nicht sozialfähig?

Diskutiere nicht sozialfähig? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Papugi, dir danke für deinen beitrag. Mäxle, in eine ecke habe ich mich bicht gesetzt, denn auch wenn och noch "jung" bin, habe ich dies nicht...

  1. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Papugi, dir danke für deinen beitrag.

    Mäxle, in eine ecke habe ich mich bicht gesetzt, denn auch wenn och noch "jung" bin, habe ich dies nicht nötig.
    Sehr wohl aber habe ich luft geholt und nachgedacht.
    Auf meiner arbeit mit den tieren habe ich meinen ärger über die äußerung, die papas würden bei mir leiden, vergessen und möchte nun noch einmal, ich hoffe für alle verständlich, erklären, wie ich mir das vorgestellt habe...


    Aaaalso, wuddy und kicko sind momentan dabei sich zu erholen, körperlich und geistig.
    Cocolina ebenfalls. Alle drei haben MOMENTAN das rupfen so gut wie eingestellt, und
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    RIch merke wie sie tag für tag offener werden.
    Außerdem fangen alle drei gerade an sich miteinander zu unterhalten, coco von unten, die beiden oben antworten. Das sehe ich als gute basis und das war für mich der start, dass ich anfing coco auf großer distanz den anderen beiden näher zu bringen. Ich gehe nie so weit, dass sich auch nur irgendeiner aufregen muss. Das das lange dauert, ist mir klar, aber wir haben zeit.
    Auf lange sicht möchte ich erstmal nur gemeinsamen freiflug im wohnzimmer ermöglichen. Ich denke wenn das erst mal geschafft ist, ist viel erreicht. Und dann, erst dann, wenn sich keiner mehr derart aufregen muss, möchte ich beginnen, cocolina den anderen näher zu bringen mit ihrer voliere. Dafür e
     
  4. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Werde ich sie auch erst am anderen ende des wihnzimmers unterbringen um dann, stück für stück diesedistanz zu verringern. UND DANN ERST werde ich an die vorhandene voli der anderen beiden anbauen mit trenngitter.
    Mag sein dass graue sehr schlau sind, aber ich weiß nicht, was alle drei vorher durchgemacht haben, dass so heftig reagiert wird und mein gefühl sagt mir einfach das dieser weg der bessere ist.

    Die chemie mag nicht stimmen. Das kann durchaus sein, aber so eie ich cocolina im tierhrim und hier erlebt habe, wird die chemie auch bei anderen grauen nicht stimmen. Eben weil sie so fürchterlich fehlgeprägt ist und gewaltig was schief läuft bei ihr.

    Es war niemals geplant sie alleine zu halten und ihr dauerhaft die artgenossen zu entziehen. Ich dachte eigentlich, das hätte ich deutlich gemacht.

    Sie steht was artgenossen angeht grad auf sparflamme- ja. Aber deswegen LEIDET sie hier nicht.


    Und ja, die erfahrung die ihr habt, hab ich nicht. Aber heißt das automatisch das ich alles falsch mach?
    Das ich keinerlei gefühl dafür habe was einem tier gut tut und was nicht?

    Mein herzblut setze ich für die grauen ein, und es gibt, wie bei allen tieren der welt die in menschenobhut leben, nicht nur einen richtigen weg.
    Vielleicht gehe ich einen anderen, langsameren weg. Aber schlecht ist er nicht.
    Cocolina, kicko und wuddy leiden nicht.
     
  5. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo pöfpöf,

    du hast mich falsch verstanden,mit dem Satz sich in die Ecke sitzen, meinte ich das du dir mal etwas Ruhe nehmen sollst und in Ruhe mit einer Tasse Kaffee nachdenken.

    Liebe Grüße Petra
     
  6. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo pöfpöf,

    ich nochmal, keiner glaubt das du es nicht gut mit deinen Grauen meinst,und bestimmt hast du sie ganz dolle Lieb,
    und es ist auch o.k. wenn du es nochmal versuchen möchtest.

    Und doch, ich denke schon das es eventuell mit anderen Grauen auch bei Cocolina später klappt.
    Bei denn Grauen spielt sympathie und antisympathie eine große Rolle.Sie sind halt sehr sensibel.

