Nymphensittich Herzkrank

Diskutiere Nymphensittich Herzkrank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, Heute waren wir beim TA, da mein Moritz schon mehrere Tage schwer atmet. Ich dachte deswegen, weil er im Mauser ist. Die TÄ hat...

  1. #1 Lijana, 12.08.2019 um 21:06 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2019 um 21:14 Uhr
    Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo ihr Lieben,

    Heute waren wir beim TA, da mein Moritz schon mehrere Tage schwer atmet. Ich dachte deswegen, weil er im Mauser ist.
    Die TÄ hat ihn nur in der Hand genommen und kurz abgehört und ganz schnell wieder in Käfig rein getan. Sie sagte,sein Herz ist nicht in Ordnung, er hat da sogar Wasser und seine Zunge ist auch blau. Daher darf er nicht 2x täglich die Medis in Schnabel, sondern auf Hirse bekommen, sonst kann er kollabieren, wenn ich ihn 2x am Tag einfangen würde. Nach 3 Tage müssen wir wieder hin für Rücksprache, Moritz muss erst stabilisiert werden.

    Wir haben Enacard 0,5mg/ml und fürs Trinkwasser Rodi Care Senior bekommen.
    Meine Frage, wer hat mit Herzkranken Vogel Erfahrung? Wäre Sinnvoll noch zusätzlich Höommeopathie wie Crataegus o.ä. dazu geben oder wäre das zuviel? Meine TÄ arbeitet nicht mit Höommeopathie, sie hat mir dann lieber diesen Rodi Care gegeben.
    Ich habe Angst um meinen Schatz, hoffentlich stirbt er nicht.:( Sonst frisst er, putzt sich, schmust mit Mary aber will nicht mehr viel fliegen, er schläft mehr und möchte lieber in seiner Voliere mit Mary bleiben.
     
  2. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.775
    Zustimmungen:
    327
    Ort:
    Hessen
    Hallo Janka,

    Im Prinzip kannst Du das Crataegus geben. In dem Rodi Care ist ebenfalls Weißdorn enthalten. Ist eigentlich kein Präparat für Ziervögel, sondern für ältere Meerschweinchen und Kaninchen.
    Wie alt ist Moritz?
    Dass er im Moment im „Schongang“ läuft ist klar, ihm wird die Kraft fehlen. Ich drücke die Daumen, dass das Enacard schnell hilft und er wieder fitter wird.
     
  3. #3 Lijana, 12.08.2019 um 22:53 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2019 um 23:03 Uhr
    Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo liebe Susanne,

    danke für Deine schnelle Antwort und das Daumendrücken!:trost:
    Moritz ist geschätzt auf 18 J. aber laut TÄ wird er älter.
    Ja in dem RC ist auch Weißdorn drinn und Moritz trinkt. Jetzt habe ich ihm das Futter weggenommen, dass er sich gleich auf die Hirse stürtzt....ich habe beschlossen ihm Heute ausnahmsweise nach 3 Stunden noch mal das Medi zu geben, weil er das 2x am Tag bekommen soll und hat bis jetzt nur 1x bekommen. Sonst kriegt er Morgen und Abend. Hoffe, es ist richtig?
     
  4. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.775
    Zustimmungen:
    327
    Ort:
    Hessen
    Wann hatte er die erste Dosis? Wenn der Abstand nicht lang genug ist, besteh die Gefahr einer Überdosierung. Wenn es nur 3 Stunden waren , ist das def. zu kurz.
     
  5. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45891, NRW
    Ja, das waren nur 3 Stunden Abstand, wir sind vom TA zu spät nach Hause gekommen, aber er hat die 2. Hirse mit Medis nur ein bißchen angeknabbert, ich habe den Rest weggeschmissen,
    Was mich freut, er frisst und trink gut.
     
  6. Sam & Zora

    Sam & Zora Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Lijana,
    habe keinen Nymphensittich, aber einen Edel-Hahn mit einem Herzproblem. Von meinem TA habe ich Crataegus für ihn bekommen, was ich ihm in Wasser aufgelöst in der Anfangszeit 2 x mal täglich 3 Wochen lang geben sollte, danach die nächsten 3 Wochen 1 x täglich. Da dieses Mittel müde macht, hat er in dieser Phase viel geschlafen, was sich auf das Herz sehr positiv ausgewirkt hat. Wichtig ist, laut Aussage des TA... keine Überanstrengung, keine Stressituationen und keine zu hohen Temperaturen. Ich würde deinen TA noch einmal auf dieses Mittel ansprechen.....ich persönlich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

    LG Corinna
     
  7. Maikel

    Maikel *Lonchura*striata*domestica*

    Dabei seit:
    29.07.2019
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LOS
    Hallo Janka,

    bei der bereitgestellten Medikation und Deiner Fürsorge, sollte sich doch eine Besserung einstellen.

