Nymphensittich Herzkrank

Diskutiere Nymphensittich Herzkrank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ja, richtig mit der Luftffeuchtigkeit, ich habe einer kühle Feuchtigkeit gedacht. Weil es kein Regen gibt, ist das besser zu regullieren. Das...

  1. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45891, NRW
    Ja, richtig mit der Luftffeuchtigkeit, ich habe einer kühle Feuchtigkeit gedacht. Weil es kein Regen gibt, ist das besser zu regullieren. Das Fenster ist auf und wenn es kühler wird, mache ich die Heizung an. Ich habe um die 22 °C Temperatur.

    Heute habe ich mit der TÄ telefoniert und nachher neue Tabletten abgeholt - Dimazol zum Entwässerung. Die erste Gabe bekommt Moritz heute Abend.
    Heute hat er die Hirse einigermasse gut auf zweimal aufgegesse, die zweite Hälfte erst um 14.00. Daher bin ich mir nicht sicher, ob ich ihm die Medis schon um 20.00 Uhr geben darf, ob es nicht zu früh ist?
     
  2. #42 esth3009, 20.08.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    709
    Ort:
    Piratenland
    Verstehe ich das richtig?
    Er hat heute um 14 Uhr Enacard bekommen und heute Abend bekommt er dann Dimazol und Enacard. Das Enacard kann er ruhig auch zum Schlafen gehen bekommen. Morgen früh wäre zu spät vor allem da er dann die neue Portion bekommt. Wichtig beim Enacard ist das er die Tagesmenge bekommt.

    Ich drücke weiterhin und hoffe das Moritz sich stabilisiert. [​IMG]
     
  3. #43 Lijana, 21.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2019
    Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45891, NRW
    Enacard hat er gestern um 9.00 bekommen aber bei ihm dauert es doch Ewigkeit, bis er die Hirse mit Medis auffrist, d.h. die zweite Hälfte von der Hirse hat er erst um 14.00 Uhr aufgegessen!
    Die zweite Hirse mit Enacard hat er um 21.00 bekommen, dieses mal auch mit Dimazol. Deswegen so spät, weil er den Rest auch so spät um 14.00 aufgegessen hat und ich dachte, da mußt doch etwas größerer Abstand da zwischen werden.

    Vom Dimazol (Tabl. muß ich auch mit Wasser vorbereiten) bekommt er nur 0,03ml 2x am Tag, es ist nur je 1 Tropfen und ich habe nur gebeten, dass er es auf der Hirse findet und auffrisst. Ja, das hat er getan, weil er die ganze Hirse weggeputzt hat und diesmal schneller als sonst. :D Oh wie ich glücklich war! Ich habe ein Gefühl, es geht ihm ganz ganz wenig besser. Er atmet zwar immer noch schwer, hat aber am Abend etwas fitter Eindruck gemacht. Mit Mary geschmust, durch die Voliere geklettert und sogar mit ihr gestritten, weil sie seinen Platz eingenommen hat und er hat gewonnen.:zwinker:

    Danke fürs Daumen drücken, das können wir jetzt gebrauchen, hoffen wir mal, dass er es schafft.
     
  4. #44 Sam & Zora, 21.08.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Du wirst doch nicht daran zweifeln?...Klar schafft Moritz das!!! Es braucht eben alles seine Zeit und manchmal wird die Geduld von uns Federlosen auf eine harte Probe gestellt.... was du schreibst...."hört" sich sehr positiv an.:)
     
  5. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45891, NRW
    Danke Corinna. :zwinker:
    Moritz nimmt die Medis schon besser als die erste Tage und ich glaube schon, dass er das schafft, denn am Anfag sah es böse aus..
    Gut geht es ihm noch nicht, nur etwas besser, daher ja....Geduld.
     
    esth3009 gefällt das.
  6. #46 Sam & Zora, 22.08.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Das sind gute Nachrichten, du wirst sehen, es wird von Tag zu Tag besser...freue mich für dich und Moritz.:)
     
