Neuverpaarung?

Diskutiere Neuverpaarung? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich suche mich schon länger durch viele Themen, finde aber nicht das richtige. Mein Problem: Ich habe zwei Nymphis, Kiki (Henne, 3 Jahre) und...

  1. Petra102

    Petra102 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Ich suche mich schon länger durch viele Themen, finde aber nicht das richtige. Mein Problem: Ich habe zwei Nymphis, Kiki (Henne, 3 Jahre) und Kalle (Hahn, ca. 20 Jahre). Die beiden sind kein Paar, sondern leben nur zusammen. Ich bin mir sicher, die beiden würden gerne schmusen und den Partner kraulen, nur können es die beiden eben nicht miteinander. Ich möchte die beiden gerne glücklich wissen; soll ich Sie neu verpaaren? Was soll ich denn mit dem Hahn machen (die hätten kein langes gemeinsames Leben) :?
    . Oder eine ältere Henne?
    Ich brauche einfach einen praktischen Rat, denn man kann noch soviele Bücher lesen, die Praxis sieht oft anders aus. :? :?

    Liebe Grüße
    Petra mit Molli, Kalle und Kiki
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mieziekatzie, 23. März 2005
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Hallo Petra!

    :bahnhof:

    Vielleicht sind die beiden auch so glücklich?? Bist du dir sicher, dass es eine richtige Henne ist? Oder vielleicht sind die beiden nur zu schüchtern, um vor dir zu schmusen? :D :zwinker:

    Wie lange sind die zwei Geierchen schon zusammen?

    Japp....genauso isses in der Vogelwelt....herzlich willkommen :blume:

    Liebe Grüße,
    mieziekatzie
     
  4. #3 Federmaus, 23. März 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Petra :0-


    Und willkommen bei uns im Haubentrollforum :prima: .


    Wie Christa schon fragte wie lange sind Deine beiden schon zusammen :?
    oft dauert eine Verpaarung ein Jahr und länger bei Nymphies.


    Wenn Du die Möglichkeit hast nimm ruhig noch 2 dazu denn im Schwarm fühlen sie sich eh wohler :jaaa: :cheesy: .

    Deine Gedanken um Kalles Alter sind schon richtig. Aber es gibt öftters ältere Nymphen die ein neues Zuhause suchen. z.B. auch bei Züchtern wenn sie zu alt für die Brut werden.

    Hier mal einige Adressen:
    - Vögel aus dem Tierschutz
    - Züchterdatenbank
    - Tierflohmarkt


    Es gibt aber auch viele arme Seelchen in Tierheimen die ein gutes neues Zuhause suchen. Oder hier im
    - Sperrmüll
    - Das Inserat
    - Avis
     
  5. #4 Stefan R., 23. März 2005
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    es gibt auch Nymphen, die glücklich miteinander sind, ohne sich groß zu kraulen und ständig Zuneigung zu zeigen.

    Trennst Du diese Vögel, dann ist die Trauer trotzdem groß, auch wenn es vorher so aussah, als kämen die beiden nicht miteinander aus.

    Es wäre in der Tat gut zu wissen, wie lange die beiden zusammen sind. Manche brauchen auch erst ihre Zeit.

    Mit 20 Jahren ist der Nymph natürlich schon alt, aber ein paar Jährchen kann er mit der jungen Partnerin schon noch leben. Falls er nicht mehr ist (daran muss man in dem Alter schon denken, ich hoffe ich bin da nicht zu direkt), dann würde ich für die Nymphen aber einen etwa gleichaltrigen Partner suchen. Aber soweit wollen wir jetzt lieber nicht denken.:)
     
  6. Petra102

    Petra102 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo erstmal!

