[NEULING] Welcher ist der richtige Vogel?

Diskutiere [NEULING] Welcher ist der richtige Vogel? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Vogelfreunde :) Ich hoffe das wird jetzt keine Palette an Text, aber vielleicht wäre es nicht schlecht, wenn Ihr mich und die...

  1. #1 DanielGiGi, 8. Juni 2015
    DanielGiGi

    DanielGiGi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Vogelfreunde :)

    Ich hoffe das wird jetzt keine Palette an Text, aber vielleicht wäre es nicht schlecht, wenn Ihr mich und die Gegebenheiten ein wenig kennt, um mir etwas zu helfen. Nach einiger Zeit lesen, habe ich mich jetzt endlich hier angemeldet und hoffe auf Unterstützung.

    Mein Name ist Daniel ich bin 27 Jahre alt und komme aus dem Raum NRW. Ich wohne mit meiner Freundin in einer 75qm Wohnung auf dem Land wo weit und breit keine Nachbarn sind.
    Leider habe ich eine Allergie gegen Katzen, weshalb wir uns keinen Tiger holen können. Für einen Hund haben wir nach langer Überlegung nicht genügen Zeit.

    Nun schaue ich schon länger und habe die Idee nach zwei Vögelchen zu schauen die sich vielleicht auch mittags zu weit beschäftigen und nachmittags freuen, wenn wir nach Hause kommen. Ist das schon ein falscher Ansatz? Muss ich hier auch so viel Zeit investieren wie bei einem Hund? Ich denke für Vögel ist es um einiges einfacher, vielleicht sogar angenehmer, wenn sie ein bisschen Ruhe haben?! Das soll jetzt nicht so rüber kommen, als hätten wir keine Zeit, aber wir sind nun mal arbeiten und erst gegen Nachmittag Zuhause. Danach wird sich ausgiebig mit den Piepern beschäftigt, wenn sie denn dann wollen :-D

    Klingt jetzt vielleicht blöd, aber wir möchten keine Wellensittiche. Meine Eltern haben z.B. Sperlingspapageien, welche ich echt schon süß finde. Nach einiger Recherche bin ich auch in der Richtung Papagei gelandet. Ich habe mich zwar direkt in die Sonnensittiche verliebt, aber davon wird wegen der Lautstärke ja abgeraten. Rostkappenpapageien und Grünzügelpapageien sollen ähnlich laut sein – stimmt das?

    Ich denke genau jetzt kommen wir zu dem Teil an dem Ihr mir helfen könntet bzw. mich/uns unterstützen. Welche Vögelchen könnt ihr uns empfehlen? Hier eine kleine Auflistung was uns !Wichtig! ist und wie wir die Vögel gerne halten möchten.


    Zur Haltung:
    - Die Pieper würden den ganzen Tag frei fliegen dürfen, wenn nicht alles zerstört wird. Ich hoffe man kann mit genug Spielzeug und Ästen entgegen wirken. Das wären um die 30-40qm Platz die offen wären.
    - Morgens und Nachts hätte ich die beiden dann schon gern in einer Voliere.
    - An der Decke und an den Fenstern würden wir uns schon um Klettermöglichkeiten kümmern.


    Was uns am Herzen liegt:
    - Die Vögel sollen nicht die ganze Einrichtung anknabbern. Speziell unsere neue Küche, welche aus Hochglanz ist und keinen Kratzer haben möchte.
    - Das die Vögel Ihre festen Plätze haben und sich dort auslassen und nicht an jeder Ecke im Wohnzimmer, weil ich die Zeit schon lieber mit den beiden und meiner Freundin verbringe. (nicht mit Putzen)
    - Wenn wir da sind sollen die zwei natürlich nicht nur die ganze Zeit Lautstark kreischen. (keine Sorge mir ist bewusst, dass es keinen Lautlosen Vogel gibt)

    Was mir gerade noch einfällt ist die Wahl zwischen Naturbrut und Handaufzucht. Ich habe schon einiges dazu gelesen und weiß das die meinen gegen HZ sind, jedoch wäre mir das glaube ich als Anfänger lieber. Gerade weil wir keine Zeit für die anderen Tiere haben und ich gern auch mal das Köpfchen meines Vogels kraulen möchte und die zwei auch mal zu uns kommen sollen. Ist das schon zu viel verlangt?

