Polyomavirus

Diskutiere Polyomavirus im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Guten Morgen, heute bin ich aufgewacht und musste feststellen, dass meine Gouldamadine Karma verstorben ist. Karma war 2-3 Jahre alt und immer...

  1. #1 Hummel01, 27.12.2020
    Hummel01

    Hummel01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2015
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    65
    Guten Morgen,

    heute bin ich aufgewacht und musste feststellen, dass meine Gouldamadine Karma verstorben ist. Karma war 2-3 Jahre alt und immer ein gesunder Vogel. Er saß noch vor ein paar Stunden neben seiner Partnerin, und hat gesungen. Und jetzt ist er tot, aus dem Nichts.
    Dass Vögel so plötzlich sterben kann ja mal passieren, aber ich würde mir keine Gedanken machen, wäre es nicht schon vorher passiert. Dieses Jahr lagen unerwartet 2 weitere meiner Amadinen tot auf dem Boden.
    Und andere Amadinen sind gestorben, allerdings mit vorherigen Krankheitssymptomen. Beispielsweise meine eine Amadine hat es trotz vogelkundiger tierärztlicher Behandlung nicht geschafft. Sie hatte starken Durchfall, allerdings konnte kein Krankheitserreger nachgewiesen werden.

    Meine Vögel haben Polyomavirus, das wurde vor anderthalb Jahren nachgewiesen. Kein Circovirus, nur Polyoma. Das haben meine Gouldamadinen wohl schon, seit ich sie vom Vorbesitzer bekommen habe. Den einen Vogel trifft es mehr, den andere weniger. Bei meinen Kanarien habe ich das Gefühl, dass es sie nicht wirklich betrifft. Der Hahn hat keine Symptome, die Hennen (eine inzwischen verstorben), haben ab und zu mal eine komisch aussehende Feder.

    Bei den Gouldamadinen haben manche Federn "zerfallene" Stellen, und ein paar Federn wachsen dunkel nach. Mein vogelkundiger Tierarzt meinte, dass das Virus auch die Organe schädigen kann. Manche meine Gouldamadinen haben nämlich auch eine etwas vergrößerte Leber, trotz der auf die leberempfindlichen Vögel abgestimmten Ernährung.

    Ich frage mich, ob die Tode, vor Allem die plötzlichen, mit dem Polyomavirus im Zusammenhang stehen könnten. Und ich frage mich inzwischen, ob es deshalb ein Todesurteil wäre, wenn ich meinem Bestand neue Vögel hinzufüge.
    Ich möchte das keinem Vogel antun. Sollte ich lieber warten, bis mein gesamter jetziger Bestand "ausgestorben" ist...?
    Das ist so traurig zu sehen, wie es immer weniger Vögel werden...
    Manche Gouldamadinen sind mit dem Polyomavirus auch alt geworden, ca. 6-8 Jahre, aber vielleicht wäre es doch besser, keinen neuen Vogel dem Risiko auszusetzen, sich ebenfalls zu infizieren.
    Was meint ihr?

    Zu meiner Haltung: Die Vögel leben in einer Innenvoliere, mit Freiflugmöglichkeit in ihrem Vogelzimmer. Sie haben Beleuchtung nach der Empfehlung eines Nutzers in diesem Forum, kriegen Futter extra auf Gouldamadinen angepasst, und ab und zu gibt es mal ein "Hirsebündel" mit verschiedenen Hirsesorten. Grünfutter kriegen sie auch. Wir gehen mit unseren Vögeln in die Tierklinik in Hannover (vogelkundig).

    Traurige Grüße mit einem immer kleiner werdenden Vogelschwarm,
    Annika :(
     
  2. #2 SamantaJosefine, 27.12.2020
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine *

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    8.102
    Zustimmungen:
    5.275
    Ort:
    Langenhagen
    @Hummel01
    Es ist immer sehr traurig wenn man ein Vögelchen hergeben, muss, noch zu wenn es keine Anzeichen für eine Krankheit gab.:traurig:
    Ich wünsche deinem kleinen Karma einen guten und sanften Flug.
    Liebe und tröstende Grüße

    SamJo
    [​IMG]
     
Thema:

Polyomavirus

Die Seite wird geladen...

Polyomavirus - Ähnliche Themen

  1. Circovirus/Polyomavirus nur aus Federn getestet...?

    Circovirus/Polyomavirus nur aus Federn getestet...?: Hallo Zusammen, wir haben so eben bei unserem vogelkundigen Tierarzt obige Viren testen lassen. Unser Tierarzt hat dabei nur jeweils zwei...
  2. Bin ratlos und traurig...(Polyomavirus positiv)

    Bin ratlos und traurig...(Polyomavirus positiv): Hallo, Ich war heute beim Tierarzt und habe einen Check machen lassen. Dabei wurde bei meiner Henne, es ist eine H.A. festgestellt das Sie...