Probleme mit der Zucht von Grauen

Diskutiere Probleme mit der Zucht von Grauen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; G'day mates ! Die Zeit mit meinen Grauen , war schon eine sehr schöne Zeit , aber auch mir sehr viel Arbeit verbunden. Außer meinen vielen anderen...

  1. #1 dustybird, 26. April 2011
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day mates ! Die Zeit mit meinen Grauen , war schon eine sehr schöne Zeit , aber auch mir sehr viel Arbeit verbunden. Außer meinen vielen anderen Kakadus und Amazonen , haben die Grauen doch immer wieder Probleme gemacht mit der Aufzucht der Jungen. Habe auch schon die Eier in der Brutmaschine ausgebrütet und vom 1 Tag an gefüttert ( alle 4 Std auch nachts) . s. Bilder
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alfriedro, 26. April 2011
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dustybird,

    hast Du Dir mal Gedanken gemacht, woran es liegen könnte, dass die Grauen schlecht aufziehen?

    Grüße, Al
     
  4. #3 dustybird, 26. April 2011
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day @ alfriedro . Ja das habe ich mir auch schon gemacht, ich denke die Grauen sind bestimmt auch mit Hand aufgefüttert worden ? oder sie wurden von meinen vielen anderen Kakadus gestört ? Aber so genau...... kann man das nicht sagen. Ich habe alles alles verkauft und beobachte jetzt meine Lieblinge in der Freiheit im Australischem outback. Jetzt wurde ich hier in Australien angesprochen von Zuchtfreunden , die Grauen züchten möchten, deshalb stellt sich mir wieder diese Frage,warum haben meine Grauen nicht ausgebrütet und auch nicht gefüttert ( gerd)
     
  5. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Gerd ;

    Eigentlich kann für ein verlassen des Geleges nur Störung in Betracht kommen .
    Schau dir mal dein Bild mit der Bruthöhle an . Wenn auf diesem Ast ein Pieper langläuft ist es das einzigste Geräusch welches der Vogel in dieser Umgebung wahrnimmt , darauf reagiert er .
    Hat er paar mal nachgeschaut was da los sein könnte , ist ihm das zu unsicher und er flüchtet .

    Bei mir z.b. ist es so , das die Höhlen nur fliegend erreicht werden können . Die Geräuschkulisse ist den ganzen Tag gleichbleibend ( da AV ) , die Tiere merken das ihnen in diesem Teil der Voli keine Gefahr droht ( Bruthöhle in ihren Augen sicher ----da genügend / sicherer Abstand zu normalen Handhabungen die man in der Voli verrichten muß ) .
    Das einzigste Geräusch welches der Vogel wahrnimmt ( in seinem Brutumfeld ) ist eigentlich nur das anfliegen des Partners , damit ist er aber vertraut .


    Das waren mal meine Gedanken und Erfahrungen zum Thema .

    MFG Jens
     
  6. #5 alfriedro, 26. April 2011
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hi dustybird,

    sind Graupapageien besonders empfindlich? Störungen und Sicherheitsbedürfnis sind vielleicht eine Ursache. Wie ist es mit dem sozialen Umfeld? Haben sich die Partner selber finden können? Haben sie noch Stimmkontakt zu Artgenossen? Können sie eventuell vorhandene Aggressionen nicht ausleben? Manchmal ist auch das ein Faktor, der hinderlich ist. Können sie sich ausfliegen? Ist es möglich, dass Sonne und Regen stimulierend wirken auf die seelische Gesundheit der Vögel? Wie ist es denn mit der Ernährung? Ich habe mal vernommen, dass Graupis mit dem Futter sehr wählerisch sind, was in der Brutzeit besonders verstärkt ist. Ist der Neststandort für sie angenehm? Manchmal nehmen sie, was sie bekommen, aber geben doch wieder auf. Oder aber sie sind, wie Du sagst, Handaufzuchten und müssen erst mühsam lernen, weil ihnen die "Kindheitserinnerungen" fehlen.

    Du bist ja selber erfahren in der Papageienzucht. Die Faktoren sind sehr vielfältig. Kleine Unstimmigkeiten nehmen wir gar nicht so richtig wahr und führen doch zu Störungen mit gravierenden Symptomen, ganz besonders in der Summe. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Vögel gerne Gesellschaft von anderen Arten haben, jedoch ist das auch nicht ganz einfach und ungefährlich. Aber dann brüten sie sicher - zumindest jene Arten, die ich bisher vermehrt habe. Graupis waren da noch nicht bei. Das liegt aber daran, dass sie mir zu groß bzw. meine Voli zu klein ist für meine Vorstellungen (11 x 2,5 x 2,5 m). Es hat aber auch in wesentlich kleineren Anlagen zu weniger komfortablen Bedingungen, als ich sie bieten möchte, schon reichlich Graupinachwuchs gegeben.

    Grüße, Al
     
Thema:

Probleme mit der Zucht von Grauen

Die Seite wird geladen...

Probleme mit der Zucht von Grauen - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  4. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...