"Rücken legen" mit Clicker?

Diskutiere "Rücken legen" mit Clicker? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo clicker auch ab und an mit meinen 2 Amazonen. Dem Stick folgen Sie brav, meine Henne dreht sich auch mal im Kreis oder sie laufen einen...

  1. #1 schwarzsaga, 16. August 2006
    schwarzsaga

    schwarzsaga Guest

    Hallo

    clicker auch ab und an mit meinen 2 Amazonen. Dem Stick folgen Sie brav, meine Henne dreht sich auch mal im Kreis oder sie laufen einen Parcour.:prima: Da das uns dreien mittlerweile langweilt dachte ich ich würde ihnen gerne beibringen sich auf den Rücken zu drehen auf die Seite zu legen. Ich weiß nur nicht wie ich sowas machen soll, daß sie verstehen was ich von Ihnen will. Ich will sie ja nicht hinlegen, das soll ja freiwillig sein. Hat das jemand von euch schon geschafft? Da gleiche Problem habe ich, wenn sie einen Gegenstand aufheben sollen (ob mit Kralle oder Schnabel) und dieses dann vielleicht woanders hinbringen sollen.

    Vielen dank für eure Tips!
    Conny+Conchita+Emilio
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Leitmaus

    Leitmaus verliebt in die Pieper

    Dabei seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landshut
    Ich weiß nicht....selbst zum Spaß legen sie sich ja auch nicht auf den Rücken, oder?
    Das würd ich lassen. Das liegt doch nicht in ihrer Natur.
    Lass sie doch einen Purzelbaum an der Sitzstange machen. oder mit dem Kopf nach unten an der Stange hängen.
    Das machen sie ja hin und wieder auch selbst.

    Wie du das anstellst weiß ich nicht. Meine streiten sich immer um den TS...da hab ich keine Chance auf Kunststücke.
     
  4. marcus

    marcus Guest

    Auf den Ruecken legen und gegenstaende mit dem schabel aufnehmen und wegbringen

    Hallo,

    Du schreibst das dass mit dem target training gut klappt.

    wenn Du Deinen zeigefinger als target nimmst, kannst du einen "treat" zeigen
    und langsam anfangen das der vogel sich drehen muss um and den treat zu gelangen. du wirst meher erfolg haben wenn Du eine gitter unterlage auf einem sagen wir mal tisch hast wo der Vogerl sich am anfang fest halten kann.

    mach es sehr einfach am anfang und dann hinterher "Belohne" nur eine etwas staerkere drehung des koerpers. Am ende wirst du wahrscheinlich eine Rolle als "trick" verhalten bekommen. Ob dies jedoch wuenschenswert ist, bleibt Dir ueberlassen.

    zum "retrieve of objects"

    Als beispiel hier die "piggy bank"

    Ich habe letzte woche zwei meiner Gelbbrust Ara's beigebracht ein Geldstueck mit dem schnabel aufzunehmen und in einen becher zu legen (piggy BAnk)

    Zuerst wurde nur das beruehren des Geldstuecks belohnt. Dann nur das halten und losslassen. Am anfang habe ich den becher (metall becher) unter dem schnabel gehalten. Jedesmal wenn der vogel die muenze fallen laest viel sie daher in den becher. Click and treat .....

    So wie du merkst das der Vogerl die aufgabe verstanden hat. halte den becher etwas zur seite. Laesst der Vogel die muenze auf den boden fallen =
    no click no treat.
    Mach aber sicher nach sagen wir drei fehlversuchen, du machst es wieder einfacher fuer den vogel die belohnung zu erhalten, also becher wieder unter dem schnabel halten. :freude:

    Ich habe zwei trainings einheiten pro tag mit meinen Voegeln. und nach dem zweiten tag haben beide die aufgabe verstanden. es daueret noch mal zwei tage bis ich den abstand so vergroessern konnte, das ich die muenze jetzt an einem ende der sitstange dem vogel reiche, der vogel die muenze nimmt, damit die sitzstange entlanglaeuft und am anderen ende in den becher legt =
    click treat :beifall:

    ich muss aber sagen das ich keinen clicker benutze! ich benutze nur das wort Good und belohne unmittelbar danach.
    Ich arbeite derzeit am fliegen mit der muenze im schnabel zur sitzstange etc...

