Rotschwänzchen Nist-/Brutverhalten

Diskutiere Rotschwänzchen Nist-/Brutverhalten im Forum Beobachtungen im Bereich Wildvögel - Hallo, letztes Jahr haben in einem nichtbenutzten Dunstabzugsrohr an unserem Haus Rotschwänzchen erfolgreich gebrütet (siehe Foto). Wir würden...
0

0815bub

Guest
Hallo,

letztes Jahr haben in einem nichtbenutzten Dunstabzugsrohr an unserem Haus Rotschwänzchen erfolgreich gebrütet (siehe Foto).
Wir würden sie gerne wieder "einladen", wissen aber nicht, ob wir das alte Nest entfernen sollen oder ob sie das lieber übernehmen.
Weiß da jemand etwas dazu.
Interessant wäre auch noch, wann sie anfangen, sich ein Nest zu suchen.

Vielen Dank,
Grüße 0815bub
 

Anhänge

  • a.jpg
    a.jpg
    14,6 KB · Aufrufe: 324
Hallo 0815bub,

"unsere" haben ihren Kasten schon bezogen.
 
Hab das Forum gefunden und find es sehr interessant zu lesen, habe jetzt mal eine Frage und der Thread passt ganz gut.

Wir haben in unseren garten(Extern, also nicht beim Haus/wohnung) schon seid ewigen jahren Nistende Rotschwänzchen, ich glaube ich recht jung, da waren die da schon. Sie haben eigentlich über Jahre immer das selbe Nest genommen, da dies an einen ort platziert ist, wo mein vater früher den Schlüssel ablegte, in den Vorraum unserer Laube.(und es auch erst weiterhin tat und sich immer gewundert hat warum der Schlüssel plötzlich woanders war, bis er mal sah wie die netten Eltern den mal nett rauswarfen). Es hat uns sogar schon gewundert, da wir aus Sicherheit(nicht den Vögeln wegen, sondern Diebstahltechnisch) so ne Jalousie davorhaben...also die Vögel nisten fröhlich im Vorraum der Laube, auch wenn abends eine Jalousie eigentlich den Weg versperrt(keine Sorge, es ist links und recht genug Platz, sodass da alle Arten von Vögeln durchkommen). Es wundert mich wie die Jungvögel es dann schaffen, fliegen zu lernen, aber bisher gelang es immer grandios. Dieses jahr sind es glaube ich zum ersten mal nicht die selben(wir vermuten ein Kind von denen), da die anderen eigentlich so zutraulich waren, dass wir im Vorraum saßen und der Vogel ruhig reingeflogen kam und die Jungen gefüttert hat...die jetzigen warten immer bis wir etwas weiter weg sind, aber sind trotzdem nicht so scheu.

Die eigentlich Frage ist aber, wann ist eigentlich die Brütezeit der Rotschwänzen, denn mein vater sagte mir, dass schon in Mai Vögel geschlüpft sind und jetzt wieder Eier drin sind...ist das normal oder kommen nun alle Kinder, der ersten Generation und legen dort in das Nest ihre Eier? Ist ja ganz niedlich, aber den ganzen Sommer über das "Chib-Chib" zu hören ist auch nicht so schön, weil die Vögel schreien ja den ganzen Tag...
 
na sorry, aber ich kann immer gern vogelbabys brüllen hören...................bei uns ist aus allen ecken zu hören,über rotschwänzchen, spatzen, blau,-kohl-schanzmeisen, buntspecht, eichelhäher, tauben, krähen, zaunkönige, amseln, - ich hab noch viel vergessen, denke ich.
wie können vogelbabys nerven ? es ist doch einfach ein schöner ton.
lieben gruß
Petra
 
Nerven wollte ich auch net ausdrücken, es ist trotzdem net das schönste Geräusch was ich mir vorstellen könnte. Ich find´s wunderbar, dass wir son schöner Nistplatz sind und das es den Vögeln gefällt(verdammt aus dieser Sachlage komm ich nie wieder raus... :( )

Ich hab mich einfach nur falsch ausgedrückt, nur weil es fast genau unter der Position ist, wo man normalerweiße sitzt, dröhnt das schon mal im Ohr und ja, ich geh auch immer schön weg, ich verteidige mein Revier auch lieber nicht, ich habe auch Angst vor den Eltern :D
 
Hallo,

haben seit ein paar Wochen eher ungewollt Untermieter in unserer Wohnung. Besser gesagt im Schlafzimmer. Dort hat sich auf dem Schwenkbügel des rechten Fensters ein Rotschwanz Pärchen ein Nest gebaut und auch erfolgreich gebrütet. Das war vielleicht ein Geschrei die letzte Zeit. Letzten Sonntagfrüh sind dann die letzten 2 von 5 Jungen erfolgreich zum Erstflug gestartet. Gegen 7 Uhr eher unsaft aus dem Schlaf gerissen glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen. Eines der Jungtiere muss irgendwie den Ausgang verpasst haben da es sich auf einmal im Zimmer befand. Eines der Alttiere (ob Männchen oder Weibchen weiss ich leider nicht) ist dem Jungtier gefolgt und flog nun ebenfalls ganz aufgeregt im Zimmer hin und her, während sich das Junge mittlerweile auf einem der Rotorblätter des Deckenventilators niedergelassen hatte. Nachdem ich realisiert hatte was passiert war zog ich die Jalousie des linken Fensters hoch öffnete dieses soweit wie möglich und entließ die beiden in die Freiheit. Klingt vielleicht ein wenig unglaubwürdig ist aber wirklich so passiert. Habe davon einige Fotos und Videoaufnahmen gemacht. Man sollte meinen das wärs gewesen, aber denkste.
Dem Pärchen scheints so gut bei uns gefallen zu haben das sie beschlossen haben erneut bei uns zu brüten. Seit zwei Tagen sind sie schon wieder dabei ein neues Nest zu bauen allerdings auf das bestehende obendrauf. Habe leider aus Unkenntnis versäumt das alte zu entfernen und wollte mal fragen ob das jetzt noch Sinn macht. Bauen die dann weiter oder nehmen sie das neue Nest nicht mehr an?
Bin für jeden guten Ratschlag dankbar.
Grüße, Olaf
 
Hallo,
wie's aussieht war wohl keiner in der Lage meine Frage zu beantworten. :traurig: Wie auch immer, das Pärchen ist wieder dabei zu brüten. :) Tciao, Olaf
 
Thema: Rotschwänzchen Nist-/Brutverhalten

Ähnliche Themen

M
Antworten
4
Aufrufe
853
Gast 20000
Gast 20000
wdgnwas
Antworten
3
Aufrufe
702
Stefan von Lossow
Stefan von Lossow
Zurück
Oben