Plötzlich mit Amazone und keine Ahnung von Nix!

Diskutiere Plötzlich mit Amazone und keine Ahnung von Nix! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Vogelfreunde! :0- Ich habe mich grade erst registriert und möchte euch direkt mal um Hilfe bitten! Ich habe eine Blaustirnamazone...

  1. #1 Muckelchen, 27. August 2005
    Muckelchen

    Muckelchen Guest

    Hallo liebe Vogelfreunde! :0-

    Ich habe mich grade erst registriert und möchte euch direkt mal um Hilfe bitten! Ich habe eine Blaustirnamazone namens Coco. Er (Ich habe beschlossen, dass er ein ER ist, mir konnte niemand Auskunft über sein Geschlecht geben) ist 23 Jahre alt, jedoch erst seit ein paar Wochen bei uns. Der Enkel unserer Nachbarn arbeitet in einem Altenheim und dort lebte Coco seit 8 Jahren mit seinem Frauchen. Die letzten 4 Jahre war die Dame ans Bett gefesselt und so hatte Coco 4 Jahre lang keine Möglichkeit zum Freiflug! Jedenfalls starb die Dame und der Enkel meiner Nachbarn nahm Coco mit zu sich. Seine 3 Katzen hielten das für eine sehr gute Idee, jedoch leider aus gewissen anderen Gründen! Also brachte er Coco zu seinen Großeltern. Die jedoch nicht so sehr begeistert waren. Aber ihnen fiel ein, dass ich sehr tierlieb bin! Ich beriet mich mit meinem Mann und wir beschlossen, Coco bei uns aufzunehmen, in ein Tierheim sollte er ja auch nicht! Als Kind hatte ich einen Wellensittich und ansonsten habe ich mehr Ahnung von Hunden. Ich habe mich im Internet schon etwas schlau über diese Vögel gemacht.

    Nun zu meinem Problem:

    Coco ist zwar schon 23 Jahre alt, jedoch glaube ich, dass sich die Dame nicht sehr mit ihm beschäftigt hat. Er kann nur Coco sagen und pfeifen, daher denke ich, dass sie nicht viel mit ihm gesprochen hat, außerdem beißt er, wenn man ihm zu nahe kommt. Er ist richtig agressiv. Er fliegt auch nicht viel, da er ja die letzten 4 Jahre nicht fliegen konnte. Wir öffnen oft den Käfig (den wir übrigens gekauft haben, weil er vorher in einem Käfig gehalten wurde, in den ich nichtmal einen Wellensittich gesetzt hätte! Der Käfig war wohl auch von 1981! Er konnte seine flügel nur nach unten ausbreiten.), aber er kommt fast nur raus, wenn wir essen! Gibt es spezielle Dinge die ich tun kann, damit er zahm wird (natürlich mit viel Geduld)? Wie kann man ihm das Kreischen abgewöhnen, das er zum Besten gibt, wenn man den Raum verlässt (In dem Altenheim war er ja nie alleine)? Ich wünsche mir sehr, dass sich Coco bei uns wohl fühlt und zahm wird!

    Im Voraus schonmal Danke für eure Hilfe! :blume:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Muckelchen, schön das du Coco aufgenommen hast. Das er nicht zahm ist oder viel Spricht, hat wohl eher nichts damit zu tun, daß seine Vorbesitzerin sich nicht um ihn gekümmert hat. Manchen Vögeln liegt eben das Sprechen mehr und manchen eben weiger.( Sollte aber auch keine Vorraussetzung für eine Vogel anschaffung sein ) Das er nicht zahm ist liegt evtl. auch mit daran was der kleine Kerl in der letzten Zeit durchlebt hat. Seine Bezugsperson verloren und dann noch durch edliche weitere Hände gegangen. Damit muß die kleine Papageienseele erst mal mit fertig werden. Gieb dem Tier einfach alle Zeit die er braucht, viel Liebe und Aufmerksammkeit. Wenn er sich erst mal bei euch zu Hause heimisch fühlt kommt der Rest schon von alleine.Viel Freiflug und Duschen falls er es mag, sind schon ein kleiner Anfang Vertrauen auf zu bauen. GRUSS MELODIE
     
  4. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hi, :zwinker:

    kann mich den Worten von Melodie nur anschließen.