    MFG MArcus
     
  5. #4 Ann Castro, 21. August 2006
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Kommt auf die Art von Vogel an. Meine Aras spielen auch miteinander auf dem Rücken rollen. Die Grauen machen es, wenn sie ein Objekt in den Krallen haben. Das kann man dann clicken.

    Mit Zeigefinger Treat zeigen halte ich für nicht so gut. Weil sie lernen dem Leckerli hinterherzulaufen, statt die Übung zu erkunden. Es ist mühsam, sie nachher vom Leckerli hinterherlaufen zu entwöhnen.

    Benitzt man den Finger als Target Stick hat man außerdem das Problem, dass man dem Tier beibringt in den Finger zu zwicken.

    @Marcus - versuchs mit Backward chaining - so habe ich einem meiner Aras das Apportieren beigebracht.

    LG,
    Ann.
     
  6. marcus

    marcus Guest

    Mit Zeigefinger Treat zeigen halte ich für nicht so gut. Weil sie lernen dem Leckerli hinterherzulaufen, statt die Übung zu erkunden. Es ist mühsam, sie nachher vom Leckerli hinterherlaufen zu entwöhnen.


    Eigentlich nicht. "its called here phasing out the lure"

    um ein Verhalten ein zu studieren ist es gut erst einmal den treat zu zeigen,
    dann wird die "cue zeichen fuer das erwuenschte verhalten" mit einbezogen
    und der "treat"versteckt in der hand - tasche, damit der vogel nicht weiss wass er / sie bekommt"

    Ein TS kann alles sein eben auch ein Zeige finger, ist sehr gut fuer "clumsy" people like me :freude:

    marcus
     
  7. marcus

    marcus Guest

    UPS forgot to mention.


    Was ich hier beschrieben habe mit dem schnabel das geld Stueck auf zu nehmen.....


    War backwords chaining of the behaviour!!!!!!

    dachte eigentlich in der Art wie ich es beschrieben habe dies waere klar gewesen!

    Marcus
     
  8. #7 Ann Castro, 21. August 2006
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Marcus,

    nein backward chaining ist wenn aus einer Verhaltenskette, das letzte Element zuerst eingeübt wird. Deshalb auch der Ausdruck BACKWARD und nicht FORWARD chaining.

    Wie dem auch sei, ich habe nicht behauptet dass Lure training nicht existiert. Es ist eine der althergebrachten Trainingsmethoden. So wird es zB im Hundetraining immer noch viel benutzt und eine Diskussion, die es immer wieder gibt, wie ich ja auch schrieb, ist dass das Tier aufs Leckerli und nicht auf die Übung fixiert ist. Es gibt viele Leute, die anschliessend Probleme haben, da ihr Tier nicht gehorcht, wenn es das Leckerli nicht sieht.

    Und das kann man sich eigentlich ersparen.

    Es gibt viele Methoden, mit denen man Tiere trainieren kann, manche funktionieren gut, ander besser, manche überhaupt nicht. Manche sind ethisch vertretbar und andere nicht.

    Ich persönlich bin sehr faul und ungeduldig. Ich benutze zum Training am liebsten die Methode, die für mich am einfachsten und schnellsten geht und ich habe etliche probiert. Wenn für Dich etwas anderes besser funktioniert, dann musst Du selbstverständlich etwas anderes machen.

    Nur, das Locken mit einem Leckerli wird im Clickertraining nicht verwendet. Und dies hier ist ein Clickertraining Forum. Hier versucht jemand mit einer bestimmten Methode etwas zumachen. Du wirfst jetzt mittendrin eine andere Methode hinein und indizierst dies noch nicht einmal. Das kann dann sehr verwirrend sein. Gerade bei jemandem, der vielleicht ein relativer Trainingsanfänger ist und nicht unterschieden kann, was zur einen Methode gehört und was zur anderen.

    Damit ist Conny nicht geholfen und ich finde es schlicht und ergreifend unfair und auch zu einem gewissen grad rücksichtslos ihr gegenüber.

    Wenn Du magst, dann eröffne doch einen neuen Thread "Alternative Trainingsmethoden" oder so ähnlich. Da kannst Du dann nach Herzenslust erzählen und ausdiskutieren, welche anderen Methoden Du benutzt und warum Du sie lieber magst.

