Nymphensittich krank?

Diskutiere Nymphensittich krank? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ihr Lieben, seit gestern beobachte ich das mein Nymphensittichweibchen (2 1/2 Jahre) anders verhält als sonst. Morgens fängt sie schon...

  1. Biggi70

    Biggi70 Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    seit gestern beobachte ich das mein Nymphensittichweibchen (2 1/2 Jahre) anders verhält als sonst. Morgens fängt sie schon ganz intensiv auf dem Käfigboden an im Sand zu wühlen und bleibt danach dort auch sitzen. Heute hat sie dies auch wieder getan - auch wirkt sie nicht so fröhlich wie sonst und frißt auch nicht ganz soviel (sie ist sehr verfressen). heute geht sie zwischendurch auch immer wieder in die Käfigecke, scharrt und bleibt dann dort mit ausgebreiteten Schwanzfedern sitzen (irgendwie wirkt sie als möchte sie brüten!).
    Ich bestrahle sie jetzt mit Rotlicht und habe ihr Kamillentee angeboten(hat sie auch gleich angenommen). Mein Nymphenhahn umsorgt sie auch liebevoll. Was kann sie haben und wie kann ich ihr helfen?
    lg. Biggi:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 2. März 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Bingo würde ich sagen.
    Als bei meiner Henne das Eierlegen losging, hat sie exakt dasselbe gemacht wie Deine. In den nächsten Tagen wirst Du wohl zunächst mit einem Ei rechnen müssen. Ich denke, dass sie keinen Nistkasten hat, oder? Das ist für Nymphensittiche kein Hindernis, sie legen einfach die Eier auf den Käfigboden und brüten dort.
     
  4. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Bingo

    Schätze da kündigt sich Nachwuchs an - kommt mir sehr bekannt vor :D
     
  5. Biggi70

    Biggi70 Guest

    Nyphensittichhenne

    Hallo Stefan,
    nein, sie hat natürlich keinen Nistkasten... Ich wollte auch keine brütenden Nymphen... Jetzt ist sie gerade wieder am Boden und wuselt richtig wütend durch den Sand mit dem Schnabel und setzt sich auch immer exakt an die gleiche Stelle am Boden...
    Was hast Du damals gemacht? Hast Du einen Nistkasten besorgt?
    lg. Biggi
     
  6. #5 Federmaus, 2. März 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Biggi :0-


    Ersteinmal ein großes Hallo bei uns Nymphiesüchtigen :) :p .

    Ich würde auch sagen das Deine ? brüten will.
    Ich würde ihr eine Bruthäuschen kaufen dann haben sie beim brüten ihre Ruhe.

    Jetzt kannst Du entweder ganz schnell eine Zuchtgenemigung beantragen (denn ohne ist es verboten) oder die Eier abkochen (wie Frühstückseier) oder durch Plastikeier ersetzten.


    Beobachte Deine Henne aber während der Legephase genau, denn es kann auch zu Legenot kommen.


    Wäre schön weiter von Dir zu höhren und wenn Du uns Deine Süßen mit Bild vorstellen würdest.
     
  7. Biggi70

    Biggi70 Guest

    ... die Nymphen...

    tja, wenn Ihr das auch mit dem Brüten so seht - dann werde ich mir wohl schleunigst Gedanken darüber machen müssen, ob "ich" Nachwuchs haben möchte.
    Wo würde ich denn so eine Zuchtgenehmigung herbekommen???
    Theoretisch könnten sie auch auf dem Boden brüten? Stelle ich mir aber sehr unbequem vor (aber sie scheint das anders zu sehen) und ich dachte immer gebrütet wird nur, wenn ein Nistkasten zur Verfügung gestellt wird.
    Wäre die nachträgliche Anbringung eines Nistkastens und die "Umsetzung " der dann evtl. schon gelegten Eier ein Problem???
    Anbei meine beiden: "Olympi" (der Graue") und Peppiono (heißt so, weil ich sie auch als Hahn gekauft habe...).
    lg Biggi
     
  8. #7 Federmaus, 2. März 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Biggi :0-


    Schade das mit den Bild hat nicht geklappt :( .

    Normalerweise verläuft das mit dem Umsetzen Problemlos.
    Denn es ist ihr Instinkt in Höhlen zu brüten.
    viele Nymphen legen Eier ohne Bruthaus, auch wenn es in manchen Büchern anders steht.

    Zuchtgenemigung bekommst Du im Landratsamt und dort im Vetärinärsamt. Rufe am besten dort mal an und erkundige Dich. Normalerweise muß der Antrag schriftlich gestellt werden, Du brauchst einen Quarantäneraum und mußt eine Theorieprüfung ablegen (die mündl. oder schriftlich sein kann) zum Schluß kommt noch der Amtstierarzt und schaut sich die Haltungsbedingungen in Deiner wohnung an.

    Mehr Info darüber steht am Anfang im Nymphiforum und wenn Du unter "Suchen" oben in der Leiste "Zuchtgenemigung", "Sachkundeprüfung" eingibst kannst Du viel lesen.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Biggi70

    Biggi70 Guest

    erste Ei ist schon da!

    Hallo Heidi,

    das erste Ei ist schon gelegt und sie brütet auch schon!!!
    Ich muß mir jetzt wohl bis morgen überlegen, ob ich brüten lasse oder nicht (vielleicht hat sie ja bis morgen auch das Interesse schon verloren???).
    Eigentlich bin ich Katzenmama - habe auch selber zwei Stubentiger... die Nymphen habe ich vor einem Jahr - nach dem Tot meiner Mutter genommen - und finde sie sehr Klasse.
    Leider sind beide nicht handzahm und der Gedanken an einen jungen, handzahmen Nymphensittich ist schon sehr verlockend! Meine Katzen und die Sittiche kommen hervorragend miteinander aus - wenn die Katzen zu frech werden, dann bekommen sie von den Vögeln eins auf die Nase!
    Er wollte jetzt mal in ihre Nähe - wurde aber gleich angefaucht! Normalerweise ist es doch so, daß beide zusammen brüten, oder?
    Also werde ich mir bis morgen überlegen, ob ich
    einen Brutkasten besorge...
    Weißt Du wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, daß die Eier auch befruchtet sind?
    Wieviele Sittiche hast Du?
    lg. von einer im Augenblick etwas ratlosen Biggi

    PS: Die Bilddatei, die ich mitschicken wollte -ist zu groß!!! Jedenfalls wird mir das immer angezeigt, daher sind die Fotos nicht angekommen
    Er ist ein Naturfarbener Sittich - sie ist ein Schecke (überwiegend gelb - mit einem extrem frechen Gesicht und auch einem solchen Charakter).
    Dominant wäre doch sicher der graue, oder???
     
  11. #9 Federmaus, 2. März 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Biggi :0-


    Wenn Du über einen User etwas erfahren willst kannst Du nach dessen Posting in der untersten Zeile auf "Profil" gehen. Dann erfährst Du z.B. das ich 6 Nymphen habe, bei dir kann ich nicht viel lesen da Du beim Anmelden wenig Angaben gemacht hast..

    Wegen der Bilder lest Du am besten in der Werkstatt nach da steht die Größe (468x300 Pixel und 30720 Bytes).
    Hier ein Link zum Bilderreinstellen .

    Nymphen brüten abwechselnd, meist am Tag der Hahn und in der Nacht die Henne. Die Eier darfst Du nicht entfernen da wahrscheindlich die Henne immer weiterlegt, genauso wenn Du das Gelege durch Plastikeierersetzt dann mußt Du die Anzahl der gelegten Eier beibehalten. Eier werden im 2 Tagesrythmus gelegt und die Brutdauer ist 21 Tage.
    Du mußt jetzt auch für genügend Kalk (Mineralstein, Sepiaschale) und Vitamine sorgen. Da das Eierlegen belastet.

    Mit der Katze wäre ich aber trotzdem vorsichtig, der Jagdinstinkt ist da. Unbeobachtet würde ich nicht trauen.
     
Thema: Nymphensittich krank?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich wirkt krank

    ,
  2. biggi70

Die Seite wird geladen...

Nymphensittich krank? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...