Amazone ist plötzlich bissig

Diskutiere Amazone ist plötzlich bissig im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo an alle... wir haben ein Problem, was von Tag zu Tag immer schlimmer wird. Haben zwei Amazonen (einen Wildfang, Alter leider unbekannt...

  1. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Hallo an alle...

    wir haben ein Problem, was von Tag zu Tag immer schlimmer wird.

    Haben zwei Amazonen (einen Wildfang, Alter leider unbekannt und eine zahme Amazone ca. 2 Jahre alt).

    Der zahme Frechdachs wird immer frecher... er beisst den Wildfang, was mir immer sehr leid tut, da er in seinem Leben wahrscheinlich schon viel durchgemacht hat. Es ist aber kein normales beissen sondern eher richtige Angriffe. Der Wildfang sieht schon etwas "zurupft" aus, jedenfalls was den Schwanz angeht. Obwohl man zu dem "Ding" gar nicht mehr Schwanz sagen kann. Er jagt ihn durch die Voliere und auch beim Freiflug ist es so.
    ABER... in der nächsten Minute sitzen sie wieder nebeneinander und putzen und kraulen sich gegenseitig. Was sich aber auch schnell wieder in beissen ändern kann. Nur leider, wehrt sich der Wildfang nicht.

    Mittlerweile greift er sogar uns an... lässt sich aber auch gerne wieder kraulen.

    Wissen nicht, was mit ihm los ist. Wenn er bei mir auf der Schulter sitzt habe ich manchmal richtig Angst vor ihm, weil ich ja jederzeit damit rechnen muss, dass er mich ins Gesicht beisst (wo ich schon eine schöne Narbe von ihm habe).

    Hat jemand von Euch auch solche Erfahrungen gemacht?? Woran liegt es??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Oh, da findest Du hier aber einiges, was das Thema Beißen anbetrifft. Momentan durchleben Deine Vögel die diesjährige Brutzeit, was sie gleichzeitig aggressiv werden lässt.

    Viele Grüße, Angela
     
  4. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Das habe ich mir schon gedacht.
    Aber ich wusste nicht, dass es SO schlimm ist.

    Wie lange hält denn sowas an? Ist er dann vorher so wie vorher? Oder müssen wir damit rechnen, dass er so bleibt?
     
  5. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Hei,

    dieses Vergnügen dürfte Dir noch ein Weilchen beschieden sein. Meine Grünen beenden die Brutzeit Ende Mai/Anfang Juni, nachdem sie im Februar beginnt. Ich atme immer auf, wenn ich die ersten Anzeichen auf die sich anschließende Mauser finde. Sobald die ersten größeren Federn auf dem Boden liegen, beginnt auch gleichzeitig die Friedenszeit ...
     
  6. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Oh je... da haben wir ja noch was vor uns :traurig:

    Ist schreien auch normal?

    Der zahme schreit... und pfeift... und erzählt... aber viel viel lauter als "normal".
    Fernseh gucken ist zur Zeit leider nicht drin.
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    wenn der vogel so plötzlich damit anfängt würde ich sicherheitshalber mal den ta aufsuchen und den vogel mal durchchecken lassen. was mich auch etwas stutzig macht, ist, daß er auch seinen partner angreift. sind die beiden gegengeschlechtlich? bei amazonens gehts allerdings auch bei super harmonierenden partnerschaften durchaus mal ruppig zu. allerdings sind diese angriffe auf den partnervogel eigentlich nur dann verständlich, wenn der eine vogel brutstimmig ist, der andere aber nicht. kannst du auch balzverhalten bei dem aggressiven vogel feststellen? wenn es nämlich brutaggression ist und der partner ist nicht brutlustig, wird der eine partner den anderen zumindest zur kopulation auffordern, bevor er angreift, was dann ja eher eine frustrationsreaktion wäre.

    ein besuch beim vogelta kann auf jeden fall nicht schaden. eine andere ursache könnte eine veränderung im umfeld der vögel sein. andere möbel, lampen, bilder, etc? andere personen? anderer volierenstandort? käfig zu klein? in der letzten zeit weniger schlaf? all das können ursachen sein.

    ich habe mir gerade noch mal deinen beitrag durchgelesen. mit 2 jahren ist der vogel noch nicht brutaggressiv, das sind dann höchstens die flegeljahre. wenn es sich auf die flegeljahre beschränken läßt, dann ist erziehung das zauberwort. außerdem stellt sich die frage, wie harmonisch die verpaarung der beiden tatsächlich ist.
     
  8. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Also eigentlich war es von Anfang nicht so.
    Der Wildfang ist ein ganz ruhiger... der macht gar nichts... denken mal, dass er schon "ein alter Sack" ist :zwinker:

    Der zahme ist 3 Jahre alt (war mein Fehler, sorry)! Wie gesagt gibt es auch Momente, wo sie sich friedlich gegenseitig putzen oder sich kraulen. Wenn sie schlafen (mittags oder auch nachts) kuscheln sie sich ganz dicht zusammen.
    Morgens, wenn sie aufstehen und raus kommen, kommt er auch aungeflogen und begrüsst uns mit einem freundlichen "HALLO" oder "Guten Tag". Und zwischendurch hat er dann immer mal seine 5 Minuten, wo er total durchdreht :?

    Beim TA waren wir erst, wegen einem Pilz in der Lunge. Der Arzt sagte aber, dass soweit alles ok ist.
     
  9. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Bei meinen Geiern ist auch das völlig normal. Manchmal geht der Zoff sogar unmittelbar nach der Paarung los, aber so richtig fies wird's erst zum Ende der Brutzeit hin, denn dann bezieht Bogi oft bis zu zehn Tagen lang Prügel.

    Während der Brutzeit zaubern meine Grünen wirklich alles aus dem Ärmel, was zu einem unharmonischen Zusammenleben mit uns Menschen gehört. Sie brüllen, starten Angriffe, schreddern Möbel und fummeln selbst den letzten Holzkleiderbügel zum Zahnstocher um. Alles nicht so toll, aber das Wissen, dass der alljährliche Zauber demnächst ein Ende haben wird, macht die Sache sehr viel einfacher.

    Toi, toi, toi ...
     
  10. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Eine Frage habe ich da noch...

    warum ist aber der Wildfang so ruhig? Können wir daraus schliessen, dass er wirklich schon alt ist? Und warum beisst er nicht einfach mal zurück? Warum lässt er das über sich ergehen??
     
  11. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung. Kann von meinen Grünen nur sagen, Bogi ist sehr viel größer und stärker als seine Partnerin, lässt sich aber trotzdem von ihr piesacken und hat z.T. sogar Angst vor ihr. Wenn die nämlich so richtig fies drauf ist, verfolgt sie ihn so lange, bis er kaum mehr kann. Früher habe ich mal kurz den Fehler gemacht, mich da einzumischen, indem ich Bogi vor ihr schützen wollte. Irrtum, denn er wollte sofort wieder zurück zu der Furie, die ihn sogleich mit einer zusätzlichen Portion Liebe wieder in Empfang nahm.

    Ich weiß nicht, ob es in Deinem Fall eine Rolle spielt, dass ein Wildfang dabei ist.
     
  12. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Das ist bei uns aber auch so... der Wildfang, der ja nun wirklich alles abkriegt, rennt immer wieder hin. Wenn der zahme zurück in Voliere fliegt, muss der andere sofort hinterher. Dabei hätte er doch dann mal seine Ruhe. :?

    Aber wenn die Hoffnung besteht, dass das ganze bald ein Ende hat dann geht es ja :freude:

    Vielen Dank erstmal... Du hast mir sehr geholfen :zustimm:
     
  13. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    warum dein wildfang so ruhig ist, wird wohl keiner mit sicherheit sagen können. kann sein, daß er wirklich schon älter ist, vielleicht hat er einfach ein sehr ruhiges temperament, vielleicht sagt er sich "ach laß den kleinen mal" vielleicht hat er auch angst sich zu wehren... keine ahnung...

    wenn dein vogel schon drei jahre ist, wirds wahrscheinlich doch ne brutaggression sein.

    trotzdem solltest du versuchen ihm klar zu machen, daß nicht er der chef im haus ist.

    bei den streitereien der vögel solltest du nur dazwischen gehen wenn es gar nicht anders mehr geht, sprich wenn blut fließt und sie sich möglicherweise richtig ineinander verbeißen. so ein bißchen gekabbel gehört bei amazonens einfach dazu, das sieht meistens dramatischer aus als es ist.:zwinker:
     
  14. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Hallo Kuni...

    ganz so schlimm ist es dann doch nicht. Also Blut fließt nicht! Es kommt vor, dass der zahme dem anderen mal ab und zu ne Feder ausreisst... meistens vom Köpfchen weil er ihn vorher hinterhältig krault.

    Im allgemeinen ist der Wildfang sehr sehr ruhig... manchmal pfeift er ein wenig vor sich hin, aber sonst. Auch wenn es Obst gibt, kommt er immer ganz gemütlich angewatschelt und nicht so hastig und gierig wie der andere.

    Der Wildfang schreit nur immer sehr laut, wenn der andere beisst. Und wie gesagt... der Schwanz ist mittlerweile kein Schwanz mehr sondern eher ein Wuschelbesen oder so ähnlich. :zwinker:
     
  15. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Oh Sandra du solltest doch mal bei mir vorbeikommen.
    Ich habe zwar Graue aber vom Verhalten her würde ich sagen, daß Paula und Coco scih im Moment genauso daneben benehmen.
    Da wird gekrault und geschmust und im nächsten Moment gibt es Prügel.
    Das geht dann auch immer mit lautem Geschrei ab.
    Manchmal wird mir dann auch zu bunt und ich rufe dann einfach mal in den Raum. RUHE!
    Meistens kommt zwar dann ein blöder Komentar von Coco zurück aber das bin ich schon gewohnt.

    Er sagt dann immer Mensch Cocoooooooo laß das sein.:D

    Ich hoffe, du hast noch ein wenig Durchhaltevermögen mit deinen Grünen.

    Und wer braucht schon einen Fernseher.:D :D
     
  16. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Manchmal reisst mir auch der Faden... und wenn ich dann RUHE schreie, kommt ein genau so lautes RUHE zurück! Das hat er sich schon gut abgeguckt.
    Unangenehm ist es dann, wenn mal Besuch da ist, oder einer von uns telefonieren muss. Da versteht man manchmal sein eigenes Wort nicht mehr 8(
     
  17. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Bogi schreit manchmal dermaßen herzerweichend, dass ich sofort damit rechne, er könnte diesmal aber wirklich ernsthaft verletzt worden sein. Sehe ich aber etwas genauer hin, bzw. beobachte ich den Streit von Anfang an, dann entdecke ich, dass er manchmal schon los brüllt, bevor er überhaupt gebissen wurde.

    Blut ist zwar noch nie geflossen, aber Bogi hat's mitunter voll am Fuß erwischt, weshalb er ihn eine Weile nicht benutzen konnte.

    Bei Deinen siehst Du ja auch, dass sie selbst nach Streitereien wieder zusammen sein wollen. Pyka putzt Bogi manchmal auch hinterhältig am Kopf, und ich flippe aus, wenn sie ihm dabei eine Feder raus reißt. Da er anschließend jedoch keine Glatze hat, musste sie wahrscheinlich so massiv werden, um eine längst "verbrauchte" Feder auszusortieren. Hast Du denn wirklich mal beobachtet, dass auch Schwanzfedern vom Neuen ausgerissen wurden? Vielleicht ist er sogar unschuldig, und vielleicht reißt sich der Brave selbst welche aus?
     
  18. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Nein nein... Schwanzfedern reisst er nicht aus. Aber da er gerne dem anderen in den Schwanz beisst, sehen sie Federn halt nicht mehr schön glatt aus sondern sind total zerzaust. Das einzige was er mal ausreisst ist ne Feder vom Köpfchen. Was er auch gerne macht, dass der zahme dem anderen ins Füsschen beisst... obwohl beide ne Weintraube oder was anderes haben.

    Der Wildfang schreit auch manchmal vorher, wenn noch gar nichts passiert ist. Und wenn der andere auf ihn zukommt, quakt er wie ne Ente. Glaubt er denn wirklich, dass das zur Abschreckung hilft :~
     
  19. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja irre. Endlich höre ich mal was von einem Geier, der auf Ente macht. Genau das macht Bogi nämlich auch seit einigen Jahren. Es hört sich wirklich so an, als würde eine Ente schnattern. Erst hat er so geschnattert, wenn er sich von Pyka in die Enge gedrängt fühlte, später schnatterte er auch los, wenn er z.B. der Meinung war, ich würde mich nicht genug um ihn kümmern.

    Zu den Füßen: Bogi hält seinen genau wie alle anderen Geier abwehrend hoch, wenn ihm ein Gegner auf den Pelz rückt. Dass er ihr somit aber genau die richtige Angriffsfläche bietet, kriegt er nicht gebacken. Er hält ihr also den Fuß entgegen, um sich Pyka von der Pelle zu halten, und sie beißt rein. Ob sie dabei allerdings nur ein Stück der Kralle erwischt oder gar den Knöchel - er brüllt wie am Spieß. Ob es ein echter Biss war merke ich daran, ob er den Fuß anschließend aufsetzen kann, was glücklicherweise fast immer der Fall ist.

    Aber seine Schwanzfedern hat sie noch nie angefasst.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Ist ja witzig... unserer quakt auch immer wenn der zahme ihm zu nahe kommt.

    Und die Sache mit dem Füßchen hat unserer auch noch nicht verstanden. Anstatt dass er den unten lässt... nein, da muss er den hochheben und der zahme kann genüsslich zubeissen!!

    Das sind schon welche....
     
  22. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo,

    sag mal, ist dein zahmer "Teenager" vielleicht eine Handaufzucht ? Das Füßchen hochheben ist eine Abwehrhaltung von Amazonen, der Wildfang setzt sie also entsprechend ein. Dein "Jüngling" scheint dieses Ur-amazonisch nicht zu kennen und nutzt quasi die Gunst der Stunde, wenn ihm die ältere Amazone den Fuß schon so "einladend" hinhält, obwohl es ganz gegensätzlich gemeint ist.

    Bei meinem Pärchen ist es auch so, dass die Henne eine ganz liebe, zurückhaltende ist und der Hahn sich für eine Art "Rambo-Macho" hält. Ganz selten mal, dass ich sehe, dass sie sich tätlich wehrt, meistens beschränkt sich das auch auf das abwehrende Gequietsche bzw. sie fliegt davon. Als ich die beiden bekommen habe, sahen ihre Schwanzfedern auch nicht sonderlich schön aus - waren zwar recht vollständig, aber eine Feder stand immer so richtig weg. Mittlerweile sind ihre Schwanzfedern aber alle schön und ordentlich :D

    Amazonen - dass ist wie eine live Wrestling Show :D Da wird gerungen und gebissen - natürlich verbunden mit der entsprechenden Geräuschkulisse. Schaut man aber mal genau hin, kann man feststellen, dass Geräusch und "Angriff" nicht synchron sind. Da wird schon gezetert, während der andere noch am Überlegen ist, ob er da jetzt reinkneifen oder zupfen soll.

    Wie groß ist denn deine Voliere ? Ich habe bei meinen festgestellt, dass in der alten Voliere auch mehr gescheucht worden ist - da der Flüchtende nicht so gut ausweichen kann, sieht er dann auch leicht derangiert aus, weil er sich die Federn entweder an der "Möblierung" oder den natürlichen Grenzen des Käfigs zerzaust.

    Im Freiflug war dass nämlich dann meistens immer besser wie in der Voli. Da konnte Cleo auch besser ausweichen.

    Dass der "zahme" Vogel für dich unberechenbarer wird, ist glaube ich auch eine relativ normale Erscheinung. Erstens verliert man ja schon Vertrauen, wenn der bislang brave Vogel plötzlich ernsthaft zwickt, andererseits liest man sehr häufig davon, dass sie Amazonen während/nach der Geschlechtsreife etwas verändern. Insofern würde ich an deiner Stelle jetzt einfach dafür sorgen, dass er zumindest nicht mehr bei dir auf der Schulter sitzt und dich so nicht im Gesicht verletzen kann. Denn das kann ja im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge gehen. Ansonsten würde ich mal gucken, was man zum Thema "Erziehung" hier so für Ratschläge findet. Es geht ja darum, dass du dass Vertrauen zu dem Vogel nicht gänzlich verlierst sondern einen Weg findest, wie du mit den artspezifischen Verhaltensweisen am besten leben kannst.

    Aber du merkst ja, du bist mit deinen Problemen nicht alleine und das macht einem dann doch wieder Mut !
     
Thema:

Amazone ist plötzlich bissig

Die Seite wird geladen...

Amazone ist plötzlich bissig - Ähnliche Themen

  1. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  2. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  3. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  4. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  5. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...