Pachecosche Krankheit (Herpesviren)

Diskutiere Pachecosche Krankheit (Herpesviren) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Wer kennst sich aus mit der Pachecoschen Krankheit? Vor 6 Wochen verstarb einer meiner 15 Wellensittiche nach kurzer Krankheit mit...

  1. #1 Wellimama1975, 15. Juli 2007
    Wellimama1975

    Wellimama1975 Guest


    Hallo!
    Wer kennst sich aus mit der Pachecoschen Krankheit?
    Vor 6 Wochen verstarb einer meiner 15 Wellensittiche nach kurzer Krankheit mit Durchfall und nicht-fressen.
    Vor 2 Wochen hatte ein Welli starke Verdauungsstörungen,er hatte viele Bakterien im Kot, auch Stäbchenbakterien,er wurde 2 Wochen mit Doxi behandelt und hat täglich Amphomoronal und Bird-Bene-Bac bekommen, sitzt seitdem noch extra, nicht bei den anderen.
    Morgen soll nochmal der Kot untersucht werden.
    In der Zwischenzeit sind vor einer Woche wieder 2 Wellensittiche an Durchfall erkrankt, so daß die Tierärztin mir Baytril für alle mitgegeben hat. Auch diese Wellis habe ich extra in einen Krankenkäfig gesetzt, doch das Baytril hat nach 2 Tagen nicht angeschlagen u nd sie haben beide Doxi gespritzt bekommen. Doch Fressen wollten sie nicht, ich habe ihnen alles angeboten, aufgeweichtes Futter, Hirse, Hafer, Brei...die Fütterung per Hand ging nur schwer, da sie beide den Brei nicht geschluckt haben.
    Vorgestern ist der Hahn gestorben, die Henne ist auf dem Wege der Besserung, bekommt auch täglich Amphomoronal, morgen soll der Hahn nach Hannover eingeschickt werden, die Tierärztin vermutet diese Pachecosche Krankheit, leider hat einer meiner Wellis PBFD mitgebracht, es ist also davon auszugehen, dass sie es alle haben, noch einen Virus in der Gruppe überstehen sie doch nicht, oder?
    Die restlichen Wellis sind bisher symptomfrei.
    Morgen lasse ich den Kot aller Wellis untersuchen, in der Hoffnung, dass etwas anderes als ein Virus dahintersteckt.
    Der Text ist sehr lang geworden, entschuldigt, nun meine eigentliche Frage:
    Hat jemand von Euch schon einmal etwas ähnliches erlebt? hatte jemand schon einmal einen Virus im Bestand?
    Angesichts von PBFD, was bei keinem so richtig zu sehen ist, es ist also nicht die schlimmste Form, ist das Immunsystem der Wellis ja geschwächt, so dass es doch auch sein könnte, dass einige der Tiere Infektionskrankheiten besser oder schlechter überstehen.....ich denke, ich habe alles getan was möglich war, die Vorstellung dass mein Lucky in der Tierklinik im Kühlschrank liegt ist für mich wirklich sehr schlimm.
    Vielleicht schreibt mir hier jemand etwas über seine Erfahrungen....
    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jutta

    Jutta Mitglied

    Dabei seit:
    27. November 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Lübeck
    Hallo Wellimama,
    Ende Juni ist meine Schwarzkopfhenne am Pacheco-Virus eingegangen.Ich war noch 14 Tage vorher beim Tierarzt, weil sie so träge war, einen dicken Bauch hatte und große Haufen machte.Wir hatten den Verdacht, daß sie ein Windei hatte.War aber nicht und der Arzt konnte auch nichts weiter feststellen.Es besserte sich aber auch nicht und die Haufen wurden schleimig gelb.Es ging dann ganz schnell und am nächsten Morgen war sie tot. Mir kam die Sache komisch vor und habe sie zur Untersuchung ins Labor gebracht. Der Befund ist nicht schön. Die anderen drei Schwarzköpfchen sind infiziert und das Virus kann jederzeit ausbrechen.Im Moment geht es ihnen gut, ich trau mich aber gar nicht in die Voli am Morgen zu schauen,aus Angst daß der nächste krank ist.
    Ich habe hier letzte Woche einen Beitrag reingesetzt, in der Hoffnung hier einen Geheimtipp zu bekommen, den gibt es wohl nicht.
    Ich hoffe für dich, daß es was anderes ist, es gibt kein Medikament gegen den Pacheco-Virus.
    Einen lieben Gruß Jutta
     
  4. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    hallo,

    das ist ja grauenhaft!

    Aber lass auch den Kot deiner Wellis frisch warm untersuchen, dass heisst Du musst sie mit zum VK Tierarzt bringen. Denn Flagellaten im Darm und Kropf können manchmal ganze Bestände dahin raffen und man kann sie nur am lebenden Tier oder in der Histologie (feingeweblichen Untersuchung ) nachweisen.

    Ich wünsch Euch viel glück, und dass ihr das Übel herausfindet!

    Gruß LUzy
     
  5. #4 Wellimama1975, 24. Juli 2007
    Wellimama1975

    Wellimama1975 Guest

    Pachecosche Krankheit

    Hallo,
    der Kot aller meiner Wellis wurde im Labor untersucht und es wurde nichts gefunden, bisher habe ich nach eineinhalb Wochen noch keinen Befund aus Hannover wegen des verstorbenen eingeschickten Luckys erhalten, ich warte täglich darauf.
    Die Frage ist natürlich, wer hat das Virus eingeschleppt, momentan ist kein weiterer erkrankt-gottseidank, aber diese Ungewissheit ist kaum auszuhalten.
    ich habe gehört, dass man mit Zovirax behandeln kann. Die beiden Wellis die krank waren haben es überstanden. Ich habe ja den PBFD Virus in der Gruppe, jetzt noch einen Herpesvirus dazu, dann wären doch bestimmt schon mehrere krank, oder was meint ihr?
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Pachecosche Krankheit (Herpesviren)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pachecosche krankheit

    ,
  2. stäbchenbakterien baytril