Notfall!

Diskutiere Notfall! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Leute, hab ein Problem! Die Eltern eines Freundes von mir züchten Wellensittiche. Sie besitzen eine große Voliere mit ca. 36 Tieren....

  1. lenina

    lenina Guest

    Hallo Leute,

    hab ein Problem!

    Die Eltern eines Freundes von mir züchten Wellensittiche. Sie besitzen eine große Voliere mit ca. 36 Tieren. Nun sind die Eltern in den Urlaub gefahren, und haben die Vögel ihrem Sohn zur Pflege hinterlassen. In ihrer Abwesenheit sind nun aber scheinbar überraschend 3 Kücken geschlüpft. Die sie auch bis ca. zur 3. Woche schön gefüttert haben. Doch plötzlich von einem Tag auf den anderen füttern sie die kleinen einfach nicht mehr. Weder ich, noch er kennen sich mit der Aufzucht solcher Kücken aus. Er hat die 3 dann aus der Voliere raus, und versucht sie mit Aufzuchtsbrei zu füttern, wobei die 2 größerern das essen verweigern, und nur der kleinere das Essen vom Löffel verschlingt.
    Wir wollen heute versuchen, die 3 wieder den Eltern zu geben, und hoffen, dass sie vielleicht doch wieder füttern.

    Nun meine Frage, kennt jemand einen guten Link, wo ich nachlesen könnte, wie das normalerweise so funktioniert, mit der Aufzucht von Wellensittichen.??? Denn wir haben wirklich keine Ahnung, und möchten nicht, dass die armen Tierchen deswegen sterben müssen.

    Und wir haben eben nicht genügend Zeit, soviel zu suchen!

    Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen.

    Viele grüße

    lenina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anne Pohl, 12. Juli 2002
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

  4. #3 Birgit L., 12. Juli 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Lenina,

    Wie sieht es aus ?
    Hattet Ihr Erfolg mit dem zu füttern ?

    Ich drücke Euch die Daumen und wenn Ihr noch Fragen habt, fragt ruhig ... :)
     
  5. #4 Wellenvogel, 12. Juli 2002
    Wellenvogel

    Wellenvogel Guest

    Ich kann mich Birgit nur anschließen !
    Sag mir bitte, ob ihr Erfolg hattet.
    Es ist nämlich sehr schwierig Eltern ein Kind anzudrehen, das sie garnicht mehr wollen.
    Habt ihr einen Brutkasten ?
     
  6. lenina

    lenina Guest

    ...also...ihr könnt es euch ja vorstellen, ich habe erstmal wie eine Verrückte alles durchgelesen, was ich über die Aufzucht von Wellikücken im Netz gefunden habe...An dieser Stelle danke an Anne für den Link!

    Ich habe mir riesig Gedanken gemacht, und war ganz schön aufgeregt, was wohl passieren wird, wenn wir die Kücken wieder in die Voliere zurück setzen.

    Ich habe ehrlich mit dem allerschlimmsten gerechnet, und mich im Kopf schon darauf eingestellt, die süssen kleinen Tag wie nacht alle 4 Std zu füttern usw.

    Und dann, ihr werdet es kaum glauben. Nachdem wir die Kücken wieder reingesetzt haben, hat es nicht lange gedauert, und die Mama der dreien hat tatsächlich wieder angefangen zu füttern. Ich war heilfroh, dass könnt ihr mir glauben. Allerdings hat sie die beiden größeren absolut bevorzugt, aber den kleinen wenigstens nicht ganz ausgeschlossen. Wir müssen jetzt das ganze genau beobachten, und im Notfall eben doch noch mal zufüttern. Aber ich denke es dauert jetzt nicht mehr lang und die drei können langsam etwas körner oder so essen.

    Is ein bisschen komisch meine Situation, denn es handelt sich ja nicht um meine Tiere. Und wie sich jetzt herausgestellt hat, hat der Betreuer vorher vergessen, die Tiere zu füttern (ihr erinnert euch? Die Leute sind im Urlaub!) Ich denke, dass das auch der Grund war, warum die Kückenmama nicht mehr weitergefüttert hat! Gott sei Dank kommen die Leute bald wieder!!!!

    Heute werde ich die kleinen nochmal besuchen, wenn ihr möchtet kann ich euch ja dann erzählen, wies den kleinen heute geht!