    Weiterhin möchte ich dazu sagen, das es sicherlich sinnvoll wäre für Coco einen Partnervogel hinzuzuholen, der mit ihm den Amazonenalltag durchlebt. ;)

    Dann stellt er mit Sicherheit auch das Gekreische ein, was er von sich gibt, wenn ihr den Raum verlaßt.

    Der Mensch kann sich noch soviel Mühe geben, aber einen Artgenossen kann er nun mal nicht ersetzen.
    Und mit 23 Jahren ist eine Amazone noch nicht soooo alt, als das es nicht sinnvoll wäre, ihm einen Partnervogel zu holen.

    Allerdings sollte es möglichst eine Amazone gleicher Art sein, also eine Blaustirnamazone.
    Ferner sollte man das Geschlecht per Federanalyse bestimmen lassen um das passende Gegengeschlecht dazu setzen zu können.
    Evtl. wäre es möglich das sich auch 2 gleiche Geschlechter vertragen. Ist aber nicht die Regel, da jedes Geschlecht seine bestimmte Wesens/Verhaltensart hat und auch nur auf diese Art eines anderen Geschlechtes reagiert und auch mit ihm harmonieren kann.

    Was fütterst Du Coco?

    Amazonen sollen spezielles Diät-Futter erhalten, weil die anderen handelsüblichen Mischungen i.d.R. zu fetthaltig für Amazonen sind.
    Amazonen neigen leider schnell zu Fettleibigkeit.
    Auch sollten Amazonen mehr Obst und Gemüse erhalten, als ihnen Saaten angeboten werden.

    Wie verhält es sich bei Coco mit dem Obst und Gemüse?
     
  5. #4 Kassiopeia, 27. August 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo und herzlich Willkommen!!!
    Schön, dass Du den Weg mit Coco zu uns gefunden hast. Soso eine Blaustirn also! Du hast beschlossen, er ist ein ER. Naja das Geschlecht kann man wirklich nur mit einer DNA untersuchung bestimmen. SOnst sieht man das einem Papagei nicht an... Er ist 23 und lebte soooo lang in nem ollen Käfig? Ich find es super, dass ihr ihm gleich nen größeren gekauft habt.
    Was ich glaubt ist, er schreit, weil er noch nie alleine war!!! Er war immer bei der alten Dame. Es wäre super, wen ihr Coco einen Partner kaufen würdet. Dazu laßt ihr ne DNA untersuchung machen, Schickt eine saubere und frisch verlorere Feder zum Institut und könnt somit dann einen dementsprechenden Gegenpartner suchen. Somit hat Coco tagsüber einen Partner und fühlt sich auch nichtmehr alleine!!! Du mußt wissen, Papageien sind Schwarmtiere und leben immer mindestens zu zweit bei Menschen. Naja sollten sie!!!!
    Coco wird sich Euch gegenüber sicher noch viel viel stärker zuwenden. Er wird merken, dass er nun ein neues Zuhause hat und es ihm hier super gut geht. Ich hoffe Ihr kennt Euch mit dem Amafutter aus? Nur ganz ganz wenig Sonnenblumenkerne und keine Nüsse. Das schädigt die Leber. UNd kan bei solch einem Vogel vielleicht als Grunfnahrungsmittel benutzt worden sein. Er braucht viel Obst und eine besondere Diätfuttermischung! Kannst Du hier bei der Birdbox super bestellen. Das sind die Admins unseres Forums uns haben super viel Ahnung!!!
    ASo, was noch?? Bau Coco einen Kletterbaum und viele verschiedene Anflugmöglichkeiten. ich bin mir sicher, wenn er mal weiß, es gibt etaws zu erleben, wird er sein brustmuskulatur schön trainieren und er wird zu einem super Flieger!!!
    So, was noch? Hm, Spielsachen sidn auch sehr wichtig, immer frische Äste, damit er etwas zum knabbern hat.
    Ja und nun zum zahmen. Er beißt und ist aggresiv?? klar es braucht viel zeit. versucht ihm die Lekcereien mit der Hand zu geen. vielleicht nimmt er welche. ansonsten kann ih nur sagen, ich hab 2 BLaustirns und beide sind zahm. Blaustinrs sind eigentlic die frechsten und aggrestvsten Amas, sagen viele Menschen. Ich kann das nicht wirklich bestätigen. SIe sind wie alle Amas laut, rufen, schreien ab und n mal. Aber ich denke, Coco wird sich erst noch richtig bei Euch einleben müssen und auch begreifen, dass nun mal seine alte Dame nichtmehr bei ihm ist. Wenn er einen Partner bei euch bekommen sollte, wird ihm das auch sucher helfen und so würde er zu einer richtigen Ama werden. ja. auch das sprechen kann, muss aber nicht ncht etwas mehr werden. es gibt auch amas die been ncur wenig oder sogar garnicht sprechen. meine hingegen labern den ganzen tag und telefonieren sehr gerne. wenn ihr mit coco übt, dann sprecht langsam und deutlich und beschränkt Euch auf immer dieselben worte. dann wird das schon. Auch kann ich Euch ads Clickertraining nahelegen!!! Das findet ih hier im Forum. Es ist eine Art, Vögel zu zähmen, ihnen dinge beizubringen und das tolle... es funktioniert ganz sicher!!!!!!!!! Ja!!!
    Also, ich hoffe ich konnte Euch etwas weiterhelfen. ansonsten schreibt mir doch einfach ne Mail, oder eine PN (persönliche Nachricht). dann mal los und herzliche Grüße an Coco.
    Achja, dürfne wir den Coco den mal bewundern? Wir sidn immer schrekclich neugiereg auf neue Amas!! :D

