Nüsse?

Diskutiere Nüsse? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; hi leute mag jetzt vielleciht blöd klingen, aber ich möchte gerne wissen was für nüsse ich meinen geiern bedenkenlos geben kann! ich hab immer...

  1. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    hi leute
    mag jetzt vielleciht blöd klingen, aber ich möchte gerne wissen was für nüsse ich meinen geiern bedenkenlos geben kann!
    ich hab immer angst wegen dieser aspergilouse!
    ich hab meinen grauen bissher nur die erdnüsse von ütje gegeben!
    also sagt mir bitte was für nüsse sie dürfen und ob mit oder ohne schale!
    vielen dank schon mal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Probiere es doch mal mit der Suchfunktion da gibt es über 100 Treffer alleine im Ernährungsforum.
     
  4. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Du kannst alle Nüsse außer Zirbelnüsse und Erdnüsse in Schale geben. Aber immer auf das Aussehen der Schale achten. Und der Nuss natürlich auch. ;)
     
  5. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    okay, danke
    können die grauen denn überhaupt die schalen knaken?
    zum beispieb von walnüssen oder paranüssen?
     
  6. rieke

    rieke Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim/ Ruhrgebiet
    Nüsse

    Hallo Alinina,
    ich muß Walnüsse, Haselnüsse und Papanüsse anknacken. Wenn einmal ein Anfang ist, ist es kein Problem.
    Besonders gerne werden auch Pistazien gegessen.
    Ich habe häufig den Eindruck, dass das Knacken interessanter ist als das Fressen.


    Probiers mal aus

    Rieke
     
  7. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Alina,

    > können die grauen denn überhaupt die schalen knaken?
    zum beispieb von walnüssen oder paranüssen?

    Walnüsse sind für den Grauen-Schnabel meist einfach zu groß. Von der Kraft her kein Problem, aber dieses riesen-kugelige Ding flutscht einfach immer weg :-( Da muss Mensch erstmal ein kleines Lock reinhacken, damit der Geier einen Ansatzpunkt hat. Paranüsse weiss ich nicht. Wenn unser Grauer die wirklich knacken könnte, würde ich künftig wohl besser auf meine Finger aufpassen :-)

    Geschälte, aber unbehandelte (nicht gewürzte) Nüsse zu finden, ist leider nicht so einfach. Rico's Futterkiste hat da einiges im Angebot, geht aber leider ziemlich in's Geld (Macadamias esse ich auch gerne, aber bei dem Preis erlege ich mir doch Zurückhaltung auf).

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  8. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Alina,

    meine Grauen fressen gerne Wallnüsse, Haselnüsse, Pinienkerne, Erdnüsse (Ültje), Cashewkerne etc., also eigentlich alles nussiges ohne Salz natürlich.

    Da ich auch immer Bedenken wegen Aspergillose habe und auch schon selber Nüsse frisch vom Baum geerntet habe, die trotzdem schimmelig aussahen, kaufe ich schon seit langem immer in der Metro, im Handelshof oder im Reformhaus Nüsse ohne Schale. Also die Nüsse, die eigentlich für uns Menschen gedacht sind (Lebensmittelqualität). Dort gibt es eine unendliche Auswahl an Leckereien für Papageien. Auch Bananenchips mit Honig, getrocknete Früchte (ungeschwefelt) in allen Varaiantionen (Feigen, Aprikosen, Apfelringe etc.) fressen meine super gerne.



    Viele Grüße Alex
     
  9. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Alex,
    Daß Du die Nüsse in Lebensmittelqualität kaufst, finde ich prima. Trotzdem solltest Du Deinen Grauen die Nüsse nur sparsam als Leckerli und nicht in großen Mengen anbieten. Nüsse sind sehr fetthaltig, und deshalb vertragen eigentlich nur Palmkakadus und Hyazintharas (in abgeschwächter Form auch andere große Aras) größere Mengen Nüsse.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  10. Evelin

    Evelin Guest

    Hi Kiwily,

    meine Geierchen bekommen vorsichtshalber alle Nüsse nur OHNE Schale ;) .
    Am beliebtestens sind allerdings nach wie vor die Jumbo-Erdnüsse von Ültje. :0- :0- :0-
     
  11. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Thomas,

    > Nüsse sind sehr fetthaltig, und deshalb vertragen eigentlich nur Palmkakadus und Hyazintharas (in abgeschwächter Form auch andere große Aras) größere Mengen Nüsse.

