Nymphensittich: Beinzuckungen

Diskutiere Nymphensittich: Beinzuckungen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Karin, nee, dran gewöhnt hat er sich nicht, er wird immer ganz hektisch, wenn die anderen herumfliegen und er nicht rausdarf, ist ja...

  1. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karin,
    nee, dran gewöhnt hat er sich nicht, er wird immer ganz hektisch, wenn die anderen herumfliegen und er nicht rausdarf, ist ja verständlich. Er hat es ja bald überstanden, am Montag darf er raus.
    Denn ich bin guten Mutes, weder gestern noch heute konnte ich ein Zucken feststellen :), ich habe schon nen ganz starren Blick vom ständigen Hinstarren :D. Mensch, bin ich froh !
    Mit dem Arzt ist ausgemacht, dass ich ihn anrufe und erst mal berichte, dann entscheidet er, ob er ihn noch mal sehen will oder nicht. Hofffentlich heilt das wirklich aus :~, jedenfalls trinkt er brav sein Baytril-Wasser.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Maja
    Wie geht es Smokey denn mittlerweile???
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    *auch wissen will*
     
  5. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    Smokey wurde gestern als geheilt aus dem Knast entlassen :D *freu ! Große Freude bei den Geiern allerseits, etwas Gehacke, weil die beiden anderen Hähne seine Frau nicht mehr hergeben wollten *gg, aber nun kuscheln die beiden wieder ;).
    Kein Zucken mehr, Medizin scheint geholfen zu haben. Dr. Schneeganß meinte, Bierhefe solle ich ruhig noch weiter geben. Wenn das Symptom natürlich wieder auftritt, müssen wir wieder zum Doc :~, aber ich hoffe, er hat es nun wirklich überstanden *daumendrück.


    @Alfred: Drücke auch ganz fest die Daumen für deinen Kakadu !
     
  6. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo liebe Maja,

    gaaanz toll! Freut mich!

    Ich drücke die Daumen, daß es nicht wieder auftritt!

    Solche Schlingel, wollten seine Frau nicht mehr rausrücken....tztztz :D!
     
  7. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebe Maja,

    Mensch, da fällt mir ja ein Stein vom Herzen. Endlich ist die Einzelhaft überstanden. *freu*

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  8. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Na Prima

    Endlich wieder normale Verhältnisse bei euch.
    Und wir alle sind um eine Erfahrung reicher:D
     
  9. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,
    danke für eure freudige Anteilnahme *grins !
    @Bendosi: du hast recht ;) :D !
     
  10. Angelika

    Angelika Guest

    Herzlichen Glückwunsch, dass alles wieder gut ist! Hat ja das Daumen- und Krallendrücken doch was gebracht ;) Hoffe, es bleibt weiterhin alles gut!

    LG Angelika
     
  11. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    SSSSSSSSSSSSUUUUUUUUUUUUPPPPPPPPPPPEEEEEEEEEERRRRRR:D :D :D ;) ;) ;) ;) :) :) :)
     
  12. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hi Maja
    Bei Smokey weiterhin alles in Ordnung????
     
  13. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karin,
    ja, alles bestens, danke der Nachfrage :) !
     
  14. Antje

    Antje Guest

    Hallo Maja,

    ich habe mal wieder die freudige Nachricht verpennt.

    *Nachträglich Jubel*

    Jetzt wo Du keine Sorgen mehr mit den Piepern hast, kannst Du uns vielleicht mal erklären wie man Vitamine nochmal geben soll? Dein TA meinte 2 Wochen lang und dann 4 Wochen Pause oder? Habe ich das richtig in ERinnerung?
     
  15. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Antje,
    oh je, da hast du mich erwischt :D ! Werde aber versuchen, ob ich das wegen der Vitamine noch zusammenbringe.

    Also, er sagte, die meisten Vogelhalter geben ihren Vögeln einmal die Woche ein Vitaminpräparat, dies bringe aber garnichts.
    Denn vorausgesetzt, dass wirklich ein Defizit an bestimmten Vitaminen besteht, könne eine einmalige wöchentliche Gabe diesen Mangel auf keinen Fall beheben.

    Mir leuchtet das ein. (Auch bei uns wird ja bei einem Mangel nicht eine Tablette gegeben und damit ist es gut, sondern man macht z.B. eine Vitamin B-Kur, über einen gewissen Zeitraum)

    Er meinte, sinnvoller sei es, eine Art vierzehntägige „Kur“ zu machen, also den Tieren täglich einmal eine Dosis Vitamine zu verabreichen. Sei ein Mangelzustand vorhanden, so sei dieser nach ca. zwei Wochen wieder ausgeglichen. Dann solle man ca. vier Wochen pausieren, was für die Tiere ok. sei.
    Ich verstehe ihn so, dass dann der körpereigene Vitaminpegel wieder absinkt, bzw. bestimmte Vitamine wohl nicht ausreichend ergänzt werden und bevor es zu einem akuten Mangelzustand kommt, macht man wieder die Kur.

