Rupfen, Halskrause, Hormonspritze

Diskutiere Rupfen, Halskrause, Hormonspritze im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mein Carlos, ein Nymphensittich, rupft sich seit gut fünf Wochen die Federn auf der Brust und auf dem Rücken aus. Gestern war ich mit...

  1. Higgi

    Higgi Guest

    Hallo,

    mein Carlos, ein Nymphensittich, rupft sich seit gut fünf Wochen die Federn auf der Brust und auf dem Rücken aus.
    Gestern war ich mit ihm bei eine TA, der mir hier empfohlen wurde. Leider war der TA selber noch in Urlaub, aber die Assistenzarzt, der sich auch noch einigen Aussagen gut mit Vögeln auskennt hat ihn untersucht.
    Milben oder deren Eier sind nach einem Mikroskopuntersuchung einiger Brustfedern nicht vorhanden. Er hat einen Abstrich gemacht und die Untersuchungsergebnisse sind im Laufe der Woche dann da.

    Jetzt hat er ihm zusätzlich eine Hormonspritze gegeben, damit der Stoffwechsel angeregt wird und er mehr frißt, denn nach seiner Aussage soll Carlos etwas mager sein (finde ich nicht unbedingt, schlank ja, mager nein). Gestern Abend war unser Carlos toal erledigt und wollte nur pennen und er hat auch einiges gefressen. Nächste Woche Montag will er ihm die nächste Hormonspritze geben.

    Der Assistenz-TA denkt, daß das Rupfen einen psychologischer Grund hat und das er jetzt anfängt weiter zu rupfen. Ich befürchte das auch, denn wir waren mit Unterbrechung fast vier Wochen nicht bei ihm und da er sehr auf uns fixiert ist, ist er wahrscheinlich angefangen zu rupfen. Seiner Aussage nach, muß man jetzt etwas dagegen machen, damit das Rupfen nicht zur Gewohnheit wird und er möchte ihm, falls er nicht in den nächsten zwei Wochen damit aufhört, eine Halskrause verpassen.

    Zur Haltung. Wir haben zwei Nymphen, einen großen Käfig und beide bekommen in der Regel jeden Abend zwischen 2 und 5 Stunden Freiflug, wenn wir nicht gerade im Urlaub sind. *grmpf*

    Jetzt habe ich folgende Frage:
    Ist eine zweite Hormonspritze erforderlich und überhaupt gut ?
    Wer kennt sich mit Halskrausen für Vögel aus und sind die überhaupt gut ?

    Carlos rupft sich nur und beisst sich nicht an.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Volker,

    ich habe zwar Nymphen, die hatten das Problem mit dem Rupfen aber noch nicht.
    Aber : ich hatte einen Grauen, der auch ständig seine Federn abgekaut hat, und
    der TA hat mir erst einmal eine Tinktur gegeben, mit der ich ihn einsprühen sollte,
    die fürchterlich schmecken soll und ihn dadurch vom Kauen abhalten sollte.
    (Klappte bei meinem Grauen nicht)
    Zusätzlich sollte er eine Halskrause tragen, da die aber sehr teuer sind,
    empfahl er mir, Heizungsrohrisolation aus dem Bauhaus zu kaufen und in
    ca. 3 cm lange Stücke zu schneiden. (Bei Graupapageien)
    Die sind schön weich (keine Verletzungsgefahr) aber dennoch starr, so dass
    sie mit dem Schnabel nicht an die Federn kommen.

    (Das Material ist grau, hat verschiedene Durchmesser und ist schon vorgeritzt, so
    dass man nur noch etwas nachschneiden muß.)
    Dann hab ich die „Rolle“ aufgeklappt und ihm um den Hals gestülpt und dann mit Hansaplast
    zusammen geklebt. (Also auch leicht wieder zu öffnen)

    VORSICHT: Darauf achten, dass die Federn schön eng in eine Richtung anlliegen, da sonst
    die Federkiele stechen könnten.
     
  4. #3 Alfred Klein, 28. August 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Volker
    Entweder ein psychisches Problem oder eine innere Erkrankung, meine ich.
    Wahrscheinlich ersteres. In dem Fall sprich doch mal die TÄ auf Homöopathie an. Da gibt es wirklich besseres als Halskrausen. Deinen Nymphie könnte man homöopathisch soweit wieder ins Gleichgewicht bringen. Das wäre auch schonender.
    Falls es eine organische Sache ist, könnte es die Leber sein. Eine solche Erkrankung äußert sich in starkem Juckreiz. Wenn Dein Nymphie sich die Federn rupft und dabei Schmerzen äußert, würde ich auf ein organisches Problem tippen.
    Viel Erfolg und gute Besserung.
     