    Was meinst du mit 'vertragen'? Nur die Gefahr der Verfettung (sieht man ja), oder etwa langfristige Schädigungen?

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  12. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Thomas,

    natürlich bekommen sie die Nüsse nur als Leckerlies. Ich verfüttere auch nur sehr sparsam Sonnenblumenkerne ohne Schale. Ich kaufe bei Ricos Futterkiste immer das Futter ohne Sonnenblumenkerne und mische Einzelsämereien wie beispielsweise Wildsamen, Mariendiestel etc. hinzu.


    Leider sind meine richtige Obstmuffel obwohl ich ihnen jeden Tag die Schale mit frischem und ständig wechselnden Obstsorten hinstelle. Dafür mögen sie gerne Palmnüsse. Aber bei Ricos Futterkiste ist die letzte Lieferung stark belastet gewesen, so dass es derzeit keine gibt. Dafür trinken sie alles und somit muss ich ihnen jeden Tag frischen Saft pressen.

    Ich melde mich demnächst sowieso mal bei Dir, wegen des Therapieplans für die Aspergillose. Ich warte nur noch auf meinen Pari Boy, den ich hoffentlich nächste Woche bekomme.

    Liebe Grüße

    Alex :0-
     
  13. #12 Thomas B., 14. November 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. November 2004
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Stefan,
    Ich meine die Gefahr der Verfettung, aber auch von langfristigen Schäden. Langfristige Schäden können ja gerade infolge der Verfettung auftreten, z.B. Fettleber mit Endstadium Leberzirrhose. Aber ich meine auch Fettstoffwechselstörungen und durch das fettreiche Futter induzierten Vitaminmangel sowie Bauchspeicheldrüsenentzündungen und Diabetes. Man sieht es leider nicht immer. Ein Vogel kann eine Fettleber oder zugesetzte Arterien haben, ohne daß er sichtbar oder fühlbar zu fett ist - wie bei uns Menschen.
    Bei Palmkakadus und Hyazintharas ist der Stoffwechsel auf viel mehr Fett eingerichtet. Sie brauchen deshalb eine Anzahl Nüsse, auch bei der Aufzucht. Ein Palmkakadu- oder Hyazintharaküken bekommt man mit "normalem" Aufzuchtfutter nicht hoch, es müssen gemahlene Macademianüsse u.a. dabei sein. Andere Aras und Kakadus vertragen Nüsse in Maßen, Graue in noch etwas geringerem Maße und Amazonen eigentlich gar nicht, es sei denn, sie fliegen sehr viel und sind auch bei kühlem Wetter draußen.
    Ich erinnere daran: Die meisten Geier sterben vorzeitig an den Folgen der Fehlernährung (Vitaminmangel, Nierenschäden infolge von zuviel Eiweiß und Leberschäden infolge von zuviel Fett!).
    LG
    Thomas
     
  14. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Warum dürfen Graue wenig Fett? Überall liest man das Graupapageien sehr nervös sind und darum einen größeren Fettanteil im Futter benötigen....
    nachdem was du sagst ist das alles falsch???? :?
    Und warum Vitaminmangel wenn es trotzdem Jeden TAg Obst/ Gemüse gibt? Dazu ein paar Körner...... :?
    BIn gerade sehr ratlos....
     
  15. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Thomas und Marita,

    Thomas:
    > ich meine auch Fettstoffwechselstörungen und durch das fettreiche Futter induzierten Vitaminmangel sowie Bauchspeicheldrüsenentzündungen und Diabetes. Man sieht es leider nicht immer.