    Ich sehe das meinen Eltern. Die zwei Sperlinge sind echt glücklich das sieht man sofort, aber etwas aus der Hand fressen ist dort das absolute Maximum. Mein Papa kann die auch ein wenig kraulen, aber das ist auch die einzige Person. Meint Ihr es wäre mit einer HZ in unserem Fall besser?

    Habt ihr eventuell Vorschläge in welche Richtung wir da am besten gehen können? Von der Größe hätte ich schon gern was in Richtung Sonnensittich. Am liebsten wäre mir natürlich sogar ein Sonnensittich :D Sind die wirklich so laut in Paarhaltung?

    Zu der Voliere. Muss diese zwingend groß sein, wenn die beiden eh den ganzen Tag Freiflug haben können?

    So ich denke das reicht nun. Verarbeitet erst mal den Text ich kann ja später noch fragen :p
    Ich hoffe ich bekomme positives Feedback.

    Lieben Gruß,
    Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rico47

    Rico47 Mitglied

    Dabei seit:
    12. November 2013
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Daniel!
    Erst mal willkommen im Forum.Schön das Du Dir vögel anschaffen möchtest.Zum einen ist es schwer, Dir einen bestimmten Vogel zu empfehlen,zum anderen habe ich trotzdem ein paar Anregungen für Dich.
    Wenn Du Angst um dein Mobiliar hast,kannst Du alle Arten von Krummschnäbeln vergessen.Denn es kann immer mal passieren,das etwas von denen angeknabbert wird.
    Aber nun zu meinen Vorschlägen.:Schau Dir doch hier im Forum mal Pflaumenkopfsittiche,Halsbandsittiche und Chinasittiche an.Vielleicht entspricht das ja Deinem Geschmack.
    Wenn Deine Geierlein Abends in die Voliere sollen,ist es wichtig,daß Du ihnen nur in der Voliere Futter anbietest.
    (Außerhalb der Voli ab und zu ein Leckerli aus der Hand geht schon.
    Nun Das Sonnensittiche zu laut sind finde ich allerdings nicht.
    Wenn Du Angst vor Schmutz hast,rate ich Dir von Vögeln ab!(Federstaub,ab und zu ein Kackerchen,Futter fliegt aus dem Napf u.s.w.
    Auch solltest Du dafür Sorge tragen,das die Piepmätze in Deiner Abwesenheit nicht an Deine Küche kommen können.
    Für Deine Bedürfnisse rate ich Dir schon zu Handaufzuchten.(auch wenn mich hier viele für diesen Rat verfluchen.)
    Würde mich freuen bald wieder von Dir zu hören.
    Liebe Güsse Rico47
     
  4. #3 Cyano - 1987, 9. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2015
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Daniel, herzlich Willkommen im VF!

    Ich finde es gut, dass Deine Freundin und Du gründliche Gedanken vor der Anschaffung macht.
    Oft schreiben hier verzweifelte neue User, die sich vorher keine Gedanken gemacht haben.