    Auch bei Tieren, die ein gutes Futter und auch regelmäßig Obst und Gemüse angeboten bekommen, ist eine ausreichende Vitaminversorgung nicht gewährleistet. Wie viel sie von dem Grünzeug zu sich nehmen, lässt sich schlecht kontrollieren, bwz. viele Vögel rühren es ja kaum an, nicht alle Vögel fressen dies auch in Freiheit.

    Persönlich sage ich mir, dass selbst das beste Futter nicht so ausgewogen sein kann, wie die natürliche Samenvielfalt in Freiheit, wo auch das Nahrungsangebot sowohl an Menge, Auswahl und Qualität schwankt, aber hier im positiven Sinne verstanden.
    Da unsere Vögel ja immer das gleiche Futter angeboten bekommen, suchen ja viele zuerst die Samen raus, die sie am meisten mögen und vernachlässigen darüber diejenigen mit den Inhaltsstoffen, die ihr Körper vielleicht in größerer Menge bräuchte.

    So habe ich ihn jedenfalls verstanden. Berichtigt mich, falls ich was falsches von mir gegeben habe, denn natürlich kann ich mich an das Gespräch nicht mehr so gut erinnern und habe vielleicht was falsch erinnert.
     
  16. #75 Alfred Klein, 27. April 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Maja

    Habe mich zurückgehalten, weil mir auch vollkommen unklar war, was Smokey haben könnte.
    Freue mich sehr, daß das noch mal gut gegangen ist. :)
    Von Dr. Schneeganß habe ich schon mal gehört, der scheint wirklich gut zu sein. Du hast übrigens auch die Fr.Dr. Dühr irgendwo in der Nähe. Die ist sehr bekannt in Sachen Vögel und Reptilien.
    Zu den Vitaminen möchte ich noch anmerken, daß bei vielen Vögeln vor allem das Vitamin A oftmals zu wenig ist. Meine Geier bekommen regelmäßig kleine Kuren verpaßt. Vorsichtig natürlich, da Vit.A bei Überdosierung schädlich ist.
    Habe von Ovator eine Mischung, eigentlich für Tauben gedacht, die ist recht gut. Zusätzlich bekommen meine dann ab und zu mal eine Woche lang Vit.K1.
    Damit habe ich dann so ziemlich alles abgedeckt. Nur bei Vit.B haperts etwas, denn das schmeckt gräßlich. Muß die Bande dann übertricksen, damit sie das auch nehmen. ;)
     
  17. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred,
    ist doch ok. :) !
    Kann ich davon ausgehen, dass du meiner Beschreibung der Vitamingabe als Kur so in etwa zustimmst ? Habe ich das einigermaßen richtig wiedergegeben ?
    Zu deiner Vitamingabe habe ich auch noch eine Frage:
    in welcher Form gibst du Vitamin A, ist es dieses Ovator, und wie viel gibst du davon ? Ich tue mich immer schwer mit den Dosierungen. Kann ich das dann auch für meine Nymphen nehmen ?
    Wie gibst du Vitamin B ? Ich streue Bierhefepulver übers Quellfutter, das fressen sie ganz gerne, hatte mir auch der Doc empfohlen. Vielleicht wäre das was für deine Vögel ?

    Hoffe, es geht deinem Kakadu auch besser ?

    Frau Dühr ist leider von Ludwigshafen umgezogen nach 76833 Böchingen bei Landau. Nach Lu hätte ich mit der Straßenbahn fahren können, aber Böchingen ist leider doppelt so weit wie Dr. Schneeganß in Bad Dürkheim. Würde allerdings auch zu ihr fahren, wenn ich keine andere Alternative hätte, das ist klar ;).
     
  18. #77 Alfred Klein, 27. April 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Maja

    Das Ovator in flüssiger Form enthält Vit.A+D3+E+C. Letzteres wäre nicht nötig, schadet jedoch nicht, da es wieder ausgeschieden wird.
    Da Vit.A fettlöslich ist und sich in den Knochen anreichern kann, bin ich damit vorsichtig. Ich gebe als Kur zwei bis drei Wochen lang jeweils zwei Tropfen ins Trinkwasser (0,25l).
    Vit.B habe ich momentan noch vorrätig, Dein Tip mit der Bierhefe ist allerdings viel besser. Eventuell ein Hefeweizen abends für die Geier? :D
    Das wäre ein Leben für die. So als Schlummertrunk am Abend. ;)
    Ernsthaft: Zeitweise gebe ich noch Vit.K1 dazu. Vor allem gegen Ende des Winters bringt das wirklich viel. Die Geier sind dann sehr viel besser drauf. Auch davon zwei Tropfen ins Wasser.
    Zu meinem Kakadu. Dem gehts zwar besser, jedoch stimmt was nicht. Ich befürchte nach allem, was ich bisher herausbekommen habe, daß es eine Drüsenmagenerweiterung ist. Es ist alles typisch dafür. Die Nierenentzündung, die Leberprobleme, etwas unverdautes Futter im Kot, möglicherweise Blähbauch und kein Grit im Magen. Leider läßt sich das nicht diagnostisch exakt feststellen. Mein TA hat sich dahingehend nicht geäußert, wollte aber ein Kontrastmittel- Röntgen. Das wird gemacht, um zu sehen, wie schnell das Futter durch die Verdauung geht. Und dies wiederum ist ein Hinweis auf die Dilatation. Sieht nicht gut aus. Erschwert wird das Ganze noch, da diese Krankheit ansteckend ist. Das bringt mich auf den Gedanken, daß mein Pflaumenkopfsittich ebenfalls eine Nierenentzündung hatte, wobei mir nicht klar war, woher die kam. Kann also sein, daß alle krank sind.
    Kann nur abwarten, was wird.
     