    LG,
    Ann.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. marcus

    marcus Guest

    Hallo Marcus,

    nein backward chaining ist wenn aus einer Verhaltenskette, das letzte Element zuerst eingeübt wird. Deshalb auch der Ausdruck BACKWARD und nicht FORWARD chaining.


    Me here: BINGO!

    Das ist genau was ich beschrieben habe! Und ich glaube mein English ist besser als mein Deutsch.

    Und es ist nicht das letzte training element, sondern das schwerste, das zuerst trainiret wird!

    Ich glaube aussserdem nicht das meine Info irre fuehrend war.

    Was ich sehr irrefuehrend finde....

    Wenn jemand clicker training betreiben moechte, sollten sie zuerst einmal tricks ihren voegeln beibringen die "props" Trainings hilfen, wie eine Muenze ein Seil etc.. benoetigen, um ausschliessen zu koenne das der Vogel verhaltensweisen anbietet um den "treat" die belohnung fuer ein aufgefuehrtes verhalten zu bekommen.

    Der Vogel muss erst einmal das training und die Aufgabe lernen. mehr noch der Vogel muss lernen ZU LERNEN!!!!!!!!!
    dazu sind props fuer wenigstens drei verschieden Verhaltensweise sehr nuetzlich.

    um zu verhindern das der Vogel nur auf die Belohnung aus ist, sollten erst einmal "Kunstuecke" beigebracht werden wo der vogel verhalten auffuehren muss wie ein seil hoch klettern oder die von mir beschriebene "piggy bank"

    Gehe in Mein Profil und Du Siehst was ich mache. und wo und was ich gelernt habe.
    regards MArcus
     
  11. #9 Ann Castro, 21. August 2006
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    yup - mine is too.

    Wie dem auch sei, wir sind hier in einem deutschen Forum.

    Ich shee Du hast auch mit Sue Friedman was gemacht. Ich bin auch auf ihrer Liste, aber komme seit Ewigkeiten nicht dazu.

    Wir hatten gerade die letze Woche ein super interessantes Panel Discussion Im IAABC wg Learning Theory. Es war recht intensiv, aber Du hättest es sicherlich sehr interessant gefunden.

    Wg Backward chaining - letzter Punkt - da ich es nicht ad nauseam diskutieren möchte - das Geldstück aufnehmen ist sicherlich nicht beim Apportieren der schwierigste Teil, sondern damit zu fliegen und zu landen. Evtl., das "let go" falls Du es noch nicht beigrbracht hast. Aber das gehört eigentlich eher zum basic training. So dass ich davon ausgehe, dass Dein Vogel dies ohnehin schon kann.

    wg Prop based behaviours.

    Naja, muss gestehen da habe ich es mir in meinem Forum leicht gemacht. Da es das Begleitforum zum Buch ist, kann ich davon ausgehen,d ass die die dort schreiben das Buch auch gelesen haben. Und das ist eben in der "richtigen" Reihenfolge aufgestellt.

    Auf den Rücken rollen ist sicherlich ambitioniert - aber, manchmal bietet es der Vogel auch von selbst an, und dann ist es eben ein klacks.

    LG,
    Ann.
     
Thema:

"Rücken legen" mit Clicker?

Die Seite wird geladen...

"Rücken legen" mit Clicker? - Ähnliche Themen

  1. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  2. Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz)

    Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz): Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem weiblichen Fink. Sie legt seit diesem Jahr andauernd Eier. Im Frühjahr bis Sommer habe ich ihr dafür auch...
  3. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  4. Wann legen die Laufenten?

    Wann legen die Laufenten?: Hallo, ich habe mir vor etwa einer Woche 29.07.17 sechs Laufentem geholt. Fünf davon waren acht Wochen alt und eine (die Mutter) zwei Jahre alt....
  5. Kann ein Nymphensittich Hahn denken das er eine Henne ist ?

    Kann ein Nymphensittich Hahn denken das er eine Henne ist ?: Hallo, Wir haben einen Männlichen Wellensittich und einen Nymphensittich wonwir nicht ganz genau wissen was es für ein Geschlecht ist. Und jetzt...