    Günstig wäre ein Vogelzimmer, dann konzentriert sich der Dreck auf diesen Bereich. Trotzdem ist eine große Voliere auf lange Sicht das Beste (ab 2*1*2m L*B*H), zumal schon kleinere Sittiche 15 Jahre alt werden und größere über 30 Jahre.
    Da Ihr wohl erst mal nicht züchten wollt, würde ich von gefährdeten Arten (z.B. Sonnensittich) abraten.
    Die meisten Arten haben ein paar Mal am Tag ihre 5 lauten Minuten. Bei paarweiser Haltung oder Haltung im Schwarm sind sie mit Sozialverhalten beschäftigt und zerstören ihre Äste.
    Im Forum wird wohl niemand zu Handzuchten raten, da solche Vögel oft ein gestörtes Verhältnis zu Artgenossen haben.
    Ich fand es immer interessanter, wenn neue Vögel nach und nach von alleine zutraulicher wurden. Ich habe darauf aber auch wenig Wert gelegt, da ich lieber das Sozialverhalten im Schwarm beobachtet habe.
    Auch deshalb würde ich zu einer Voliere in einem Vogelzimmer raten, wo man einen kleinen Schwarm kleinerer bis mittlerer Sittiche halten kann. Eine Außenvoliere wäre für die Vögel natürlicher, evtl mit einer Schleuse vom Vogelzimmer zur Außenvoliere.
    Bei der Eingewöhnung braucht man viel Geduld und damit sind durchaus mehrere Monate gemeint, bei manchen gefiederten Sturköpfen auch Jahre. Die Kerlchen haben individuell sehr unterschiedliche Charaktere, auch innerhalb einer Art, was aber gerade die Haltung innerhalb eines kleinen Schwarmes so faszinierend macht.
    In den verschiedenen Unterforen haben User die Geschichte des Zusammenlebens mit ihren Vögeln erzählt.
    Da Ihr ja nicht sofort Vögel anschaffen wollte, lest am besten ein paar Threads durch und diskutiert einfach mit.

    @ Rico
    Es gibt natürlich auch Handaufzuchten, weil die Eltern keine gute Brutpflege machen.
     
  5. #4 Alfred Klein, 9. Juni 2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Daniel,
    Zu euren Herzensangelegenheiten:
    Zu 1. Das kannst Du bei allen Krummschnäbeln vergessen. Die lassen sich nicht ausschließlich auf irgendwelche Knabbervorrichtungen ein, die fressen alles an was geht. Außer Wänden, Tapeten, Decken, Fenstern usw. auch alles was aus Holz ist und was sie mit ihren Schnäbeln schaffen.

    Zu 2. Auch das kannst Du vergessen. Vögel kann man nicht stubenrein erziehen, das liegt außerhalb dessen was ein Vogel kann. Es ist von der Natur so eingerichtet daß ein Vogel überflüssiges Gewicht, und das ist z.B. der Kot, so schnell als möglich loswerden muß. Er läßt also fallen wo er gerade ist, das kann man nicht verhindern, bestenfalls eindämmen. So kann man Kletterbäume aufstellen und was unterlegen. Das kann etwas helfen. Allerdings kann man es nicht verhindern daß die Vögel auch anderswohin koten.

    Zu 3. Da braucht ihr euch keine Sorgen zu machen. Richtig normale Vögel, Handaufzuchten sind keine, schreien nicht den ganzen Tag. Die haben mal ihre 5 Minuten oder kommentieren abends lautstark die Ereignisse des Tages, mehr aber auch nicht. Bei Handaufzuchten ist die Gefahr gegeben daß sie weil auf Menschen geprägt ununterbrochen schreien weil sie unbedingt vom geliebten Menschen beachtet werden wollen. Das kann jedoch niemand 24/7 fertig bringen. Davon mal abgesehen bin ich auch gegen Handaufzuchten, das ist was widernatürliches zum Unglück der Vögel.
     
  6. #5 SamantaJosefine, 9. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    Hallo und willkommen.
    Ich würde zu Sperlingspapageien raten sie könne gut allein sein,weil sie einander ja haben.

    Mit Rat geht immer in die Richtung, sich die unterschiedlichen Vögel bei you tube anzuhören und zu sehen.
    Auj jedn Fall bilden die "Unzertrennlichen" wie sie auch genannt werden, eine Athmosphäre der Harmonie, obwohl sie nicht ganz leise sind.
    Aber macht das ruhig einmal, es ist nicht nur bereichernd sondern auch aufkärend im Hinblick auf den Geräuschpegel und das Verhalten der Tiere.
    LG
     
  7. Bianca85

    Bianca85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann nur was zu Nymphen und Ziegensittiche beitragen:

    Meeine Nymphen hab ich erst ein halbes Jahr so kann ich nur sagen das sie lauter sind als Ziegen. Und meine zumindestens etwas ängstlicher als Ziegen. Und sie stauben mehr.