  19. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred,
    danke für die prima Info :), dann gucke ich doch mal, wo ich das Ovator bestellen kann, werde mal bei Hungenberg usw. nachgucken.
    Wegen K1, dass wäre dann in Kanavit enthalten, ja ? Ich kenne natürlich die Diskussion um K1 und K3 vom letzten Sommer, auch was du geschrieben hast.

    Ich hatte ja von meinem „normalen“ TA auch Korvimin bekommen, was er sehr empfahl.
    Dr. Schneeganß hingegen sagte mir, dass er Korvimin nicht mehr verkaufen könne, wegen der Diskussion um K3, dass kaufe ihm kein Züchter mehr ab, er empfahl mir jetzt auch Aviconcept. Er allerdings halte das alles für äh, Quatsch, wie er sagte :~. Kann dazu nichts sagen, kenne mich da nicht gut genug aus, will hier aber auch keine erneute Diskussion darüber auslösen ;).
    Werde mir aber K1 besorgen und Aviconcept.

    Das mit dem Hefeweizen kannst du ja mal probieren, vielleicht sind deine Vögel begeistert :D ?

    Sag mal, mit deinem Kakadu, das klingt aber voll sch......:(. Habe gerade mal alles über Drüsenmagendilatation nachgelesen, ist ja übel, dazu ansteckend und praktisch nicht heilbar :k..
    Mensch, Alfred, ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es deinen anderen Vögeln weiterhin gutgeht und der Kakadu noch möglichst lange ein lebenswertes Leben hat.

    Laut meinem Buch ist aber die Dilatation des Drüsenmagens röntgendiagnostisch darstellbar, mittels BaSO4 (20mg/kg KM). Meint dein Arzt vielleicht diese Untersuchung ?
    Hoffe mit dir, dass alles gut geht.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tommy707

    Tommy707 Guest

    Beinzucken.

    Hallo Maja,

    ich möchte Dich fragen, wo ich die Medikamente ausser
    beim TA bekomme.
    Mein Bubi hat dieses Beinzucken seit einer Woche.
    Baytril, Ney-Nephirin-Tropfen und die Bierhefe.
    Gibt es einen Onlineshop wo ich die Sachen erwerben kann?

    Danke für Deine Mühe

    Tommy707
     
  22. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tommy,
    die Medikamente bekommst du nur beim Tierarzt – das finde ich auch richtig so :~- , das Bierhefepulver kannst du auch im Reformhaus kaufen.
    Tommy, von einer Eigenbehandlung kann ich dir nur dringendst abraten ! Dieses Beinzucken kann nämlich auch ganz andere Ursachen haben (z.B. neurologischer Art usw.), also auf einer anderen Krankheit beruhen und bedürfte dann logischerweise einer anderen Behandlung !
    Du solltest möglichst schnell mit deinem Kleinen zu einem vogelkundigen TA gehen. Falls du in Lübeck keinen kennst, der auf Vögel spezialisiert ist, helfen wir dir hier gerne, einen zu finden. Wenn du meinen ganzen Thread gelesen hast, weißt du ja auch, dass mir, bzw. meinem Nymph, mein „normaler“ Tierarzt garnicht helfen konnte.
    Also bitte keine Selbstversuche, ok. ? Drücke dir die Daumen, dass deinem Kerlchen bald geholfen werden kann.
    Wäre schön, wenn du mal bei uns im Nymphenforum vorbeischaust und dich und deine Nymphen vorstellst :).
     
Thema: Nymphensittich: Beinzuckungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich beinschütteln

    ,
  2. nymphensittich bein zuckt

    ,
  3. Beinzuckungen

    ,
  4. nymphensittich fuß zuckt,
  5. Nymphensittich nervöser Fuß ,
  6. traumeel für nymphensittiche,
  7. nymphensittich zuckt mit fuß,
  8. zuckungen beim nymphensittich,
  9. alter nymphensittich zuckt dauernd