    bis dann
     
  6. #5 Rico's_Mum, 28. August 2005
    Rico's_Mum

    Rico's_Mum Guest


    s-lol sorry das ich bei diesem Satz lachen muß.
    Ich hab selber so ein Blaustirn-Monster hier,angeschafft nach bestem Wissen und Gewissen,angeblich futterzahm usw.
    Nach viel Mühe und vielen vergeblichen Versuchen Ihm näherzukommen,ist das futterzahme Vögelein,das sich vom ersten Tag wie die Axt im Walde benommen hat,zum Papageienmonster mutiert.
    War es am Anfang noch drohen mit gespreiztem Schwanz und in-die-Luft-Gehacke,wenn man näher als 2 Meter am Käfig vorbei ging oder es gar wagte Futter zu wechseln oder mal ein Nüßlein anzubieten sind es jetzt gezielte Angriffe obwohl dieses Tier niemals Grund dazu bekommen hat.
    Nun wurde nach Teilresignation eine wunderschöne Voliere mit Innen-und Außenteil gebaut damit das Tier zusammen mit meinem anderen Papagei (für den er angeschafft wurde) ein wenigstens halbwegs glückliches Leben führen kann,was in der Wohnung nicht möglich gewesen wäre.
    Leider ist es nicht möglich die Voliere zu betreten da dieses liebliche Tierchen sofort auf Angriff umschaltet und man um Leib und Leben fürchen muß....oder zumindest erhebliche Verletzungen in Kauf nehmen muß, da Schatzi keine Hemmungen hat,"in den Mann" zu gehen.
    Fazit: Wieder rein und in eine Zimmervoliere wo man die Näpfe von außen wechseln kann und auch eine Reinigung möglich ist.
    Also:von alleine kommt mal gar nix. :k
     
  7. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Rico´s Mum anstatt über diesen Satz zu lachen würde ich mir mal die Frage stellen, ob du evtl. etwas falsch gemacht hast im Umgang mit deiner Amazone. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen und habe schon edliche Vögel wie Coco gehabt und wieder hin bekommen.Mein letzter Zugang wurde fast 12 Jahre nur mißhandelt, wie er zu mir kam konnte ich noch nicht mal den Raum betreten ohne das er gleich Agressiv ans Gitter sprang und versuchte zu zubeißen. Heute, 1 Jahr später ist aus der Agressiven Bestie eine Schmusebacke hoch 3 geworden aber wie gesagt, es hat ein Jahr gedauert und das finde ich schon kurz.Ich könnte dir jetzt noch edliche,ähnliche Beispiele nennen aber dies würde den Rahmen hier wohl sprengen. GRUSS MELODIE
     