    Aber meine Ziegensittiche hab ich jetzt schon länger Morgens hört man sie mal aber sonst geht es. Einzigstes Mango
    Sie schrettern gerne: meine gehn zwar icht an Möbel aber gern an pflanzen (wo ich gleich mal als ich das sah giftige aussortieren musste) Und am besten sollten in dem Raum schränke oder regale verschließbar sein da meine gerne Bücher zerzupfen. Also zusammen gefast gehen meine an planzen und Papier.

    Zu dem Thema Kot, meine haben schon ihre überwiegend feste plätze aber trotzdem landet halt hin und wieder was wo anders. Wie ja schon geschrieben wurde es fällt halt meistens da wo sie gerne sind. Bei mir auf der Volie da ich da einen Kletter baum hab (hab 2,60m hohe decken), und auf dem Fernseher ist ein Röhren gerät also breiter oben wo sie gerne mal rum spaziern. Ziegensittiche kannich empfehlen vorallem Laufsittiche da sie zwar lauter als wellies sind aber nicht so schrill also angemehmer in den ohren. Hatte mal Stanleysittiche, die ich dann leider abgeben muste die waren zwar nicht lauter aber schriller was mir unheimlich in den Ohren schmerzte.

    Zu den Laufsittichen gehören Ziegensittiche, Springsittiche. Ähnlich auch die Schmucksittiche
    Springer sind etwas kleiner als Ziegen. was beide gemein haben:
    Sie sind sehr neugierig und werden im allgemeinen schnell zutraulich, und aufgepasst sie laufen tatsächlich auch gern auf dem Boden rum.

    Mit was ich ja mal geliebäugelt hab waren aymarasittiche sehr drollig
    empfohlen wurde mir auch dahmals bourkesittiche mit der aussage sehr ruhig und nicht zu lebhaft.


    Hoffe etwas geholfen zu haben ^^
     
  8. #7 DanielGiGi, 10. Juni 2015
    DanielGiGi

    DanielGiGi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Puh vielen Dank für die ganzen Antworten :)

    Schön das es so viele unterschiedliche Arten gibt, aber das macht mir die Entscheidung echt nicht leichter :D

    Vielleicht noch eine Frage zu den Sonnensittichen. Es ist ja bekannt das die gerne laut sind. Sind die denn auch laut wenn die in Gesellschaft mit den Menschen sind und man Abends mal ein Film schauen möchte? Oder haben die Vögel wie die Sperlinge und co. nur mal ihre dollen 5 Minuten?

    Würde euch das mit den Möbeln und dem Nagen vielleicht helfen, wenn ich mal ein Foto von der Wohnung mache? Vielleicht seht ihr ja dann, ob die sich da ran wagen oder nicht.
     
  9. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    Jetzt will ich mich mal einbringen und von Sperlingspapageien berichten.

    Mit denen kannst du das Fernsehen vergessen! Sie kommentieren jeden Film, regen sich bei Krimmis auf und bei Fußballsendungen feuern sie die Spieler an :D

    Ich habe mit einem Paar Blaugenick Sperlingspapageien angefangen, die im Wohnzimmer standen und Familienanschluß hatten.
    Als wir dann mal in den Kurzurlaub fuhren, nahmen Nachbarn meine beiden Rabauken auf. Nach unserer Rückkehr wurde mir dann erzählt, dass der Käfig der beiden Kobolde in die Küche geschafft wurde, damit die Nachbarn mal in Ruhe Fernsehen konnten.
    Da bei uns die "Glotze" fast nie lief, hatte ich bis dahin die Erfahrung nicht gemacht und probierte es am selben Abend aus. Es war, wie die Nachbarn berichtet hatten, wir verstanden kein Wort mehr.
    Inzwischen halte ich 5 Paare von den Kobolden - aber nicht mehr im Wohnzimmer. Sie haben Flugvolieren im oberen Stockwerk, können sich dort unterhalten und ihre Späße treiben und wir hören sie unten immer noch.

