nochmal was soll ich tun

Diskutiere nochmal was soll ich tun im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; tut mir leid wenn ich wieder was neues auf mache aber irgendwie kann ich mit meinen nick hier mich nicht einwählen und antworten also der käfig...

  1. #1 Unregistered, 30. Mai 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    tut mir leid wenn ich wieder was neues auf mache aber irgendwie kann ich mit meinen nick hier mich nicht einwählen und antworten also der käfig ist ziemluch groß aber er sitzt meistens auf seiner lieblingsstange..ich habe ihn mir auch nicht gekauft sondern geschenkt bekommen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Micky&Co, 30. Mai 2002
    Micky&Co

    Micky&Co Guest

    und von wehm? ich mein ich habe gelernt das man tiere nicht verschengt. vieleicht hätet ihr vorher ausprobieren sollen ob sie sich vberstehen.;)
     
  4. daggi

    daggi Guest

    und wie soll man das vorher ausprobieren?
    es war ein fehler, einen dritten welli dazuzuholen
    wollen wir uns mal nix vormachen.
    sorry ....das sind so unüberlegte spontankäufe für die ich wenig verständnis habe....
    aber da sind streitereien vorprogrammiert und am besten wäre es vermutlich, falls du wirklich keinen 4. welli haben darfst, deinen dritten welli in einen größeren schwarm zu verschenken oder an jermanden, der einen einsamen einzelvogel hat...
     
  5. #4 Betti G., 30. Mai 2002
    Betti G.

    Betti G. Guest

    mmmmh... ich finde ehrlich gesagt die Antworten ein bisschen... äh... grobschlächtig.

    Ich stelle mir vor, jemand in meinem Umfeld will einen jungen Welli verschenken. Vielleicht hätte ich auch spontan ja gesagt, vielleicht konnte der sonst nirgends hin, vielleicht brauchte der erstmal dringend irgendwo einen Platz? Das wissen wir doch alles nicht, kennen die Umstände nicht.

    Jetzt ist das hier sicher unglücklich gelaufen. Aber der Gedanke: He ich hab doch schon zwei, da ist der Kleine nicht allein, wenn ich ihn nehme! ist ja zunächst einmal nicht so übel.

    Also, hier wollte jemand einem Welli ein schönes Zuhause mit zwei Kumpeln geben, un jetzt geht der Schuss nach hinten los. Pech! Aber kein Verbrechen, oder?

    So. Das dazu... musste jetzt mal irgendwie raus. Sorry.
    Und nun noch ein paar Gedanken zum Problem:

    Ich denke, es war nicht vor allem so klug, die drei ohne Vorbereitung zusammenzusperren. Vielleicht brauchen die einfach nur Zeit und Platz.

    Ich hab jedenfalls noch nie gehört, dass ein Welli _dauerhaft_ keinen Anschluß finden drufte. Ich glaub, die klären ihre Rangordnung irgendwann und dann wird das schon. Man darf sie nur nicht einengen.

    Und den neuen auch nicht zwingen, weder zum Zahmwerden noch zum Rauskommen noch zum Zusammensein mit den anderen!

    Normalerweise regeln die das mit der Zeit doch selbst... im Zweifelsfall siegt einfach die Neugierde irgendwann, und dann die Gewohnheit.
    Wellis haben a) ihren eigenen (Dick-)Kopf, und b) können ganz schön zimperlich sein. Über plötzliche Veränderungen sind die meisten erst mal beleidigt, jedenfalls nach meinen bisherigen Erfahrungen.

    Ich würd den Neuen in seinem eigenen Käfig lassen, die Käfigtüren einfach offenlassen und ganz in Ruhe abwarten, was weiter passiert.

    Gruß,
    Betti

    P.S.
    Obwohl mich die Frage interessiert, wieso denn ein vierter Welli so rigoros verboten(?) ist... es ist ja noch nicht einmal gesagt, dass sich das Problem dadurch lösen würde.

    P.P.S.
    Meine Dezi schien anfangs auch ein hoffnungsloser Fall zu sein. Mein lieber Schwan, hat die um sich gebissen. So dass ich auch mehrfach überlegt habe, sie zu isolieren. Aber der wackere Pupsie hat trotz allem drei Jahre lang (!) rumgebaggert. Und jetzt haben sie Babys.
     
  6. #5 Brigitte2, 31. Mai 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Betti und alle anderen (à propos Bettis p.p.s. am Ende ihrer Mittteilung),

    unsere "giftige" Albino-Henne Nelli habe ich mehrmals für einige Tage oder Wochen von den anderen isoliert (insgesamt 7 Wellis, alle 1 Jahr alt). Sie war so bissig, dass sie ihre "Opfer" biss und dann gar nicht mehr losließ. Ich wollte sie aber nicht als Einzelvogel halten und habe sie nach kurzer Zeit dann wieder zu den anderen gesetzt.