    Kraftspendende Grüße
     
  8. esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Piratenland
    Mein Fly ist auch Herzkrank. Im Röntgenbild konnte man die Veränderungen gut sehen. Er bekommt seit Anfang 2017 Enacard. Zu Anfang hab ich es im in den Schnabel gegeben Nach vielen Versuchen und Rücksprache mit dem TA bekommt er es jetzt in einer Kurzmakkaroni aus Dinkel die vorn und hinten verschlossen wird. Damit gibt es keinerlei Probleme der Medigabe. Wenn er Weißdorntee annimmt würde ich nur den Tee zusätzlich geben. Fly bekommt nur das Enacard 2*täglich. und alle bekommen Hopfen und Lavendel übers Futter. Den Tee verweigern sie.
     
  9. #9 Sietha, 13.08.2019 um 23:09 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2019 um 23:15 Uhr
    Sietha

    Sietha Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Hannover
    Hallo Janka,

    bin zwar Anfängerin in der Vogelhaltung, kann Dir aber ein Mittel aus dem Humanbereich ans Herz legen, das mein Hund seit Jahren bekommt.
    Soviel ich weiß, können auch Vögel damit therapiert werden ( müsstest Du genau abklären).
    Und zwar Strophantin.
    Die Tropfen heißen Strophantus gratus.
    Strophantin hat u.a. die Wirkung, den Sauerstoffbedarf des Herzens zu senken.

    Mein Hund ist seit 12 Jahren herzkrank und wird noch in diesem Monat 16, es geht ihm gut.
    Ich bin davon überzeugt, dass er ohne Strophantus nicht mehr leben würde.

    Schau doch mal auf diese Seite:
    www.strophantus.de

    http://www.strophantus.de/mediapool/59/596780/data/Stroph_ZeitenSchrift_2017.pdf

    Wichtig ist, einen erfahrenen Apotheker zu Rate zu ziehen, um die Diagnose und die erforderliche Dosierung zu besprechen.
    Ich mache das mit der Flora-Apotheke in Hannover.
    Strophantin ist rezeptpflichtig.

    Alles Gute für Deinen Moritz!
     
  10. #10 Lijana, 14.08.2019 um 02:30 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2019 um 02:37 Uhr
    Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo ihr Lieben,

    ich danke euch allen für die Beiträge und gute Wünsche!
    Seit ich Moritz einfangen musste, bekommt er Angst jedes mal, wenn ich ihm nur Futter geben will. Ich werde am Donnerstag meine TÄ anrufen und fragen, ob ich tatsächlich am Freitag mit Moritz nochmal kommen muss, weil ich ihn nicht wieder einfangen möchte.
    Mit der Medigabe ist das eine Tortur, denn wenn ich die Tropfen auf Hirse gebe, muß ich manchmal sehr lange warten, bis er alles auffrisst, da Mary lebt jetz in der Voliere mit ihm zusammen und ich muss doch sicher sein, dass er alles aufgenommen hat. Ich nehme das Futter cca 30 min vorher raus und erst dann bekommt jeder ein kleines Stück Hirse,.Obwohl das Stück recht klein ist, lässt sich Moritz Zeit und putzt zwischendurch noch die Mary und erst dann nach 3-4 mal die Hirse weg. :~ Das kann auch schon mal 2 Stunden dauern. Sonst futtert er eigentlich normal aber vielleicht merkt er, dass etwas auf der Hirse ist....:+keinplan

