Rosella mit Virus

Diskutiere Rosella mit Virus im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Habs mit der Registrierung wohl nicht so ganz hinbekommen, deshalb nochmal: Hallo! Unsere beiden Prachtrosellas, beide leider flugunfähig...

  1. UdoH

    UdoH Guest

    Habs mit der Registrierung wohl nicht so ganz hinbekommen, deshalb nochmal:

    Hallo!

    Unsere beiden Prachtrosellas, beide leider flugunfähig und daher Sozialfälle, waren bisher immer putzmunter und kerngesund. Seit vier Wochen aber ist unser Rudi leider ziemlich krank. Er ist sehr schlapp und hat einen Großteil seiner Federn verloren! Wir haben ihn dann sofort zum Arzt geschleppt. Dort hat er eine Vitaminaufbauspritze bekommen und es wurde Blut abgenommen. Nach der Spritze bildeten sich auch schnell ein Teil der Federn neu und er wurde ein wenig aktiver. Jedoch hat die Blutuntersuchung ergeben, dass er einen Virus hat, der wohl auch den zweiten aller Wahrscheinlichkeit nach befallen hat. Wir wissen nicht woher er den Virus hat. Es ist aber nicht unwahrscheinlich, dass er von Wellensittichen stammt, die bei uns Zuhause zu Pflege waren!!

    Leider sagte der Arzt, nachdem er den Befund der Blutuntersuchung erhalten hat, dass unsere Rosellas wohl nicht mehr sehr lange zu Leben haben.

    Deshalb meine Frage:

    Hat jemand Erfahrung mit einem solchen Virus?? Wenn ja würde ich gerne wissen was man am besten macht um es den Vögelchen noch möglichst gut gehen zu lassen. Ich weiss leider nicht um welche Art Virus es sich handelt. Aber die Symptome sprechen hoffentlich für sich.



    Udo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ConnyM

    ConnyM Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Hallo Udo,

    das sind etwas wenig Informationen um etwas zu sagen.
    Kannst Du nicht noch mal bei Deinem TA anrufen und nachfragen,was der Kleine genau haben soll?
    Wie sieht es denn mit dem TA aus,ist der wirklich vogelkundig?In der Regel wird von den nicht vogelkundigen gerne experimentiert
    und das geht immer auf Kosten der Tiere!
    Es ist leider nicht ersichtlich,woher Du kommst,sonst könnte ich Dir eventuell einen Tip im Bezug auf den Arzt geben!
    Aber nur wenn Du aus dem Raum Düsseldorf/Köln wärest.
    Liebe Grüße

    Conny
     
  4. UdoH

    UdoH Guest

    Hallo Conny,

    wir gehen normalerweise immer zum Erdös, aber der ist leider gerade im Urlaub gewesen. Deshalb wurden wir zu Dr. Pieper (nomen est omen) in Lev. verwiesen. Der hat aber auch einen ziemlich kompetenten Eindruck gemacht.

    Was den Virus angeht muß ich mich nochmal informieren, weil ich das Telefongespräch über den Befund leider nicht selbst geführt habe!! Aber Danke erst mal für Deine Antwort.


    Liebe Grüße

    Udo
     
  5. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Udo,
    kann es sich bei diesem Virus um den Federverlustsyndrom
    handeln , die sogenannte PBFD ? Weil die Symptome
    sprechen glaube ich für sich ! Weil diese Krankheit geht
    mit Verlust der Federn und einer Immunschwäche einher und
    ist leider übertragaber !

    Hast du noch andere Federbällchen ?
    Wenn ja mußt du bitte die beiden infizierten Vögel
    von den anderen trennen !

    Ich habe in einem Fachbuch gelesen, daß man diese
    Tiere noch ein Weilchen am Leben erhalten kann , wenn sie
    aber zu arg leiden, dann sollte man sie erlösen !

    Habt ihr eigentlich eine Tierklinik in eurer Nähe, den die
    sind meistens besser ausgestattet und haben bessere
    Untersuchungsmöglichkeiten wie eine Tierarztpraxis !