    Nach mehr als einem halben Jahr hat sie sich nun mit unserem Hahn Nicki angefreundet und beißt seitdem die anderen weniger.

    Man braucht also sehr viel Geduld. Wenn der Kleine nur kurz gebissen bzw. "gezwickt" wird, und es zu keinen blutenden Verletzungen kommt, ist das bei Wellis völlig normal. Die älteren Wellis versuchen dem Kleinen beizubringen, dass er die Rangordnung zu akzeptieren hat. Wenn der Kleine das mal gelernt hat, werden ihn die anderen auch weniger beißen.

    Aber diesen Lernprozess muss er selber durchmachen. Es nützt nichts, wenn man ihn von den anderen auf Dauer isoliert.

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  7. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    also

    erst gucken se alle blöd und sagen nichts und bewegen sich kaum auser das männchen knutscht das weibchen der kleine sitzt schüchtern in der ecke dann beißt das männchen ihn einfach der kleine wehrt sich ned das weibchen beißt ihn auch vielleicht is das männchen eifersüchtig oder so also ich hab es noch ned ausprobiert ob sie sich blutigbeißen soweit wollt ich es ned kommen lassen hab se nach ein paar versuchen immer schnell getrennt der kleine hat doch keine chance und als tweety noch lebte, haben sie ihn später auch einfach gebissen und von der stange gejagt bis er hinterher ganz ohne selbstbewusstsein immer aus einer stange in der ecke saß un wartete das die andern 2 ihn wieder verjagen
     
  8. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    achja ich bin der gast von oben ne lol

    endlich klappt es und ich kann mit meinen nick hier ins forum schreiben :)
    also ned wundern wer ich aufeinmal bin
    und nochma für alle ich bin der gast der das thema was soll ich tun eröffnet hat *ggg*
     
  9. #8 Brigitte2, 31. Mai 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Puschel511,

    erst mal herzlich willkommen im Forum.

    wie viele Wellis hast Du denn zur Zeit?

    Ist der Kleine jetzt ganz getrennt von den anderen?

    Ich fand es auch immer ganz grausam zu sehen, dass unsere giftige Henne Nelli alle in die Flucht geschlagen hat. Wie ich oben schrieb, habe ich da auch einige Male eingegriffen. Mittlerweile ist es ja besser.

    Vielleicht denken wir da zu menschlich?! - In der Tat, die Wellis verhalten sich doch ein wenig wie Menschen - jeder will irgendetwas und möglichst viel zu sagen haben in der Gruppe. Wir Menschen gehen doch auch mit unseren Mitmenschen (z. B. Arbeitskollegen) nicht besser um, und jeder muss seinen Platz finden und dabei auch die Erfahrung machen, dass mancher ihm Steine in den Weg legt. Aber daraus lernen alle - wir Menschen und auch die Wellis.

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  10. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    hi biggi

    also der kleine ist in seinen eigenen käfig der neben den andern steht also die unterhalten sich so und sehen sich auch und zur zeit habe ich 3 stück das pärchen und den kleinen könnt ihr mir helfen????

    p.s. macht es euch auch happy zu sehen wenn die wellis es sind? fröhlich zwitschern und so? :)
     
  11. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    schaut mal das ist mein kleiner.......:D süss ne
     
  12. #11 Brigitte2, 31. Mai 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Puschel511,

    sehr süß - der Kleine. Ist der grau oder blau?

    Er sieht aber sehr einsam aus. Ich würde den Käfig auf lassen. Irgendwann in den nächsten Tagen oder Wochen wird er mit den anderen fliegen (bitte nicht mit Gewalt aus dem Käfig holen!)

    Wenn Du genug Platz und einen großen Käfig oder eine Volière für 4 Wellis hast, kannst Du natürlich noch einen dazu setzen.

    Zu Deiner anderen Frage im anderen Thread zum gleichen Thema: Du willst, dass er zahm wird? - Was ist zahm? Zutraulich? Ob er zahm wird, weiß ich nicht.

    Wir haben 7 Wellis (alle 1 Jahr alt). Davon kommen nur 3 auf den Finger, aber alle 7 lassen sich am Bauch kraulen (so als Art Gute-Nacht-Geschichte, wenn sie müde sind und in ihren Schaukeln sitzen.)

