Nymphen auf Sperrmüll entsorgt! Charles & Eddi

Diskutiere Nymphen auf Sperrmüll entsorgt! Charles & Eddi im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, vor einiger Zeit wurde im Forum gepostet, dass zwei Nymphen im TH Hanau sitzen. Habe letzte Woche im TH angerufen und sie waren...

  1. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo,

    vor einiger Zeit wurde im Forum gepostet, dass zwei Nymphen im TH Hanau sitzen.
    Habe letzte Woche im TH angerufen und sie waren immernoch da (sitzen seit Oktober letzten Jahres dort!).
    Wir haben die beiden am Samstag dort rausgeholt und es ist schlimm.

    Die beiden wurden vom Vorbesitzer aufs Gemeinste "entsorgt".
    Man hat sie auf einem abgelegenen Parkplatz mitsamt Käfig im Sperrmüll(!!!) gefunden.
    Total abgemagert, verwahrlost und lt. Tierarzt evt. mit Milben befallen.
    Charles ist Rupfer und Eddi wird warscheinlich von ihm noch mitgerupft (sein Hals ist kahl).
    Charles frisst sich ständig an den Federn rum, lässt sich auch nur ganz schwer davon abbringen, ist aber sehr zutraulich und lässt sich den Kopf kraulen (ein Wunder, dass sich dieses Tier überhaupt noch von einem Menschen anfassen lässt).
    Eddi ist ein wenig scheu, was man ihm nicht verübeln kann.

    Mein TA ist ab Mittwoch aus dem Urlaub zurück und ich werde gleich am Mittwoch zu ihm gehen. Hoffentlich kann er den beiden noch helfen, hoffentlich haben sie nichts schlimmeres als diese Gefiederschäden, die verdächtigen (nicht nachgewiesenen) Milben wurden von der TH-Tierärztin mit Ivomec behandelt. Die beiden machen eigentlich (bis aufs Gefieder) keinen wirklich kranken Eindruck (hoffentlich täusche ich mich da auch nicht so arg), sie sind halt noch sehr dünn und fressen recht wenig.
    Sie bekommen bei mir momentan den ganzen Tag UV-Licht (aus der Arcadia-Sonne), Infrarotlicht (weil der Gerupfte arg am frieren ist) und Vitamine ins Wasser.

    Hoffentlich nimmt mir der Doc am Mittwoch nicht alle Hoffnungen und hoffentlich haben sie nichts ansteckendes und können bald zu den anderen beiden, die sich schon die Köpfe nach den Neuen verrenken :-)

    Grüsse Kerstin
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hotsalsa84, 8. August 2005
    Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Kerstin,
    das ist ja wirklich grausam was die zwei Kerlchen da durch gemacht haben.
    Wie kann man nur so herzlos sein und sie so mies "entsorgen". :traurig: 8(
    Ich habe leider nicht wirklich die Beiträge in den anderen Foren gelesen über die Zwei.
    Also sind sind seit Oktober letzten Jahres im TH und ihr habt sie jetzt daraus geholt?Wie lange habt ihr sie denn schon? Sind sie denn immer noch so im schlimmen Zustand? Hat das Tierheim nicht mal genauer die armen Kerlchen untersuchen lassen?
    Ich hoffe der Arzt findet nicht noch was schlimmeres....sie sehen ja echt zum Heulen aus :heul:

    Ich drücken euch die Daumen,dass alles gut verläuft und die Beiden wieder richtig gesund werden!
     
  4. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo Tanja,

    wir haben die beiden vorgestern erst rausgeholt. Ich denke, die Leute wollten einfach keine so zerrupften Tiere aus dem Tierheim holen.
    Ich kann auch nicht verstehen, dass jemand so herzlos sein kann und kann ein Tier einfach so entsorgt, aber man liest/hört es ja öfters... Hunde, Katzen... einfach ausgesetzt oder schlimmer noch, einfach irgendwo festgebunden!
    Wenn ich den beiden in die Augen schaue, schäme ich mich fast dafür, dass ich der menschlichen Gattung angehöre :-(((
     
  5. #4 Hotsalsa84, 8. August 2005
    Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Merlino,
    danke für deine schnelle Antwort.
    Es ist schon beschämend,dass wir zu dieser Gattung angehören-aber wie du ja siehst gibt es auch unterschiede und ich glaube wenn du deinen zwei Kleinen Mäuschen in die Augen guckst,dann verdanken sie dir ein neues Leben. Ich finde es sehr schön von dir,dass du sie aus dem Tierheim zu dir genommen hast. So haben sie wenigsten noch eine Chance in ihrem vorher so traurigen Leben,jetzt noch glücklich zu werden.Erholen werden sie sich wahrscheinlich nie ganz,aber zeig Ihnen auch,dass Liebe von Menschen auch kommen kann.
    Es stimmt sehr viele Menschen wollen immer schöne gesunde Tiere haben, aber Du bist genau wie ich und auch viele andere Forenuser , sofort Herzoffen für arme Kreaturen. :beifall:
    Ich hasse es Tiere leiden zu sehen.Ich sehe auch immer die Chance den armen Tieren wenigstens dann noch ein anständiges glückliches Leben zu bereiten.

