Problem mit neuen Zebra Hähnen

Diskutiere Problem mit neuen Zebra Hähnen im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo zusammen, ich hoffe dass mir hier jemand nen Tipp geben kann. Ich habe gestern zwei neue Zebra Hähne gekauft. Sie leben in einer großen...

  1. #1 Cybilene, 25.07.2021
    Cybilene

    Cybilene Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich hoffe dass mir hier jemand nen Tipp geben kann.
    Ich habe gestern zwei neue Zebra Hähne gekauft.
    Sie leben in einer großen Zimmervoliere zusammen mit 2 alten Zebra Hähnen und 2 Gouldamadinen (auch Hähne)
    Obwohl sie aus dem selben "Käfig" kommen jagt der eine den anderen seit heute Morgen ständig und lässt ihm kaum Ruhe... er lässt erst von ihm ab wenn der andere auf dem Boden sitzt.
    Es ist genug Platz, alle anderen sind nicht davon betroffen nur die beiden neuen untereinander... ich habe sowas noch nicht erlebt und ich halte seit 15 Jahren Prachtfinken.
    Bevor ich sie gekauft habe, habe ich sie erst eine Weile lang beobachtet und es gab kein Anzeichen dafür dass sie sich nicht verstehen.
    Es gibt reichlich Platz zum fliegen, alles doppelt und Beschäftigungsmöglichkeiten.
    Hat jemand ne Idee woran es liegen könnte oder ob sich das mit der Zeit gibt?
     
  2. #2 Gast 20000, 25.07.2021
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.807
    Zustimmungen:
    1.174
    Nun wissen wir aber nichts über die Größe der Unterbringung.
    Tatsächlich haben wir hier einen dominanten Vogel, der in Brutstimmung ist.
    Ich hoffe nicht das Schlafnester angebracht sind, weil dann das Revierverhalten eine Steigerung erfährt, da der Vogel seinen "Nistplatz" und die Umgebung verteidigt.
    Ist bei ZF zu 99% der Grund. Sind nun mal richtige Rabauken.
    Gruß
     
  3. #3 Cybilene, 25.07.2021
    Cybilene

    Cybilene Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Platz ist ca.(LxBxH) 180 x 70 x 120
    Nester sind nicht vorhanden, da habe ich nicht so gute Erfahrung mit gemacht, davon abgesehen denke ich dass Nester eher unnötig sind wenn eh nicht gebrütet werden soll (was ja der Sinn meiner "Männer-WG" ist)
    Dafür habe ich einige kleinere Klötze angebracht wo sie "liegen" können und welche auch von den Zebras gern genommen werden wenns ans schlafen geht, die Gouldies pennen lieber auf der Stange.
     
  4. #4 Gast 20000, 25.07.2021
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.807
    Zustimmungen:
    1.174
    Ich denke das bei einer Länge von 180cm doch genug Platz zum Ausweichen bleibt, da sollte es die Hetzereien doch gar nicht geben?
    Und die beiden alten Hähne werden nicht tangiert?
    Gruß
     
  5. #5 Cybilene, 25.07.2021
    Cybilene

    Cybilene Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke auch dass genug Platz ist, die alte Voliere hatte 150 und selbst da war mit 6 Vögeln alles in Butter.
    Und nein, die alten werden in Ruhe gelassen, das ist es ja.
    Wie gesagt, ich halte schon seit 15 Jahren Prachtfinken.
    Dass die alten mal den neuen zeigen wer hier das sagen hat... kenne ich alles, das legt sich, aber das zwei neue miteinander ein Problem haben... das hatte ich noch nie.
    Denkst Du es besteht die Chance dass sich das noch beruhigt?
    Es wäre wirklich schade wenn ich den "Störenfried" rausnehmen müsste, ich wüsste nämlich nicht wohin mit ihm ...
    Ich will ihn weder allein setzen.... weil Schwarmvogel... noch soll er sein Leben in einem Käfig fristen denn noch eine Voliere kann ich in meine Wohnung nicht stellen.
     