    Ich finde es o.k., wenn sie nicht ganz zahm sind. Mir reicht es zu sehen, dass sie keine Angst haben (also nicht wild umher flattern), wenn ich mit der Hand etwas in das Vogelhaus hänge. Und ich finde es sehr schön zu beobachten, wie sie sich untereinander verhalten. (Eine kleine Keilerei ab und zu gehört mit dazu.)

    Viele Grüße
    Brigitte

    P.S.: Hast Du auch einen "richtigen" Namen?
     
  13. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    jaaaa mein kleiner finesse is ganz hellblau er schaut auf dem bild nicht fröhlich aus weil ich das bild abends gemacht habe wo er am schlafen war :D inmoment ist er noch total fit und singt mit der muisk mit die ich laufen habe ^^ den käfig habe ich manchmal tagelang auf er kommt ganz selten mal gucken und geht dann wieder zurück also nichtmal ganz bis zur türe...und das mit der hise hab ich auch schon probiert funzt ned und wenn die 3 drausen sind (wenn ich ihn den käfig hoch tun musste damit er raus kommt) dann geht das pärchen wieder rein wenn sie keine lust mehr haben aber der kleine finesse bleibt da wo er sitzt die ganze zeit er fliegt dann auch nicht ich befalle mich viel mit ihm spreche mit ihm wir singen zusammen manchmal kann ich in seine nähe wenn er im käfig is aba sobald ne hand in seine nähe kommt is ende da wird er richtig panich...ich weilss ned was ich machen soll es reicht mir doch schon wenn er kurz auf meine hand kommen würde oder mir etwas von der hand fressen würde
    jupp mein richtiger name ist danny ;)
     
  14. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo Danny,

    durch das unfreiwillige rausholen und wieder einfangen hat der Kleine ganz große Angst vor dir. Lass ihn am besten die nächsten Tage/Wochen in Ruhe. Sprich mit ihm, sei in seiner Nähe, aber lass die Hände weg. Beim Futterwechsel und Käfigreinigung alles ganz langsam machen und immer auf ihn einreden, aber nie mit den Händen zu nahe kommen. Er muß erst lernen, dass er davor keine Angst haben muß. Wenn er nicht fliegen möchte, dann laß ihn. So wie er auf dem Foto aussieht, ist es ein Standard, die sind sowieso ruhiger und müssen von anderen animiert werden. Wenn du die Tür aufläßt kommt er wirklich von ganz alleine. Und wenn er nicht wieder in den Käfig geht, dann laß ihn draussen. Spätestens am nächsten Morgen geht er zum Fressen wieder rein, solange du ihm ausserhalb nichts anbietest.
    Wir Menschen haben von einem Wellileben andere Vorstellungen als die Wellis selber. Ich hab einen 20iger Trupp und doch sind einige Einzelwellis dabei. Ich kann doch nicht bestimmen, so nun kümmert ihr euch auch um diesen und jenen, das müssen sie schon alleine ausmachen. Bei dreien ist das natürlich schon ein riesiges Problem, aber bei vieren kann es genauso sein. Dann hast du ein Paar und zwei Einzelne oder zwei Paare, wenn sie sich verstehen.

    Wie sind denn deine Anderen?. Kommen die freiwillig auf Hand oder Schulter? Dann sieht der Kleine das er keine Angst haben muß und es geht schneller. Wenn die Zwei aber auch nicht kommen, dann braucht er länger um Vertrauen zu fassen.

    so, mein Roman ist zu Ende.
     
  15. teffito

    teffito Guest

    Hallo Danny,

    Ich kann mir vorstellen, dass es nicht einfach ist in einem solchen Fall Geduld zu haben. Aber ich fürchte, die musst Du Dir zulegen.

    Ich möchte Dir gerne von meiner Welli-dame berichte, die auch nicht zahm ist:

    Ich habe ein Welli-Weibchen, das ich als Kücken bekam, da konnte sie noch nicht fliegen, sondern nur auf dem Boden spazieren. Mein Käfig steht aber in ca. 1m Höhe, und sie wollte ja dem anderen immer folgen. Also hab ich sie gehoben (da war sie noch zahm), rein in den Käfig, raus aus dem Käfig. Was war das Resultat? nicht das sie dankbar gewesen wäre, nein so bald sie fliegen konnte, hatte sie regelrechte Panikattacken, wenn sie meine Hand nur sah. Zahm wurde sie nie wieder.
    Das ganze ist jetzt ca. 4 Jahre her. Mit viel Geduld und warmen Worten habe ich sie im Laufe der Zeit soweit bekommen, das sie nicht mehr wild flattert, wenn ich mit der Hand in den Käfig muss, und letztens hat sie tatsächlich Hirse aus meiner hand gefressen !! *stolz*

    Was ich dir sagen möchte, zwing den Vogel bitte zu nichts, was er nicht selber möchte und hab viel, viel Geduld. Ich weiß, dass das nicht immer leicht ist. Natürlich ist es schön, wenn ein Welli zahm ist, aber sein persönliches Wohlbefinden wollte doch im Vordergrund stehen.