  8. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Melodie,

    nicht immer muß ein Fehler im Umgang dahintstecken, wenn sich aggressive Vögel nur bedingt oder evtl. gar nicht resozalisieren lassen. ;)

    Hierzu könnte ich Dir auch einige Beispiele anbringen. ;)
     
  9. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nein Pico, so meinte ich das auch nicht. Es kann auch in der Vergangenheit des Vogels fehler gemacht worden sein. Nur finde ich es immer generell zum heulen, daß immer der Vogel und niemals der Halter schuld an gewissen Unarten ist. Du weißt sicher auch aus deinen Erfahrungen bei Abgabetieren wie einfach sich die Leute das manchmal machen um so ein Tier nur los zu werden ohne die Wahrheit über den Vogel zu sagen. So mancher Abgabevogel aus Zeitgründen entpuppte sich nach einpaar Tagen als neutorischer Schreier u.s.w.Die meisten Meschen geben viel zu früh auf, als sich wirklich mit der Frage auseinander zu setzen, warum macht er das. Ich will nicht damit sagen, daß dies bei Rico´s Mum der Fall ist aber wenn wir mal ehrlich sind ist kommt dies doch sehr häufig vor, oder. GRUSS MELODIE
     
  10. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Melodie,

    dazu gebe ich Dir -leider- völlig Recht.
    Manch Vogel würde nicht zum Wanderpokal werden, wenn die Leute von vornerein wüßten, was auf sie zukommt. :traurig:
     
  11. #10 Muckelchen, 29. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. August 2005
    Muckelchen

    Muckelchen Guest

    Ach, das ist alles nicht so einfach! Ich hatte den freundlichen Enkel der Nachbarn mehrmals gefragt, ob das Tierchen irgendwie laut ist. Zum einen kann ich laute, plötzliche Geräusche nicht gut vertragen (Kopfschmerzatacken) und zum anderen haben wir nur im Wohnzimmer Platz für einen derart großen Käfig, das heißt, Tür zu und das Vögelchen hört man nicht, ist hier nicht möglich! Jedenfalls hatte mir der Mensch mehrmals beteuert, dass der Vogel ganz handzahm und auch ruhig ist, nur dass er halt gelegentlich pfeift und Coco sagt. Ansonsten hätte man das Tier wohl nicht in dem Altenheim geduldet! Klang für mich sehr einleuchtend und gegen einen pfeifenden und "Coco" sagenden Vogel hatte ich auch nichts einzuwenden! Nun ist alles ganz anders und ich könnte ständig heulen, weil er neuerdings auch oft schreit wenn wir im Wohnzimmer sind. Als ich dann hier im Forum den Treat mit den Hörproben las und vorallem hörte, dachte ich, ich hör' die Englein singen! Bei dieser Hörprobe wurde doch auch geschrieben, dass sich Amazonen gegenseitig hochschaukeln und immer lauter werden! Ich weiß natürlich, dass man Tiere nie einzeln halten dürfte (bis auf meinen Hund habe ich auch alles in mindestens doppelter Ausgabe), aber ich könnte solche Konzerte echt nicht ertragen! Ich möchte Coco wirklich ungern wieder abgeben müssen, lieber wäre mir, wenn man mal mit dem irren Küken (wie ich ihn liebevoll nenne ;) ) schmusen oder ihn wenigstens streicheln könnte! Ich weiß nicht, wie lange ich das noch aushalten kann! Ich kann meinen Unmut über seine Schreianfälle zwar fast immer gut für mich behalten, aber Tiere merken sowas trotzdem und das gibt mir auch zu denken! Wie soll er denn jemals zahm werden, wenn er das Gefühl hat, dass ich ihm gerne den Hals umdrehen möchte!