  6. #6 Gast 20000, 25.07.2021
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.807
    Zustimmungen:
    1.174
    Ich würde auch die Hölzchen entfernen, schließlich können sie hervorragend auf einer Sitzstange schlafen.
    Jede kleine Plattform könnte auch als potentieller Nistplatz fungieren.
    Ansonsten eben trennen oder in der Zoohandlung tauschen, wobei ja dabei nicht garantiert werden kann, das der "neue" Hahn nicht das gleiche Verhalten an den Tag legt.
    Gruß
     
  7. #7 Cybilene, 03.08.2021
    Cybilene

    Cybilene Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    So, heute mal ein Update.

    Ich habe den Störenfried jetzt mal eine Woche rausgenommen und in hör und sichtweite in einen seperaten Käfig gesetzt.
    So konnte der andere sich erstmal in Ruhe eingewöhnen und seinen Platz finden.
    Am Sonntag Morgen nach der wöchentlichen gründlichen Volierenreinigung habe ich dann den "Störenfried" wieder zu den anderen gesetzt.
    Was soll ich sagen, es hat funktioniert... die Stimmung ist jetzt eine komplett andere... die aggression ist weg und alles ist recht entspannt.
    Kein jagen mehr, sie sind zwar nicht grade die dicksten Kumpel aber zumindest akzeptieren sie nun einander.
    Das weitere wird man sehen.
    Die Klötze habe ich allerdings dringelassen weil die mit 3 x 8 cm mMn auch nicht wirklich groß genug sind zum Nest bauen, zumal sie mit der schmalen Seite am Gitter angebracht sind und von allen gleichermassen zum Ausruhen genutzt werden.

    Danke für die Ratschläge.
    Ich wollte Euch das Ergebnis nicht vorenthalten.

    lG Cybi
     
    Zitrri gefällt das.
  8. #8 Gast 20000, 03.08.2021
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.807
    Zustimmungen:
    1.174
    Schön zu hören.
    Die Tiere nehmen jede Art von Unterlage als möglichen Nistplatz, selbst eine dicke Sitzstange.
    Sie wissen ja nicht das das ein Nest auf einem flachen Brett keinen Halt hat, versuchen es deshalb trotzdem und die Verteidigung des möglichen Nistplatzes geht einher.
    Gruß
     
  9. #9 Kleo@Kiwi, 03.08.2021
    Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    206
    Ort:
    Sauerland
    Das schöne an der Zebrafinken - Männer WG ist eigentlich, dass man sie an ihren Nestern bauen lassen kann. Sie sind den ganzen Tag beschäftigt und meine haben keine Zeit zu streiten. Abends verschwinden sie paarweise in ihren Körbchen.
     
Thema:

Problem mit neuen Zebra Hähnen

Die Seite wird geladen...

Problem mit neuen Zebra Hähnen - Ähnliche Themen

  1. Problem mit neuen Vögeln

    Problem mit neuen Vögeln: Hallo zusammen, wir haben seit einem Jahr zwei 5-jährige Sittiche, die getrennt vermittelt werden sollten. Sie haben seitdem bei uns ein neues...
  2. Probleme mit den neuen Mitbewohnern...

    Probleme mit den neuen Mitbewohnern...: Hallo liebe Sperliliebhaber, wir haben seit gestern zwei neue kleine Mitbewohner (Pärchen). Nach 45 Minuten Fahrt in einer kleinen Kiste und...
  3. Ziegensittich mit Fußproblem

    Ziegensittich mit Fußproblem: Hallo zusammen, unser ziegensittich Hahn hat seit 3 Wochen Probleme mit seinem Fuß bzw. Bein wir waren schon beim Tierarzt der ihm auch ein...
  4. Problem mit Taubenküken

    Problem mit Taubenküken: abgetrennt als eigenes Thema von hier Hallo zusammen! Ich habe öfter das Problem, dass bei 2 Taubenküken 1 schneller wächst und das andere...
  5. Dickes Problem mit Brüter

    Dickes Problem mit Brüter: Hallo, Ich bin neu hier :) Meine Zwergwachtel Henne brütetet und zwei Eier sind Befruchtet. Meine Fragen: 1) Meine Anzeige, (Janoel 12) ist...