    Bitte halte mich weiter auf dem Laufenden,ich möchte ja wissen was es vom TA zu berichten gibt.
     
  6. #5 Sittichmama, 8. August 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich drück den beiden Herzchen alle Daumen.

    Endlich haben sie es mal richtig. Hoffentlich können sie noch viele viele Jahre geniesen.
     
  7. #6 Silke_Julia, 8. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    ach gott ich dachte jetzt, mir wird gleich schlecht. Echt übel diese Geschichte und wie der eine Nymphie gerupft aussieht, echt schrecklich.

    Mensch verdammt nochmal, wie kann man nur die Tiere so entsorgen? Wenn ich sie nicht mehr möchte, gibt es doch genug Möglichkeiten sie ins TH zu bringen oder in gute Hände zu geben, aber doch nicht auf diese Art sie loswerden. Ein Mensch ohne Gefühle. Manchmal habe ich echt den Eindruck, dass für manche Menschen erst ein Tier mit Gefühlen ein Hund ist.
    Echt traurig und bin sauer :+schimpf

    LG von Silke
     
  8. #7 Gelbkanari, 8. August 2005
    Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Alles Gute für die 2!!!!!

    Hallo,liebe Kerstin-
    ich habe gerade die traurige Geschichte der 2 Nymphies gelesen-man schämt sich wirklich für diese grausamen Menschen,das darf doch nicht wahr sein! :(
    Obwohl sie nicht grade aussehen,wie das blühende Leben-ich glaube fest daran,daß sie bei Euch in liebevoller Pflege und einem schönen Zuhause wieder zu wunderschönen Nymphies gedeihen. :zustimm:
    Ich habe große Achtung vor Eurer Leistung,die beiden da wegzuholen :beifall: -sie haben ja vorher schon nichts Gutes erlebt,und im Tierheim hat sicher keiner die Zeit,um sich um diese armen Kerlchen zu kümmern.
    Schön,daß es so tierliebe Mneschen wie Euch gibt,ich finde das wirklich ganz,ganz lieb und toll von Euch!
    Den 2 Süßen wünsche ich alles Gute,daß es ihnen hoffentlich bald besser geht-liebe Grüße von Evchen
     
  9. DanielT

    DanielT Vorsicht, bissig!

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54578
    Hi Kerstin!

    Wie gehts den beiden mittlerweile? Ui, ein hartes Stück Arbeit, bis sie wieder "in Schuss" sind... :traurig:

    By the way, schon Bescheid vom BR? :zwinker:

    Zu den beiden NY's: Würd' sie erstmal in Ruhe lassen, nur die nötigsten Pflegearbeiten im Vogelzimmer durchführen, viel Obst/Gemüse anbieten. Wenn was ist, meine Handy-Nr. haste ja noch...

    Liebe Grüße

    Daniel
     
  10. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo Daniel,

    die beiden machen seelisch erstaunlicherweise garnicht sooooo den mitgenommen Eindruck... sie balzen sich gegenseitig an und wenn sie meine Nymphen sehen, balzen sie die gleich mit an. Der Rupfer (Charles) ist sehr zutraulich, will immer nur gekrault werden, Eddi dagegen ist Weltmeister im Dauerfauchen... ohne dazwischen Luft zu holen *schwört* ;-)
    Und es ist kaum zu glauben, was diese beiden mageren Kerls für ein Stimmvolumen haben... die werd ich nicht lange vor der Nachbarschaft verheimlichen können :o)
    Aber leider isses ab nächster Woche warscheinlich erstmal aus mit der schönen Ruhe für die beiden, Charles Füsse sind blau und auch geschwollen und manchmal macht er eine ziemlich komische Bewegung... sitzt auf der Stange und streckt beide Flügel nach unten und macht einen Buckel dabei und kein glückliches Gesicht, so als würde er kurzzeitig keine Luft bekommen :-(((
    Ausserdem wippen beide mit dem Schwanz, Eddi atmet noch dazu ziemlich schnell (was aber auch die Angst sein könnte, wenn man sich vor den Käfig stellt).
    Habe meine Pläne zu meinem TA zu fahren erstmal über den Haufen geworfen und werde mit den beiden nächste Woche nach Gießen in die Klinik fahren und sie zur Not auch erstmal dort lassen.
    Ich hoffe nicht, dass das zu stressig für die beiden Kerlchen wird, aber ich denke, dass ist dauerhaft besser für sie.

