Revierkämpfe?

Diskutiere Revierkämpfe? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo erstmal, ich habe ein Problem mit meinen 2 Agaporniedenpärchen. Die 4 leben nun seit gut 3 Jahren zusammen in einem großen Käfig,...

  1. Victoria

    Victoria Guest

    Hallo erstmal,

    ich habe ein Problem mit meinen 2 Agaporniedenpärchen. Die 4 leben nun seit gut 3 Jahren zusammen in einem großen Käfig, bekommen täglich mehrere Stunden Ausflug und verstehen sich im großen und ganzen gut. Gibt immer mal ein bisi gequengel, aber nichts Schlimmes.
    Nach der Brutphase sind die Brüter immer unausgeglichen und suchen nur Streit. Bei dem einen Paar brütet nur die Henne, bei den anderen brüten beide und sind Wochenlang in ihrer Schüssel verschwunden. Seit vorletzter Woche sind nun beide Paare wieder fertig mit brüten und seither terrorisieren die beiden blauen, die zusammen brüten, immer das andere Pärchen. Das geht soweit, da sie die Henne belauern, sie am Fuß packen und zubeißen bis Blut fließt. Nun würd ich ja sagen die beiden Paare werden getrennt. Aber….Pack Schlägt sich pack verträgt sich. Kaum haben sie sich in den Haaren gehabt, hocken sie auch wieder zusammen auf einer Stange und kuscheln.
    Nun meine Frage…meint ihr es wurde was bringen den kompletten Käfig neu Zugestallten, alle Futtertöpfe, Badewasser, Schlafschüsseln etc umhängen, so das die 4 sich ihre Reviere neu abstecken können, den darum scheint es zu gehen bei den Streitereien? Wer hat Erfahrung mit so was und was habt ihr gemacht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. anja2606

    anja2606 Guest

    Hallo,
    mir fiel dazu gleich ein, dass das aggressive Paar kein echtes, gegengeschlechtliches Paar sein könnte, sondern dass es 2 Hennen sind. Dass beide brüten, deutet doch auch daraufhin...
    Weißt Du mit Sicherheit, dass Du 2 echte Paare hast (DNA)?
    Anja
     
  4. Victoria

    Victoria Guest

    ich hab sie damals als Paar beim Züchter mitgenommen, aber nicht noch mal beim Tierarzt untersuchen lassen. ich hab mir aber auch schon das eine oder andere mal gedacht, das beiden vielleicht Hennen sind,eben weil sie beide brüten.Aber da sie sich miteinander immer gut verstehen und zum zeitpunkt des Kaufes auch definitiv so schon als Paar zusammen waren hab ich mir gedacht ist es nicht weiter schlimm. ist es das doch? Muß ich die beiden doch noch mal zum Züchter bringen sich einen Vogelmann aussuchen?
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Da beide brüten ist es ziemlich sicher das es zwei Weibchen sind. Wieviel Eier legen sie denn ? Bei mehr als 5-6 Eier sind es sicher zwei Weibchen. Absolute Sicherheit bringt aber nur eine DNA-Analyse.

    Gruss
     
  6. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    Das dachte ich auch, bis unser SK-Paar (definitiv 1,1) dieses Jahr 9 (!) Eier gelegt hat... Also doch besser DNA-Analyse.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  7. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > zusammen in einem großen Käfig

    Wie groß ist der Käfig denn?

    > Nach der Brutphase sind die Brüter immer unausgeglichen und suchen nur Streit. Bei dem einen Paar brütet nur die Henne, bei den anderen brüten beide

    Wo / wie brüten die denn? Gibst du ihnen Nistkästen, oder legen sie die Eier auf den Boden?

    > terrorisieren die beiden blauen, die zusammen brüten, immer das andere Pärchen. Das geht soweit, da sie die Henne belauern, sie am Fuß packen und zubeißen bis Blut fließt. Nun würd ich ja sagen die beiden Paare werden getrennt.

    Das würde ich unbedingt empfehlen. Wenn Männer um Frauen kämpfen und Frauen um Kinder und Nistplatz, dann ist auch bei Agas Schluß mit lustig. Um 2 Paare in einer Voliere brüten zu lassen, würde ich mindestens 2x1 m Grundfläche vorsehen. Und auch das geht nur gut, wenn sich die Biester so halbwegs verstehen. Besser ist es IMHO, die Tiere nicht brüten zu lassen, oder aber die Brutpaare zu der Zeit einzeln zu halten. Sonst kann es wirklich zu Mord und Totschlag kommen, oder einfach nur zu soviel Stress wegen Revierverteidigung, dass die Brut darunter leidet und ggf. sogar stirbt.

    Kurzum: ich denke, du hast deinen Käfig schlichtweg überbesetzt. Wenn Agas brutlustig werden, brauchen sie mehr Platz als sonst oder müssen getrennt werden.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Revierkämpfe?

Die Seite wird geladen...

Revierkämpfe? - Ähnliche Themen

  1. Revierkämpfe?

    Revierkämpfe?: Hallo ihr Lieben, Ich bin neu hier und habe eine wichtige Frage die sicherlich schon häufiger gestellt wurde. Ich habe aber noch keine...
  2. revierkämpfe

    revierkämpfe: wenn ich hier im forum richtig gelesen habe,dann soll ich wenn ich keinen nachwuchs mehr hben will einfach die nester entfernen!!1oder?hilft das...
  3. Revierkämpfe

    Revierkämpfe: Hallo Agapornidenfreunde ! Habe seit 06.01.01 ein 2.Paar Schwarzköpfchen, und seit 08.01.01 zusammen in einer Zimmervoliere mit meinem 1. Paar...