Pennant knabbert an den Krallen

Diskutiere Pennant knabbert an den Krallen im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; pennant kann mir jemand vielleicht einen rat geben, meine tweety knabbert immer zwischen ihren krallen,die auch ziehmlich lang sind,sollten die...

  1. thie inge

    thie inge Guest

    pennant

    kann mir jemand vielleicht einen rat geben,
    meine tweety knabbert immer zwischen ihren krallen,die auch ziehmlich lang sind,sollten die verschnitten werden?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin thie Inge!

    Es ist völlig normal, das Sittiche an und zwischen ihren Krallen knabbern, es gehört zu dem natürlichen Putzverhalten der Vögel. Dieses Verhalten ist auch mehrmals am Tag zu beobachten, auch abhängig davon, wie dreckig die Krallen bspw. beim Fressen von Obst geworden sind.
    Alleine dies ist für mich noch kein Indiz, das die Krallen geschnitten werden müßten. Das wäre z.B. dann nowendig, wenn die Krallen beginnen, sich nach innen zu biegen, wenn dadurch der Vogel bspw. beim Laufen Probleme hat oder sich beim Klettern am Gitter oder Volierendraht oft verhakt. Wie´sieht es denn damit aus?

    Möglich wäre allerdings auch, dass das Knabbern zwischen den Krallen auf einen Juckreiz zurückzuführen ist: sind die irgendwelche Verfärbungen an den Krallen aufgefallen? Oder eine Kruste? Oder putzt er sich auch sonst häufiger als früher und verliert mehr Federn? Dann könnte auch ein Parasitenbefall für das Knabbern verantwortlich sein.
    Aus der Ferne jedoch habe ich eher den Eindruck, dass das Knabbern nicht besorgniserregend ist.
     
  4. thie inge

    thie inge Guest

    pennant

    hallo rüdiger,
    vielen dank,ich glaub die krallen müssen nur geschnitten werden,das sollte doch sicher ein tierarzt tun,oder?warum kann ich nicht nach deiner antwort gleich einen text zufügen?das geht einfach nicht,deshalb habe ich noch mal auf neues thema geklickt
     
  5. Sunny

    Sunny Guest

    Hallo

    wenn du auf einen Beitrag antworten willst mußt du einfach unten rechts auf "Antworten" klicken, ging das nicht?

    Sind die Krallen denn überhaupt zu lang? wenn Ja würde ich es nur vom Tierarzt oder jemand erfahrenen machen lassen zumal man aufpassen muß das man nicht zuviel wegschneidet und die Blutgefäße trifft ( bei Pennaten sieht man diese auch ziemlich schlecht da sie dunkle Krallen haben) und man muß sie auch in die richtige richtung abschneiden.
    Ich selber hab bisher einmal die Krallen bei einen Rosella geschnitten würds mir aber ehrlich gesagt nicht nochmal zutrauen ;)
    Liebe Grüße
    Sandy
     
  6. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Hallo nochmal!

    Komisch, das es mit dem Antworten nicht geklappt hat. Aber kein Problem, ich habe jetzt beide Themen wieder zusammengeführt.

    Leider kann ich Dir auch nicht genauer als oben geschehen beschreiben, woran man zu lange Krallen erkennt, aber wenn Du es glaubst, wird es schon so sein!:)

    Ich schließe mich Dir und Sandy auch an, dass das Schneiden eine darin erfahrene Person, u.U. ein vogelerfahrener Tierarzt machen sollte. Es kommt dabei ja nicht nur auf das bloße Kürzen der Krallen an (das Problem, das man zuviel wegschneidet und dabei die Blutgefäße trifft, hat Sandy ja bereits erwähnt), sondern auch darauf, das die Krallen durch den richtigen Schnitt gekürzt werden, damit sie ihre natürlich Form bewahren.

    Wenn deine Tweety zahm ist, kannst Du Dir ja von einem Tierarzt in Ruhe zeigen lassen wie es geht und dann überlegen, ob Du es in Zukunft selbst versuchen willst.
    Denn leider ist es so, das, wenn man einmal mit dem Schneiden der Krallen begonnen hat, weil sie sich nicht ausreichend abnutzten, man dies in regelmäßigen Abständen immer wieder tun muß, denn das Schneiden regt quasi das Wachstum an.
    Sollten die Krallen lediglich stark pieksen, aber eigentlich nicht zu lang sein, ist es daher besser, sie nur zu feilen.

