Rupfende Handaufzuchten

Diskutiere Rupfende Handaufzuchten im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Wie kann man Handaufzuchten die richtige Gefiederpflege bei bringen? Geht das überhaupt? Hat jem. Tipps und/oder Erfahrungswerte? Luzzi (9...

  1. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Wie kann man Handaufzuchten die richtige Gefiederpflege bei bringen?
    Geht das überhaupt?
    Hat jem. Tipps und/oder Erfahrungswerte?

    Luzzi (9 Jahre) und Frieda (5Jahre) sind seit Dezember 09
    zusammen und direkt ein harmonisches Pärchen.

    Frieda bekam vom Vorbesitzer (duch vkTa unter Nakose)
    die angefressenen Federn gezogen.
    Die nachwachsenden Federn blieben nicht lange ganz.

    Bei Luzzi sprossen wunderschöne neue Federn.
    Die Federn werden immer strubbeliger und kürzer.

    Beide Tiere sind gesund (auch getestet)
    Beide lernten zu spielen und sich alleine zu beschäftigen.
    Rupferspielzeug u.a. ist vorhanden.
    Ich glaube nicht, das sie Langeweile haben.
    Beide sind gute Obstfresser.
    Stress haben sie nicht.
    Sie sind schön selbstsicher.
    Das früher angelernte Schmusen wird von alleine weniger.

    Oder muss ich "einfach" nur mehr Geduld haben?
    Ihnen mehr Zeit geben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dagi

    Dagi Haubenfan

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein Neckar Gebiet
    Meiner Erfahrung nach braut es Zeit und Vorbilder. Natürlich kommt es auch immer darauf an, ob andere Ursachen für das Rupfen wirklich 100% ausgeschlossen werden.
    In meine Schwarm gibt es ehemalige Rupfer und Nichtrupfer. Das Rupfen hat sich meist nach dem Einleben im Schwarm (ca. 3-6 Monate) gelegt. Sie haben das Verhalten der Nichtrupfenden übernommen. Ebenso die Gefiederpflege oder die Behinderten Gefiederpflege durch Partnertier.
    Ich habe einen starken Rupfer, der nur noch aufgrund von "Stresssituationen" rupft. Das kann ein Tierarztbesuch sein aber auch eine größere Veränderung im Vogelzimmer. Sonst zuppelt er nicht mehr. Da es ist es wichtig das Umfeld stabil zu halten. Zusätzlich nutze ich, wie vom TA empfohlen, Wasser-Aloe Vera-Duschen damit die Haut nicht juckt oder spannt.
    Mein anderer ehemaliger Rupfer hat nach und nach von seiner Partnerin gelernt wie man sich pflegt. Die Federn auf dem Rücken sind nicht mehr nachgekommen aber er hat die Fläche auch nicht vergrößert und läßt sie auch in Frieden.
    Ich bin auch immer noch der Überzeugung, dass der Luftwäscher, natürliche Sonne und das regelmäßige Duschen mit dem Aloe Gel auch viel dazu beigetragen haben. Nachweisen kann man das zwar nicht aber mein Gefühl sagt das.

    Vielleicht braucht es einfach noch etwas Zeit oder eben ein nichtrupfendes Kakaduvorbild.
     
  4. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Na dann warte ich noch eine Weile.
    Ein Vorbild haben sie leider nicht.

    Die Wasser-Aloe Vera-Dusche möchte ich gerne versuchen.
    Duschen lieben die Beiden - und Wassertreten.
    Nennst Du mir bitte die Bezugsquelle und Mischung?

    Zum Raus setzen ist es noch zu kalt.
     
  5. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Goffinis haben jetzt im Frühjahr angefangen sich zu rupfen. Kann es sein, dass Kakadus sich auch das Rupfen von anderen abschauen?

    LG
    Leuschi
     
  6. #5 Dagi, 10. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2010
    Dagi

    Dagi Haubenfan

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein Neckar Gebiet
    Kann ich mir nicht vorstellen aber mir hat man damals gesagt, dass es jahreszeitenbezogenen Rupfer gibt, insbesondere in Brutigkeitsphasen. Ich sollte damals ein Rupfertagebuch führen...über das ganze Jahr hinweg. Bei älteren Tieren, die das Rupfen angefangen haben, soll es sogar Vögel geben, die immer in dem Verlustmonat rupfen. Aussergewöhnlich aber soll es wohl gäben....

    Klar, ich mische es selbst an. Die Anleitung dafür habe ich von meinem Tierarzt.
    Meine sind leider keine Badevögel. Ich habe Duscher.
    Ich nehme immer ein 500ml Ikea Sprühfalsche (1,29€) und bekomme von meine Tierarzt das Aloe Vera Sprühgel von LR (gr. Flasche ca. 20€, kann auch als Großmengen im Internet oder auch über Kosmetikvertrieb bezogen werden). Davon geben ich 5ml in die Sprühlfalsche. Gut durchschütteln und dann kann es los gehen. Das Wasser Gel Gemisch ist leider nur im Kühlschrank haltbar. Also lieber weniger anmischen und jedes Mal neu.
    In konzentierter Form kann man es auch gegen Verbrennungen, Hautiritationen oder für athiritische (schreibt man das so...von Athrose) unzahme Vogelbeinchen nehmen zum Kühlen.

    Ein Gitterfenster wo sie vom Warmen aus sich trotzdem sonnen können, hast Du nicht, oder? Meine genießen das unheimlich. Ganz raus können sie leider bei den Temperaturen wirklich nicht.
     
  7. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Das habe ich auch schon öfter gehört und gesehen. Im Frühjahr scheint es besonders schlimm zu sein.

    Unsere Goffinis sind jetzt geschlechtsreif. Und vor ca. 3 Wochen hat eine angefangen, sich zu rupfen. Die anderen 3 haben jetzt auch angefangen. Da sie sich fast alle an den gleichen Stellen (Bauch, Schwungfedern) gerupft und die Federn dann auch zerbissen haben, kam ich darauf, dass sie sich das vielleicht abgucken.

    Im letzten Jahr waren sie oft in der AV draußen. Im Moment lasse ich sie nicht raus, weil es mir noch zu kalt scheint. Außerdem sind sie durch das Rupfen beim Fliegen beeinträchtigt.

    LG
    Leuschi
     
  8. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dagi,

    habe den Shop von LR gefunden und auch mit LR telefoniert. Für diese Fälle werden 2 Sprays eingesetzt: aus dem Tierpflegeprogramm das Quick Help und aus dem Allround-Programm das Emergency Spray. Welches von beiden verwendest Du?

    LG
    Leuschi
     
  9. #8 petrarobby, 10. März 2010
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Annette,

    ich glaube, wir hatten schon mal telefonischen Kontakt wegen der Henne?! Da ist sie noch beim Vorbesitzer gewesen und da wurden gerade die Federn gezogen?

    Schade, dass meine damaligen Befürchtungen tatsächlich auch eingetreten sind.

    Zwei Monate nach unserem Gespräch wurde bei uns eine Henne als Notfall eingeliefert, wo es auch mir die Tränen in die Augen trieb.
    Gleiches verhaltensgestörtes Bild, mit massiven hang zur Selbstzerstörung.

    Bei Einlieferung wurden u. a. tiefe Wunden festgestellt, der Zustand „Federkleid“, welches noch an wenigen Stellen vorhanden war, konnte man nicht mehr als Federn bezeichnen(auch heute noch).

    Leider haben wir es bis zum jetzigen Punkt noch nicht erreichen können, dass sie ihre nachwachenden Federn stehen lässt.
    Aber sie beißt sich nicht mehr auf und dies ist ein großer Fortschritt!

    Trotz aller Versuche, gibt es immer wieder schwere Rückschläge mit den Rupfen und aus dieser Spirale raus zu kommen, dauert je nach Schweregrad, mitunter Jahre.

    Wenn ich der Verzweiflung nahe bin (nicht nur auf den einen Fall bezogen), gehe ich in mich und halte mir jeden noch so kleinen Fortschritt bzw. Änderung vor Augen. Dies macht es manchmal leichter, die Rückschläge zu verdauen.

    Du brauchst viel Geduld, Ausdauer sowie Gelassenheit. Immer positiv denken!

    LG
    Petra
     
  10. Dagi

    Dagi Haubenfan

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein Neckar Gebiet
    @Leuschi: Das Emergency Spray ist es bei mir.

    Kannst Du denn ausschließen, dass es sich um nicht anderes handelt als psychisches Rupfen? Also keine Leberprobleme, Parasiten, Pilze oder zu heisse trockene Luft, ect?
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dagi,

    danke für die Info. Ich werde es bestellen.

    Gesundheitliche Probleme können wir ausschließen. Die heiße, trockene Luft im Winter allerdings nicht. Jedoch sprühe ich viel und dusche die Goffinis auch regelmäßig ab.

    Letztes Jahr haben die vier eine AV bekommen und waren tagsüber viel draußen. In diesem Jahr haben wir es aufgrund der Kälte noch nicht gewagt, sie nach draußen zu setzen.

    Meine Goffinis waren nie große Obstesser. Aber im Moment rühren sie gar kein Obst mehr an. Sie bekommen nun Nekton S ins Trinkwasser.

    LG
    Leuschi
     
  13. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    @Annette,

    ich habe >>>HIER von Mike berichtet. Auch eine HZ mit mehreren Vorbesitzern.

    Mike ist inzwischen seit mehreren Jahren komplett befiedert und zu einem super schönen Kakadu geworden.

    Die Vögel können ihre die Probleme (z.B. das Rupfen bzw. Federn ab beißen) nicht in so kurzer Zeit bewältigen.
    Auch bei Mike hat es Jahre gedauert.

    Meine WH-Kakadu Henne "Maja" scheint nun auch nach Jahren sooo langsam die Kurve zu bekommen....trotzdem gibt es am Anfang immer wieder Rückschläge.

    Manche schaffen es allerdings nie.:(
     
Thema:

Rupfende Handaufzuchten

Die Seite wird geladen...

Rupfende Handaufzuchten - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  4. Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?

    Handaufzucht & Kauf - ist hier etwas zu beachten?: Hallo zusammen, wir haben uns für die Bourkesittiche entschieden und hatten fürher schon Wellensittiche. Ein großer Montanakäfig ist in silber...
  5. Junge Amsel im Garten verwaist???

    Junge Amsel im Garten verwaist???: Ich bräuchte einen Rat: In unserem Garten habe ich heute morgen eine junge Amsel beobachtet, die so aussah, als sei sie verletzt. Sie hüpfte...