    BR *gg*: schlagen noch fleissig Räder und wollen mich heute zu einem zweiten Gespräch sehen... warscheinlich trauen sie mir nicht ;-)

    Dir viel Erfolg am Donnerstag in Pinneberg *daumendrück*
     
  11. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Bin sicher, in Gießen wird dir geholfen, ich fahr da auch mit meinen immer hin :)
    Drück dir auf jeden Fall die Daumen, daß sie wieder gesund werden!!!!
     
  12. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    hm.. das ist schön zu hören, daß du sie aufgenommen hast und sie jetzt noch eine 2. Chance bekommen..
    Was mich nur wundert.. wenn der eine so zahm ist, würde es ja bedeuten, daß die Besitzer sich schon sehr mit ihnen beschäftigt haben müssen.. Ich verstehe nicht, wie man, wenn man sich so viel beschäftigt hat damit, die so einfach loswerden will und dazu noch auf die Art... Dazu fällt mir echt nix mehr ein.. :nene:
     
  13. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo :-)

    @ Sandybird:
    Ja, ich setze auch meine ganze Hoffnung auf Gießen, man hört ja immer nur viel Gutes von dort.
    Wie ist das eigentlich in Gießen, sollten die Vögel dort stationär aufgenommen werden müssen (was ich nicht hoffe, nicht dass sie denken, sie werden einfach weitergereicht), kommen sie dann in solche Käfigboxen oder dürfen sie in ihrem gewohnten Käfig bleiben? Weisst Du das zufällig? Ich bekomm da nämlich seit gestern irgendwie keinen mehr ans Telefon :-(

    @acura:
    Genau das denke ich auch... so zutraulich, wie Charles ist, muss er doch eigentlich ein halbwegs gutes Leben gehabt haben und dass er zum Rupfer geworden ist, kann ja auch andere Gründe haben.
    Laut TH soll er über 18 Jahre alt sein (das hatten sie über die Ringnummer rausbekommen, wusste garnicht, dass das auch bei offenen Ringen geht) und ich denke, vielleicht waren seine Besitzer schon alt und die Vögel waren quasie ein Teil des Nachlasses... und die Erben hatten vielleicht nix mit ihnen am Hut? Leider ist mein "nymphensittisch" nicht so gut, ich kann also nur raten ;-)
     
  14. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Die haben da so eigene Boxen. Anscheinend passen die normalen Käfige nicht in die Regale rein.
     
  15. Rine

    Rine Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kerstin,

    der Beitrag macht mich sehr traurig. Wir haben 3 Nymphies und 8 Wellies.Es ist eine Schande, so mit den Tieren umzugehen wie die Vorbesitzer!!!!!!!!!!!!!
    Super, dass die beiden bei Dir gelandet sind. Bestimmt werden die zwei wieder gesund. Wir drücken hier alle Daumen, Krallen und Zehen. Berichte doch bitte von Zeit zu Zeit, wie es den Piepsern geht.

    Liebe Grüße von Rine und ihrer Federbande (einer mausert sich immer)
     
  16. Cahandria

    Cahandria Wellimaniac

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63500
    Hallo Kerstin !

    Also erst mal wollte ich Dir sagen, das ich es toll finde das du die beiden aufgenommen hast und dich so für sie einsetzt :zustimm:
    Ich bin auch ab und zu im Tierheim (Die haben im Moment 45 Zwerghamster!!) und denke, das die meisten Leute Angst hatten, solche Vögel zu nehmen. Hoffentlich verbessert sich deren Zustand weiter *Daumen halt* Wäre schön, wenn du weiter berichtest ... :)
     
  17. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo...
    sicher werde ich berichten :o)
    Haben jetzt den Termin für Montag in Gießen sicher bekommen... ich hoffe, dass ich alle wieder mit nach hause nehmen kann und dass ich sie möglichst bald zu meinen rauslassen und sie aus ihrem Quarantänekäfig befreien darf!
    Die Hamster hab ich gesehen... mein Männe war aus gutem Grund mit dabei, als wir die Beiden geholt haben, sonst wäre ich warscheinlich noch mit fünf Hamstern (oder mehr) nach hause gekommen und das macht er nicht mehr mit *lach*