    @ Corinna, ich habe die TÄ wegen Grataegus doch angesprochen aber wenn sie damit nicht behandelt, hat es wohl kein Zweck. Ich könnte mir eventuell Globuli besorgen und ins Trinkwasser zusätzlich rein tun, wie Susanne schon geschrieben hat aber In Rodi Care Senior ist u.a. auch Grataegus drinn. In welcher Form, Potenz und Dosierung hast Du Grataegus gegeben, oder war es keine Höommeopathie? Ja Moritz schläft auch viel.
    @ Meikel, danke, ich hoffe es..
    @ esth3009, mit dem Makkaroni würde bei uns nicht klappen, Moritz kennt das nicht. Was für Sympthome hat Fly gezeigt, hat er auch so schwer geatmet und trotztdem konnte geröngt werden? Ich glaube schon, dass Moritz so ein Stress nicht überleben würde, er ist nicht zahm. Wie bereitest Du den Enacard vor? 1 Tabl. auf 2ml Wasser? Wofür ist Hopfen und Lavendel gut, fürs Herz?
    @ Sietha, dankeschön, der Link ist sehr interessant, habe schon ein wenig gelesen. Die Tierärzte mögen nicht, wenn man ihnen eine andere Therapie vorschlägt, vor allem, wenn sie mit dem neuen Mittel keine Erfahrung gemacht haben aber fragen werde ich sie bestimmt, bin gespannt, was sie dazu sagt.
     
  11. #11 Sam & Zora, 14.08.2019 um 08:01 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2019 um 08:13 Uhr
    Sam & Zora

    Sam & Zora Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Janka,
    zur Info...Crataegus Verla cor 450mg habe ich in Tablettenform. habe diese geteilt und in 50 ml Wasser aufgelöst...reicht für 5 Tage, dann wird neu angesetzt. Ist ein rein pflanzliches Mittel, gibt es in jeder Apotheke.

    ...alles Liebe und Gute für deinen Moritz.

    LG Corinna
     
  12. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45891, NRW
    Danke Corinna! :0-
     
  13. Sam & Zora

    Sam & Zora Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Sehr gerne!

    Du wolltest die Dosierung noch wissen....sorry habe ich vergessen.....0,3ml 2 x täglich...3 Wochen, dann 1 x täglich 3 Wochen.
    Noch etwas anderes...was mag den Moritz noch gerne außer Hirse? Bin mir nicht so sicher ob die Hirse das Medikament richtig aufnimmt, und sicher merkt er, dass da ein anderer Geschmack bei ist. Dass sich das bis zu zwei Stunden hinziehen kann ist für dich sicher auch nicht ganz so einfach. Ich frage nur deshalb noch mal nach...ob es nicht eine andere Möglichkeit gibt ihm die Medikation zu verabreichen z.b. auf etwas weichem, wo die Tropfen komplett einziehen...ungezuckerten Zwieback oder Apfelmus etc., du hättest dann auch die Gewissheit, dass er das Medikament komplett aufnimmt. Nur so ne Idee:)

    Wie geht es Moritz?

    LG Corinna
     
  14. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo Corinna,

    vielen Dank für Deine Tipps aber Moritz ist sehr wählerisch, er nimmt nichts anderes. Meine anderen Vögel futtern verschiedene Sachen aber er nicht, nicht mal halbreife Hirse, wo die anderen danach verrückt sind. Bin froh, dass er überhaupt die Hirse frisst, auch wenn es so Mühsam ist.
    Ihm geht es besser, ein mal hat er mir durch die Voliere Tür entflogen. Ich werde mit der TÄ heute telefonieren und mal schauen, was sie sagt, ich möchte Moritz nicht dahin schleppen.
    Mir hat vor Jahren eine Tierheilpraktikerin für Vögel für einen Welli Grataegus gegeben, es waren Globuli D2 und ich sollte nur 2 Globuli ins Trinkwasser geben. Daher würde ich sie lieber nehmen, es ist einfacher und höommeopathisch. Denn in Rodi Care ist ja schon Grataegus drinn, nicht das ich übertreibe.
    Würde das gerne gleich bestellen aber für einen Nymphensittich bin ich mir nicht sicher mit der Potenz und Dosierung.

    Muß gleich weg und habe seit Gestern 2 kranke Tauben mit Trichos hier im Stall draußen, mit den muß ich auch nochmal am Abend zum TA. Ich passe schon auf, dass ich meine nicht anstecke, arbeite bei den nur mit Handschuhe, bis später. Und danke nochmal.
     
  15. Sam & Zora

    Sam & Zora Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    War halt nur so ein Gedanke......du machst schon alles richtig!!! :) Hauptsache er wird wieder ganz gesund.
     
