Resozialisierung

Diskutiere Resozialisierung im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Guten Abend, liebe Vogelfreunde. Ich besitze zwei Papageien, einen Graupapagei und eine Amazone und brauche einen guten psychologischen Rat,...

  1. Admirabel

    Admirabel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend, liebe Vogelfreunde.

    Ich besitze zwei Papageien, einen Graupapagei und eine Amazone und brauche einen guten psychologischen Rat, was meine Vögel angeht.
    Die beiden sind jetzt 16 Jahre alt und kommen gut miteinander zurecht.
    Leider haben wir (eine vierköpfige Familie) uns nach unserem Umzug vor einiger Zeit etwas von den Vögeln distanziert, was wohl jetzt beide Parteien sehr traurig stimmt, reagieren sie doch sehr zurückhaltend auf uns.
    Wie kann ich nachhaltig das Vertrauen der beiden wieder zurück erlangen und an wen wende ich mich hierbei am Besten?

    Vielen Dank für die Tips schonmal im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    darf ích erst einmal fragen wie du deine Papageien halten tust (jeder in seiner eigenen Voliere, gemeinsam in einem Vogelzimmer, ...)?

    Ich würde versuchen, viel mit ihnen zu sprechen und ihnen Spielsachen für die Krallen anbieten. Spielen sie damit, loben und ihnen etwas leckeres wie Obst ö.ä. anbieten. Einfach wieder ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis aufbauen. Keine Erwartungen an die Papageien haben, langsam auf sie zugehen. Sollten sie sich kraulen lassen, wirklich nur dann kraulen, wenn es ihre Körpersprache zulässt.

    Letztendlich sie só behandeln wie es zu Beginn euerer Papageienhaltung der Fall war.
     
  4. Admirabel

    Admirabel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Gehalten werden sie zusammen in einer Vollere, da sie sich schon von klein auf super verstanden haben.
    Leider scheint das Problem von den Vögeln aus sehr ernst genommen zu werden, da sie uns einen Besuch beim Tierarzt sehr nachtragen.
    Danke für die schnelle Antwort!
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    das kann durchaus möglich sein, dass sie den Tierarztbesuch nicht vergessen. War dieser für sie schmerzhaft oder gab es gar einen wichtigen Grund zum TA zu gehen?

    Du weißt aber schon, dass eine Amazone, gerade in einem "höheren" Alter, fettarmer als ein Graupapagei ernährt werden muss? Daher sollte man eigentlich keine Amazonen und Graupapageien in einer Voliere halten. Entweder bekommt der Graue zu wenig fettreiche Sonnenblumenkerne oder andere Saaten oder aber, die Amazone viel zu viel Fett. Die Gefahr besteht bei er Amazone, dass ihre Leber darunter leiden wird.

    Daher hoffe ich sehr, dass bei deinen Papageien alles i.O. ist.

    Ich würde die zwei einfach belohnen und eben sich auch viel mit ihnen beschäftigen, damit sie wieder Aufmerksamkeit erhalten.
     
  6. #5 Gruenergrisu, 28. Oktober 2013
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    Großpapageien sind nicht "nachtragend", die Sorge ist unbegründet. Allerdings sind sie Routinefetischisten. Sie mögen keine Veränderungen, insbesondere Umgebungsveränderungen. Also sollte die neue Anbindung über die Wiederholung gewohnter und eingeübter Rituale gehen. Die menschengemachte Zweckgemeinschaft der unterschiedlichen Arten sehe ich nicht als Problem nach einer so langen Zeit des Miteinanders an.
    Grüße
     
Thema: Resozialisierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelzimmer und trotzdem familien anbindung