Null Bock auf Freiflug

Diskutiere Null Bock auf Freiflug im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, schon wieder ich. Jetzt habe ich meinen beiden Nymphies jeden Abend die Käfigtür weit aufgemacht. Ich habe auf sie eingeredet und...

  1. Urmel

    Urmel Guest

    Hallo,

    schon wieder ich.
    Jetzt habe ich meinen beiden Nymphies jeden Abend die Käfigtür weit aufgemacht. Ich habe auf sie eingeredet und versucht sie mit "Stimme" rauszulocken. Dann habe ich gedacht sie trauen sich eher raus, wenn ich nicht dabei bin......
    Aber die beiden wollen einfach nicht mehr raus (letzten Samstag waren sie den ganzen Tag draußen - seitdem nicht mehr). Am Samstag ist eigentlich alles prima gelaufen. Sie sind auch von alleine (wenn auch ziemlich ausgehungert) wieder in den Käfig. Ich kann mir daher nicht vorstellen, daß irgendwas vorgefallen ist was sie erschreckt hat. Sie klettern mit großem Abstand um die Tür rum, damit sie ja nicht zufällig draußen sind. Ansonsten öden sie sich wie gewöhnlich an. Was kann ich noch tun, um sie zum Freiflug zu annimieren? Hat jemand eine Idee? Habe mir überlegt vielleicht doch noch ein Pärchen anzuschaffen, aber mein Käfig ist zu klein und ich befürchte es würde dann der Haussegen (meiner) schief hängen.

    Viele Grüße
    Elke:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Nee

    Erst ne grosse Voliere bauen und dann noch ein paar dazu gesellen .
    Ansonsten hab einfach Geduld das wird schon .
    Viele Nymphen sind kleine Schisshasen . Die kommen schon von allein wenns so weit ist.
     
  4. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Elke,

    ich habe eine 4er Nymphen-Bande. Drei Nymphen sind sofort draußen, sobald ich die Tür aufhabe, einer bleibt meist drin, auch wenn alle anderen draußen spielen. Ab und an geht er mit raus, ist aber auch als erster wieder drin. Erst seit neuestem geht er fast jeden Tag raus, obwohl er schon fast zwei Jahre bei mir ist.

    Was ich damit sagen will ist, daß manche einfach Zeit brauchen, einige sind total neugierig, andere sind totale Schisser.

    Drängel sie nicht, selbst wenn es Wochen dauert. Irgendwann werden sie schon rauskommen. Einfach jeden Tag wieder die Tür aufmachen :)
     
  5. Urmel

    Urmel Guest

    Danke Ihr beiden,

    wenn es sooo lange dauern kann bis sie sich raustrauen, dann muß ich mir ja keine Sorgen machen. Ich werde dann eben täglich ungefähr zur selben Zeit (ergibt sich zwangsläufig durch meine Arbeit) den Käfig aufmachen und mich darauf freuen, daß meine zwei bald was mit ihrer neu gewonnenen Freiheit anfangen können. Da ich ja jetzt weiß, daß es unter Umständen Monate dauern kann, gehe ich Sache jetzt ganz entspannt an.

    Schöne Grüße
    Elke:0-
     
  6. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    also ich habe draußen auf dem Käfig Leckerbissen wie Kolbenhirse oder Kräuter befestigt, um sie rauszulocken. Die Kolbenhirse gibt es bei mir grundsätzlich nur außerhalb des Käfigs, obwohl die beiden auch ohne draußen am Käfig rumklettern, damit sie sich, um an die Hirse zu kommen, bewegen müssen. Aber wie gesagt, erst wurden sie nur davon rausgelockt, mittlerweile haben sie sich so eingewöhnt, dass sie den Weg ohne Kolbenhirse nach draußen finden. Es sind halt Gewohnheitstiere, die erst an Neues gewöhnt werden müssen.
     
  7. sbari

    sbari Guest

    anreize schaffen

    Oder versuche doch spezielle anreize ausserhalb des gefängnisses zu schaffen.

    Nimm z.b. ein tolles spielzeug (bei meinen glöckchen), häng sie ins käfig bis sie es ganz supertoll finden und häng es dann an einen speziellen platz ausserhalb des käfigs. So kannst du mit ein bisschen glück auch gleich steuern wo sie sich draussen mit vorlieben aufhalten (die kackerei in grenzen halten) z.b. ein kleiner kletterbaum etc.

    Mit den leckerlis kann es passieren, dass sie die freiheit geniessen und dann nicht mehr in den käfig rein wollen. Schlafen ist draussen eh am schönsten und essen (leckerlis) gibt’s draussen ja auch.

