Reisfinkenweibchen - Schlaganfall???

Diskutiere Reisfinkenweibchen - Schlaganfall??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich mache mir große Sorgen um mein Reisiweibchen Paula. Sie lebt seit fast 3 Jahren mit ihrem Hahn zusammen in meinem Wellensittichschwarm...

  1. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo, ich mache mir große Sorgen um mein Reisiweibchen Paula. Sie lebt seit fast 3 Jahren mit ihrem Hahn zusammen in meinem Wellensittichschwarm frei im geräumigen Vogelzimmer. Sie kommt damit gut klar. Nur beim Einfangen, da reagiert sie extrem. So bekam sie, als ich umzog und gezwungen war, sie zu keschern, einen Kreislaufkollaps - sie hockte plötzlich am Boden, streckte ein Bein von sich und war benommen. Sie hatte sich davon gut erholt. Nun, fast ein Jahr später mußte ich sie erneut fangen, um ihr die Krallen zu kürzen. Ich habe das ganz ruhig angehen lassen, sie flog im Zimemr ca. 5x hin und her, dann saß sie in einer Ecke am Boden - streckte ein Bein von sich, war etwas benommen. Ich habe sie dann hochgenommen, vorsichtig gehalten und die Krallen geschnitten, eine Arbeit, die ich gewöhnt bin. Danach lies ich sie vorsichtig frei. Danach flog sie ohne dass ich im Zimmer gewesen war einmal gegen die Zimmertür. Ich habe sie wieder eingesammelt und vorsichtshalber auf den Boden einer offenen Voliere gesetzt. Sie hat sehr lange gebraucht, hat ständig den Kopf geschüttelt. Das war gestern. Heute macht sie immer noch einen mitgenommen Eindruck, mal hält sie das Bein weit von sich mal weniger. Sie kann fliegen und auch landen. Sie hat gefressen. Sie sieht einfach insgesamt so aus, als fühle sie sich unwohl. Meist liegt sie etwas auf dem Bauch anstatt auf 2 Beinen - oder gar auf einem Bein, das andere hochgezogen, zu ruhen. Ich wünschte, ich hätte sie in Ruhe gelassen, aber darauf war ich nicht gefasst. Ich bin sicher, sie nicht verletzt zu haben. Könnte sie nun einen Schlaganfall erlitten haben? Ich möchte es ihr nicht zumuten, sie nochmal zu fangen, um zum TA zu fahren. :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 6. Januar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Gunna

    Ich denke nach Deiner Beschreibung sehr viel mehr an einen Kreislaufkollaps.
    Möglicherweise ist das Herz nicht so stark als daß der Vogel großen Streß vertragen könnte.
    Eine solche Herzsache kann natürlich auch zu einem Schlaganfall führen, auch Minderdurchblutung kann einen Schlag auslösen.
    Im Moment würde ich denken daß Du dem Vogel sehr viel Ruhe gönnen solltest.
     
  4. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Kreislaufkollaps

    Hallo Alfred,
    den hatte sie wohl, oder war kurz davor - als ich ihr die Krallen schnitt hat sie allerdings auch mal ein wenig versucht zu beißen.
    Nun ist das ganze ja schon mehr als einen Tag her, sie fliegt, isst, putzt sich und kuschelt mit ihrem Hahn. Aber sie ist lustloser als sonst und das Beinchen hält sie immer noch komisch. Tja, mit etwas gutem Willen heute abend vielleicht schon besser als gestern? Ich bin nicht sicher. Aber ich kann wohl nur abwarten.
    Jedenfalls danke für deine Antwort. Man fühlt sich so hilflos.:traurig:
     
Thema: Reisfinkenweibchen - Schlaganfall???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel Schlaganfall