    Danke fürs Daumen- und Krallendrücken, die beiden können es wirklich gebrauchen... ich kann immernoch nicht glauben, dass ein Vogel so mager sein kann und trotzdem noch Lebensfreude hat :-(
     
  18. Chilli

    Chilli Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75172 Pforzheim
    hallo Kerstin,

    wie geht es denn den beiden ??

    liebe grüße
    franziska
     
  19. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Zwischenbericht

    Hallo Franziska,

    war am Montag in Giessen mit den beiden und es wurden Abstriche gemacht, die Ergebnisse bekomme ich aber frühestens ende dieser Woche.
    Vorab ein paar traurige Befunde:

    Charles ist definitiv kein Rupfer, sondern er hat aufgrund von Vitamin- und Mineralstoffmangel angefangen, seine Federn aufzufressen. Laut Giessen muss dieser Mangel sogar über Jahre bestanden haben. Der geschwollene Fuß ist warscheinlich eine schlecht verheilte Fraktur, sie haben den Ring zum Glück abgenommen, damit dieser nicht ständig auf der Schwellung aufliegt. Aber da er den Fuß normal belastet, wird da erstmal nicht behandelt.
    Es kann auch sein, dass er das Federnfressen nicht mehr ablegt, selbst wenn er jetzt die nötigen Vitamine und Mineralien bekommt, aber erstmal abwarten.

    Eddie hat an den Augen zwei dicke Granulome(?), die durch VitaminA-Mangel kommen.
    Seine Nase ist so eingetrocknet, dass er über dem Schnabel eigentlich nur noch zwei braune Löcher hat, ein Nasenloch sieht so aus, als wäre ein Stück davon abgebissen worden. Das Eintrocknen kommt vermutlich von einem großen Wassermangel. Der kahle Hals könnte auch eine Mangelerscheinung sein.

    Beide sind immernoch extrem dünn, bekommen jetzt abwechselnd Korvimin und Alamin, natürlich zusätzlich Obst und Gemüse (was sie beide aber nur anfauchen oder bestenfalls ignorieren) , viel gutes Futter, Rotlicht und UV-Licht und wenn die Ergebnisse der Abstriche da und auch ok sind, dann dürfen sie endlich endlich raus und zu den anderen beiden und haben den ganzen Tag Freiflug!
    Charles ist mittlerweile zum Schmusetier hoch zehn mutiert, Eddie singt und balzt, was das Zeug hält und angefaucht werde ich auch nur noch selten ;)

    Bitte drückt uns alle fleissig die Daumen, dass die Ergebnisse ok sind und dass dann nur noch gepäppelt werden muss :)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sittichmama, 17. August 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Daumen drücken tun wir doch gerne für die beiden Helden.

    Stell die beiden doch mal bei den Nymphen vor.
     
  22. Chilli

    Chilli Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75172 Pforzheim
    hallo Kerstin,

    da die beiden trotz der schlimmen Umstände so fit sind, hoffen wir und glauben wir hier bei uns ganz stark für und an die beiden, daß sie ansonsten ok sind und keine weiteren negativen Befunde dazukommen.

    Da die Mangelerscheinungen bei Charles solche Auswirkungen haben, könnte er ja mal leider verfrüht Nierenprobleme bekommen, denke ich. Doch der kleine Kerl scheint ganz schön robust zu sein. Und das Rupfen, Liebe und Fürsorge können Berge versetzten. Wenn es ihm bleibt, wäre das sehr sehr schade, der süße Kerl sieht so mitgenommen aus. Ich glaube auch ich würde mich auf ewig schämen, wenn er mich "Mensch" ankuckt. So verrupft. Hoffen wir das es nach einiger Zeit mit deiner Fürsorge und dem Trubel mit deinen anderen Vögels, bei beiden körperlich und psychisch in Vergessenheit geraten kann.

    Granulome...hab ich schon mal irgendwo gehört, Entzündungsherde. Granulome können fast alle Gewebe und Organsysteme betreffen. Wurde der kleine Spatz eigentlich geröngt ? Müßen die Glaunome behandelt werden und beeinträchtigt es die Sehkraft von Eddi ?

    Wir drücken euch alle Daumen, Krallen und Pfoten , damit die zwei kleinen ihre bisherige Tortour rumkriegen und einigermassen "normal" leben können. Und dir viel Kraft :trost:

    Mit Obst und Gemüse schön hartnäckig bleiben :+schimpf
     
Thema: Nymphen auf Sperrmüll entsorgt! Charles & Eddi
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich hals verrenkt

    ,
  2. zuchtvögelkot entsorgen