Partner ?

Diskutiere Partner ? im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Ich habe von einem kollegen ein ara bekommen. Er ist etwa 50 jahre alt und noch sehr gut im schuss. bis jetzt wurde er nur als einzeltier...

  1. Samuel

    Samuel Guest

    Hallo
    Ich habe von einem kollegen ein ara bekommen. Er ist etwa 50 jahre alt und noch sehr gut im schuss. bis jetzt wurde er nur als einzeltier gehalten. leider ist er auch ein starker rupfer. bei mir hat er ein käfig (2.00 x 1.50 x 2.20) und kann sich die ganze zeit in der wohnung frei bewegen, was er auch oft macht. nun frage ich mich, ob ich ihm noch ein partner dazukaufen soll?
    [​IMG]
    Wer weiss Rat?
    MfG Samuel

    ------------------
    Keller Samuel
    Glasperlenweberei.
    kellersam@bluewin.ch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rüdiger, 7. Juni 2000
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Samuel!

    Grundsätzlich ist ein Partner natürlich immer besser und m.E. sollte man auch bei älteren/alten Tieren - wenn man die Möglichkeit hat - einen Verpaarungsversuch unternehmen.
    Jedoch erscheint mir bei einem 50 Jahre alten, bislang einzeln gehaltenen Tier und wohl auch stark auf menschenbezogenen Tier die Wahrscheinlichkeit gering, das eine Verpaarung, zumindest auf Anhieb, gelingt.
    Eventuell erweist er sich auch als "unverpaarbar", aber dies läßt sich höchstens nach mehreren Versuchen feststellen.
    Keinesfalls also solltest Du einfach einen Partner dazukaufen, sondern Du mußt Dich auf viele Verpaarungsversuche einstellen und dabei stets eine Rücknahme bei Mißerfolg aushandeln. Oder Du mußt ihn zu einem anderen Halter/Züchter geben, der mehrere Tiere hält, damit Dein Ara sich dort sich dort einen Partner suchen kann.
    Dies oder die Durchführung mehrere Verpaarungsversuche sind aber bei den recht teuren und im Verhältnis nicht so verbreiteten Tieren wie den großen Aras sicherlich sehr schwierig, und eventuell ist dieses Problem für Dich auch nicht lösbar.
    Wenn sich Dir allerdings machbare Möglichkeiten zu einem Verpaarungsversuch bieten, solltest Du m.E. diese Chancen wahrnehmen, aber ich habe auch dafür Verständnis, wenn Du in diesem konkreten Fall von auch für den Vogel stressigen Verpaarungsversuchen Abstand nimmst, denn Du bietest ihm ansonsten ja auch gute Lebensbedingungen.
    (Im übrigen - dies ist aber kein Argument egen einen Verpaarungsversuch! - ist selbst eine erfolgreiche Verpaarung keine Gewähr dafür, daß der Vogel mit dem Rupfen aufhört, da sich das Rupfen bei einem Tier diesen Alters zu einem Gewohnheitsverhalten entwickelt haben kann, das auch beibehalten wird, wenn die Ursache des Rupfens nicht mehr vorhanden ist.)
    Viel Glück und viel Spaß! [​IMG]

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  4. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Ich würde es auf jeden Fall versuchen, wenn es die Umstände zulassen. Auch stark menschenbezogene Vögel sind oft noch verpaarungsfähig. Ob das Rupfen damit aufhört ist aber doch ungewiss (da es wie Rüdiger auch gesagt hat, schon "Gewohnheit" sein könnte), aber das Leben im Paar ist auf jeden Fall, auch bei älteren Exemplaren, der Einzelhaltung vorzuziehen!
    Bei meinem Ara hat es geholfen, den Partner ganz jung zu wählen, sie war damals 6 Monate alt und er hat sie gleich, da er wegen des "Babys" "Vatergefühle" entwickelte gefüttert, aber ob ein solch junger Vogel vom Temprament her zu einem 50 jährigen passt ist da auch eine Frage, das hängt vom Temprament deines Aras ab. Am Besten wäre es, wenn du deinen Ara bei einem guten Züchter für ein paar Tage oder für 2 Wochen in einer Gemeinschaftsvoliere unterbringen könntest, wo mehrere Weibchen sind. So könnte er sich den Partner selbst heraussuchen, die Chancen auf Erfolg sind so am höchsten. Allerdings könnte es auch sein dass sich dein Ara, da er ja solange einzeln gehalten wurde, vor so vielen anderen Vögeln fürchtet. Da musst du entscheiden, das hängt ganz von seinen Temprament ab. Falls du einen Partnervogel dazukaufst, solltest du auf jeden Fall "Rückgaberecht" haben.