  5. G.Braun

    G.Braun Guest

    Hallo hier ist Gabi
    Also Ich habe zwar keinen Nymphi ,sondern Graue ,aber Ich kann Dir sagen ,daß das Psychische durch eine Halskrause nicht besser wird ,sondern im Gegenteil.Ich habe einen fast kahlen Grauen kennengelernt,der so ein Mordsding um den Hals hatte u. dann auch noch im Sommer.Der hat sich so verrenkt,daß er an ereichbaren Stellen weiter gemacht hat und ohne Halskrause war es genauso.Lass Ihm doch erst mal die Zeit, sich wieder an eure Anwesenheit zu gewöhnen.Meine Graue rupft auch noch ab und zu ,aber wir hatten viel Stress und den hat sie sich voll zu Herzen genommen .Hinzu kam noch ,daß wir einen Hund aus dem Versuchlabor bei uns aufgenommen haben,noch mehr Stresss u. Eifersucht. Wie versteht er sich denn mit dem anderen Vogel????
    Gruß Gabi
     
  6. Higgi

    Higgi Guest

    Wird anscheinend besser.

    Hallo,

    er hat seit Montag (TA Besuch) fast gar nicht mehr die Federn angeknabbert und man sieht schon wie die Federn wieder nachwachsen. Anscheinend hat die Spritze oder unser tägliches Dasein dazu beigetragen, daß es ihm wohl seelisch wieder etwas besser geht.

    Die beiden vetragen sich eigentlich recht gut. Herr im Käfig ist der andere, jedoch beim Freiflug ist es dann wieder genau umgekehrt, da Pedro (der andere) bisher selten zu uns kommt.
    Carlos (Psychischer Rupfer, nehme ich an) krault auch den Pedro, jedoch kommt das umgekehrt nicht vor.
     
  7. G.Braun

    G.Braun Guest

    Rupfen u. Halskrause

    Hy Volker
    Also mir hat mal jemand gesagt,daß wenn Vögel rupfen,sollte man sie nicht noch mehr betüddeln ,denn Geier merken,daß durch rupfen noch mehr Aufmerksamkeit zu bekommen ist.Verhalte dich wie immer (vor dem Urlaub)vieleicht gibt sich das von alleine.Man bekommt immer einen gehörigen Schrecken,wenn sie plötzlich damit anfangen (selbstzweifel,was habe Ich falsch gemacht kommen ausserdem dazu).Da wird einem mal wieder bewußt ,wie sensibel unsere Geier sind .Wenn keine Krankheiten vorliegen,kann man relativ beruhigt sein und erst mal abwarten.
    Tschüß Gabi
     
  8. Higgi

    Higgi Guest

    Hast recht.

    Hallo Gabi,

    hast recht damit, daß wir ihn nicht zu sehr betüdeln dürfen. Nach unserem Urlaub kam er doppelt so oft zu uns, um sich kraulen zu lassen, aber seit wir beim Arzt waren, hat sich das wieder normalisiert. Er kommt ein- bis zweimal am abend zu uns, um sich kraulen zu lassen. Wir möchten ja ihn nicht zu sehr verwöhnen, denn er soll sich ja auch mit seinem Partner noch besser verstehen und sich von ihm kraulen lassen.
    Mal abwarten. Nächste Montag müssen wir erstmal wieder zum TA nach Leverkusen. Dann schauen wir mal weiter.
     
  9. Higgi

    Higgi Guest

    Zweiter TA - Besuch

    Hallo Leute,

    gestern war ich wieder beim TA und unser Carlos hat seine zweite von fünf Spritzen bekommen. Jetzt würde ich doch gerne von euch wissen, wozu ihr mir ratet. Insbesondere würde ich mich über eine Meinung von Alexandra, als TA´in, freuen.
    Nach Aussage des TA´s hat unser Carlos keine Parasiten und sein Zustand ist gut. Angeblich will der TA durch die Spritzen den Gemütszustand von Carlos wieder in die Waage bringen. Das Hormon ist ein weibliches Hormon und nennt sich abgekürzt HCB (ausgeschrieben soll das Human Correa Gonada Tropin sein. Nächste Woche bekommt er seine dritte Spritze drei Wochen später seine Vierte und dann sechs Wochen später seine Fünfte.

    Ich würde mich freuen, wenn ich eure Meinung dazu hören würde und ob vielleicht jemand von euch das Hormon kennt.