    Danke für euer Interesse
     
  7. Ferrano

    Ferrano Guest

    Ich möchte hier noch etwas zum Nachdenken schreiben:

    Vielleicht haben die Eltern auch einen grund warum sie die Jungen nicht füttern.
    Möglicherweise zeigen sie durch verändertes Bettelgeschrei irgendeine,nicht ersichtliche (und solche gibt es massig) Krankheit an.
    Wenn man solche Tiere mit der Hand aufzieht,bekommt man u.U. die rechnung in der nächsten generation.

    Ich persönlich lasse keine lebensschwachen Tiere leben.
    Der Tod ist für meine Lebensansicht nicht das schlimmste.
    Ich empfinde Krankheit als schlimmer.

    Weil dies aber viele nicht so machen,haben wir immer mehr kranke oder kränkliche Tiere in unserer Obhut.
    Der eine Hund braucht dieses,die eine Katze braucht jenes Medikament usw....
    Man muß richtig selektieren.




    Natürlich kann es auch andere Gründe haben warum die Alten nicht füttern.

    Es soll nur eine Anregung sein.
     
  8. #7 Sittich-Liebe, 15. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Ferrano!

    Theoretisch hast du recht und man sollte es so machen, aber ich bin mir in meinem fall nicht sicher, ob ich das durchziehen könnte, zu schwach!
    Man ist von Mitleid übermannt und gerade wenn du noch keine Erfahrung hast wie ich! Man muß abgeklärt genug sein eine solche Erfahrung zu haben, diese Entscheidung zu treffen!

    Ich hoffe, das ich sie nie treffen muß, aber im Grunde weiß ich, das es unumgänglich sein wird!
     
  9. #8 Brigitte2, 15. Juli 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Ferrano,

    so wie Du denken viele Züchter. Und es entspricht ja auch ganz dem darwinistischem Gesetz, dass der Stärkere überlebt. (Nur für uns Menschen haben wir uns ein Sozialsystem ausgedacht, dass auch Schwächere überleben lässt.) Wenn man als Züchter so rigoros nach diesem Gesetz handeln kann, ist das o.k.

    Ich selber könnte das nicht. Falls ich jemals Wellis züchten werde, dann werde ich mit Sicherheit nachts aufstehen, um Jungvögel zu füttern, die sonst "verrecken" würden.

    Viele Grüße
    Brigitte:)
     
  10. #9 Sittich-Liebe, 15. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Brigitte!

    Ich glaube ich auch, aber es kommt tatsächlich darauf an WARUM die Eltern dies tun. Sieh mal wieviele Wellis schon vom Schlupf an Leberprobs leiden oder beizeiten an Tummoren sterben, sich mit Herzprobs quälen, man könnte die Liste endlos fortsetzen!

    Deshalb ist es in solchen Fällen wenig sinnvoll solche Vögel künstlich am Leben zu halten, ich sehe das vernunftweise genauso, obwohl ich nicht an eine Evolution glaube! Wir wollen gesunde Vögel haben, oder nicht? Was ereicht man, wenn man einen Vogel über das Nestlingsalter bekommet und mit einem halben Jahr, wenn du richtig an ihm hängst stirbt er jämmerlich!??
    Leiden verlängert, mehr nicht!!!

    Aber ich wette mit dir, wenn es bei mir soweit ist füttere ich auch treu und brav alle zwei Stunden, weil ich nicht anders kann!
    Obwohl ich weiß, das es nicht vernünftig ist!
     
  11. #10 Sittich-Liebe, 15. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Achso, es gibt wie Ferrano sagt auch andere Gründe, wieso die Alten nicht füttern, zum Bsp. wenn sie die Jungen aus dem Nest haben wolen und weiter brüten wollen, da hat man mit der Ernährung unter Umständen was falsch gemacht. Nur muß man Erfahrung haben zu erkennen sind die Kücken gesund oder haben die Alten einen triftigen Grund die Kücken zu vernachläßigen, auch kann die Mutter oder der Vater während der Brut krank werden, dann wäre es sicher sinnvoll zu füttern, das meinte Ferrano bestimmt!
     
  12. #11 Brigitte2, 15. Juli 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Ja, Ramona, was macht dann aber mit solchen lebensschwachen Vögeln, wie Ferrano sie oben erwähnt? Einfach abwarten, bis sie von allein sterben? Oder werden solche kleinen lebensunfähigen Nestlinge auch eingeschläfert?

    Ich würde mir einfach nicht mit ansehen mögen, wie so ein kleiner "Wurm" sich zu Tode quält.

    Viele Grüße
    Brigitte:) :)
     
  13. #12 Sittich-Liebe, 15. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Hallo Brigitte!

