Parasitenbefall oder nur dumme Angewohnheit?

Diskutiere Parasitenbefall oder nur dumme Angewohnheit? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo. habe mir gestern einen neuen, ganz jungen,Welli gekauft Ich habe ihn heute lange beobachtet und gesehen, dass er sich immer auf einer...

  1. Freddy007

    Freddy007 Guest

    Hallo. habe mir gestern einen neuen, ganz jungen,Welli gekauft
    Ich habe ihn heute lange beobachtet und gesehen, dass er sich immer auf einer bestimmten Stange die Kloake schubbert. Dabei quiescht er leise vor sich hin. Der hat das heut öfters und immer länger und doller gemacht. Wollte auch diese stange den ganzen Nachmittag nicht wirklich verlasen. Hatte nur zwischendurch seine aktiven Phasen, wo er im Käfig rumgehüpft ist und frohlich gezwitschert hat. Im allgemeinen macht er einen gesunden Eindruck, da er sich aber ständig so scheuert und schubbert habe ich Angst , dass er mit Parasiten befallen ist. Er schubbert sich aber nur an einer bestimmten Stange, da diese einen Knick hat, wo er sich besonders gut schubbern kann. Aber der war fast den ganzen Nachmittag damit beschäftigt. Da ich ihn aber erst seit gestern Nachmittag habe, weiß ich nicht ob es sich hierbei nur um eine dumme Angewohnheit handelt. Könnt ihr mir weiterhelfen? Desweiteren hat er auch fast über 24 Stunden nichts gefressen, da mach ich mir auch Sorgen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Parasiten in so starkem Befall, daß der After juckt, würde man auf jeden Fall im Kot mit dem Mikroskop sehen. Das sollte jeder Tierarzt können. Die Futteraufnahme kann man an der Kotfarbe ablesen - wie ist die denn ? Wurde der Welli denn aus einem Schwarm geholt und sitzt jetzt alleine oder mit einem (einzelnen) älteren ? Das kann natürlich auch ein Grund für eingeschränkte Futteraufnahme sein. Wellensittiche sind Schwarmvögel.
     
  4. Freddy007

    Freddy007 Guest

    Der kleine Matz hatte gestern auch nen stressigen Tag. Der ist früh erst vom Züchter gekommen und dann haben wir ihn nachmittags in der Zoohandlung gekauft. Wir haben uns erstmal einen geholt um den Handzahm zu kriegen und dann holen wir einen Zweiten. Ich habe ein Buch mit einem Gütesiegel und da stand drin, dass man das so machen sollte.
    Der hat ja jatzt schon über 24 Stunden nicht gefressen. Hab auch ihm auch nen HIrsekolben immer mal wieder angeboten, da hat er dann aber nur bissl dran rumgenagt.
    Das mit dem Schubbern macht er ja aber nur auf einer bestimmten Stange. Allerdings mag er da am liebsten auch nicht mehr weg. Aber wenn es juckt müsste er sich doch auch auf den anderen Stangen kratzen oder? Früh saß er die ganze Zeit auf der Schaukel, da hat er das nicht gemacht. Und auch nachts war Ruhe. Aber ich bin da immer sehr ängstlich, weil ich mit meinen alten Welli relativ viel durchhabe.

    vlg
     
  5. Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Das könnte meinetwegen auch in einem Buch mit Gütesiegel über Spatzen stehen, aber ich habe ja Augen im Kopf und sehe, daß sie immer im Schwarm fliegen (wie die Wellensittiche in Australien). Die Stange mag sich besonders gut zum Kratzen eignen; Du schreibst ja selbst, daß sie einen Knick hat. So eine "Angewohnheit" noch dazu bei einem jungen Vogel wäre mir jedenfalls neu. Was spricht dagegen, den Kot anzuschauen ? Wie ist denn nun die Kotfarbe ?
     
  6. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Ob ein Vogel handzahm wird oder nicht, liegt an seinem Charakter. Auch zu zweit werden sie es, oder nicht. Wenn Du Ausdauer hast und die Vögel charakterlich das wollen, dann geht es auch. Wenn nicht dann mit einem oder mit zweien eben nicht.

    Also dies ist kein Grund diesen kleinen Welli in seelische Nöte zu bringen.

    Er braucht unbedingt Artgenossen, er ist nun ängstlich, unsicher vielleicht traurig (falls Vögel dieses Gefühl kennen)! Er wird sich erst wohlfühlen, wenn mindestens ein anderer Wellensittich dazukommt.

    Lass eine Kotprobe machen und sein Gefieder auf Parasiten untersuchen und dann schnellstens ein Partnervogel dazu. Wann? Gestern!;)
     
  7. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ich denke, am besten wäre, ihm aus diesem Laden einen Zweitvogel zu holen (sie waren sowieso alle zusammen), dann von Beiden Kotproben sammeln und TA-Check. So brauchst Du nicht den Nächsten wieder in einzeln Quarantäne setzen.
     