    Ein auf Antwort wartender
     
  10. G.Braun

    G.Braun Guest

    Rupfen

    Hallo hier ist Gabi
    Ich bin ein absoluter Laie ,was Medizin angeht,aber findest Du nicht,daß das ein bischen stressig für so einen kleinen Piep ist???
    Ich weiß auch nicht,ob das dem Gemütszustand helfen kann.Wieso ,müßen die Ärzte immer die Spritze zücken,wenn das Tier gesund ist???Gibt es nicht sanftere Methoden????
    Auf alle Fälle ,wäre Ich genauso skeptisch
     
  11. Higgi

    Higgi Guest

    Rupfen

    Hallo Gabi,

    ich gebe dir ja recht und die Maßnahme war vielleicht etwas drastisch, aber was sollten wir machen ? Etwa noch länger warten bis er sich alle Federn rausgerupft hat, damit er noch anfälliger auf Bakterien reagiert ?
    Das mit der Hormonspritze kam für mich auch sehr überraschend und da mir der TA von mehreren aus dem Forum empfohlen wurde, habe ich mir gedacht, daß es sooooo falsch ja nicht sein kann.

    Ich bin auch sehr unerfahren mit Tieren, denn für mich sind es meine ersten eigenen Haustiere.
     
  12. Higgi

    Higgi Guest

    Zwischenbericht

    Hallo Leute,

    gestern waren wir jetzt zum dritten mal beim TA und Carlos hat sich seine dritte Spritze abgeholt. Der TA war recht zufrieden mit Carlos, da ihm schon die ersten Federn sprießen und er bisher sie noch nicht rausgerupft hat.
    Zur Unterstützung der Behandlung hat er uns Tabletten verschrieben, die auch für die Ausgeglichenheit des Vogels sorgen sollen. Sie sollen dem Trinkwasser beigegeben werden. Ich halte von den Tabletten nicht ganz so viel von, da sie die Vögel angeblich ruhigstellen. Nach der Aussage des TA´s gibt er seinem Hund Silvester auch eine, damit der das lockerer erträgt. Den Satz fand ich nicht so gut und hab auch nichts dazu gesagt.
    Desweiteren wollte er mich überzeugen Carlos eine Halskrause anzulegen, falls er doch wieder anfangen sollte zu rupfen.
    Zu der Bach-Blüten-Therapie sagte er nur, wer daran glaubt, bei dem wirkt sie vielleicht. *bringtmichauchnichtweiter*
    Homöopathische Medikamtente/Mittel haben sie für Rupfer selber keine, er würde mir aber Adressen von guten Homöopathen heraussuchen.

    In drei Wochen bekommt Carlos dann seine vierte Spritze. Ich habe beschlossen, daß er die Tabletten erst einmal nicht bekommt und das unser Kleiner ab den nächsten Tagen immer etwas Abwechslung (regelmäßig neue Stöcker zum spielen, usw.) bekommt, damit er gar nicht ans Rupfen denkt.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Volker
    Homöopathie bringt auf jeden Fall etwas.
    Der TA ist bestimmt noch einer von der alten Schule. Meine TA arbeitet viel mit alternativer Medizin und hat auch Erfolge damit.
    Ein Sittich in der Familie, der herzkrank ist, wäre ohne homöopathische Behandlung nicht mehr da.
    Da war nach Beginn der Behandlung eine echte Verbesserung zu sehen.
    Natürlich ist die Herzerkrankung nicht heilbar. Aber diese Methode hat dem Vogel noch einige schöne Jahre beschert.
     
  15. Higgi

    Higgi Guest

    Homöopathie

    Hallo Alfred,

    du hast mit Sicherheit recht und das nächste was ich machen werde, wenn er nicht aufhört zu rupfen, ist den Vogel mit homöopathischen Mitteln zu behandeln. Halskrause kommt für mich, nach reiflicher Überlegung nicht in Frage und ihn weiter mit Chemie vollstopfen will ich nicht. Der TA will mir dann auch Adressen von guten Homöopathen bei uns in der Gegend heraussuchen.
    Der TA hat selbst homöopathische Mittel, die er verschreibt, jedoch keine gegen Rupfen. Er versteht mich auch und wollte mir dann Adressen von guten Homöopathen heraussuchen.

    Was hältst/halten du/die anderen von der Bach-Blüten-Therapie ?
     
Thema: Rupfen, Halskrause, Hormonspritze
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel starker paarungstrieb hormonspritze

Die Seite wird geladen...

Rupfen, Halskrause, Hormonspritze - Ähnliche Themen

  1. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  2. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  3. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  4. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...
  5. Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.

    Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.: Hey. Hab 2 Mohrenkopfpapagein, das männliche rupft sich, obwohl ich 100te Euros für Spielzeuge ausgegeben habe und eine riesen Voliere gekauft...