    Ich glaube Ferrano meinte, das man gar nicht eingreifen sollte in einem solchen fall, eine von mir sehr geschätzte Züchterin hällt das auch so und fährt gut damit!
    So kleine Kücken quälen sich bestimmt nicht lange, wenn sie nicht gefüttert werden, sondern es geht dann sehr schnell, unsere Fütterversuche zögern das raus und es wird zur Qual!
    Das klingt sehr hart, ich weiß ja auch noch nicht, wie ich in einem solchen Fall damit umgehen werde, das zeigt sich noch ;) , aber ich fürchte, genau das falsche zu tun.
    Ich denke auch, das es die Erfahrung bringt.
    Theorie und Praxis sind nicht immer leicht miteinander in Einklang zu bringen :D !!!
     
  14. Ferrano

    Ferrano Guest

    Hallo.
    Was für ein Tag.Hier schifft´s.
    Naja,eher nieselt´s.

    Eure Vermutungen,wie ich´s meinte sind richtig.
    Ich lasse allerdings keine Tiere ALLEINE vorsichhinkrepieren.
    Entweder spiele ich den letzten Richter oder...
    naja ...wir ham auch Kornnattern....:D

    Steinigt mich nicht,das ist meiner Ansicht nach sehr human.


    @Sittich-Liebe

    ??? Wie kann man nicht an Evolution GLAUBEN ?
    Das hat doch nix mit GLAUBEN zu tun.
    Das ist Faktum.
    Es klingt ,wie wenn einer sagt:Ich glaube nicht,daß die Erde eine "Kugel" ist.
    Ich wüßte gerne näheres von Dir zu dem Thema.
    Bist Du Zeugin Jehovas?
    Wenn ja,da habe ich schon einige zum Nachdenken bewegt.
    Sollen wir uns in einem anderen Forum zusätzlich treffen und diskutieren ?
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Ferrano

    Ferrano Guest

    Ich habe die Erfahrung,daß Küken,an deren Ernährung sich nix geändert hat,und trotzdem einen dunkel verfärbten Bauch haben,prädestiniert für die Auslese sind.
    Besonders dann,wenn Nestgeschwister KEINE Veränderungen zeigen.

    Aber ich werde bald selbst merken,ob ich dann so konsequent bin wenn dieses problem bei einem Blackface-lacewing-Baby auftritt.
    Der Spalt-Hahn hat gerade eine Neue Brutsaison begonnen...
     
  17. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo

    ....hoffe es ist nicht zu spät für Deine Nestlinge. Wenn sich
    ähnliches wiederholen sollte - was ich nicht hoffe - frag im
    allgemeinen Vogelforum nach . Da lesen es gezielter andere
    User. Im Nymphenforum ist eine Kükenaufzucht bereits
    mehrfach beschrieben worden + alle Jungen sind gross geworden .
     
Thema:

Notfall!

Die Seite wird geladen...

Notfall! - Ähnliche Themen

  1. Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w)

    Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w): Halsbandsittich-Weibchen aus wahrscheinlich wildlebender Population: Der Vogel wurde an einer Autobahntankstelle aufgegriffen und zu uns ins...
  2. Ganz jungen Nestling, vermutlich Sperling gefunden, bitte helft mir, ihm zu helfen..

    Ganz jungen Nestling, vermutlich Sperling gefunden, bitte helft mir, ihm zu helfen..: Hallo zusammen, ich habe heute Abend kurz vor sieben einen kleinen, ganz nackten und mit geschlossenen Augen vor sich hinpiependen Vogel vor...
  3. Welches Handaufzucht Futter ist mehr für Sperlingspapageie geeignet Nutribird a21 oderr 19?

    Welches Handaufzucht Futter ist mehr für Sperlingspapageie geeignet Nutribird a21 oderr 19?: Ich brauche schnelll Hilfe stehe grade im Geschäfte. Ich habe Sperlingspapageien und die hatten Eier gelegt.Und jetzt ist 1 bereits geschlüpft...
  4. Hilfeeeeee Spätzchen gefunden

    Hilfeeeeee Spätzchen gefunden: Hallo ihr lieben, habe den kleinen vor der Katze gerettet und das Nest war zerstört. Nun ist er seit gestern bei mir und warm eingepackt. Bis...
  5. Notfall - Pepe der Blaukopfsittich im Tierheim Aachen (52070)

    Notfall - Pepe der Blaukopfsittich im Tierheim Aachen (52070): Guten Morgen Zusammen, im Tierheim Aachen sucht Pepe ein ganz armer Blaukopfsittich ganz dringend ein neues zu Hause. Er wurde im Stadtwald in...