  8. Freddy007

    Freddy007 Guest

    Also gut, dann werde ich jetzt schon einen zweiten holen. Der kot sieht normal aus, da er aber ja noc nciht viel gefressen hat, hat er noch nicht viel Kot angesetzt. Es sieht aber so aus als würde er immer drücken, da er ja aber noch nciht viel gefressen hat kommt auch meistens nicht viel bzw gar nichts. Ja werde mal Kot untersuchen lassen. Es ist ja nicht nötig ihn mit zum Ta zu nehmen oder? So einen Streß will ich ihn nicht schin wieder zumuten.

    vlg
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Doch lieber zum TA, ich würde über 2-3 Tage Kotproben sammeln (zwischenzeitlich im Kühlschrank aufbewahren) und dann Beide vom TA anschauen lassen. Das "Drücken" und "Schubbern" ist m.M. nach nicht normal (evtl. Würmer?) Nur der TA kann das abklären, auch einen Kropfabstrich ließe ich machen, dann bist Du auf der sicheren Seite.
    Die Vögel verkraften das gut, Transport am besten abgedunkelt in kleiner Box.
    Zum Futter: Hänge ihnen gut erreichbar viel Kolbenhirse in den Käfig, damit sie schnell fressen.

    P.S. Wie jung ist der Vogel denn, futterfest ist er doch hoffentlich?
     
  11. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Das Verhalten könnte auch Selbstbefriedigung sein.

    Ich habe auch ein Männchen, das extrem paarungswütig ist.

    Hat schon beim ersten Kontakt mit meinem Weibchen nach 10 min den ersten Paarungsversuch gemacht, und sich später mit dem Weibchen bis zu dessen Erschöpfung gepaart (in Folge gabs noch intensive Legenot nach 3 gelegten Eiern) das Weibchen war leider schon 7 Jahre und hatte nicht die erforderliche "Kondition".
    Meine Hand wurde auch kräftig begattet, trotz anwesendem Weibchen.

    MUSSTE dann einen Spiegel reinhängen (oder hätte die Vögel trennen müssen) um die Gesundheit des Weibchens nicht zu gefährden. (Das war nach wörtlich: zwei Tagen Dauerpaaren extrem erschöpft und floh nur noch.)

    Die erste Zeit saß nun mein kleiner Racker den ganzen Tag vor dem Spiegel (trotz Weibchen!) und praktizierte Selbsrtbefriedigung...ich hab mich auch gewundert, so etwas hatte ich in den ca. 18 Jahren Wellihaltung davor noch nicht gesehen!

    Glücklicherweise hat sich das jetzt normalisiert und es findet gar keine Paarung (weder mit Weibchen, noch mit mir oder dem Ast) mehr statt!

    Der "Kleine" ist inzwischen zwei Jahre, und das Verhalten war nur im ersten Lebensjahr extrem...trotz Freiflug und Beschäftigung gab es da fast keine anderen Interessen.

    Interessanterweise gab es bis auf die Paarungen am Anfang allerdings keinerlei Balzverhalten; jetzt wird mal das Köpfchen gekrault, aber Schnäbeln und Füttern finden nicht statt.
    Ich hatte mal ein "verliebtes" Pärchen, das erst ein Jahr gebalzt hat (intensiv) und sich dann ein paar Mal gepaart hat (Brutkasten rein, Eier abgekocht), gebrütet und danach war "nur noch Liebe, kein Sex mehr":D.

    Daher wundert mich das Verhalten meines Männchens und die Eiablage, weil ich hier definitiv keinen Brutkasten angeboten hätte (glücklicherweise fand die ganze Eiablagegeschichte während der kompetenten Urlaubspflege statt!).
     
Thema:

Parasitenbefall oder nur dumme Angewohnheit?

Die Seite wird geladen...

Parasitenbefall oder nur dumme Angewohnheit? - Ähnliche Themen

  1. Parasitenbefall im Rauchschwalbennest

    Parasitenbefall im Rauchschwalbennest: Hallo zusammen, seit Anfang des Jahres bauen wir ein Haus. Unsere ersten Bewohner sind Rauchschwalben, die ihr Nest ungünstig im Dachgiebel...
  2. Dumm gelaufen bzw. glückliches Ende

    Dumm gelaufen bzw. glückliches Ende: Hallo, ob ich damit hier richtig bin weiß ich nicht aber ich stelle es einfach mal rein. Findige Tierfreundin überführt Auer Ara-Dieb -...
  3. Schwaneneier - Nest "dumm" gebaut?

    Schwaneneier - Nest "dumm" gebaut?: Hi, ich habe da mal eine Frage zu folgendem Sachverhalt: Ich wohne in Duisburg und hier am Ende des Innenhafen ist eine Schräge die auf einem...
  4. Dumme Frage

    Dumme Frage: Wär es möglich Kanarien und Pfautauben zu vergesselschaften, oder ist das eher ne dumme Idee?
  5. Ja, dumm sind sie nicht!

    Ja, dumm sind sie nicht!: Gestern komm ich am Nachmittag nach Hause, mein Weg zur Eingangstür führt an der Voliere neben dem Haus vorbei deren Bewohner mein Uhu Toshi ist....