    Unbeaufsichtigt kannst du diese Rabauken nicht lassen.
    Meine haben gnadenlos unsere Möbel im oberen Stock nach ihren Vorstellungen designt, Tapete wurde gefetzt, Bücher gelesen, Bilder "beguckt".
    Wir haben uns dann für die Flugvolieren entschieden und nun bleiben die Möbel, wie wir sie haben möchten.

    PS.: Sie sind KEINE Unzertrennlichen, so werden Agaporniden genannt.
     
  10. #9 DanielGiGi, 10. Juni 2015
    DanielGiGi

    DanielGiGi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das es keine Unzertrennlichen sind wusste ich auch, aber wollte ich nicht kommentieren :)

    Die beiden Sperlis von meinen Eltern sind den ganzen Tag allein und haben sehr viel Spielzeug an der Decke. (und ein paar Häuschen und Sitzmöglichkeiten) Bei meinen Eltern ist fast alles ganz, außer der Volliere selber^^

    Zudem empfinde ich die beiden echt nicht als laut - die quasseln gerne, aber das ist wirklich nicht laut. Die hören nur gerne Schlager und machen dann in den dollen 5 mal mit ;)

    Wollte mir eigentlich keine Sperlis holen, weil ich die ja schon kenne. Sind zwar echt süß und würden auch zu uns passen, aber ich fände es irgendwie doof, wenn ich mir die jetzt auch holen würde.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 SamantaJosefine, 10. Juni 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    Ist ja schade, dass du das doof findest, ich finde, dass es goldige Vögel sind. Und sie fallen ja immer anders aus.
    Meine Freundin, welche zwei Nymphis hat,war eben bei mir, sie betreut ab Sa. meine Kanarienmädchen, na jedenfalls hat sie mir erzählt, dass die ihre zwei Racker, die frischtapezierte Wohnung nach ihrem Gusto umgestaltet haben. Sie leben jetzt auf dem Bakon, mit Katzennetz. Es ist unterschielich wie die Tiere sich entwickeln, aber die zwei sind voll auf dem Zerstöretrip, egal was es ist.
    Nun ist die Familie ersteinmal frustriert und von "Abschaffen" war schon die Rede.:+schimpf. Es sind allerdings zwei Hähne, die sich aber gegenseitig nichts tun.
    Wie gesagt, ich kenne Sperlis von Bekannten, die einfach nur oberniedlich sind. Ich finde die Kathis auch süß, aber eine Dame aus dem Forum warnte vor den extremen "Kathi-Bomben". welche beim Freiflug abgeworfen werden, auch nicht gerade erstrebenswert.:nene:
    Da lobe ich mir meine Kanarienvögel, sie sind goldige Schätze, aber für euch vielleicht zu langweilig?
    Auch Wellis können sehr laut sein, ich sage ja, Sperlis sind super.

    Viel Erfolg beim Weitersuchen und Finden.
    LG
     
  13. Bianca85

    Bianca85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mal so einwerfen darf, es ist auch teilweise gewöhnung und lernen was sie tun oder nicht. Als beispiel meine Ziegensittiche haben mich auch anfangs aus dem Bett geschmissen als ich sie hatte. Da muss man dann nerven und gedult aufbringen. Ich habe mich dann stehts geweigert aufzustehen und bin liegen geblieben. Die haben dann schon irgentwann kapiert okay nur weil sie zuhause ist morgens heißt es nicht das wir früher raus dürfen. Schlaf halt gern bis 9 Uhr hat glaub ich so grübel 1 bis 2 Monate gedauert bis sie das verstanden hatten.:D (Arbeite halt früh und spätschicht).

    Und Fernsehen naja weiß nicht wie es bei anderen aussieht aber die Geier müssen hal ihre Voliere so haben das ise nicht auf den Bildschirm schauen können dann geht es bei mir. Wird ja auch so empfohlen. Natürlich komentieren sie ab und an aber hält sich bei mir in Grenzen.
     
Thema: [NEULING] Welcher ist der richtige Vogel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welcher vogel ändert seinen Laut bei regen

Die Seite wird geladen...

[NEULING] Welcher ist der richtige Vogel? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...