    Wie ich gelesen habe hattest du am Samstag das problem (glück) dass sie nicht lange nicht mehr in den käfig rein wollten. Vielleicht haben sie einfach den eingang nicht mehr gefunden. Meine hatten im kleineren käfig mit der ca. 20 / 20 cm tür anfangs ein eingang – find – problem.
    Biete doch anflugmöglichkeiten an. Sind sicher auch für die orientierung geeignet (sitzäste vor dem eingang?)

    mfg
    sbari
     
  8. sbari

    sbari Guest

    ps

    ps. das ist mein hundertster eintrag...

    :0- :S *feier*
     
  9. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Elke,

    mit Leckerbissen rauslocken ist sicher eine gute Idee. Das solltest Du aber nur machen, wenn es Dir egal ist, ob die beiden draußen oder drinnen schlafen. Mir ist es aus vielerlei Gründen lieber, wenn die abends drinnen sind. So gibt es bei mir Essen nur IN der Voliere, Grünzeug ausgenommen.

    Das muß aber jeder selbst entscheiden. Mittlerweile ist es bei mir so, daß alle 6 Sittiche abends von alleine in die Voliere zum Abendessen gehen und dort auch schlafen. Morgens kommen sie dann sofort wieder raus. Das ist mir deswegen wichtig, weil wir ab und an die Kinder meines Freundes zu Besuch haben, und die lassen immer alle Türen und Fenster auf. Deswegen muß ich sichergehen können, daß die am Vortag freiwillig reingehen, ohne daß ich sie scheuchen muß.

    Aber, wie gesagt, daß muß jeder selbst entscheiden.
     
  10. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Also meine beiden haben mittlerweile gelernt, wieder zurückzugehen. Die Kolbenhirse gibts als Leckerbissen nur draußen, damit sie nicht tagsüber, wenn ich nicht da bin aus Langeweile fressen. Bei der Hirse bin ich mir nicht so sicher (trotz Beschäftigung mit Ästen etc., bei kleinen Kindern stellt man ja auch die Kekse auf den Schrank, damit sie nicht zu viel essen :)). Im Käfig gibt es nur das normale Körnerfutter und Obst und Gemüse, weil das draußen zu viel schmieren würde;).

    Diese Methode zum Rauslocken würde ich Dir aber nur empfehlen, wenn sie sich einigermaßen gewöhnt haben an Dich, und Du sie nicht jedesmal rumscheuchen musst. Da wäre die "Hirsemethode" nicht angebracht.
     
  11. Frank M

    Frank M Guest

    antw. null Bock auf Freiflug

    Hallo Elke,

    wenn Deine Nymphies zahm sind kannst du sie auf die flache
    Hand klettern lassen.:) Wenn nicht kannst du es auch mit Hirse versuchen.:p Die mögen sie besonders gern.:~
    Versuch es mal.:p Vielleicht schreibst du mal ob es geklappt hat.
    Und noch was:


    Gardinen vor die Fenster und im Zimmer bleiben!!!


    Frank

    :0- :0- :0-
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Toto und Krümel trampeln vor Ungeduld , wenn wir morgens runterkommen und mal den Käfig nicht sofort öffnen...Kiko dagegen hat's nicht so eilig , sie geht erstmal in Ruhe fressen , wenn sie "sturmfreie Bude" hat und klettert dann ganz gemächlich nach draußen. Bis sie dann den ersten Rundflug im Zimmer startet , dauert es nochmal 'ne halbe Stunde und sie ist die erste , die wieder "drinnen" ist ...eine echter Stubenhocker also......
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Frank M

    Frank M Guest

    thema schlafen/essen

    Hallo Lindi,
    bei Blacky ist es so, daß ich ihn auf der Hand morgens `raus-
    holen, füttern und abends wieder in den Käfig tuen muß.Von
    selber geht er nicht ´rein. Blacky knabbert mir immer am Ohr
    wenn er Hunger hat. Das weiß ich aber auch jetzt erst.;) Dann
    halte ich ihm die Hand mit Futter hin.
    Warum er nicht in den Käfig geht weiß ich nicht. Ich glaube das
    Federknäuel würde sonst verhungern0l wenn ich ihn nicht in
    seinen Käfig zurück bringen würde.


    Bis demnächst,
    Frank:0- :0-
     
  15. Frank M

    Frank M Guest

    nach der Arbeit?

    Hallo Elke,
    heißt das, daß die armen Tierchen den ganzen Tag in ihrem
    Käfig bleiben müssen und erst abens `raus dürfen?:(


    Grüße Frank:0-
     
Thema:

Null Bock auf Freiflug

Die Seite wird geladen...

Null Bock auf Freiflug - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  3. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...
  5. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...