Probleme mit den Nachbarn???

Diskutiere Probleme mit den Nachbarn??? im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen Hatte gestern Abend Besuch von meinen Nachbarn. Ging noch alles recht nett ab aber die Lautstärke meiner zwei Agas wird von den...

  1. alpha43

    alpha43 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Hatte gestern Abend Besuch von meinen Nachbarn.
    Ging noch alles recht nett ab aber die Lautstärke meiner zwei Agas wird von den Nachbarn als störend empfunden.
    Hab mich selber davon überzeugen dürfen:(
    Ich glaube Sie haben nicht ganz unrecht.
    Was tun???

    Danke schon mal für EureTipps

    Gruß Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Naschkatzl, 19. August 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Andreas,

    leider kann ich Dir da gar nicht weiter helfen.

    Aber ich verschiebe das ganze Thema mal ins Recht und Gesetz Forum, denn da wurde gerade über diese Problematik schon öfters disskutiert.

    Drücke Dir die Daumen das es nicht zum Äussersten kommt.


    Grüssle
    Corinna
     
  4. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Habt ihr denn beide die Fenster auf oder warum hören sie die Kleinen so laut?
    Ansonsten wären ja nur noch extrem schlecht gedämmte Wände möglich...da könnte man wohl nur mal mit dem Vermieter reden zwecks Modernisierung...
    Oder halt umziehen...:traurig:
     
  5. Yakira

    Yakira Normaler User

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Also normalerweise, dürfte es keine Probleme mit dem Vermieter geben.
    Meines Wissens nach, zählen Vögel unter Kleintiere und die dürfen von Rechtswegen in einer Mietwohnung nicht ausgeschlossen werden, wie auch Kaninchen, Meerschweinchen, Fische, Hamster, Mäuse ect.
    Also eigentlich dürfte es da gar keine Probs geben.
    Und wenn ein Nachbar deswegen stress macht, liegt er entweder mit Ohren an den Wänden/Fussboden, hat ein sehr laut eingestelltes Hörgerät oder es sind doch die schlecht gedämmten Wände ;)
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Selbst wenn laut Gesetz die Vögel gehalten werden dürfen, ist es m.E. noch was anderes, ob der Nachbar den Lärm, wenn denn wirklich Lärm stattfindet, tolerieren muss. Wie wäre es z.B. mit einer Decke über dem Käfig ab einer bestimmten Uhrzeit abends? Es nützt ja nix, das Gesetz auf seiner Seite zu haben, dafür aber auch ständig Stress mit den Nachbarn :(
     
  7. #6 Flügelflaggel, 24. August 2007
    Flügelflaggel

    Flügelflaggel Sunny

    Dabei seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen a. Neckar
    <<Stören >> sie die nachbarn auch abeds?(ruhestörung?):? :+sad: :+keinplan
     
  8. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Andreas,

    wenn Du Dich schon davon überzeugt hast, dass Deine Pieper beim Nachbarn wirklich gut zu hören sind und daher glaubst, dass Deine Nachbarn nicht ganz unrecht haben, stellt sich mir die Frage, was kann ich an baulichen Veränderungen vornehmen, die 1. Schalldämmend wirken und 2. beim Umzug vom Vermieter entweder a) als so gut befunden werden, dass sie drin bleiben dürfen/sollen oder b) relativ leicht wieder entfernt werden können.

    Welche Stellmöglichkeiten für den Käfig/die Voliere hättest Du denn noch, die die Nachbarn evtl. etwas weniger belästigt?

    Zur Schalldämmung fallen mir neben größeren baulichen Veränderungen (wie z.B. Styropor-Platten oder diese Schallschutz-Matten, wie sie Tonstudios gerne Verwendung finden, alles ein, was den Schall etwas bricht, also relativ viele Möbel, d.h. kaum ne "leere" Wand, Vorhänge und Teppiche schlucken meist auch relativ viel Lärm.

    Welche dieser Maßnahmen kannst Du ergreifen, ohne dass Dein Vermieter ein Mitspracherecht hat?
    Welche dieser Maßnahmen kannst Du in Absprache mit dem Vermieter (evtl. sogar mit geteilten Kosten) ergreifen? Einige Vermieter sind nämlich Modernisierungen, welche den Wert des Objekts (deutlich) steigern (und dazu gehört ne gute Schallisolierung meist dazu), gar nicht so abgeneigt. ;)

    Überleg Dir da einfach, was Du da wie anpacken kannst, halte eventuell mit Deinem Vermieter Rücksprache und schau, wie Du das Beste aus der Situation machen kannst. Denn dass Du Deine Pieper nicht abgeben möchtest, denke ich steht außer Fragen, denn sonst hättest Du hier nicht gefragt, was Du machen kannst.