    Leider kann ich dir wenn es sich um diesen Virus handeln sollte
    auch nichts erfreulicheres sagen !
    In dem Buch steht noch, daß man mit Immunstimulanzen
    und Multivitaminpräparaten das fortschreiten des Krank-
    heitsbildes etwas verzögern kann.
    Es ist allerdings noch zu beachten, daß massive Ent-
    zündungen im Schnabelinneren, also der Schleimhäute auf-
    treten können, die mit sehr starken Schmerzen verbunden
    sind.

    Schaue doch mal in den FaQ-Foren Krankheiten, da findest
    du bestimmt auch was über dieses Krankheitsbild.
    Oder gebe im Suchen den Begriff ein.

    Mehr kann ich leider in diesem Moment auch nicht schreiben,
    ach ja nur das es mir sehr leid tut !
    Und wenn ihr die Leute vielleicht benachrichtigt von denen
    ihr die Wellensittiche in Pflege hattet, vielleicht wissen die
    noch gar nicht`s von diesem Virus.

    Liebe Grüße

    Nymphie ( Petra )
     
  6. UdoH

    UdoH Guest

    Hallo Nymphie

    Danke für die Antwort, war sehr hilfreich. Ich habe mal ein bisschen rumgesucht und bin dann zu dem traurigen Ergebnis gekommen, dass es sich wohl wirklich um PBFD handelt. Aber ich frage trotzdem nochmal beim Tierarzt nach. Wir haben auch Vitaminpräparate bekommen. Die haben wir zwar auch schon vorher benutzt, wenden sie jetzt aber vermehrt an.

    Ich habe auch gefunden, dass es wohl Vögel gibt die nur Überträger sind, aber selber nicht erkranken. Vielleicht hat wenigstens unsere Conny Glück im Unglück.

    Was mir Mut macht ist die Tatsache, dass es Wohl auch Vögel gibt, die PBFD überleben und sich wieder erholen.
    Man darf wohl den Mut nicht sinken lassen.

    Ich bin mir aber nicht ganz sicher woher wir den Virus letztendlich haben!!

    ALs wir Rudi bekommen haben war er gesund. Dann haben wir ihm aus dem Tierheim einen ebensfalls Flugunfähigen Partner besorgt. Er war schon recht alt und hatte verküppelte Füße schlechte Federn und einen seltsam gfeormten Schnabel. Gerade als wir den Eindruck hatten, er habe sich perfekt erholt (ca. 1.5 Jahre) ist er uns Verstorben. Weil Rudi furchtbar einsam war haben wir Ihm vom Züchter eine Henne zur Geselschaft geholt-Conny. Conny kann auch nicht fliegen, Ihr geht es aber sonst topp. Dann kamen die Wellis zu Besuch.

    Es koennte also sein, dass die Wellis gar nicht die Überträger waren.

    Muß der Sache mal nachgehen, um Schaden zu vermeiden!!!

    Danke nochmal

    Udo
     
Thema: Rosella mit Virus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosella krankheiten

Die Seite wird geladen...

Rosella mit Virus - Ähnliche Themen

  1. Usutu Virus ist in Deutschland angekommen

    Usutu Virus ist in Deutschland angekommen: G'day mates . Vorsicht vor kranken Amseln!!!!!! Das aus Afrika stammende Usutu-Virus hatte im vergangenen Sommer in Südwestdeutschland zu einem...
  2. rosella Paar fängt sich an nur noch zu jucken

    rosella Paar fängt sich an nur noch zu jucken: Hallo. ... Seit gestern fangen meine beiden rosellas sichnur noch an zu jucken. Kann mir nicht erklären warum, weil es aufeinmal von heute auf...
  3. Clicker Training mit Rosella

    Clicker Training mit Rosella: Hallo ihr Lieben. Ich hab beschlossen mit meinem Rosellasittich das Clickertraining zu beginnen. Aber irgendwie versteht sie nicht richtig das...
  4. mein rosella legt keine eier

    mein rosella legt keine eier: ich hab mein rosella seit sommer 2015 gekauft bei ein vogelwelt (hesa SAATEN) und sie haben noch keine eier gelegt nur wieso ? brutkasten haben...
  5. Rosella Henne greift Hahn an

    Rosella Henne greift Hahn an: Hallo Ich bin neu hier und noch keine Erfahrung hier. Ich hab mir vor ca nen halben jahr eine Henne gekauft. Sie war noch sehr jung und sie...