    Ich hoffe, wir konnten ein wenig helfen und hören noch mehr von Tweety und Dir!
     
  7. thie inge

    thie inge Guest

    pennant

    vielen dank für eure antworten,ich werde nächste woche mit tweety zum tierarzt gehen,hoffentlich "ärgert" er sie nicht all zu sehr,bin froh, daß sie schon so schön zahm ist

    inge:p :p
     
  8. jdammeyer

    jdammeyer Guest

    Hallo,
    das ist zwar keine direkte Antwort auf Deine Frage, aber bei meinem Penant wachsen die Krallen in alle Richtungen. Ich weiß nicht mehr, was man da noch machen kann. Die Tierärzte, bei denen ich war, meinten alle, da könne man nichts machen. Ich glaube, so richtig "vogelerfahren" sind die bei uns auch nicht.
    Wir haben irgentwann mal angefangen die damals zu langen Krallen zu schneiden. Von da an wuchsen sie unnatürlich. Seitdem wurde das immer schlimmer. Er hat keinen richtigen Halt mehr auf den Stangen. Fällt oft runter. Aus der großen Voliere ist er schon raus. Die Schwanzfedern sind fast komplett abgebrochen. Und jetzt fehlt auch noch eine Kralle komplett. Keine Ahnung , ob die abgebrochen ist. Ich habe schon überlegt, ob ich ihn einschläfern lasse. Der tut mir manchmal so leid.
    Das ist natürlich bei mir ein Extremfall. Das soll natürlich nicht heißen, daß das bei Dir auch passieren kann. Aber bei einem anderen Vogel würde ich die Krallen wahrscheinlich nur noch im äußersten Notfall wenn nicht mehr anders geht, schneiden.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Jdammeyer!

    Das klingt wirklich extrem!:( Habt ihr denn wirklich keinen vogelerfahrenen TA in der Nähe, der den Vogel ordentlich untersuchen kann? Für Hornproblemen (Krallen, Schabel, Federn) können ja auch Leberschäden verantwortlich sein, die man oft anhand eines Bluttestes herausfinden kann. Manchmal ist nichts mehr zu machen, manchmal reicht aber schon eine Diät.
    Du kannst Dir ja mal folgende Links anschauen, ob Du einen TA in Deiner Nähe findest:
    www.papageienweb.de
    www.papageienorg.de
    http://www.sittiche.de/arztadressen.htm
    http://home.t-online.de/home/shine01/arzt.htm
    http://www.arndt-verlag.de/tierarzt.htm
    http://www.whoops.de/aerzte.htm
     
  11. #9 thie inge, 8. März 2002
    thie inge

    thie inge Guest

    penant

    hallo jdammeyer
    ich war mit tweety beim tierarzt,er hat die krallen nicht geschnitten,denn er ist auch der meinung,daß sie dann immer schneller wachsen,ich habe ihr jetzt einen dickeren ast rein gelegt
    damit sie die krallen sebst kürzen kann,jetzt hoffe ich das es so ist,ich kann mich erst mal 10 tage nicht melden,muss erst mal eine knie-op über mich ergehen lassen
    bis demnächst
    inge:p
     
Thema: Pennant knabbert an den Krallen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelerfahrener tierarzt

Die Seite wird geladen...

Pennant knabbert an den Krallen - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...
  3. Krallen zu lang?

    Krallen zu lang?: Sind die Krallen von meinem Hahn zu lang? Probleme beim Laufen sind mir noch nicht aufgefallen. Ansonsten müssen wir sie schneiden, wollte mal...
  4. Kanarienvogel beißt Zehe blutig.

    Kanarienvogel beißt Zehe blutig.: Moin. Es geht um einen Kanarienvögel den auf den ich während dem sie vereist sind aufpassen soll. Das Problem ist nun das er sich andauernd an...
  5. Kralle meines Wellis

    Kralle meines Wellis: Kann mir jemand sagen was das an der linken und an der rechten kralle jeweils ist? Ist nun seit mindestens einer Woche und ändert sich quasi nicht!