    Ich würde Dir auch empfehlen, den Käfig offen zu lassen, und die Wellis selbst eintscheiden zu lassen, wann sie Kontakt aufnehmen möchten. Sie werden es bestimmt früher oder später versuchen. Schließlich sind sie tierisch neugierig.

    Viel Glück
    Steffi :)
     
  16. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    hm also ich glaub da finesse nicht oft freiflug hat(da er ja ned will) kennt er sich auch nicht gut aus und weiss den weg zum käfig sicher ned das andere männchen chucky lässt sich auf die hand nehmen manchmal machen wir auch kleine spaßkämpfchen oder er fliegt auf meinen kopf streicheln darf ich ihn nur selten das mag er ned....ich hab auch oft gedacht wenn der kleine das sieht weiss er bestimmt das er sich nicht fürchten muss aber irgendwie ändert sich nichts :( ich glaube er ist total schüchtern....aber wenn er einmal anfängt zu singen und zu tanzen dann ist er der lauteste *fg*
     
  17. teffito

    teffito Guest

    Hallo Danny,

    Wahrscheinlich braucht Dein junger Welli eine laaange Eingewöhnungszeit. Wenn ich das richtig gelesen habe, kommt er ja schon hin und wieder mal an der Käfigtüre gucken, traut sich aber nicht raus.
    Meine vielbesagte Welli-dame hat nach unserem Umzug im Letzten Jahr sage und schreibe 4 Monate gebraucht, bevor sie sich wieder aus dem Käfig getraut hat. Und bis jetzt hat sie sich noch nicht aus dem Zimmer, wo der Käfig steht herausgetraut.
    Er wird seine Zeit brauchen. Verliere nicht die Geduld.

    Viel Glück
    Steffi
     
  18. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    naja was meint ihr soll ich die 3 zusammen tun...? und der kleine wird sich irgendwann durchsetzen können? ich glaube dann werden sie ihn alles wegnehmen und er ist nicht so selbstbewusst und frech wie die 2 um sich seine sachen wiederzuholen und so...reicht es denn wenn sie sich immer unterhalten , sehen und auch zusammen fliegen wenn ich den kleinen drausen hab? und ich habe ihn nie gezwungen rauszukommen das würd ich niemals!

    hab den käfigboden vom gitter abgemacht und so ist er dann rausgeflogen
     
  19. #18 Brigitte2, 31. Mai 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Danny,

    der Kleine ist jetzt rausgeflogen, nachdem Du mehr oder weniger "sanft" nachgeholfen hast. Und wo ist er jetzt? Hat er versucht, Kontakt zu den anderen aufzunehmen?

    Lass doch einfach beide Käfige jeden Tag viele Stunden auf, und dann kann der Kleine selbst entscheiden, ob und wann er sich zu den anderen gesellt.

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    neeee er ist jetzt nicht drausen ich spreche vom letzten mal....das pärchen knutscht immer rum und folgen sich auf schritt und tritt und der kleine sitzt manchmal ganz woanders aber auch oft sitzt er bei ihnen und sie sitzen alle still da und unterhalten sich...mehr nicht die käfige sind meistens den ganzen tag offen das pärchen kommt raus wann es will und lust hat und die 2 gehen auch wieder rein wenn sie keine lust mehr haben p.s. die kennen den weg aber auch in und auswendig zum käfig.
     
  22. teffito

    teffito Guest

    Also,

    wenn ich die Beiträge hier mal vergleiche, denke ich, sind wir alle der Meinung, dass Du die Käfige nebeneinander stehenlassen solltest, die Türen offen, und Deinen Piepsern die Zeit geben solltest, die sie brauchen um sich aneinander zu gewöhnen. Wenn sie, wie du schreibst, bereits manchmal beieinander sitzen, ist der erste Schritt ja schon gemacht.

    Steffi
     
Thema:

nochmal was soll ich tun

Die Seite wird geladen...

nochmal was soll ich tun - Ähnliche Themen

  1. Streit Streit und nochmals Streit

    Streit Streit und nochmals Streit: Hey und Hallo ihr Lieben. Ich suche hier nach ein bisschen Hilfe mit meinem Neuguinea Pärchen. Die 2 haben sich eigentlich immer gut vertragen...
  2. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  3. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  4. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  5. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...