    In dem Zusammenhang interessiert mich, ob / inwieweit / woher es gesicherte Erkenntnisse über die Ernährung der verschiedenen Arten gibt - oder anders gesagt, wie deine 'Rangfolge' bei der 'Fettverträglichkeit' begründet ist.

    Bei Grauen habe ich da bisher nichts konkretes gefunden. In freier Wildbahn leben die von Küste bis Bergwald in 2.000 m Höhe (mit entsprechend unterschiedlichem Nahrungsangebot, je nach Verfügbarkeit), und es gibt angeblich auch welche, die sich fast ausschließlich von Palmnüssen ernähren. Mir ist vielmehr aufgefallen, dass seriöse Autoren von Detailempfehlungen zur Nahrungszusammensetzung explizit Abstand nehmen... Und Palmnüsse werden des öfteren auch für Graue empfohlen, sogar als Nahrungsgrundlage !?

    In Gefangenschaft retrospektiv zu ermitteln, welche Ursachen welche Erkrankungen haben, ist ja nicht so einfach. Wenn man einen 40-jährigen Vogel seziert, wer kann einem dann noch zuverlässig (und wahrheitsgemäß) sagen, wie der 40 Jahre lang ernährt wurde. Ganz abgesehen von der Frage, ob der Stoffwechsel überhaupt bei jedem Tier gleich funktioniert. Und ob sich der Stoffwechsel nicht einfach einer 'Fehl'ernährung in weitem Rahmen anpasst. Und ob eine Alters-Arteriosklerose nicht auch durch genetische Disposition bedingt sein kann...

    Marita:
    > Und warum Vitaminmangel wenn es trotzdem Jeden TAg Obst/ Gemüse gibt?

    Ich denke mal, dass Vitaminmangel nur bei Vögeln eine Rolle spielt, die ausschließlich von Körnermischungen leben, und alle paar Wochen mal ein Salatblatt in den Käfig gehängt bekommen - sowas gibt's ja leider immer noch.

    Ich tendiere (bei Tieren wie bei Menschen) immer mehr dazu, der 'instinktiven' Selbstregulation zu vertrauen. Die Viecher nehmen sich schon das, was sie brauchen. Hauptsache, es wird immer vielfältig angeboten. Unser Grauer wird schon wissen, warum er manchmal Karotten wie wild wegfrisst, um sie dann einen Monat lang nicht mehr anzugucken... Bei Vögeln, die die Tendenz zum 'Überfressen' und Verfetten haben, hätte ich da natürlich auch einen genaueren Blick drauf. Aber unser Grauer bleibt konsequent bei seinen 420 g - egal, was er zu fressen bekommt.

    Sofern die 'Ernährungswissenschaften' bei Papageien nicht um Größenordnungen fundierter und seriöser sind als bei Menschen, ist darauf IMHO eh gesch*ssen. Fast alles, was in der 'Vitamintheorie' beim Menschen im letzten Jahrhundert 'erforscht' wurde, hat sich als falsch erwiesen.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  16. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo!

    Pistazien sind toll - allein wegen der schnabelgerechten Größe und der Handlichkeit.

    Ich hab mir aber mal in einer Pistazientüte Lebensmittelmotten eingefangen, seitdem kommen sie mir nicht mehr ins Haus. Was soll ich machen? Entweder alles schnell verfüttern - dann werden die Vögel fett. Oder die Pistazien nach und nach verteilen - dann habe ich zwischenzeitlich womöglich einen Mottenschwarm herangezüchtet. Oder aber man selbst isst kräftig mit, damit keine Vorratshaltung entsteht. So geht's natürlich auch.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  17. #16 Ann Castro, 19. November 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. November 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Eina usgezeichneter Punkt. Fast alles in Punkto Ernährung bei Papageien schient aus dem Reich der urbanen Legenden zu kommen. Die Geschichten werden immer wieder widerholt bis sie als Fakt angesehen werden.

    Fakt ist, dass Graue so gut wie nie Übergewicht haben (Langzeit untersuchugn TiHo Hanover, Aussagen aus fast 20 jähriger Praxis Prof Krautwald (Leipzig) und meine TA hier). Palmnüse sind ausserordentlich fettreich und diese sind nun einmla ihr natürlcihes Nahrungsmittel.

