Richtige Ernährung Mohrenkopfpapagei

Diskutiere Richtige Ernährung Mohrenkopfpapagei im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, um es mal vorneweg zu nehmen: ich habe selbst kaum Erfahrung mit Papageien, sondern nur mit Wellensittichen. Es handelt sich...

  1. Eve385

    Eve385 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    um es mal vorneweg zu nehmen: ich habe selbst kaum Erfahrung mit Papageien, sondern nur mit Wellensittichen. Es handelt sich hier auch nicht um meinen Papagei. Vorgeschichte steht hier http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=174019

    Wegen dem dauerdurchfall dieses Mohrenkopfpapageien bräuchte ich eure Hilfe. Erstmal was ist die richtige Ernährung für einen Mohrenkopfpapagei. Und wie bekomme ich den Durchfall weg (der seit über 25 Jahren besteht!)?

    Ich würde das gerne direkt so weitergeben und freue ich deshalb über konkrete Ernährungs"pläne" (was darf er essen, was muss er essen, was darf er auf keinen Fall essen, was darf er ab und zu essen)

    Liebe Grüße und schonmal Dankeschön :-)

    Eva
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pc-bella

    pc-bella Futtersponsor

    Dabei seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Eva,

    ich liste mal auf was meine so futtern. Erst mal eine artgerechte Körnermischung ohne Sonnenblumenkörner, Kolbenhirse, ab und zu Wallnüsse und Mandeln oder diese Knabberkräcker. An Obst und Gemüse mögen meine Bananen, Äpfel, Kirschen, Johannisbeeren, Himbeeren, Brombeeren, gelbe und rote Paprika, Mohrüben, Staudensellerie, Birnen, Kaktusfeigen und Passionsfrüchte (ist ein bißchen teuer), Weintrauben, Granatäpfel und Maiskolben.

    Ansonsten könnt Ihr noch Mango, Papaya, Kiwis probieren. Avocados sind aber tabu, weil schädlich.

    Sollte der Dauerdurchfall nach der Futterumstellung nicht weggehen, wäre das aber mal ein Fall für den Tierarzt.

    Du könntest Dich doch als Pflegestelle für den Kleinen anbieten, wenn seine Besitzer in den Urlaub fahren. Vielleicht klappt ja über diesen Weg, dann eine Umwandlung in eine Dauerpflegestelle.

    Ciao
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Eva,

    erst mal finde ich es super, dass du dich dem Kleinen annimmst:zustimm:

    Bist du dir sicher, dass das wirklich Durchfall ist?

    Bei Durchfall ist der normal grüne Kotanteil und der weißliche Urinanteil ein vermengter dünner Brei, während bei Polyurie einfach ''nur'' der weiße Urinanteil extrem flüssig ist. Zuviel Flüssigkeit neben normal geformten Kot kann harmlos sein wie beispielsweise einfach zu viel Frischkost/Grünzeug oder aber auch ernsterer Natur wie beispielsweise ein Nierenleiden usw.
    Wenn der Kot z.B. nur nach dem Genuss von saftiger Nahrung (Obst/Gemüse) vorübergehend etwas flüssiger ist und sich danach wieder normalisiert, ist das meist normal und kein Grund zur Sorge.

    Normaler Durchfall kann ebenfalls viele Ursachen haben (Bakterien, Parasiten usw.), die nur ein Tierarzt halt wirklich abklären kann.
    Sicherheitshalber würde ich ihn auch mal wiegen ;).

    Vielleicht hilft dir dies und dies zum Vergleichen ein wenig weiter.

    Im Zweifelsfall ist es daher sicher besser, den Kleinen mal einem wirklich vogelkundigen Tierarzt vorzustellen :zwinker:.

    Ist denn neben den Holzspänen auch etwas Vogelsand oder Gritt in einem separaten Napf vorhanden ? Ich frage deshalb, weil Vögel dies für die Verdauung brauchen. Ohne diese "Verdauungsteinchen", die im Magen beim Zermahlen der Körner helfen, kann es ebenfalls zu Verdauungsproblemen kommen.