    Rein rechtlich haben Deine Nachbarn auch ein Anrecht auf Ihre Ruhe. Wenn Du die Möglichkeit hast, Deinen Nachbarn Deine Pieper näher zu bringen, probiere es. Viele sind dem "Lärm" nicht mehr ganz so abgeneigt, wenn sie die süßen Pieper mal selbst gesehen haben. Lade Deine Nachbarn doch mal zu Kaffee und Kuchen und ner Vogelbesichtigung ein und sprich dabei auch Ihr Anrecht auf Ruhe an. Wenn Du sie dann frägst, welche Ideen Sie Dir noch hätten, was Du machen kannst. Ich denke nämlich, dass die Nachbarn dann ganz anders mit der "Lärmbelästigung" umgehen, wenn sie sehen, dass sie ernst genommen werden und man bemüht ist, etwas dagegen zu tun.
     
  9. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Hallo Andreas,
    wo wohnen denn die Nachbarn die es stört, in einer Nebenwohnung oder unter, bzw. über euch?
    Wenn es neben euch ist dann ist es eigentlich kein so großes problem, du baust an der Wand wo die Nachbarn wohnen eine extra Wand vor der eigentlichen, baust einen Rahmen aus Holz oder aus diesen Blechprofilen, zwischen Wand und Profilen machst du Filz, so das kein direkter Kontakt zur Wand ist, auf dem Rahmen schraubst du Rigibsplatten und dazwischen noch etwas Dämmwolle, so dringt kein Lärm zu den Nachbarn durch, bei der Decke kannst du es auch so machen, beim Boden hilft ein dicker Teppich oder Laminat mit einer dicken Trittschalldämmung.

    Gruß
    Oliver
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Nick_80

    Nick_80 tierschützerin

    Dabei seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49479 ibbenbüren
    ja das nachbarnproblem hab ich auch mitlerweile.die neuen,die in meiner wohnung eingezogen sind,machen uns allen anderen das leben zur hölle!!!hab meine decke auch schon gedämmt!!!!aber mein vermieter ist echt cool drauf,der sagt nur:ist doch süß,und wenigstens gibts noch leute,die sich liebevoll drum kümmern!!!heute war mein vermieter da,weil die oben sagte,der keller würde stinken.es roch aber herrlich nach meinem weichspüler.jetzt ist mein vermieter sauer,weil er 200km umsonst gefahren ist.er hat auch die schnauze voll,von denen da oben.:D
     
  12. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mollton heißt das Zauberwort. Das ist der Schallschlucker schlechthin und findet auf nahezu jeder Bühne Anwendung. Den gibt es meist in schwarz, lichtundurchlässig. Aber natürlich (aber seltener und dementsprechend teurer) auch in anderen Farben.

    Daraus Vorhänge machen, das sollte helfen.

    Ansonsten: Die Geräusche von Agas durchdringen doch keine Wände - und ab spätestens zwei Türen ist auch Schluß. Frage daher: Ist die Unterbringung in einem anderen Raum möglich, wo dann mehr Türen im Schallweg liegen?

    Vielleicht ist der Lärm ja auch nur bei offenem Fenster hörbar? Das müssen die Nachbarn dann leider hinnehmen, wenn es nicht die Mittags- und Nachtruhe stört. Im Zweifelsfall also Tagsüber Fenster schließen und Nachts lüften.
     
Thema:

Probleme mit den Nachbarn???

Die Seite wird geladen...

Probleme mit den Nachbarn??? - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  3. Probleme mit Minibrüter

    Probleme mit Minibrüter: Hallo Ich bin wieder mal am brüten. Die ganze Zeit lief alles perfekt. Der Brüter hielt konstant die Temperatur, und die Luftfeuchte war auch sehr...
  4. Herbst und frische Kirschäste vom Nachbarn

    Herbst und frische Kirschäste vom Nachbarn: Wie versprochen. Ich habe gestern die frischen Kirschäste angebracht und meine Geierlein stürzten sich gleich darauf. Nach 2 Std. gab es dann...
  5. Vermieter macht Probleme?

    Vermieter macht Probleme?: Hallo, brauche eine rat. uns war habe wegen meine Wohnungs Mängeln Rechtsanwalt eingeschaltet. jetzt hat Vermieter aus Frust zu ihren...