    SamantaJosefine und Lijana gefällt das.
  7. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo,

    so ein Schreck,...... Gestern ist Moritz fast gestorben! 8o
    Dieses wechselhafte Wetter ist wirklich schlimm. Gestern war vor allem in der Wohnung trotz breit offenem Fenster sehr drückende Luft. Moritz hat schwer durch Schnabel geatmet und hat sich sogar in Voliereboden in der Ecke verkrochen. Ich dachte, das sind schon letzte Minuten seines Lebens. In der Panik habe ich GsD eine Idee bekommen und den neuen Kühler mit Wasser (Feuchtigkeit) ausprobiert. Moritz ist weiter unten geblieben, Augen zu und ich habe ihn nicht aus den Augen gelassen. Mary ging auch zu ihm und ich dachte, sie will sich schon verabschieden :traurig:........ aber nach bestimmter Zeit hat er deutlich besser geatmet. Nach cca 3 Stunden ist er hoch geklettert und sogar gefuttert! Leute, was ich froh und glücklich war! Der Kühler hat ihm praktisch das Leben gerettet.
     
  8. #48 Sam & Zora, 01.09.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Janka,

    das tut mir echt leid, dass es Moritz bei dieser Hitze und Schwüle so schlecht ging....ist allerdings bei einer Herzerkrankung nicht ausgeschlossen. Deshalb schrieb ich ja obiges schon, allerdings hat er sich verkrochen um, ich nenne es mal, um runterzufahren, deshalb diese Ruheposition. Da ich das kenne, kann ich nur zu gut verstehen, dass du die schlimmsten Befürchtungen hattest. Du wirst sehen, dass es ihm durch die jetzt beginnenden kühleren Temparaturen besser gehen wird.
    Ich rate dir, sollte es in der nächsten Zeit noch einmal so eine Hitzewelle kommen, was eher unwahrscheinlich sein wird, morgens durchlüften und dann Fenster zu lassen. Zur Not, wenn das bei Moritz möglich ist, mit einer Blumenspritze besprühen.
     
    Lijana und SamantaJosefine gefällt das.
  9. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo Corinna,

    ja, so mache ich das, morgens ganz früh um cca 4,00 - 5.00 Uhr wird richtig gelüftet, dann zu gemacht aber später wollen alle meine Vögel frische Luft und Sonne und ziehen schon zum Fenster und warten, dann mache ich es auf. Komisch ist, bei der große Hitze über 30 Grad ging dem Moritz relativ gut. Unsere Wände (Zechenhaus) sind sehr dick und über dem Haus Riesenplatane. Wir haben in heissen Tagen sehr angenehm drinn. An dem Tag, wo Moritz so schlecht ging, war draußen vielleicht 24-25 Grad, gar nicht heiss aber in der Wohnungen bei uns drückende Luft. Aus dem Grund habe ich natürlich das Fenster aufgemacht, weil draussen besser war als drinne.
    Seit dem hat er solchen Anfall nicht gehabt. Gestern Abend war bei uns Gewitter und in der Wohnung wieder ganz warm und dicke Luft. Alle Fenster müssten geschlossen sein, außerdem hat meine Hündin riesen Angst vor Gewitter. Der Kühler hat aber wieder für frische und feuchte Luft gesorgt und Moritz hat sich ganz normal benommen, es ging ihm nicht schlecht. Ich habe sehr lange überlegt, ob ich das Gerät kaufen soll, weil er nur 65W hat aber habe mir die TV Video (Werbung/Verkauf) angeschaut und das hat mich überzeugt. Es ist keine Klima, kein normales Ventilator, sondern kommt raus eine angenehme frische Briese, wie beim Meer. Es ist toll auch für Winter, wenn man heizt, kann man damit gut die Luft erfrischen und befeuchten. Angeblich reinigt das Gerät auch die Luft. Auf jeden Fall war es ein guter Kauf und ich bin froh ihn gekauft zu haben, Hauptsächlich wegen Moritz.

    Er frisst die Hirse mit Medis schon etwas besser auf, obwohl manchmal bleibt er stur und es dauert auch schon mal 3 Stunden, bis die letzte Körnchen weg sind. :~ Erst dann öffne ich die Voliere und er darf mit Mary raus. Ich hoffe, er kappiert, dass das eine Belohnung ist. :)
     
  10. #50 esth3009, 01.09.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    709
    Ort:
    Piratenland
    Ich habe bei Fly fast ein Jahr gebraucht bis es problemlos klappte und er heute schon auf die Medis wartet.