    Liebe Grüße Petra:)
     
  7. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ja später mag das vllt klappen. Aber doch nicht jetzt. Ich glaube in der momentanen situation kann man ihr "vorsetzen" was man will.

    Deswegen ziehe ich einen vierten grauen nicht in betracht in absehbarer zeit.
    Erst wenn der freiflug klappt, kann man mal darüber nachdenken ob sie sich einen partner aussuchen darf.
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    ich kann zufugen das oft oder manchmal...egal...graue einen "pack" (gruppe) formen und der neuankommling wird nicht so so einfach akzeptiert..


    hier habe ich den Pierrot, der den boss spielt, freundschaften schliesst, neutral gegenuber anderen bleibt aber wenn ich Cocotte reinlasse...geht er einfach auf sie los..Ich musste einschreiten..

    seit einigen tage, ist ruhe. Der Pierrot scheint sie besser su akzeptieren...

    Alles (oder vieles) andert sich in einer gruppe mit der zeit...
     
  9. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    hallo pöfpöf,
    ich weiß nicht was man in einer solchen situation "richtig" oder "falsch" macht.
    ich bin noch nicht so lange in der grauen-hatung und mir fehlt da die erfahrung.
    aber eines weiß ich, das gefühl, die einfühlsamkeit und auch die ruhe spielen eine wesentliche rolle.
    das gilt nicht nur für graue, sondern für alle tiere sowie vögel.
    und da ich schon seit ganz vielen jahren nymphchen halte, weiß ch wovon ich rede.

    ich wünsche dir auf jeden fall ein harmonisches miteinander, ganz egal wie lange die kleine cocolina noch braucht,
    und auch egal wo wer sitzt und spielt etc.. und es ist in meinen augen schon schön, das sich deine süßen auch aus der ferne miteinander unterhalten
    und rufkontakt pflegen. ein anfang. und mit viel ruhe, ganz viel geduld und ohne zwang lassen sich bestimmt viele klippen und hürden
    überwinden. ich für meinen teil wünsche auf jeden fall nur das beste!!!
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec

    Das ist gut ausgedruckt...muss gestehen dass trotz meinem zusammenleben mit papas, die gute wahl nicht immer klar und dursichtig sich darstellt.


    Es ist auch gut meinungen anderer zu horen ...es hilft langsam die teile wie in einem puzzle zusammen zu setzen bei dem menschen der auch den lernweg machen muss um die papas zu verstehen.

    Aber, die meisten von uns haben die gute intuition und einfühlsamkeit..

    Bitte pof pof...berichte wenn du zeit hast...ich bin sehr interessiert wie das sich bei euch entwickelt...surtout deine Cocolina
     
  11. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Danke ihr beiden.
    Ja ich werde mal berichten wie es weiter läuft,
    Aber sicherlich nicht mehr so intensiv wie bisher.
    Cocolina bleibt auf jeden fall bei mir, sie fühlt sich wohl
    Und es gibt nun mal kein schema f.

    Bin aber froh dass es hier doch noch den ein oder anderen gibt, den wirklich cocolinas geschichte interessiert.
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    pofpof,
    du wurdest erstaunt sein wie viele sich hier fur Cocolina und ihre geschchte interessieren...
    Es ist auch lernamaterial fur uns alle...
     
  13. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Wollte nur mal kurz berichten, dass wir momentan auf einem guten weg sind, und es positiv läuft.
    Was nicht zuletzt daran liegt, dass wuddy sehr viel sicherer geworden ist in seiner balance, er vertrauter in der Voliere ist und sich nun "blind" auskennt.
    Freiflug/gang mit allen dreien ist möglich geworden, wuddy hat sich gegen cocolina über raschen der weiße gewehrt und kräftig ausgeteilt. Seit dem benimmt sie sich, ich würde fast schon sagen respektvoll ihm gegenüber.
    Kicko hält sich raus, aber man merkt, auch sie will sich nicht mehr die Schikanen von cocolina gefallen lassen.