    Du kannst auch mal versuchen, ihm Haferflocken anzubieten, welche oft helfen, den Kot wieder etwas anzudicken. Daneben kannst du auch versuchen Kamillentee anzubieten.
    Manchmal hilft auch vorübergehende Gabe von Vogelkohle/Heilerde um den Kot wieder zu stabilisieren. Auch die Gabe von Bird Bene Bac (vom Tierarzt oder manche Internetshops) ist evtl. sehr empfehlenswert, um die Darmflora wieder aufzubauen.

    Allgemein sollte man ein gutes Papageienmischfutter verfüttern, welches möglichst keine Erdnüsse enthalten sollte. Hauptsächlich nur Sonnenblumenkerne sind viel zu einseitig und zu fett. Du kannst ja mal hier schauen, da findest du eine recht umfangreiche Futterliste für Papageien, die euch evtl. weiterhilft :zwinker:.

    Den Käse würde ich nun bei Durchfall sofort vom Futterplan streichen, genauso wie alle anderen Milchprodukte da viele Milchprodukte halt auch Laktose enthalten, welche Vögel nicht verdauen können und was dann halt zu Verdauungsproblemen führen kann.
     
  5. Eve385

    Eve385 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für die Infos :-)

    @Manuela: Der Käfig ist mit Kleintierstreu eingestreut und es wird weder Vogelsand noch Vogelgrit angeboten. (da ich von meinen Wellis weiß, dass das sehr wichtig ist, und neulich papageiensand geschenkt bekommen habe, werde ich den aufjedenfall mal mitnehmen, denke das ist das kleinste Problem :-) )

    Ich denke der 1. Schritt wird es sein, versuchen den Kleinen Kerl mal auf normale Ernährung umzustellen und dann eben zu hoffen dass sich der Durchfall bessert.

    Tatsache ist, dass der Durchfall schon ewig besteht. Mein Freund schaute mich ganz irritiert an, als ich ihm sagte, dass der Vogel Durchfall hat. Er meinte, das sei normal, der Vogel hätte nie anderen Kot. Klar, bei der Ernährung...

    Der Durchfall ist ein wässriges Gemisch aus dunkelgrün/ hellgrün und weiß. Da es so ähnlich aussieht wie bei meinen Wellis wenn die durchfall haben gehe ich von normalem Ducrhfall aus. Der Vogel macht auch auf mich keinen kranken eindruck.

    Lieben Gruß, Eva
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Dann würde ich es erst mal mit einer Futterumstellung auf wirklich geeignete und gesunde Kost versuchen und parallel Vogelsand oder Grit als Verdauungshilfe zumindest in einem separaten Napf anbieten :zwinker:.
    Falls sich jedoch trotzdem keine Besserung zeigt, würde ich einen vogelkundigen Tierarzt zu Rate ziehen.
     
  7. #6 petra.2201, 23. August 2008
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Du kannst Dir zusätzlich vom Tierarzt das Mittel Bird Bene Bac holen, das ist kein Medikament, sondern nur etwas was die Darmflora positiv reguliert.
    Das sind kleine Tübchen, der Inhalt wird in der Regel gerne gefressen.
    Das ist vergleichbar mit Jacult für Menschen, harmlos aber wirksam!
     
  8. Eve385

    Eve385 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tips. :-) Ich werde nun glaube ich einfach mal eine Packung richtiges Papageienfutter kaufen und die dann samt einer Packung Vogelsand dem Papageien schenken ...da kann ja keiner nein sagen...:zwinker:

    Dazu noch Ernährungstips...ich hoffe das klappt :-). Ich vermute mal die wissen es einfach nicht besser. Traurig aber wahr...nach fast 30 Jahren Papageienhaltung!!! :traurig:

    Ganz lieben Dank!

    Eva
     
  9. #8 donauzicke, 23. August 2008
    donauzicke

    donauzicke Marina

    Dabei seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fichtelgebirge/Bayern
    Durchfall

    hallo,
    ich habe immer ganz normale kohletabletten daheim. wenn ein vogel etwas dünnen stuhl hat, denn lege ich einfach eine in den futternapf. ich habe die erfahrung gemacht, daß sie daran rumknabbern und sich somit selber helfen.
    kohletabletten helfen beim menschen ja auch gegen durchfall und vor allem binden sie auch schad- und giftstoffe.
    auch aloe vera saft gibt es dann dazu, wenn er aufgenommen wird.
    lieber gruß aus bayern
    marina
     
  10. #9 CocoRico, 23. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2008
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich finde es auch toll, dass du dich dem Mohrenkopf annehmen möchtest und du dir hier Tipps holen tust.

