Nymphensittiche brüten

Diskutiere Nymphensittiche brüten im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo alle miteinander ;) Ich hab da mal ne frage, Also meine Freundin hat 2 nymphe ,sind ein pärchen, Ihre frage wäre, weil die Nymphen fangen...

  1. Evelyn

    Evelyn Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südtirol ( Italien)
    Hallo alle miteinander ;)
    Ich hab da mal ne frage,
    Also meine Freundin hat 2 nymphe ,sind ein pärchen,
    Ihre frage wäre, weil die Nymphen fangen an zu brüten, möchte die jungen aber zahm haben.
    Sie hat also gelesen das man sie im alter von 3 Wochen rausnehmen kann, und sie Dan aufziehen kann.
    Mit 2mal am Tag füttern,stimmt das?
    Das Pärchen ist nicht zahm.
    Und die eine frage wäre,wenn es dann soweit ist mit den kleinen, kann sie dann die kleinen wieder
    Zu den Eltern reingeben oder nicht ?
    Und ist es überhaupt ratsam das zu tun?

    Ich bedanke mich schon mal im voraus für die Antworten .

    Lg Evelyn :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hallo, das ist eine sehr schlechte Idee, die Deine Freundin da hat. Andere werden sicherlich noch bessere Worte finden, aber a) sind Vögel kein Spizelzeug, und b) ist die Aufzucht durch die Eltern das einzige, das einen Vogel wirklich zu einem Vogel macht. Die "Zahmheit" sollte an letzter Stelle stehen, denn es geht um das Wohl des Tieres. Alles andere ist egoistisch und auch gefährlich - eine solche Handaufzucht ist nicht ganz einfach.
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn man brüten läßt, sollte man sich auf jeden Fall VORHER schlau machen. Da müssen die Bedingungen stimmen, genug Platz vorhanden sein, das richtige Futter gegeben werden und man darf die brütenden Eltern nicht stören.
    Die Idee die Küken von den Eltern zu trennen nur damit sie zahm werden ist ganz schlecht (stell Dir mal vor, Du wärst einfach als Kleinkind von Deinen Eltern getrennt worden um irgendeine erwünschte Verhaltensweise zu erzwingen) Sowas ist schlimm für die Küken und auch für ihre Eltern! Mit Tierliebe hat das nichts zu tun! Tierlieb ist man nicht wenn man Tiere gerne mag sondern wenn man das Beste für Tiere will !
    Bei 2maligem Füttern täglich werden die Küken ziemlich schnell sterben - die Nympheneltern füttern eigentlich dauernd. Handaufzucht ist ziemlich schwierig, die Küken bekommen leicht Infektionen an denen sie sterben und die Fütterei ist auch nicht so leicht - manchmal machen sie den Schnabel nicht auf oder verdauen das Futter nicht richtig etc.
    Nympheneltern wissen aber genau was ihre Babys brauchen ... kein Kunstfutter ist so gut wie echt vorverdautes aus dem Kropf!
    Wenn Deine Freundin (nach reiflicher Überlegung und kritischer Beurteilung ihrer Haltungsbedingungen) tatsächlich mal brüten läßt, werden die Küken auch zutraulich wenn sie lernen können, daß ihnen von Menschen keine Gefahr droht - dazu muß man sie nicht trennen!
     
  5. #4 charly18blue, 7. Mai 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.356
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Evelyn,

    Moni und KaCe haben alles dazu geschrieben was Wichtig ist. Ich frage mich immer wieder wie Leute ohne Hintergrundwissen auf solche Ideen kommen 8o :nene:. Das wäre tatsächlich das Todesurteil für die Küken.
     
  6. Evelyn

    Evelyn Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südtirol ( Italien)
    Hallo,
    Ich danke euch für die antworten
    hab mir schon gedacht das es so sein wird.
    Ich werde ihr das so mitteilen.
    Sie wird das auch so machen.

    Danke nochmal

    Lg evelyn
     
  7. #6 Vogelfreund99, 7. Mai 2013
    Vogelfreund99

    Vogelfreund99 Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dermbach
    Auch Nymphensittiche die nicht per Hand aufgezogen sind/wurden können Handzahm werden oder wenigstens nicht gleich wegfliegen. Auch ihr altes Paar kann noch zahm werden.
    Aber erst das wohl der Tiere und dann die Tricks ;)

    Grüße Tobi
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nymphensittiche brüten

Die Seite wird geladen...

Nymphensittiche brüten - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...
  4. Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme

    Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme: Hallo zusammen. Ich klinke mich zu diesem Thema auch mal mit ein, als betroffene. Ich hatte in einem Thema von mir schon mal erwähnt, dass mein...
  5. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...