugesellt. Daß wilde umherflattern ließ eigentlich sehr bald nach. Beim Füttern verhielten sich die Beiden eigentlich auch ganz normal. Die Reihenfolge wurde jedoch von "Frieda" unterbrochen, sie behauptete sich an zweiter Stelle.

    Meine Voliere nimt auch Formen an, und werde bald mit der Verdrahtung anfangen können. Somit habe ich gleich wieder zwei Fagen.

    Wie heizt Ihr eure Voliere?
    Ich habe einen alten Hühnerstall umgebaut. Diesen habe Vollflächig mit 140mm Klemmfilz und mit Dampfbremsfolie isolier. Da ich nicht am Heizungssystem angeschlossen bin, dachte ich am einen Konvektor mit Grad regler.

    Zum Draht inerhalb der Voliere wollte ich ein Kunststoff-Geflecht der
    Fa. A***N verwenden. http://www.afcon.nl/index_duits.html
    Hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gesammelt?
    Verwendet diesen Kunststoffdraht auch jemand im Außenbereich ?
    Da ich ja auch Zebras halten möchte, und ich diese separat halten sollte, werde ich dann noch eine Aussenvoiere anbauen, dort möchte ich dieses Geflecht verwenden.

    MfG
    Tom
     
  9. nata

    nata Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48653 Coesfeld
    Also ich habe damit jetzt zwar keine Erfahrung. :o Aber mir wäre das zu unsicher, da Kunstoff doch viel schneller von "wilden" Tieren durchgeknabbert werden kann, oder sehe ich das falsch!?


    LG, Natascha
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich hatte in meiner letzten Wohnung eine große Zimmervoliere damit verkleidet.
    Phasenweise tummelten sich darin bis zu 13 Wellis und das Zeug hat keinen Schaden genommen.
    Im Außenbereich soll es ja auch (Temperatur- bzw. Witterungsbeständigkeit) einsetzbar sein. Allerdings wird für Krummschnäbel keine Gewähr übernommen, die könnten das Zeug auch mal durchnagen. Aber wie geschrieben, bei meiner Innenvoliere gab es damit über 3 1/2 Jahre lang keine Probleme.
    Du schreibst "innerhalb der Voliere". Also gehe ich davon aus, dass der Draht nicht von aussen zugänglich sein wird. Potentielle Angreifer könnten sonst wahrscheinlich zu leicht eindringen.

    Zu den Spitzschnäbeln (Zebrafinken) mit Krummschnäbeln wurde ja bereits was geschrieben. Ich bin auch der Meinung, dass man die lieber getrennt halten sollte.

    Aber auch wenn die Aussenvoliere in Kürze fertig ist, setze die Pieper erst im Frühjahr, wenn die Temperaturen halbwegs wieder angenehm sind, raus. Sie müssen sich erst einmal langsam an die geänderten Temperaturen gewöhnen.
     
  12. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Der Kunststoffdraht ist zwar sehr stabil, für draußen würde ich ihn aber nicht nehmen. Jedenfalls nicht für die äußere Drahtbespannung, di sollte schon richtig stabil sein weil sie ja Wildtiere abhalten soll. Für die zweite, innere Schicht, kann man den Kuststoffdraht bestimmt verwenden.
    Zur Zeit noch mit einem Frostwächter, der die Temperatur auf etwas unter 5°C hält. Da das Ding aber ein wahrer Stromfresser ist, werde ich in Zukunft wahrscheinlich auch einen Dunkelstrahler mit Thermozeitschaltuhr benutzen oder ganz von heizen absehen, solange es nicht dauerhaft so kalt ist wie jetzt im Moment.
     
Thema:

Neuling im Form braucht hilfe!!!!!

Die Seite wird geladen...

Neuling im Form braucht hilfe!!!!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...