Rupfer, die 2.

Diskutiere Rupfer, die 2. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo alle miteinander... Wir waren jetzt mit unserem Jako bei einer vogelkundigen Tierärztin, die in der tiermedizinischen Hochschule Hannover...

  1. Dodo50

    Dodo50 Guest

    Hallo alle miteinander...

    Wir waren jetzt mit unserem Jako bei einer vogelkundigen Tierärztin, die in der tiermedizinischen Hochschule Hannover in der Vogel- und Papageienabteilung ihre AUsbildung absolviert hat, also jemand, der sich wirklich auskennt. Sie hat Jako geröngt und es sind echt heftige Diagnosen gefallen! Er hat: Arteriosklerose, Wasser in der Lunge und ein zu großes Herz, was alles miteinander zusammen hängt... außerdem arbeiten die Nieren nicht mehr so ganz optimal. :traurig: :traurig: Aber die TÄ fand das alles nicht sooo dramatisch, da Jako ja auch schon ca. 33 Jahre alt ist. Wir geben jetzt probeweise ein Herzmedikament und etwas für den gesamten Stoffwechsel sowie das Federkleid :zwinker: Mal gucken, was das bringt.
    Vom Vergesellschaften hat sie uns nach so langer Einzelhaft mehr oder weniger abgeraten, da Papageien sich entweder verlieben oder eben auch nicht und ihn wegzugeben, damit er sich selber eine Partnerin aussuchen kann, könnte traumatisch sein...:? Das heißt, wir werden ihm die letzten Jahre noch so schön wie möglich machen und ihn nicht vergesellschaften, denn nachher haben wir dann 2, die sich nicht verstehen.
    Parasiten hat Jako nicht, aber ich habe heute in seinem Futter so komische kleine Käfer gefunden - iiihhh... was könnte das sein?? Gefährlich für den Grauen??? Habe es jetzt komplett weggeschmissen!

    Euch und Euren Grauen noch einen tierisch guten Tag wünscht Euch die Dodo aus Lüneburg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dodo,wollte eigentlich nur einen Teil zitieren,bin aber zu schusselig dafür:o Sag mal,wo holst du denn dein Futter und in welchen Mengen?
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Dodo,

    die Diagnose ist natürlich erst mal heftig, laß Dich mal drücken :trost:.

    Ich hoffe, dass die Medikamente gut anschlagen und drück die Daumen, dass sich bald Besserung zeigt.
    Das kann man so nicht verallgemeinern und hier im Forum gibt es einige Beispiele, wo auch bei älteren Grauen die Verpaarung gut funtioniert hat. Daher denke ich, das die Verpaarung immer einen Versuch wert ist :zwinker: .

    Gut das Du es schon entsorgt hast. Zum einen könnten sich die Krabbler sonst weiter in Eurer Wohnung breitmachen.
    Und zum leidet die Qualität des Futters auch durch die Verunreinigungen durch Kot der Käfer, daher in solchen Fällen immer das ganze Futter entsorgen.
     
  5. Dodo50

    Dodo50 Guest

    Hallo!
    Danke für den Drücker!

    Mein Futter kaufe ich in nicht allzu großen Mengen im Futterhaus, also lose... Habe mir das neue Futter genau angeguckt und es krabbelte nix darin. Zuhause bewahren wir das Futter in einer festschließenden Dose. Werde das beobachten...
    Noch eine Frage zum Vergesellschaften: Was mache ich, wenn sich beide Vögel nicht verlieben??? Habe ich dann 2 ältere Rupfer bzw. einsame Vögel?? Ich mag nicht einen neuen kaufen, der vielleicht auch so "gestört" ist, wie meiner und dann irgendwann wieder abgeben müssen... Zudem muss ich zugeben, dass ich gar nicht das Geld dafür hätte :traurig: Ich habe ja den Vogel von meiner Oma übernommen, denn ich hätte mir nie einen einzelnen angeschafft. Und in meinem ersten Eintrag hatte ich ja geschrieben, dass es an der tiermed. Hochschule Hannover so ein Projekt gibt, wo Graupis sich Partner in einer großen Voliere aussuchen dürfen, aber das gibt es leider nicht mehr...