    Ganz klar nutze ich, wuddy und kicko, den "Heimvorteil" aus.

    Drückt mir die Daumen weiterhin
     
  14. #53 Tierfreak, 24. Juni 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Andrea,

    das klingt ja positiv und natürlich drücken wir gern die Daumen, dass es sich auch weiterhin so entwickelt :).
     
  15. pdanijel

    pdanijel Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2012
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Andrea!

    Es freut mich dass du langsahm Fortschritte machst. Ich drück dir auch die Daumen dass sich alle so schnell wie möglich gut vertragen.

    lg
    Daniel
     
  16. #55 Manfred Debus, 30. August 2013
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Andrea!
    Ich bin nicht Neugierig sonder Wissensbegierig.
    Du hast schon sehr lange nichts mehr geschrieben.
    Mich würde aber wirklich mal interessieren wie es nun aus schaut.
    Wäre echt toll wenn Du mal wieder schreiben würdest.

    LG.
    Manni!
     
  17. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    hallo nur kurz,

    cocolina wohnt nun mit in der voliere.... seit einigen wochen schon und es klappt!
    allerhöchstens mal ne kurze reiberei, wenn´s um futter geht, aber da hab ich mittlerweile einen trick entwickelt. ich füll futter zuerst an dem napf auf, an dem cocolina gerade am nächsten ist. erst wenn sie frißt, füll ich andere näpfe. dann klappt das auch. cocolina ist mittlerweile wieder vollständig befiedert, ruhiger geworden und seeeehr umgänglich.

    alles in allem lebt es sich nun sehr harmonisch
     
  18. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Ohje, das steht mir auch bald bevor. Da hab ich auch schon bisschen Bammel, aber Dein Thread macht wirklich Hoffnung. Ich werde versuchen, mich umfassend vorzubereiten. Es wird eine grosse Voliere vorher gebaut, damit viel Platz besteht und keiner der Beiden einen Heimvorteil hat.

    Ich freue mich sehr, dass es sich bei Euch inzwischen alles so positiv entwickelt hat. Für die drei hat sich die LEbensqualität vervielfacht. Vielleicht machst Du mal Bilder von Deinem Trio ? Würde mich sehr darüber freuen !
     
  19. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Andrea,

    schön mal wieder etwas von dir zu lesen. Das sind ja wirklich tolle Neuigkeiten von deinen Grauen.
    Dann mal weiterhin viel Spaß mit den Süßen :zwinker:.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. drudini

    drudini Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Andrea,
    schön das du wieder schreibst:zustimm:!!!toll das du nie aufgegeben hast ,wir drücken auch feste die Daumen und Krallen das es so bleibt bei deinen Grauen,(Frieden in der Voli,das die Federchen dran bleiben)Daumen hoch LG Vicki
     
  22. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    hallo. ich möchte mich auch mal wieder melden.
    leider keine schönen nachrichten. :-(
    wuddy ist mir gestorben. kicko hat eine Freundin von mir übernommen, dort hat sie einen partner.
    und cocolina lebt nun bei mir alleine. :-(
    Bitte drescht nicht auf mich ein. ich trau mich kaum das hier zu schreiben. aber mein Herz ist mir so schwer, dass ich das doch nicht geschafft habe, cocolina ein richtiges vogelleben zu ermöglichen. es sah alles gut aus und dann ist sie wieder zur Furie geworden. schlimmer noch als vorher. Ich mag das auch nicht alles in einzelheiter wieder geben. es tut einfach weh.

    es sollte wohl nicht sein. so gerne wollte ich grauenmama sein. :-(
    vielleicht ein anderes mal.

    nun versuche ich es cocolina noch so schön wie möglich zu machen. sie wird voll alleine bleiben. ich möchte sie und vor allem anderen vögeln diesen Stress nicht mehr antun. man muss auch wissen, wann man aufhören muss. und hier ist es zeit. leider.

    mir ist klar, dass das vielen hier sauer aufstoßen wird, aber da hier viele mit rat, und aufmunternden Worten mir beiseite standen, wollte ich euch diese Wendung nicht vorenthalten.
     
Thema:

nicht sozialfähig?