    Zum Futter:

    Das Futter, das im "Lieferumfang" enthalten war, bestand fast nur aus Sonnenblumenkernen und als ich mich im Netz etwas kundig gemacht hatte, flog das schnell aus dem Schälchen. Ich habe dann eine Futtermischung gefunden, die nur wenige Sonnenblumenkerne enthält! Bei Obst und Gemüse hält er sich zurück! Er hat angeblich immer nur nur Tomaten bekommen (Die alte Dame war Italienerin). Ich gebe ihm Gurken, Tomaten, Möhren, Birnen und Äpfel. Aber immer nur ein Stück auf einmal, sonst wird es so schnell schlecht! Eigentlich zerpflückt er nur alles, futtert die ganz weichen Dinge und der Rest wird druch den Käfig geschüttelt oder einfach fallen gelassen!

    EDIT: Nu habe ich mein irres Küken als Avatar eingestellt!
     
  12. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hi,

    Die Futtermischung für Amazonen sollten möglichst keine SB-Kerne enthalten. ;)

    Klar, können sich 2 Amazonen lautstärkenmäßig hochschaukeln, muß aber nicht sein.

    Meine Amazonen haben 2x (evtl. 3x) am Tag ihre 5-10 Minuten, wo sie sehr laut sind, den Rest des Tages sind sie mit sich und spielen beschäftigt.

    Würde ihm/ihr nen Partnervogel gönnen. ;) Glaube nicht, das es mit Partnervogel lauter wird als jetzt.
     
  13. Muckelchen

    Muckelchen Guest

    Ehrlich gesagt finde ich die Kreischer, die Coco macht schon zuviel! Ich muss ehrlich zugeben, dass ich nicht eingewilligt hätte Coco zu nehmen, wenn ich gewusst hätte, was für einen decibelmessgerätsprägenden Mitbewohner ich mir da in mein recht ruhiges Zuhause hole! Außerdem planen wir menschlichen Nachwuchs und ich befürchte, dass ich spätestens dann einen totalen Nervenzusammenbruch erleide! Wenn ich nämlich jede Nacht mehrmals aufstehen muss und mir dann tagsüber die Ohren zerkreischen lasse. Womöglich wird dadurch noch das Kindlein ständig geweckt! Es ist leider damit nicht getan, dass Coco nicht noch lauter wird, wenn er eine Partnerin hat! :nene: Das muss euch ziemlich fies und gemein vorkommen, aber ich hatte leider vorher keine Zeit um mich zu informieren, was ich mir da für ein Tierchen ins Wohnzimmer stellen möchte!
     
  14. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    hm...........und nun?
     
  15. Muckelchen

    Muckelchen Guest

    Ich habe keine Ahnung! Ich möchte Coco behalten, wirklich! Ich bin ziemlich verzweifelt! Wenn er einfach nur brabbeln würde wie mein kleiner Strolchi (ein kleiner grüner Wellensittich, den ich im Alter von 7 Jahren hatte), dann wäre alles halb so schlimm, aber immer dieses UÄH, UÄH, UÄH, ...! Das ist echt schlimm und je mehr ich hier im Forum lese, desto weniger bin ich davon überzeugt, dass eine Amazone das richtige Haustier für mich ist! Ich könnte wirklich heulen! Ich wollte doch, dass Coco nach der Qual im Altenheim ein schönes Leben bei uns hat! Ich würde ihm auch eine Partnerin gönnen, aber ich weiß nicht, ob es die jetzige Situation verbessern würde! :?
     
  16. Rico's_Mum

    Rico's_Mum Guest


    ach weißt Du,Melody...
    ich find das ja superschön das Du so viel Erfolg hattest/hast.
    Ist bei mir leider nicht der Fall.
    Kann es nicht auch die Fälle geben,wo sich Papageien,die 25 Jahre allein im Käfig verbringen müssen und dann zu einem Partner kommen (mit dem sie sich auch von Anfang an verstehen),das der Mensch nur noch als 'Futtergeber' und 'Reviereindringlich' betrachtet wird?
    Falsch machen...es gab kaum eine chance etwas falsch zu machen das das Liebelein von Anfang an nicht erpicht auf menschliche Anwesenheit war.
    Nunja,jetzt ist es auf seine art glücklich,schreit regelmäßig zu bestimmten Uhrzeiten und ist eben grantig.
    on topic:
    Mir gings um den Satz...das kommt dann schon von alleine....sorry,ich find des halt zum lachen.

    Rico's_Mum
     
  17. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo Muckelchen,

    ich kann nur schreiben, wie es bei uns ist.
    Wir haben auch eine Blaustirnamazone, die wir 2 Jahre alleine hatten. Sie schrie zum Schluß sogar, wenn mein Mann (die Bezugsperson) nur auf Clo ging. Jetzt haben wir seit März einen Partner für sie gekauft. Sie sind zwar kein "Pärchen" aber das Schreien hat eindeutig nachgelassen....

    LG Christine
     
  18. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Muckelchen!

    Ich persönlich halte Amazonen für sehr anspruchsvolle Haustiere. Jene Amazone, die nur brav in ihrem Käfig sitzt und dann ein bisschen brabbelt und spielt und schmust, wenn ihr Halter das will, ist entweder eine Idealvorstellung oder ein Ausnahmeexemplar. Was ich damit sagen will: Man kann Amazonen nicht nur nebenbei halten, sondern muss voll und ganz hinter ihnen stehen. Denn nur dann - davon bin ich überzeugt - kann man auch die Schattenseiten ertragen: das Gekreisch, den Dreck, die Zicken und sonstige Macken. Wenn man nur halbherzig dabei ist, wird man sich irgendwann in die Sackgasse fahren. Das ändert nichts daran, dass Amazonen wunderbare Tiere sind; sie können einen faszinieren und Wärme ins Herz zaubern. Aber was nutzt das, wenn sie nicht wirkllich in unser Leben passen?

    Es ist immer schön und lobenswert, wenn man gebeutelten Tieren helfen möchte. Aber um das Schicksal dieser Tiere zu verbessern, muss man günstigere Bedingungen liefern, als vorher herrschten. Wo man nicht guten Gewissens ja sagen kann zu einem Leben mit (und nicht nur neben!) Amazonen, sollte man, meiner Meinung nach, die Konsequenzen ziehen und dafür sorgen, dass die Tiere woanders das bekommen, was man selbst nicht geben kann oder will.

    Ich kann dich verstehen: Man ist hin und her gerissen. Aber die realistische Einschätzung der Situation ist sicherlich der beste Schritt, um eine gute Lösung zu finden - im Interesse aller.

    Viele Grüße
    Rinus
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. xMarionx

    xMarionx Guest

    Hallo,
    Also wir haben ja 4 Amas und ich finde sie überhaupt nicht laut,
    Sie haben am Vormittag und am Abend ihre 5 Minuten,aber auch nicht mehr.
    Eher weniger,
    Ansonsten sind sie mit Zweige zerschrettern ,kraulen,schmusen und aufpassen das sich der Partner nicht zu weit entfernt beschäftig.
    Wieso willst Du sie unbedingt anfassen?
    Ich finde es viel schöner sie zu beobachten.
    Sie nehmen zwar auch Leckerlies aus der Hand,und ich versuche auch jeden Tag ob sie auf die Hand wollen,
    aber wenn nicht ,dann nicht.
    Bei Ihren Vorbesitzern waren alle auch relativ zahm ,
    aber sie sind ja mit 7-20 Jahren,aus ihren gewohnten Umfeld dann zu mir gekommen,und wir müssen uns auch erst ganz langsam aneinander gewöhnen.
    Viel wichtiger fand ich ,das sie mit ihrem Partner bzw in der Gruppe klar kommen.
     
  21. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo,

    also, ich muß mich voll und ganz Rinus anschließen.
    Amas sind sehr anspruchsvoll und man braucht wirklich viel Zeit, Geduld und gute Nerven.
    Sonst wurde alles schon geschrieben.

    LG Christine
     
Thema:

Plötzlich mit Amazone und keine Ahnung von Nix!

Die Seite wird geladen...

Plötzlich mit Amazone und keine Ahnung von Nix! - Ähnliche Themen

  1. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  2. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  3. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  4. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  5. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...