    Ich denke ien wesentlich größeres Problem ist der Bewegungsmangel.



    Ein kleiner Aga ist mir vor eingien Tagen an Viszeraler Gicht gestorben., Und emien Tiere bekommen pberhaupt kein tierisches Eiweiss zu fressen. In diesem Fall war es höchstwahrscheinlcih genetisch bedingt. Dies sollte man unbedingt bei solchen UNterscuhungen berücksichtigen. Denn die Zucht beruht auf rel wenigen urspünglihen Papageienpaaren. Inzucht ist weit verbreitet und genetische Auswahl ist stark eingeschränkt, da mit HZ jedes noch so schwache TIer zum Überleben gebracht wird. Die Tiere in Gefangenschaft sind größtenteils aus diesen Gründen genetisch minderwertig. Dadurch wird man auch immer verstärkter genetische Krankheiten sehen.

    Bzgl. Arterisklerose gibt es eine Untersuchung bei Grauen. Hier wurde festgestellt,d ass es einen starken Zusammenhang gibt im Alpha-Linolensäure-level im Brustgewebe von Grauen und Arterisklerose (übrigens wie bei menschen). TIere die hohe Mengen aufwiesen waren Arterisklerose frei. Alpha-Linolensäure finde#t sich zB in Walnüssen.

    Genau dies ist meine Beobachtung auch. Und dies habe ich auch von vielen anderen gehört. Also vielfältig füttern und den Instinkten der TIere vertrauen. Wenn sie genug angeboten bekommen, fressen sie auch nciht nur die LEckerbissen. Seit meine Abends Nüsse so viel sie wollen bekommen, lassens ie nüsse durchaus auch leigen und fressen Obst/Gemüse. Ich denken durch Kargheit und LEckerli status und wahllose VItamingaben richtet man viel mehr Schaden an.


    Gerade in den eltzten Tagen sind zwei Studien veröffentlciht wroden,d ass das vielgepriesene Vit E und auch Vit C (synth.) sehr gefährlcih sein kann. Diese Studien wurden u.A. im Spiegel besprochen (www.spiegel.de).

    LG,

    Ann.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Ann,

    > Ich denke ien wesentlich größeres Problem ist der Bewegungsmangel.

    Unserer ist blind und kann sich nicht fliegend fortbewegen, nur mal ein bischen propellern. Trotzdem ist er ein echter 'Hänfling' (aber mit konstantem Gewicht), obwohl er sich mit Fett vollstopfen könnte, wenn er wollte.

    > Wenn sie genug angeboten bekommen, fressen sie auch nciht nur die LEckerbissen. Seit meine Abends Nüsse so viel sie wollen bekommen, lassens ie nüsse durchaus auch leigen und fressen Obst/Gemüse.

    Ist bei unserem Grauen auch so. Z.Z. gibt es Walnüsse (Erntezeit ;-) Ein paar Wochen lang hat er täglich eine verputzt... und jetzt macht er sie nur noch wie Spielzeug kaputt, läßt aber den Inhalt unbeachtet liegen. Scheint also erstmal genug zu sein. Und er ist auch kein 'Futterspezialist', der sich nur Sonnenblumenkörner und Nüsse raussucht. Der kriegt täglich seine Körnermischung und einen Obst-/Salatteller. Und er hält ganz von selbst ein 'ausgewogenes' Verhältnis zwischen Obst / Gemüse und Körnerfutter ein.

    Er hat keine 'natürliche' Vorliebe für zucker- oder fettreiche Nahrung, die man 'regulieren' müßte. Der frisst nur scheusslich saure Äpfel, und seine Macadamia-Nüsse läßt er gerne mal unbeachtet liegen - und haut sich statt dessen ein riesen Stück Zwiebel rein (dieser Mundgeruch ;-) Künstlich gezuckerte VitaTrill-Kräcker ignoriert er völlig. Usw.