    Irgendwie solltest du es auch ausprobieren den Schwiegereltern beizubringen, dass der Standort des Käfigs geändert werden muss, da gerade in der Küche ganz viele Dämpfe entstehen, die gesundheitliche Einschränkungen auf den Papagei mit sich ziehen. TEFLON ist giftig und leider in den meisten Haushalten vorhanden.

    Auch was die Käfiggröße anbelangt, stimmt mich total traurig. Evtl. könntest du an einen günstigen Käfig herankommen, der zwar jetzt nicht den Mindestmaßen entspricht, ihn aber zumindest aus seinem "Schuhkarton" befreit. Der Abstand der Gitterstäbe eines Wellensittichkäfigs ist scho einmal viel zu eng und ich vermute auch mal, dass er keine Naturäste im Käfig hat, sondern eben diese schrecklichen Plastiksitzstangen, die früher ja einmal Standart waren. Auch diese solltest du gegen Naturäste von Obst- oder Nussbäumen austauschen. Auch Korkenzieherweide ist bestens geeignet.

    Wie Manu dir ja schon geschrieben hat, gibt es unterschiedliche Ursachen für Durchfall (und hier ist dann der Kot wirklich breiig oder gar wässrig, also kein fester Bestandteil mehr vom Kot vorhanden) und wenn der Mohr auch vom Tisch mitessen durfte, könnte es durchaus sein, dass er bereits etwas mit der Leber oder der Niere hat und sollte daher wirklich eine andere Ernährung bekommen.

    Bei einer Lebererkrankung müsste man dann eine fettarme Ernährung durchführen und zusätzlich Mariendistel samen verabreichen. Die würde ich ihm aber auch einfach so verabreichen.

    Bei einer Nierenerkrankung vermute ich einfach, dass man da eben darauf achten muss, dass man eine eiweißarme Ernährung durchführt z.B. kein Käse, keine Eier, keine Milchprodukte (was man ohnehin nicht geben sollte, weil Papageien die Lactose nicht verarbeiten können, wenn dann nur Joghurt, welcher lactose- und zuckerfrei ist) - ich selbst war an der Dialyse und leite es daher aus meinen eigenen Erfahrungen ab. Damals musste ich auch Kartoffeln 24 Stunden im Wasser lagern und mit neuem Wasser kochen, damit das Phosphat weitaus weniger wird.

    Gewürzte Speisen bzw. hier insbesondere das Salz sollte man nicht geben. Nudeln, Kartoffeln, Reis dürfen gegeben werden, müssen aber im salzfreien Wasser gekocht werden. Unter diese Produkte kann man dann eben auch Gemüse vermengen wie z.B. Erbsen, Karotten, Bohnen, Mais, Brokkoli, Blumenkohl, Paprika, ... und ansonsten darfst du auch alles an Gemüse geben bis auf Avocado, da diese für Papageien lebensbedrohlich sind.

    An Obst kannst du alles verfüttern, was der Markt so hergibt.

    Um aber derzeit auch mal herauszufinden, ob der Kot so flüssig ist, weil er evtl. soviel Obst, Gemüse oder Säfte bekommt, würde ich das alles mal für einige Tage weglassen und schauen, ob der Kot wieder fester wird. Nur so kann man auch gegenüber einem TA richtig argumentieren, wie der Kot wirklich ist.

    Manu: kannst du mal bitte aufstellen, was du deinen Mohren fütterst, da ich hierzu nicht wirklich viel sagen kann. Denke nur, dass es ähnlich wie bei meinen grünen Kongos ist, da beide ja Langflügelpapageien sind. Ich spreche hier auch insbesondere die Art des Körnerfutters an - also eher in Richtung Amazonenfutter&x=13&y=15"]Amazonenfutter[/URL] und fettarm oder doch eher in Richtung Graupapageien, da fettreicher?