  16. esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Piratenland
    Nachdem Fly und Püppi der Meinung waren (mit seiner verstorbenen Pebbles hat es auf Grund einer Anatomischen Anomalie nie Funktioniert) sie müßten nachwuchs haben, hab ich sie auf dem Gelege mit den Kunsteiern sitzen lassen. Nur Fly hatte so viel Stress das ich ihn eines nachmittags hechelnd in der Ecke sitzen sah. Bevor ich zum TA bin hab ich ihn noch 2 Stunden im Dunkeln bei erhöhter Luftfeuchtigkeit im Badezimmer gelassen, so das er wieder runter kam. Dann bin ich erst zum TA. Fly ist zwar nicht Handzahm aber such nicht besonders scheu. Er lässt sich immer schnell einfangen und wehrt sich auch nicht sehr. Das Röntgen klappte ohne Zwischenfälle, da er sich in der Zwischenzeit abgeregt hat.
    Ich habe Enacard 1mg/Tablette

    Ich viertel die Tablette und verteile sie auf vier Spitzen und fülle diese mit 0,2 ml Rohrzucker gesüßtem Wasser (0,3-0,5 g auf 10 ml). Davon bekommt er morgens 0,1 ml und Abends 0,1 ml. Das süßen muss sein da Fly sie sonst nicht nimmt.
    Laut TA ist Rohrzucker in dieser Konzentration unbedenklich.
    Ich hatte auch abgeklärt ob ich die Dosis einmal am Tag geben kann und die Antwort war das der Wirkstoff sich innerhalb von 12 Stunden langsam abbaut und die restliche Zeit keine Wirkung mehr besteht. Das Wirkungsspektrum ist gleichmäßiger wenn die Dosis auf zwei mal verteilt wird. Enacard ist ein Blutdrucksenker und wie in der Humanmedizin ist die Dosis von verschiedenen Faktoren abhängig. ZB braucht man bei warmen Temperaturen (Hochsommer) weniger da die Arterien geweitet sind und somit der Blutdruck so wie so etwas niedriger ist als bei 10 °C. Bei erhöhtem Stress müsste eigentlich die Dosis angepasst werden, nur kann man beim Vogel so schlecht den Blutdruck messen.

    Hopfen und Lavendel sollte eigentlich für meinen nervenschwachen Koda sein, aber da beides beruhigend wirkt und gleichzeitig einen positiven Einfluss auf die Verdauung hat, bekommen es alle. Ich gebe alles übers Futter. Wirkt sich ja auch positiv bei Herzpatienten aus. Da sich Beides schlecht mahlen lässt kaufe ich beides in der Apotheke als Tee. Von Aurica ist es wie ein Pulver.
     
  17. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo esth3009,

    super Tipp mit dem Rohzucker, danke Dir!
    Habe ich es richtig verstanden, 0,3-0,5 g Zucker auf 10 ml Wasser?

    Ich habe die 0,5 mg Tablette.
    1 Tabl. = 2ml Wasser, davon 0,08ml 2x am Tag in Schnabel.
    Da ich die Medis auf Hirse tue, gebe ich 0,1ml 2x am Tag.
    Es stand da noch geschrieben, man soll abgekochtes Wasser nehmen.:huh: Ich habe es übersehen und habe die Tablette mit Leitungswasser aufgelöst. Was für Wasser nimmst Du? Ich habe heute mit der TÄ gesprochen aber vergessen danach zu fragen.
    Habe ihr gesagt, dass seit ich Moritz eingefangen habe, bekommt er eine Panik, wenn ich mit der Hand in Käfig greife daher möchte ihn nicht wieder stressen. Und da es ihm etwas besser geht, soll ich weiter so machen und in 14 Tagen zur Kontrolle.

    Moritz ist so ein Dickschädel, er mag die Hirse mit Medis nicht und daher dauert manchmal auch 2-3 Stunden, bis er sie verputzt, denn er bekommt kein Futter, bis die Hirse nicht weg ist. Deswegen freue mich über den Tipp mit Zucker, hoffentlich klappt das jetzt besser. Da er in der Voliere mit Mary ist, muss ich manchmal sogar 2-3 Stunden da sitzen und aufpassen, dass Mary nicht drann geht oder er auf ihre Hirse. Obwohl er nur ganz kleines Stück bekommt, dauert es meistens eine Ewigkeit.:~ Unglaublich, lieber hungert er so lange.....
     