    Auch seine anerzogene 'Vorliebe' für Wurst, Käse, Kekse u.ä. ist nur scheinbar. Dabei geht's ihm einfach darum, mit seinen Menschen am Tisch zu sitzen (zur Familie zu gehören) und gleichzeitig mit den Menschen zu futtern. Wenn er da nur dabei sein darf, verputzt er eine Nudel oder ein Stück Karotte genau so begeistert wie versalzene Würstchen.

    Bei unseren Agas ist das ähnlich. Da haben z.B. immer einen Napf mit Eifutter in der Voliere. Aber sie fressen nur davon, wenn sie gerade brüten. Ansonsten ist das völlig uninteressant. 'Nahrungsspezialisten' bei Agas kenne ich nur von Tieren, die aus Massenzuchten stammen, wo sie mit billigst-Körnern und ohne jegliches 'Beifutter' in Form von Obst und Gemüse ernährt wurden. Die haben dann erstmal einen Nachholbedarf nach leckeren Sachen, der sich aber im Laufe der Jahre von selbst gibt.

    > Gerade in den eltzten Tagen sind zwei Studien veröffentlciht wroden,d ass das vielgepriesene Vit E und auch Vit C (synth.) sehr gefährlcih sein kann.

    Die Vitamin-C Legende ist ja schon seit langem als Marketing-Trick entlarvt. Wir leben nicht mehr im Mittelalter, als man gegen Skorbut im Winter kiloweise Sauerkraut essen musste. Und nein, Vitamin C schützt nicht gegen Erkältungen. Dass das trotzdem so vehement propagiert wird, hat einen ganz simplen, ökonomischen Grund: Ascorbinsäure ist in der industriellen Lebensmittelproduktion unverzichtbar, da es ein ebenso billiges wie wirksames Konservierungsmittel ist. Und der Markt der 'gesunden' Nahrungsergänzungsmittel ist milliardenschwer, weil 'gesund' gerade 'in' ist.

    Fakt ist: in Deutschland leidet praktisch niemand unter Vitaminmangel. Ob er sich nun aus dem Ökoladen ernährt oder überwiegend von Cola und Hamburgern lebt. Unter gefährlichem Vitaminmangel leiden bei uns allenfalls strikte Veganer und schwere Alkoholiker (die gar nicht mehr essen, sondern nur noch trinken).

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  20. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Stefan!

    Neeee, die Studien besagten nicht nur, dass es überflüssig ist, sondern direkt schädlich:

    Auch Vitamin-C-Pillen steigern Herztod-Gefahr
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,328204,00.html

    Forscher warnen vor Vitamin-E-Kapseln

    Viele Menschen schlucken die Vitamin-E-Präparate zur Vorbeugung von Herzkrankheiten. Vor allem bei höherer Dosierung können die Kapseln jedoch genau diese auslösen, stellten US-Forscher in einer Studie fest.
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,327438,00.html


    LG,

    Ann.
     
Thema:

Nüsse?

Die Seite wird geladen...

Nüsse? - Ähnliche Themen

  1. Ganze Nüsse mit Schale im Papageienfutter ???

    Ganze Nüsse mit Schale im Papageienfutter ???: Moin ! Ich bin gerade mal am schauen wegen Abwechslung im Futter für meinen grauen und habe mal geschaut bei Versele-Laga Exotic Nuts weil ich...
  2. Graupapagei und Nüsse im Futter

    Graupapagei und Nüsse im Futter: Hallo, Wahrscheinlich wird die frage nicht zum ersten mal gestellt. Wir haben ja seit ein paar Wochen 2 Graupapageien und ich lese immer wieder...
  3. Welche Leckerlis außer Nüsse?

    Welche Leckerlis außer Nüsse?: Hallo freunde, Bitte helft mir ein bisschen wenn Ihr einen Rat habt. Welche Leckerlis kann man denn den Geiern geben (Schwarzohren) wenn man...
  4. Nüsse?

    Nüsse?: Hallo Freunde, Ich habe wieder einmal eine wichtige Frage zu Nüssen! Ich weiss ja es wird immer wieder vor Nüssen jeglicher Art gewarnt auch...