    Herzliche Grüße, Dodo
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das ist schon verständlich ;) .
    Mit Sicherheit kann Dir leider keinen sagen, ob die Verpaarung mit einem zweiten Grauen recht einfach funktioniert oder nicht, aber wenn man ein paar Punkte dabei beachtet, stehen die Chancen ganz gut.

    Wichtig ist vor allem, dass man ganz ganz viel Geduld hat und genug Platz anbietet.

    Unter Umständen kann es mehrere Monate oder manchmal auch länger dauern, bis sich die Tiere langsam anfreunden, manchmal geht es aber auch recht schnell.
    Oft wird leider viel zu schnell aufgegeben, obwohl sich evtl. doch noch einen Freundschaft zwischen den Tieren entwickeln hätte können, wenn man ihnen nur genug Zeit gelassen hätte.

    Selbst wenn es auch nicht die ganz große Liebe wird, solange die Tiere sich sonst recht gut vertragen, provitieren sie trotzdem von der Anwesendheit eines Artgenossen.

    Wenn das Geschlecht sicher feststeht(DNA-Test/Endoskopie), würde ich nach einem gegengeschlechtlichen, etwas gleich alten Grauen ausschau halten, da in dieser Kombination auf Dauer die wenigsten Unverträglichkeiten vorkommen.

    Am besten bietet man zunächst dem Neuling erst mal einen separaten Käfig an, den man neben den des Alteingesessenen stellt, damit sich die Tiere aus sicherer Distanz schon mal sehen und hören können.

    Wenn sich der Neuling etwas eingewöhnt hat, kannst Du beiden viel gemeinsamen Freiflug gönnen.
    Beim Freiflug können sie sich schon mal beschnubbern aber sich zur Not auch mal Ausweichen.

    Wenn sie sich beim Freiflug etwas angefreundet haben, kannst Du sie in einen Käfig/Voliere zusammensetzen, der darf aber nicht zu klein sein, um so besser klappt es dann meist.

    Die spätere gemeinsame Voliere sollte möglichst groß sein und wenn irgend wie möglich mind. eine Grundfläche von 1x2 m haben und somit den den Mindestanforderungen gerecht werden.
    In einer solchen Voliere haben die Tiere viel eher Platz zum ausweichen, was sich meist positiv auf die Verpaarung auswirkt.

    Falls das gemeinsame Reich schon jetzt von einem der Beiden bewohnt wird, würde ich es umgestalten bevor beide zusammen einziehen, damit keiner Heimvorteil hat.

    Man selbst sollte sich auch eher zurückhalten und sich nicht zu sehr einmischen, damit sich die Vögel hauptsächlich auf sich konzentieren können und aufeinander neugierig werden.

    Vielleicht wirst Du ja auch in den diversen Internetanzeigen fündig, dort suchen auch öfters Grauen ein schönes neues Zuhause.

    Wo wohnst Du denn in etwa?
    Vielleicht kann man Dir dann eine andere Stelle empfehlen, wo man Graue zur Vermittlung hinbringen kann :zwinker: .
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    was die Käfer oder anderes Viechzeuchs wie Motten angeht, das hatten wir schon öfter mal im Futter und frieren es seitdem immer ein paar Tage ein. Hatten seither nie mehr Probleme.

    Grüße

    Peter
     
  9. nicol-k

    nicol-k Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    hallo dodo,
    ich habe grad deinen bericht gelesen.wir haben eine "alte graupi henne" so ca33 jahre jung. wir suchen so dringend einen partner für sie, weil unser hahn wegen unserer dusseligkeit weg geflogen ist:traurig:
    hast du dir mal gedanken dadrüber gemacht deinen graupi abzugeben - in gute hände versteht sich?!
    du kannst dir ja mal ein paar gedanken dadrüber machen wir wohnen nur ein
    paar km von dir entfernt.
    viele liebe grüße
    nicol
     
Thema:

Rupfer, die 2.

Die Seite wird geladen...

Rupfer, die 2. - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Dauerunterkunft für meine 2 Grauen gesucht

    Dauerunterkunft für meine 2 Grauen gesucht: Vor diesem Problem wird wohl jeder einmal stehen wen es darum geht, wohin mit meinen Grauen wen es im Alter nicht mehr geht und man sich Gedanken...