  18. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo esth3009,

    ich habe noch in der Flasche, wo das Enacard schon fertig gemischt ist, reichlich drinn gehabt, daher habe ich dazu einfach ein wenig brauner Rohzucker beigemischt und .....Moritz futtert!!:zustimm: Hoffe, es bleibt so.
    Wenn das Fläschchen leer ist, mache ich es wieder mit dem Zucker vorbereiten. Habe heute einen von Rewe Bio gekauft.
    Leider ist meine Briefwage nicht so genau, musste ich das mit dem Zucker nur abschätzen.
     
  19. esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    Piratenland
    Hast Du mal PT12 gehabt? Da gab es so kleine Messlöffel und das sind ca 0,3 g. Das Wasser abkochen macht Sinn wenn Du es länger aufhebst.
    Aber irgendwie macht mich Deine Konzentration stutzig.

    Fly bekommt eine viertel Tablette das wäre bei mir bei 1 mg pro Tablette, 0,25 mg pro Tag und pro Portion 0,125mg

    Du hast 0,5 mg auf 2 ml. Das wäre dann eine Konzentration von 0,025 mg in 0,1 ml, also 0,05 mg pro Tag.

    Könntest Du mit der Konzentration noch mal nachfragen. Bei meiner Rechnung komm ich auf eine viertel Tablette pro Portion und eine halbe pro Tag.

    Zusammengefasst: Fly bekommt 0,25 mg pro Tag und Moritz 0,05 mg pro Tag.???? Fly bekommt das fünffache.

    Dein Ansatz wäre erst nach 10 Tagen aufgebraucht und da ist die Zuckerlösung mit der Haltbarkeit schon begrenzt.
    Wenn die Konzentration stimmt, die du geben sollst dann würde ich mir einen Tablettenteiler besorgen und nur immer eine viertel Tablette in 0,5 ml ansetzen. Die würde dann 2,5 Tage reichen und die Zeit geht für die Zuckerlösung wenn sie im Kühlschrank aufgehoben wird.
     
  20. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo esth3009,

    das ist lieb von Dir, dass Du Dir so viel Gedanken über meinen Moritz machst aber ich komme mit der ganze Rechnerei im Stress gar nicht klar.:~
    Außerdem habe ich von der Klinik nochmal die gleiche Tabletten bekommen und da steht wieder die gleiche Mischung und Dosierung. Die TÄ ist VK und erfahren, ich muß mich darann halten, was sie eingeordnet hat. Außerdem häng das vielleicht davon, wie weit die Krankheit vorgeschritten ist? Ich kann der TÄ auch nicht sage, ich habe im Net gelesen, es gibt andere Dosierung......hoffe, Du verstehst es.
    Moritz streikt noch Heute, ich habe ihm das Futter heute um 9,30 Uhr weggenommen und er schafft zu hungern Stundenlang!! Obwohl Zucker drinn ist. Er hat fast alles mit Medis aufgegessen aber musst noch ein paar Körnchen aufnehmen. Er hat ein Glück, dass ich Zuhause bin und nicht mehr arbeiten muß, sonst weißich auch nicht, wie es funktionieren würde..
     
Thema:

Nymphensittich Herzkrank

Die Seite wird geladen...

Nymphensittich Herzkrank - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich Baby füttern

    Nymphensittich Baby füttern: Hallo habe zwei Babys Nymphensittich. Sind heute geschlüpft . Muss man die Babys am gleichen Tag noch füttern? Gruß Torsten
  2. Lernt es mein Nymphensittich noch?

    Lernt es mein Nymphensittich noch?: Ich habe zwei Nymphies, Hahn 2 Jahr, Henne 1,5 Jahre alt. Sie sind verpaart. Anfangs hatte ich Zweifel, ob er wirklich ein Hahn ist, denn er singt...
  3. bei Bonn: Nymphensittichdame braucht neues Zuhause

    bei Bonn: Nymphensittichdame braucht neues Zuhause: Hallo, ich, eine graue, ältere Nymphensittichdame aus Troisdorf (Nähe Bonn), bin nun alleine, da mein langjähriger Partner nun verstorben ist....
  4. Meine Nymphensittiche

    Meine Nymphensittiche: Hallo Ich wollte eiuch hier mal meine 4 Nymphensittiche vorstellen, einschl. meines erst kürzlich fertig gewordenen Vogel-Zimmers
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden