Rupfender Welli in der Zoohandlung

Diskutiere Rupfender Welli in der Zoohandlung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich war gestern mal wieder in unserer Zoohandlung um Futter zu kaufen und bin dann natürlich auch gleich in die Vogelabteilung gegangen...

  1. Twiggy

    Twiggy Guest

    Hallo,

    ich war gestern mal wieder in unserer Zoohandlung um Futter zu kaufen und bin dann natürlich auch gleich in die Vogelabteilung gegangen um die kleinen Piepmätze anzuschauen. Und da musste ich dann etwas schreckliches sehen, was ich von der Zoohandlung eigentlich überhaupt nicht kenne, da sie ihre Tiere sonst immer sehr gut halten. Da saß nämlich ein kleiner Welli, wahrscheinlich ca. 8 Wochen alt, der sich einen Flügel fast kalh gerupft hat :( Sogar als ich vor ihm stand, hat er weiter gerupft, als wenn er süchtig danach wäre! Es war zwar noch ein anderer Welli da, aber der sitzt da leider schon 3 Wochen alleine, ich weiß auch nicht warum ihn keiner nimmt. Die beiden Vögel haben mich schon ziemlich schockiert, weil die sonst eben ihre Tiere sehr gut halten. Ich hatte eigentlich vor, mir irgendwann noch ein Pärchen dazuzuholen und habe mir überlegt vielleicht die beiden zu nehmen, natürlich erstmal im Quarantänekäfig. Aber hat der Rupfer überhaupt eine Chance wieder normal zu werden? Und der andere? Er hat scheint sich schließlich überhaupt nicht um andere Wellis zu kümmern. Würdet ihr versuchen die beiden aufzupäppeln? Wenn es nicht klappt, kann ich die beiden ja nicht behalten, weil ich keine 2 große Volieren ins Wohnzimmer stellen kann!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hallo!

    Nimm die beiden zu Dir! Hilf ihnen. Ich denke nicht, daß viele wie Du denken und den beiden eine Chance geben wollen.#

    Die beste Zoohandlung kann nicht so gut für einen Welli sorgen, wie wir für unsere Tiere. Außerdem ist dem Rupfer vielleicht auch nur langweilig. Bei Dir hat er bestimmt viel Spielzeug und Wellis mit denen er spielen kann. Da wird er keine Zeit haben, sich die Federn auszurupfen...

    Schreib mal, wie Du Dich entschieden hast.
     
  4. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    danke kiki
    ich habe das hier gelesen und du hast mir die augen geöfnet ich werde diesen vogel aus dem tierheim hollen! (auch ein Rupfer)!
    danke
     
  5. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    nimm die beiden auf

    Hallo Twiggy,

    ich kann mich Kiki2510 nur anschließen, nimm die beiden auf. Den wenn nicht so vogelverrückte wie wir dem armen Welli eine Chance geben, wer denn dann von den "normalen" Menschen???:) :)

    Übrings ich habe auch einen gerupften, habe sie als Abgabevogel übernommen und sie hatte und hat nur noch am Kopf, Flügeln und Schwanz ihre Federn. Aber sie fühlt sich scheinbar auch so halbnackt wohl und ist fit und macht alles mit was die anderen auch machen.

    Das nur für den Fall, das bei dem kleinen Rupfer auch später ein paar Feder fehlen sollten, aber wie schon Kiki250 schrieb, bei Dir geht es den beiden allemal besser als in einer Zoohandlung.

    Beschäftige dich viel mit ihnen, biete verschiedene Spielsachen an und füttere oft Obst und Gemüse, dann vergißt der kleine das Rupfen von alleine und der andere wird sich auch den anderen anschließen, normal bleibt kein Welli lange allein. :0- :0-

    Eine Garantie hast du übringens nie, daß sich die erwünschten Pärchen bilden, von meinen & Wellis sind 2 Paare unter anderem hat die gerupfte Henne einen Partner. Und meine älteste Henne ist scheinbar lieber solo, was solls jeder wie er will.

    Berichte auf jeden Fall mal wie es weitergeht :0- :0-
     
  6. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Ich bin´s nochmal. Rainer hat recht.
    Aber auch ein scheinbar "normaler" Welli kann sich als behinderter rausstellen! Ich hatte das mit Rockie. Er schien gesund zu sein. 3 Monate später stellte sichheraus, daß es ein Renner ist. Sein Freund ist ein normaler gesunder Welli. Die beiden verstehen sich prima.

    Die Wellis können nur gewinnen und Du auch. Sie werden es Dir danken.;)
    Berichte wie´s weitergeht. Kannst auch mailen.
     
  7. Twiggy

    Twiggy Guest

    Ich konnte leider erst gestern wieder in die Zoohandlung gehen und da waren beide leider schon weg. Ich weiß jetzt auch nicht ob mich freuen oder traurig sein sollte, denn ich weiß ja nicht ob die beiden in gute Hände gekommen sind oder einfach "abgeschafft" wurden :( Ich hoffe jedenfalls dass sie ein schönes Zuhause gefunden haben und werde, wenn ich wieder einen kranken Vogel sehe, den ich aufpäppeln könnte, schneller handeln! Ich danke euch jedenfalls sehr für eure Hilfe!
     
  8. Britti

    Britti Wellensittich-Bedienstete

    Dabei seit:
    14. Januar 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30519 Hannover
    Hallo!

    Auch auf die Gefahr hin, mich hier in die Nesseln zu setzen: Ich finde es prinzipiell falsch, kranke oder behinderte Tiere (zum vollen Preis) zu kaufen. Im Endeffekt macht die Zoohandlung oder ggf. auch der Züchter ein Geschäft mit solch bemitleidenswerten Kreaturen, was dazu führt, daß auch in Zukunft mit ihnen gehandelt werden wird.

    So herzlos es auf den ersten Blick klingen mag: Kauft keine kranken Vögel, Ihr sorgt damit dafür, daß sie immer weiter in den Handel gelangen. Etwas anderes ist es, Tiere, für die sich niemand findet, zu übernehmen. Bloß darf in diesem Fall der Vogel nicht zu einem vollen Preis gekauft werden.
     
  9. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    das kann ich nicht verstehen!
    findest du das die alten und kranken tiere kein recht auf ein schönes leben haben!
    wenn sie niemand kauft dann kommt es ergendwan so weit das sie schon in jungen jahren umgebracht werden!8(
    man muß mal überlegen, wenn sie zu schwach zum leben sind dann übernimt die mutter die verantwortung meistens!
     
  10. Twiggy

    Twiggy Guest

    Da muss ich Britti aber recht geben, wir haben hier auch einen total schrecklichen Zooladen, wo auch leider viele Tiere krank sind und da würde ich niemals, so leid es mir auch tut, einen kranken Vogel oder anderes Tier kaufen, denn damit unterstützt man sie. Nur in diesem Fall ist es etwas anderes, denn dieser Zooladen hatte bis jetzt immer gesunde Tiere, da habe ich früher auch 2 gesunde Meerschweinchen gekauft, die nie krank waren!
     
  11. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    wenn die das öfters haben würde ich das beim tierschutz verein mälden!
    trotzdem ein alter vogel der wegen seinem alter nicht mehr fliegen kann soll sein leben lang im zooladen/ tierheim sitzen?
    verstehe ich nicht!:(
     
  12. Twiggy

    Twiggy Guest

    Stimmt, so einen würde ich natürlich auch sofort mitnehmen, nur was bringt es wenn man 1-2 Vögel aus einem Zooladen mitnimmt, der im Jahr 100.000 andere kranke Tiere hält? Damit unterstützt man ihn nur noch mehr und das würde dann weniger bringen, auch wenn es schwerfällt die kranken Tiere dort zu lassen :(
    Übrigens haben das schon viele versucht, den Laden beim Tierschutz Verein zu melden, nur irgendwie passiert da nie was :(
     
  13. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    kümmer dich da doch mal drum sowas mus man doch verbitten!8( :(
     
  14. Twiggy

    Twiggy Guest

    Würde ich ja gerne, nur was soll ein "kleines Mädchen" denn dagegen machen, wenn sogar andere Leute das nicht schaffen? Ich bin ja nicht einmal volljährig, was soll ich denn dagegen machen? Ich kann höchstens allen anderen sagen, dass sie dort bloß keine Tiere kaufen sollen, damit sie von alleine ihr Geschäft dicht machen müssen!
     
  15. shamra

    shamra Guest

    melde dieses doch deinem örtlichen tierschutzverein. oder der zuständigen behörde, vielleicht kannst du dieses ja mit deinen eltern machen.
    bettina
     
  16. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    ja versuch es ich bin sicher ergendwas könnt ihr schaffen!
    versuch deine eltern mit reinzuziehen!
     
  17. Britti

    Britti Wellensittich-Bedienstete

    Dabei seit:
    14. Januar 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30519 Hannover
    Hallo!

    Anscheinend bin ich von einigen hier mißverstanden worden. Natürlich sollen auch alte und behinderte Vögel ein schönes Heim bekommen! Ich selbst bin Mitglied in einem Verein, der sich insbesondere dies zum Ziel gesteckt hat.

    Es geht mir einzig und allein darum, daß sich kein Markt für Mitleidkäufe etabliert. Wenn aber idealistische Vogelkäufer wie ihr in Zoohandlungen und bei Züchtern den vollen Preis für kranke oder behinderte Vögel bezahlen, müssen die sich ja fragen, ob es nicht lukrativ wäre, sich etwas weniger gut um ihre Tiere zu kümmern, da anscheinend gerade die "Mängelvögel" reißenden Absatz finden.

    Im Endeffekt sollte man bei Tierkauf aber immer das goutierien, was man von der Ideologie her richtig findet. Und für mich ist es eine Frage des Anstandes, daß ein Züchter sich selbst um seine kranken Tiere kümmert oder seinen alten und behinderten ein neues zu Hause sucht. Nicht aber, daß er versucht, mit diesen Vögeln noch ein Geschäft zu machen, indem er entweder auf die Unerfahrenheit oder aber auf das Mitleid der Kunden in Tierhandlungen hofft.

    Und ein seriöser Züchter bzw. eine seriöse Tierhandlung würde solch kranke Vögel im Zweifelsfalle gar nicht verkaufen. Gerade bei fehlendem Großgefieder müßte erst mal Polyoma oder eine andere Infektion - die auch weitere Vögel aus der gleichen Behausung anstecken kann - ausgeschlossen werden. Wenn außer Frage steht, daß es sich um infektiöse Vögel handelt, muß dann auch der Kaufpreis deutlich unter dem gesunder Tiere liegen. Üblich ist meines Wissens eine symbolische Summe von weit unter zehn Euro.

    Viele Grüße, Britta
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hallo Leute,

    Ihr habt auf Eure Weise alle recht! Ich finde, wenn eine Tierhandlung öfter/ständig kranke Tiere hat stimmt was nicht und gehört gemeldet.
    Wenn eine Tierhandlung aber mit einmal ein krankes Tier hat, daß vermittelt werden soll und sich jemand dafür interessiert, dann glaube ich die Tierhandlung wird es zum wohle des Tieres an den Interessenten günstiger oder kostenlos abgeben. Evtl nach Rücksprache mit dm Besitzer oder Geschäftsführer.

    Kiki, Rockie und Floh
    besucht uns unter http://home.arcor.de/welliwelt
     
  20. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Normalerweise keine Tiere in Geschäften!!!

    Hallo,

    normalerweise sollten meiner Meinung nach überhaupt keine Tiere in Zoohandlungen verkauft werden, sondern nur direkt vom Züchter.

    Aber wenn nun Tiere wie bei uns "überheblichen und ach so guten Menschen 8( 8( " als Ware betrachtet werden und eben in Geschäften verkauft werden, und nun in einer solchen, wie beschrieben, guten Zoohandlung auch mal ein Welli sich vielleicht vor Frust die Federn ausrupft, dann sollte man ihn "als Vogelverückte/r schon aufnehmen.

    Ansonsten gebe ich Britti vollkommen recht, wenn eine Zoohandlung ständig kranke Tiere verkauft, sollte man sie beim Tierschutzverein und beim Gewerbeaufsichtsamt melden, und von dort auch keine Tiere kaufen.

    Ebenso halte ich es für selbstverständlich, das sich ein Züchter auch um alte, behinderte und kranke Vögel (und Tiere) kümmert. Nur leider wird das sicherlich nicht von allen getan 8( 8( .

    Man braucht sich nur anzuschauen, wie viele behinderte Kinder einfach abgeschoben werden, nur weil unsere "ach so gute Gesellschaft" soetwas nun mal nicht akzeptiert. 0l 0l Das soll nicht heißen, daß ich es nicht verstehe, daß manchmal ein Heim wirklich der bessere Platz ist, wegen der dort möglichen Pflege.
     
Thema:

Rupfender Welli in der Zoohandlung

Die Seite wird geladen...

Rupfender Welli in der Zoohandlung - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...