    Viel Geduld ist angesagt und es wir auch ab und zu Rückschläge geben aber die sind normal und wenn es stetig, wenn auch nur wenig, aufwärts geht:zustimm:
     
  11. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45891, NRW
    Ein Jahr lang??8o Oh je, dann darf ich nur hoffen, dass wir es schneller in Griff kriegen.:+knirsch:
    Wie alt ist Fly? Geht es ihm gut, lässt Du ihn auch fliegen?
     
  12. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo,

    die zwei letzte Tage ging Moritz nicht so gut, es gab schon wieder ein komisches Wetter, der Himmel war zu und es war ein wenig drückend.
    Die Hirse mit Medis frisst Moritz schon viel besser, manchmal habe ich auch ein Gefühl, dass er drauf wartet.:zwinker: Gestern kam die Lieferung vom "Hirse Paradies" und offensichtlich schmeckt ihm die Hirse besser, denn er hat sie relativ schnell verputzt...... natürlich mit den Medis, :)

    Seid 2-3 Tage humpelt er, hoffentlich hat das nichts mit dem Herz zu tun? Kann es sein, dass er angeschwollenes Bein hat, so wie es bei Herzkranken Menschen vorkommt? Äußerlich sehe ich nichts und fangen darf ich ihn doch nicht.
     
  13. #53 Sam & Zora, 17.09.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Janka,
    ja, das kann vorkommen, bei meinem Hahn mußte deshalb der Ring entfernt werden.
    Geht es Moritz besser?
     
  14. #54 esth3009, 17.09.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    709
    Ort:
    Piratenland
    Fly ist 13 Jahre, 12 davon bei mir. Er fliegt mit den anderen und hat nur bei starker Aufregung, wie ZB wenn er Eier verteidigen muss (deshalb werden alle sofort entfernt), Luftnot. Dafür habe ich aber ein Notfallmedikament hier (Effortil Tropfen, 1-2 in den Schnabel). Ich muss dazu sagen das Fly zwar nicht Handzahm ist aber sich sehr gut händeln lässt. Aber bisher ist es nur einmal vorgekommen.
     
  15. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45891, NRW
    @ Corinna, danke, Moritz geht es viel besser. Er hat schon mal "schwache" Tage oder Stunden, wo er nicht so fit ist und mehr schläft, aber sonst gehts ihm dem entsprechend gut.
    @ esth3009, schön dass Fly mit den anderen auch fliegen kann.:) Ich glaube nicht, dass ich ihm irgendwelche Medis in den Schnabel geben könnte, er würde kollabieren.

    Am Montag habe ich mit meiner Tierärztin gesprochen und sie hat auch gesagt, dass das humpeln vom Herz kommen kann.

    Mit der Medigabe klappt es schon ganz gut.
    Und! Neulich frisst er mir aus der Hand! :D Unglaublich, das hat er bis jetzt noch nie getan. Er lässt sich sogar von mir überreden, den Rest der Hirse aufessen, wenn er ein paar Körnchen übrig lässt und nicht mehr will. Er weißt, dass ich ihm geholfen habe, deswegen hat er nicht mehr so viel Angst vor mir und hat wohl schnell begriffen, dass erst wenn er die Hirse mit Medis aufnimmt, darf er aus der Volli raus. :zwinker:

    Moritz (rechts) .....mit Mary
     

    Anhänge:

  16. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45891, NRW
     
  17. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe mich längere Zeit nicht melden können. Brauche bitte schon wieder Euren Rat. Meinem Moritz geht es schon ein paar Tage nicht gut, er wird immer schwächer, fällt immer wieder von der Sitzstange/Ast runter. :traurig:Habe für ihn gestern ein ganz breiter Kork geholt und wir bastelln noch was zusätzlich dazu.
    Ein Problem ist, dass ich ihn nicht fangen kann, weil er kollabieren würde. Außerdem ist meine TÄ 3 Wochen lang bis 11. Dez. nicht da.
    Sie hat mir am Anfang im August Enacard und RodiCare Senior für ihn gegeben, ein paar Tage später Dimazon zu Entwässerung, Auf der Liste von ihr, die sie mir mitgegeben hat war empfohlen 2x in der Woche Elektrolyten und Vitamine Avivet ADE+K. In der Zeit sollte ich sie aber erstmal nicht geben, Moritz sollte erst stabilisiert werden. Nach ein paar Wochen habe ich sie gefragt, ob ich Dimazon weiter geben soll, da hat sie geantwortet "erstmal ja." Eigentlich habe ich ein Fehler gemacht......wo Moritz besser ging, hätte ich sie auch fragen müssen, ob ich ihn die Elektr. + Avivet schon geben soll. Vor cca 5 Tagen ist Moritz angefangen viel zu trinken......da hats bei mir geleuchtet.....die Elektrolyten!! Schnell geholt und er hat tatsächlich gut getrunken, es ging ihm auch besser, daher habe ich ihm das 4 Tage lang gegeben. Trotztdem ist Moritz sehr schwach. :traurig: Habe hier im Forum von den THP Thomas B. gelesen, das die Diuretika für einen Vogel nicht ungefährlich sind....hm, obwohl ich meiner TÄ vertraue, bin am überlegen, ob ich den Dimazon nicht ein paar Tage aussetzen soll. Heute habe ich ihm das erste mal nicht gegeben.
    Meine Frage an Euch, bekommt Eure Vögel auch etwas zu Entwässerung und müssen die Vögel das ganzes Leben bekommen?
    Wie kann ich Moritz sonst unterstützen, das er zu Kräfte kommt? Er hatte schon mal schlechte Tage gehabt aber momentan sieht es nicht so gut aus. Er frisst, trinkt und schläft und schläft und(!) seine Beine werden immer schwächer, sind angeschwollen, er kann sich gar nicht auf dem Ast festhalten. Vorhin hat er brav auf dem Kork seine Hirse mit Medis gegessen und jetzt ist er wieder runtergefallen. Er bleibt aber nicht auf dem Kork sitzen, will weiter auf die Sitzstange und dann ist er wieder unten. Wir beeilen uns und basteln etwas, was das hinfallen verhindert. Moritz in einen Krankenkäfig zu setzen und von Mary trennen wäre eine Katastrophe, weil er immer wieder versucht zur Marry zu gehen.
    Obwohl er nicht zahm ist, lässt sich von mir schon längere Zeit aus der Hand futtern und tatsächlich wartet er schon auf seine Medis, am besten aus der Hand.
     
  18. #58 Sam & Zora, 03.12.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Janka,

    dein Vogel gehört zu einem Tierarzt und zwar umgehend. Dein Ta hat mit Sicherheit eine Vertretung, hat jeder in der Urlaubszeit. Ich kann dir nur den guten Rat geben, dort anzurufen und schnellstmöglich einen Termin zu machen oder telefonisch zumindest die Situation zu schildern. So wie du das schilderst, ist alles andere verlorene Zeit!
     
  19. #59 Sam & Zora, 03.12.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    1.644
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Den Beitrag habe ich auch gelesen, ist schon ein paar Jährchen her, wo er hier als Gast aufgetreten ist. Kann man glauben oder auch nicht. Einem Vogel dem es nicht gut geht und der sich nicht mehr auf seinem Ast halten kann.....da fackelt man nicht lange.
     
  20. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo Corinna,
    danke für Deine Meinung. Ja, ich weiss, das Moritz zum TA musst aber in dem Zustand würde er sterben. Das selber habe ich auch dem TA gesagt, welcher ich vorhin per Telefon konzultiert habe. Er verträt meine TÄ. Sie ist nicht 3 Mon in Urlaub, ist aber ständig auf verschiedene keine Ahnung, Schullungen, hält Vorträge, ect. Sie führt die Klinik und meiner Meinung nach ist sie dort die beste. Er meint, ich kann erstmal den Dimazon weg lassen und beobachten.
    Moritz sitzt immer noch unten in Voliere, frisst die Hirse und schläft viel.
     
Thema:

Nymphensittich Herzkrank

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden