Bin ratlos und traurig...(Polyomavirus positiv)

Diskutiere Bin ratlos und traurig...(Polyomavirus positiv) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Ich war heute beim Tierarzt und habe einen Check machen lassen. Dabei wurde bei meiner Henne, es ist eine H.A. festgestellt das Sie...

  1. #1 frankjoedicke, 23. Juni 2009
    frankjoedicke

    frankjoedicke papageno

    Dabei seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    frag mich
    Hallo,
    Ich war heute beim Tierarzt und habe einen Check machen lassen.
    Dabei wurde bei meiner Henne, es ist eine H.A. festgestellt das Sie Polyomavirus positiv hat. Außer dieser Henne habe ich noch einen Hahn. Es ist eine Nachzucht und Ihn lasse ich auch noch testen ob er das auch hat. Meine Angst ist das er das auch hat weil diese Krankheit ansteckend unter allen Vögeln ist und es zur Zeit keine richtigen Behandlungsmethoden gibt.
    Gibt es jemand unter Euch der Erfahrung mit dieser Krankheit hat und was man tun kann um die Krankheit für den Vogel erträglich zu machen?
    Mfg.Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 23. Juni 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh je Frank, das sind ja keine so schönen Neuigkeiten :traurig:. Lass dich mal drücken :trost::trost:.

    Ich verschieb mal ins Krankenforum, wo sicher noch mehr Erfahrungen zusammen kommen dürften.

    Für deine Grauen alles erdenklich Gute, dass er/sie trotz der Erkrankung noch viele schöne Jahre vor sich haben :trost:.
     
  4. #3 Fantasygirl, 24. Juni 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Das ist sicherlich erstmal keine schöne Diagnose, aber dennoch: Kopf hoch!

    Da man bis heute noch nicht 100%ig die Ansteckungswege von Polyoma kennt (sondern nur vermutet), sollte meiner Meinung nach erstmal davon ausgegangen werden, dass der Hahn auch infiziert ist. Leider muss selbst ein negativer Test keine Entwarnung bedeuten, weil die Viren auch bei positiven Tieren nicht immer nachgewiesen werden können.

    Aber ich denke, alles in allem ist es eine Diagnose, mit der man Leben kann. Poyoma muss ja nicht ausbrechen und die Tiere können ihr Leben lang ohne Symthome sein. Nachteil den du hast, ist dass sich die Tiere nicht zur Zucht eigenen und dass du eventuell in ein ethisches Dilemma kommst, wenn die Frage nach weiteren Tieren einmal ins Haus stehen sollte.

    Die Tiere können ansonsten aber mit der Diagnose leben und können ein genauso langes und erfülltes Leben haben, wie andere Vögel auch. Wichtig ist, dass du ihr Immunsystem unterstützt, damit keine Sekundärinfektionen auftreten.
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    ...und vor allem würde ich Dir raten den Test in 6 Wochen nochmal zu wiederholen.

    Es ist schon vorgekommen, das positiv getestete Vögel nach einiger Zeit ein negatives Ergebnis aufwiesen, weil der Körper den Virus bekämpfen konnte.

    Wichtig ist auf jeden Fall das Immunsystem zu stärken bzw. stabil zu halten.
     
  6. #5 frankjoedicke, 24. Juni 2009
    frankjoedicke

    frankjoedicke papageno

    Dabei seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    frag mich
    Vogelkrankheiten

    Hallo,
    Vielen Dank für die tröstenden Worte. Wahrscheinlich gibt es nicht so viele Graupihalter die vor diesem Problem stehen, den es finden sich sehr wennige oder gar keine Beiträge im Forum.
    Das ich mir noch Graue zulegen möchte, das habe ich nicht vor. Und Zucht wollte ich nie betreiben. Wegen des Immunsystems, meine bekommen alles an Obst und Gemüse auch Korvimin sowie Calzium und Palmöl und eine gute Körnermischung für Graue. Bei diesen Temperaturen sind meine 2 Grauen in einer Außenvolliere. Ansonst weiß ich auch nichts weiter was ich noch machen kann um das Immunsystem zu stärken.
    Den Hahn werde ich noch demnächst Testen lassen und die Henne in ein paar Wochen nochmal.
    Mfg. Frank
     
  7. #6 tweety1972, 25. Juni 2009
    tweety1972

    tweety1972 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88512
    Hallo Frank,

    es gibt tolle und wirkungsvolle Medikamente zur Immunstärkung.
    Ich habe auch kranke Papageien PBFD und Polyoma und sie bekommen auch Mittel zur Immunstärkung wie z.B. Alvimun
    Aber wie Pico schon geschrieben hat den Test auf alle Fälle wiederholen und nicht in Panik verfallen,sie können genauso lange leben und glücklich sein wie gesunde Vögel. Ich weiß so eine Diagnose ist erstmal ein Schock für jeden Halter,aber du lernst damit umzugehen und wirst auch bald wissen was deinem Geierlein am besten hilft und solang die Krankheit nicht ausgebrochen ist besteht kein Grund zur Panik.
    Wollte dir auch ne PN schreiben,aber das geht bei dir nicht

    Lg Nicole
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Bin ratlos und traurig...(Polyomavirus positiv)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. polyomavirus vogel

    ,
  2. polyomaviren papagei

    ,
  3. polyomavirus papagei

Die Seite wird geladen...

Bin ratlos und traurig...(Polyomavirus positiv) - Ähnliche Themen

  1. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  2. Bin ratlos, Vögel haben Angst?

    Bin ratlos, Vögel haben Angst?: Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...
  3. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  4. Einfach nur noch traurig

    Einfach nur noch traurig: Was bei uns passiert ist, ist nur noch zum Weinen. Unser hiesiger Vogelverein hat von der Stadtverwaltung und der Absprache mit dem Revierförster...
  5. Eier? Ratlos...

    Eier? Ratlos...: Hallo! Meine Schwester hat sich am Donnerstag ein Sperlingspapageien Pärchen zugelegt. Es sind die ersten Vögel in unserem Haushalt, somit sind...