    Die beiden sind seit ungefähr 2 Jahren zusammen. Den Kalle bekam ich mit einem Kanarie und einem Welli zusammen. Nachdem beide gestorben sind, habe ich Kiki aus einer Annonce zu mir genommen. Die Henne hat den Kalle von Anfang an gezwickt, wenn er Ihr zu nahe kam, aber das war nicht weiter schlimm. Es wird aber in letzter Zeit immer schlimmer. Der Kalle ist ein ruhiger, er sitzt gerne im ganzen Zimmer auf den Schränken und beobachtet. Er gibt auch selten Laut, von Balzen ganz zu schweigen. Die Kiki hingegen schreit (nur vormittags) ca. 2 Std. Ich sprech mit ihr, pfeife ihr was vor, vergeblich. Die beiden sind leider nicht handzahm. Sie sind neugierig, futtern bei uns immer am Tisch mit und sind auch so aufgeweckt. Soll ich dann für beide einen neuen Partner suchen?

    Danke und liebe Grüße
    Petra :zwinker:
     
  7. #6 Federmaus, 23. März 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Wenn Du Platz hast, dann mach Dich auf die Suche :zustimm: .

    Denn es hört sich für mich auch nicht wirklich nach glücklicher Vergesellschaftung an :nene: .
     
  8. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Huhu Petra,
    ist es sicher, dass Kiki eine Henne ist?
    Ich komme auf die Frage weil ich an unseren Lucky denken muss:

    Lucky hat Momente, in denen er schreit, als wenn es um sein Leben gehen würde, er z.B. ertränkt würde und gleichzeitig schwimmt ein Seeungegeuer auf ihn zu :o ...
    Das hört sich furchtbar an, und er lässt es zum Glück schnell wieder :gott:.
    Um ihn auch zu loben: Daneben ist er ein ausgezeichneter Sänger Marke Kanarienvogel :+party:
    Unsere Lucy hat im Wesentlichen ein "Tschiiiiiiiiep " in unterschiedlichen Lautstärken drauf, mehr eigentlich nicht.

    Die Rufdauer von allen vier NySis beschränkt sich dabei auf ca. 1 morgendliche Stunde.
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Moin

    Ab wann gelten den Nymphensittiche als verpaart?

    Ich hab heute z.B. 2 meiner Nymphen die schon circa 1 Jahr zusammen leben das erste mal beim gegenseitigen Kraulen beobachten können. (Höchstwarscheinlich 1,1!)
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Petra102

    Petra102 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,

     
  12. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hey Petra 102,

    1,1 bedeuted

    1 Hahn
    1 Henne

    2,5,3 bedeuted

    2 Hähne
    5 Hennen
    3 Geschlecht unbekannt


    Lg Monsun :mukke:
     
Thema:

Neuverpaarung?

Die Seite wird geladen...

Neuverpaarung? - Ähnliche Themen

  1. Neuverpaarung....brauche Ratschläge....wo und wie???

    Neuverpaarung....brauche Ratschläge....wo und wie???: Liebe Grauenfreunde, ich hatte vor einiger Zeit in einem Thread geschrieben, dass sich mein Grauenmädchen (Lori, 4 ½ Jahre jung) regelmäßig...
  2. Erfolgreiche Neuverpaarung bei Dompfaffen

    Erfolgreiche Neuverpaarung bei Dompfaffen: Hallo, ich will einfach nur mal einen Erfahrungsbericht mitteilen. Dürfte einsbesondere Dompfaffzüchter aufhören lassen. Bekanntlich sind die...
  3. Neuverpaarung WO??? Hilfe!

    Neuverpaarung WO??? Hilfe!: Ich hatte schon einmal die Frage gestellt, ob bei einem meiner beiden Pärchen eventuell eine Neuverpaarung angebracht wäre, da meine Lola immer...
  4. wann ist eine neuverpaarung nötig???

    wann ist eine neuverpaarung nötig???: Hallo Leute, ich habe seit 1 Jahr ein blaues Pärchen SK, die ich als Jungvögel zusammen gekauft habe. Seit einem halben Jahr habe ich auch noch...