    ACH, und sollte der Mohr Erdnüsse in der Schale bekommen, dann bitte unterbinden. Solche Erdnüsse sind die Auslöser für die Aspergillose. Diese Krankheit führt zu Atmungsprobleme und auf der Lunge und in den Luftsäcken bilden sich Schimmelpilzablagerungen und können richtige Erstickungsanfälle verursachen. Kranke Papageien müssen dann inhalieren und zwar mit Beigabe von Medikamenten.

    Gerade um herauszufinden, inwieweit der Mohr schon innere Erkrankungen hat, solltest du eben mit den Schwiegereltern reden, dass er mal ca. 3 Tage keine Säfte, kein Obst, kein Gemüse und auch keine Kartoffeln erhält. Kartoffeln sind sehr wasserhaltig und dich schon darüber schlau machen, wo der nächste vogelkundige TA in deiner Nähe ist. Bespreche deine Gedanken mit ihnen und kläre sie auf, dass es unbedingt mal erforderlich ist, dass sie mit ihm zum TA fahren, um eben mal eine Blutuntersuchung und ein Röntgenbild anfertigen zu lassen, wenn sie noch lange Freude an ihm haben möchte.

    Auch wenn der Mohr schon krank sein sollte, denke ich, ist es allemal besser, man leitet jetzt die richtigen Schritte ein als nie. Leider ist es nunmal so, dass man viele Krankheiten nicht am Äußeren erkennt. Der Vogel kann noch so gesund aussehen und dennoch richtig krank sein. Glaube mir, ich weiß wovon ich rede.

    Ich habe hier Tierkohle und wenn du magst, schicke mir deine Anschrift, dann schicke ich dir welches zu, da ich ohnehin mehr habe als, dass ich jemals verwenden kann.

    Schau mal, was in diesem Link alles steht. Darin findest du etliche Tipps zur Ernährung und Co. http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=130570
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Eve385

    Eve385 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. August 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    @Cocorico: Zuviel gemüse bekommt er nicht. Er bekommt er zu wenig. daher kann der Durchfall nicht kommen. Ich vermute dass er durch die einseitige Ernährung kommt, aber das ließe sich ja sicherlich ändern. (dürfte kein problem sein, denke ich!)

    Danke für das angebot :-) Für meine Wellis nehme ich Vogelkohle. Die kann ich doch sicher auch für Mopas nehmen oder? Davon habe ich hier nämlich auch noch genug :-)

    Lieben Gruß, Eva
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja, diese Vogelkohle kannst du natürlich auch für Mohrenkopfpapageien nehmen :zwinker:.
     
Thema: Richtige Ernährung Mohrenkopfpapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mohrenkopfpapagei ernährung

    ,
  2. mohrenkopfpapagei futter

    ,
  3. ernährung mohrenkopfpapagei

    ,
  4. was fressen mohrenkopfpapageien,
  5. mohrenkopfpapagei futterliste,
  6. mohrenkopfpapagei richtig füttern,
  7. was essen mohrenkopfpapageien,
  8. mohrenkopfpapagei nahrung,
  9. morrkopfpapagei futter,
  10. mohrenkopfpapagei füttern,
  11. was dürfen mohrenkopfpapageien fressen,
  12. Mohrenkopfpapagei durchfall,
  13. alles über mohrenkopfpapageien,
  14. futter für mohrenkopfpapageien bestellen,
  15. dürfen mohrenkopfpapagei brokkoli essen,
  16. Nierenerkrankungen bei Mohrenkopfpapageien,
  17. mohrenkopfpapagei richtige ernährung,
  18. welches Grünfutter für Mohrenkopfpapageien,
  19. mohrenkopfpapagei was essen sie,
  20. artgerechtes futter mohrenkopfpapagei,
  21. gemüse für mohrenkopfpapagei,
  22. abstand gitterstäbe mohrenkopfpapagei,
  23. anything,
  24. mohrenkopfpapagei fressen,
  25. was mögen mohrenkopfpapagei
Die Seite wird geladen...

Richtige Ernährung Mohrenkopfpapagei - Ähnliche Themen

  1. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  2. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  3. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  4. Mohrenkopfpapageien

    Mohrenkopfpapageien: Hallo ich bin John aus Neuwied. Habe eine Frage; Meine beiden Mohren streiten sich und die Kleine schreit wie am Spieß. Haben beide einen großen...
  5. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....