    Doris
     
  5. Samuel

    Samuel Guest

    Hallo Doris und Rüdiger
    vielen dank für die rasche antwort :-)
    werde mich morgen mal nach ara züchter umsehen. denke schon das sich mit etwas geduld ein partner finden lässt. er ist noch sehr lebhaft, sollte also auch eine jüngere partnerin kein zu grosses problem sein. das mit dem rupfen wirt wohl bleiben, das macht er schon zu lange.werde mich wieder melden wen sich was ergibt.
    MfG Samuel

    [​IMG]


    ------------------
    Keller Samuel
    Glasperlenweberei.
    kellersam@bluewin.ch
     
  6. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Samuel,

    was weist du über den bisherigen Werdegang deines Aras.
    Wäre doch intressant zu wissen was er alles erlebt hat oder ?
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Samuel

    Samuel Guest

    Hallo Ursula, Hallo Forumleser
    Weiss sehr viel über den Werdegang von Schiwan [​IMG]
    1952 Wurde der Ara dem Schweizer Konsulat in Rio geschenkt. 1957 kam er dan in die Schweiz und wurde kurz darauf an eine ältere Dame verkauft. Dort sass er oft wochenlang alleine im Käfig [​IMG] 1962 wechselt Schiwan wieder den Besitser und kam zu einem Marktfahrer. Dort musste das arme Tier auf einer Stange hocken (angekettet) und wurde dauern begrabscht von den vielen Leuten. Am 24. Mai 2000 erstattete ich Anzeige gegen den Tierquäler und habe nun den Ara seit dem 03. Juni hier bei mir [​IMG]
    Das ist so ziehmlich alles was ich weiss.
    Ich hoffe das es dem Opa bei mir gefällt, und er den Rest seines Lebens noch ein wenig geniessen kann.
    MfG
    Samuel

    ------------------
    Keller Samuel
    Glasperlenweberei.
    kellersam@bluewin.ch

    [Dieser Beitrag wurde von Samuel am 09. Juni 2000 editiert.]
     
  9. #7 Rüdiger, 9. Juni 2000
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Samuel!

    Das ist wirklich Tragödie, die hoffentlich
    dennoch jetzt endlich ein Happy End für Schiwan bekommt.
    Toll, das Du soviel Initiative gezeigt hast!
    Was mir zur Verpaarung noch einfällt: da er ja nicht flugfähig ist, wäre es denkbar, das er einem flugfähigen Ara unterlegen ist Insofern wäre ein Tier, das vom Charakter her eher ruhig ist, vielleicht der richtige Partner für ihn.
    Viel Erfolg, halte uns auf dem laufenden!

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
Thema:

Partner ?

Die Seite wird geladen...

Partner ? - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  3. Wo genau den Partner holen?

    Wo genau den Partner holen?: Halli, hallo liebe Vogelfreunde. Nachdem ich jetzt weiß dass unser gefiederter Freund gesund ist, nochmal zu meinem ursprünglichen Thema. Der...
  4. Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner

    Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner: Gestern ist leider ihr Partner verstorben und nun suchen wir ganz schnell ein neues liebevolles Heim mit passendem Hahn für sie, damit sie nicht...
  5. Partner suchen gar nicht so einfach

    Partner suchen gar nicht so einfach: Da ich seit geraumer Zeit auf der Suche bin, einen geeigneten Partnervogel für meinen Graupapagei zu finden, wende ich mich heute mal...