Notfall - Spatz mit Problem am Bein

Diskutiere Notfall - Spatz mit Problem am Bein im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich bin etwas ratlos und weiß nicht weiter. Habe einen winzigen Spatzen gefunden am 26.06. Habe ihn versorgt und er ist wieder wohl auf und...

  1. #1 Vogelhelfer, 02.07.2020
    Vogelhelfer

    Vogelhelfer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    ich bin etwas ratlos und weiß nicht weiter.
    Habe einen winzigen Spatzen gefunden am 26.06. Habe ihn versorgt und er ist wieder wohl auf und entwickelt sich gut. Aber ich habe soeben bemerkt dass irgendetwas mit seinem linken Bein nicht stimmt. Er bewegt sich zwar noch nicht viel, aber wenn dann nicht symmetrisch.
    Ich habe mir die Sache näher angeschaut, und es ist wohl der linke Oberschenkel gebrochen (nicht sicher) und abgeknickt nach unten:
    Die linken Zehen kann er scheinbar nicht bewegen.
    Nun mache ich mir natürlich Sorgen.
    Auf diesem Bild sieht man das Problem am Oberschenkel:
    Den Anhang IMG_0650_20-50-24-kl.jpg betrachten

    Der einzige Arzt in der Nähe, der sich mit Vögeln auskennt (in vogeldoktor.de gesucht) ist morgen nicht erreichbar. Deshalb mein Hilferuf hier im Forum.
    Vielleicht könnt Ihr abschätzen ob das Bein tatsächlich einen Fehler/Bruch hat und mir einen Tipp geben, was ich tun sollte.
    Vielen Dank
     
  2. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.497
    Zustimmungen:
    1.247
    Ort:
    Groß-Gerau
    Da muss ein Fachmann draufgucken...hilft alles nichts.
    Auf dem Bild sieht es mir allerdings eher nach durch Fehlernährung bedingte Rachitis aus, als nach einem Bruch. Was fütterst Du denn?
     
  3. #3 Vogelhelfer, 02.07.2020
    Vogelhelfer

    Vogelhelfer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    vielen Dank - ich werde morgen versuchen einen Arzt zu finden, der sich auskennt - ist nicht leicht bei uns hier in der Provinz.
    Ich füttere ihn mit Heimchen und ab und zu andere Insekten. Ab nächste Woche wollte ich ein paar Buffalos ergänzen. Allerdings war er am 26.06 sehr schwach und alle Leute haben mir gesagt, dass er es nicht schaffen wird, was ich natürlich nicht glaubte.
    Beste Grüße
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.497
    Zustimmungen:
    1.247
    Ort:
    Groß-Gerau
    Gibst Du keine Mineralstoffe/ Vitamine? Gut loadest Du die Heimchen?
     
  5. #5 Vogelhelfer, 03.07.2020
    Vogelhelfer

    Vogelhelfer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    > Gibst Du keine Mineralstoffe/ Vitamine?

    Nein, aber ich hole heute so was in der Richtung: "NEKTON-Calcium-Plus" Ist sowas OK?

    > Gut loadest Du die Heimchen?

    Sorry, das verstehe ich nicht - was bedeutet die Frage?

    News:
    Das Problem scheint die Linke Seite des Körpers zu betreffen, Auch der Flügel und alles ist etwas unsymmetrsch verglichen zur rechten Seite, die hervorragend entwickelt ist. Auf den Bildern vom Fundzustand konnten wir sehen, dass das Problem scheinbar schon von Anfang an besteht.

    Korrektur: Oben steht der 26.06. -> ich fand den kleinen aber am 28.06.

    Beste Grüße
    Dieter
     
  6. #6 Sammyspapa, 03.07.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.519
    Zustimmungen:
    2.098
    Ort:
    Idstein
    Loaden bedeutet soviel wie die Futtertiere füttern. Die Heimchen aus dem Zoomarkt sind meist halb verdurstet und verhungert und ziemlich nährstoffarm im diesem Zustand. Man sollte sie nach dem Kauf mit beispielsweise Möhre, Apfel, Salat, Haferflocken, Gurke etc tränken und füttern. Dadurch werden sie ungemein gehalt- und wertvoller für das Küken.
     
  7. #7 Vogelhelfer, 03.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2020
    Vogelhelfer

    Vogelhelfer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    6
    Ach so, danke.
    die Heimchen bekommen Haferflocken, Gurke, Möhre und diverses Obst.
    Des weiteren tunke ich manchmal ein Heimchen in Wasser vor der Verfütterung.

    News: Nach einigen Recherchen denke ich nun auch dass es kein Bruch ist sondern evtl. Rachitis. Ich mache nun immer etwas ganz leichte Kletter-Gymnastik mit dem Vogel - seine Bewegung haben sich dabei ständig verbessert und die Zehen kann er nun bewegen. Die Flügel bewegen sich auch symmetrischer. Ich habe einen Arzt gefunden, da will ich hin. Ob er von Spatzen Ahnung hat weiß ich nicht. Aber probieren tu ich es.
     
  8. #8 Vogelhelfer, 03.07.2020
    Vogelhelfer

    Vogelhelfer Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen,
    ich war bei der Ärztin - sie schaute sich den Vogel an und sagte, dass der Oberschenkel wohl gebrochen ist, und das Knie auch verletzt sei. Weil der Vogel deshalb immer auf der Seite liegt, entwickelt er sich unsymmetrisch. Die Ernährung sei jedoch hervorragend. Behandlung: der Oberschenkel und das Knie muss zunächst mit einem Fixierverband fixiert werden. den hat sie angelegt - am Dienstag soll ich wieder hin.
    So sieht der kleine Freund nun aus:
    Den Anhang IMG_0654_15-50-01-cut-kl.jpg betrachten

    Verlangt hat sie nichts dafür. Das fand ich sehr nett und hab dann einfach Geld in ihre Kasse gespendet.
    Beste Grüße
    Dieter
     
    Karin G., Princess Fluffy, Sam & Zora und 3 anderen gefällt das.
Thema:

Notfall - Spatz mit Problem am Bein

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden