Nymphensittichhenne wird vom Partner gerupft

Diskutiere Nymphensittichhenne wird vom Partner gerupft im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, meine Felie ist ca. 6 Jahre alt und kam im März aus Einzelhaltung zu mir. Einen Monat später kam Moritz, ca. 1 Jahr alt, aus...

  1. #1 charly18blue, 9. Juli 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    meine Felie ist ca. 6 Jahre alt und kam im März aus Einzelhaltung zu mir. Einen Monat später kam Moritz, ca. 1 Jahr alt, aus Schwarmhaltung zu mir. Beide fanden sich auf Anhieb symphatisch. Sie kraulten sich gegenseitig, er besteigt sie ab und an auch. Aber nun stellte ich fest, daß er angefangen hat sie in ihrem Nacken zu rupfen. Sie ist dort schon ganz kahl. Eben konnte ich wieder beobachten wie sie ihm ihren Kopf hinhielt zum kraulen, aber anstatt zu kraulen, rupft er sofort los. Was ihr auch wehtut, da sie sich sofort lautstark beschwert. Und sie hält ihm immer wieder ihr Köpfchen hin, da sie ihn heiß und innig liebt. Beide leben zusammen mit 13 Wellis, 2 Bourkes und noch einem weiteren Nymphensittichhahn mit 24 Stunden Freiflug in einem Vogelzimmer.

    Warum macht Moritz das? Mit dem anderen Nymphiehahn, Jerry Lee, kann es nichts zu tun haben, da er erst seit 1 Woche bei mir ist.

    Wer kann mir da weiterhelfen?

    Liebe Grüße Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Susanne :0-

    Deine Sorge um Felie und ihren rupfenden Moritz kann ich gut verstehen. Es tut einem selber leid und weh, wenn ein Nymphi gerne zärtlich gekrault werden möchte, und statt dessen unsanft vom Partner gerupft wird.

    Dank Rudi weiss ich genau, wovon ich schreibe. Bereits Hildegard wurde zuweilen von Rudi im Nacken gerupft. Rosi inzwischen auch. Allerdings nie so doll, dass die Mädels nen kahlen Nacken haben/hatten. Genau wie Deine Felie hält auch Rosi (und früher Hilde) sofort das Köpfchen wieder zum Kraulen hin.

    Ich glaube dass ich über so ein Verhalten schon häufiger im Nymphen-Forum gelesen habe. Manche Hähne tun das wohl. Frag mich nicht weshalb :+keinplan denn ich habe keine Ahnung was die Kerle dazu bewegt, ihre Hennen im Nacken zu rupfen. Ob man dieses Rupfen irgendwie verhindern kann? Ich glaub’s nicht wirklich. Vielmehr würde ich an Deiner Stelle halt drauf achten, dass Moritz nicht Felie’s Haut verletzt.

    Liebe Susanne, bitte mach Dir nicht allzu viele Sorgen, solange Felie bereitwillig ihr Köpfchen hinhält, und dabei kein Blut fliesst, ist glaube ich alles noch im grünen Bereich.

    Leider kann ich Dir und Felie mit meinem Posting nicht wirklich helfen, höchstens ein bissel beruhigen :~

    Wie auch immer, ich drück für Felie ganz doll die Daumen und Krällchen, dass ihr Moritz in Zukunft zärtlicher zu ihr sein wird, und alle beide mehr Spass am Köpfchen kraulen haben werden :trost:

    Dir und allen Deinen Lieben wünsche ich nen erholsamen und fröhlichen Sonntag, lasst's Euch gut gehen :0-
     
  4. #3 charly18blue, 10. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sonja,

    vielen lieben Dank für Deine Antwort. Es beruhigt mich schon ein wenig, daß ich mit diesem Problem nicht alleine dastehe. Ich werde auch mal im Nymphensittichforum suchen, um zu dem Thema was zu finden. Auch werde ich morgen vorsichtshalber mal zum Doc gehen, da mir generell das Gefieder von Felie nicht gefällt. Nicht, daß sie was ausbrütet. Als sie im März zu mir kam, fing sie sofort an zu mausern und sieht trotz Korvimin-Kur, Propolis-Kur etc. immer noch etwas gerupft aus. Allerdings ist sie sonst munter, spielt, knabbert, frißt.

    Von mir auch liebe Grüße an Dich und Deine Familie, ich hoffe auch, daß es Rudi und Rosi inzwischen wieder so richtig gut geht.

    Susanne :0-
     
  5. #4 owl, 11. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2005
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Susanne :0-

    Dieses Partnerrupfen hat mir irgendwie keine Ruhe gelassen, und ich hab auch ein bissel gesucht :~
    Hier hab ich davon gelesen, und in diesem thread, und da nochmal.

    Mit Bach-Blüten sollen gute Erfolge erzielt worden sein. Ja, warum eigentlich nicht?
    Die Rescue-Tropfen haben bei unseren TA-Besuchen jedenfalls super geholfen :zustimm:

    Alle Daumen und Krällchen sind hier gedrückt für Felie’s TA-Termin heute :trost:
    Du schreibst dass Felie ganz munter und verspielt ist. Dann wird’s schon nix schlimmes sein. Vielleicht gibt Euch der Doc „Aviconcept“ oder so ähnlich? Kennst Du Nekton Bio? Das ist ein ebenfalls ein stärkendes Präparat, zur Unterstützung der Gefiederbildung.

    Liebe Susanne, ich möchte Dir nix aufschwatzen oder empfehlen, dazu fehlt mir das Fachwissen :~

    Kopf hoch Susanne, das wird schon wieder :trost:

    Liebe Grüssle an Dich, Felie, Moritz und alle Deine Lieblinge
    Von Sonja, Rosi und Rudi :0-

    P.S: Herzlichen Dank von mir und dem Rest der Familie, für Deine lieben Grüsse, wir haben uns alle sehr gefreut. Rudi und Rosi geht’s glaub momentan ganz gut, das ist mein Eindruck. Neulich als wir im Garten waren, da ist auf dem Plattenweg ne kleine Maus vorbeigehuscht. Rudi hat sie gesehen, gefährlich gefaucht, und seine Schwanzfedern gefächert :D Ich muss heut noch drüber lachen, das war so goldig. Rosi hat ein wunderschönes Ei gelegt, wenige Tage nach der AB-Behandlung. Sie ist ein tapferes Mädel :freude:
     
  6. #5 charly18blue, 11. Juli 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sonja,

    vielen lieben Dank, daß Du gesucht hast. Den Threat mit den Bachblüten hatte ich auch gefunden und das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich habe eigentlich mit Bachblüten sehr gute Erfahrungen gemacht und warum soll es hier nicht auch helfen. Eine Freundin von mir hat alles dazu zu Hause und wird mir die Mischung wie beschrieben herstellen.
    Vitamin K1 werde ich mir auch besorgen. Aber wie gesagt, es hat mich auf jeden Fall schon beruhigt, daß ich mit dem Problem nicht alleine dastehe. Und den TA-Besuch müssen wir etwas verschieben, der Doc nimmt gerade seinen wohlverdienten Urlaub und ich gehe mit meinen Piepsern nicht zu einem anderen TA. Allerdings ist Felie auch nicht krank, sonst würde ich eine Alternative suchen. Sie ist wirklich munter.

    - Das hätte ich auch gerne gesehen, sowas nennt man dann Wachnymph :D

    - Das ist sie allerdings, vor allem hört sich das alles sehr positiv an :beifall: . Ich denke mal, daß kranke Hennen keine Eier legen.

    Auf jeden Fall gibts gerade für alle meine Piepser gerade eine Propolis-Kur. Ich habe von einer lieben Freundin Propolis-Pulver geschenkt bekommen. Die Nekton Präparate kenne ich, habe alles mögliche hier, nur kein Nekton Bio. Zur Zeit habe ich die Multivitamine von Quikon.

    Ich hoffe, daß wir das Rupfen von Moritz bei seiner Felie in den Griff kriegen und wenn nicht, so soll es eben so sein, Hauptsache die Piepser sind ansonsten gesund und munter.

    Liebe Grüße Susanne :0-
     
Thema:

Nymphensittichhenne wird vom Partner gerupft

Die Seite wird geladen...

Nymphensittichhenne wird vom Partner gerupft - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  3. Wo genau den Partner holen?

    Wo genau den Partner holen?: Halli, hallo liebe Vogelfreunde. Nachdem ich jetzt weiß dass unser gefiederter Freund gesund ist, nochmal zu meinem ursprünglichen Thema. Der...
  4. Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner

    Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner: Gestern ist leider ihr Partner verstorben und nun suchen wir ganz schnell ein neues liebevolles Heim mit passendem Hahn für sie, damit sie nicht...
  5. Partner suchen gar nicht so einfach

    Partner suchen gar nicht so einfach: Da ich seit geraumer Zeit auf der Suche bin, einen geeigneten Partnervogel für meinen Graupapagei zu finden, wende ich mich heute mal...