Schiefe Schnabelspitze?

Diskutiere Schiefe Schnabelspitze? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Als meine zwei Rosenköpfchen gerade eben nebeneinander gesessen sind, ist mir aufgefallen, dass die Schnabelspitze von einem Vogel schief ist bzw....

  1. Marv

    Marv Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Als meine zwei Rosenköpfchen gerade eben nebeneinander gesessen sind, ist mir aufgefallen, dass die Schnabelspitze von einem Vogel schief ist bzw. so wirkt als würde sie gleich abbrechen.

    --> SIEHE FOTO

    Die beiden Vögel sind laut Züchter über ein Jahr alt. Ihr Schnabelspitzen sind unten noch schwarz, auch die schiefe Spitze war/ist meiner Ansicht nach der schwarze Teil des Schnabels. Wächst bei dem Vogel noch der Schnabel oder kann er sich verletzt haben? (beim Klettern oder so)

    Gleich vorweg zur Ernährung:
    Genug zum Knabbern haben sie (= Naturäste, Kolbenhirse). Sie ignorieren aber die Sepia-Schale. Grit und Vogelsand mische ich ihnen unters Grundfutter.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Agaernährerin, 13. Februar 2008
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Ist die Spitze denn wirklich schief?
    Auf dem Foto sieht es lediglich so aus, als wenn die obere Hornschicht an der Spitze abgeplatz wäre. Wenn das der Fall ist, dann ist das nicht sonderlich schlimm. Nach einer schiefen Position der Spitze sieht es zumindest auf dem Foto nicht aus.
     
  4. Marv

    Marv Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, ich hab mich wohl missverständlich ausgedrückt: Das "schief" ist eigentlich nicht das Problem. Es sieht nur so aus, da die schwarzgrüne Spitze ja anscheinend "abbröckelt". Seitlich fehlt da ein Stück, daher ist die Schnabelspitze nicht mehr symmetrisch sondern scheint nach der anderen Seite hinzuweisen. (also nach links und nicht mehr gerade nach unten) Aber genug von meinen unzureichenden Beschreibungen ... Das ist ja, wie gesagt, nur der optische Eindruck und nicht das Problem.

    "Das Abplatzen der oberen Hornschicht" - wie du schreibst - heißt das also, dass da einfach der Schnabel nachwächst? Kurz gesagt: Ist das so wie bei den Milchzähnen?
     
  5. #4 Agaernährerin, 13. Februar 2008
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Es kann schonmal passieren, dass eine Hornschicht abplatzt, das ist wirklich kein Problem, das wächst alles wieder nach. Der Schnabel wächst bei den Zwergen auch genauso kontinuierlich weiter wie z. B. deren Krallen auch. Deshalb ist es ja auch so wichtig, dass sie viele Schreddermöglichkeiten haben, damit sich der Schnabel regelmäßig abnutzen kann, denn sonst würde irgendwann die Länge ausarten.
     
  6. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Markus,

    ich seh das auch wie Tanja, also kein Grund zur Besorgnis. ;)

    Wie lange hast Du die Agas denn schon? Sind sie noch sehr scheu? Ich frage deshalb, weil sie auf Deinen Fotos immer so im oberen Käfigteil rumklettern. Da sich Vögel ja sowieso gern möglichst ganz oben aufhalten, wäre es gut, wenn sie da oben auch noch eine Sitzmöglichkeit haben würden, sei es nun ein Ast, ein Schlafbrett oder Schlafhaus, siehe hier und hier.

    Du könntest mal noch einen Mineralblock *klick* reinhängen. Da gehen eigentlich alle Agas gern dran, müssen dabei auch kräftig mit dem Schnabel arbeiten und er ist zugleich wegen den Mineralien sehr gut für sie.
     
  7. Marv

    Marv Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    @ Gabi:
    Die Vögel habe ich seit gut 3 Wochen.

    Ja, sie sind noch scheu. Wenn ich zum Käfig gehe, rücken sie oft am oberen Ast Richtung Wand hin (also so weit wie möglich weg von mir). Beim Füttern oder Wasserwechseln bleiben sie aber in der Regel ruhig oben sitzen - das war anfangs nicht so.
    Letzte Woche habe ich ihnen Kolbenhirse durchs Gitter gehalten und sie haben es zaghaft angeknabbert, so lange ich mich nicht bewegt habe. Wohl ein erster Erfolg ...

    Zu deinen Tipps - Ich wollte eh schon mal ausprobieren, ob ihnen ein Sitzbrettchen genehm ist. Sie haben auf jeden Fall einen passend dicken Ast soweit oben, sodass sie bequem sitzen können (das ist der Ast auf dem Schnabelfoto). Dort schlafen sie auch immer. Ein Sitzbrett in ihrer Ecke wäre, wie gesagt, einen Versuch wert - nur ist das halt ihre Zuflucht, und wenn ich da auch nur mit dem Daumen hinzeige, bricht die Panik aus. Bis jetzt haben sie den Ast auch noch gar nicht beschmutzt (sie gehen ja auch nicht auf den Boden), daher ist auch noch keine dringende Notwendigkeit da, ihn auszuwechseln.

    Mit einem Schlafhaus will ich auf jeden Fall warten, in einem Agaporniden-Buch von Kurt Kolar habe ich gelesen, dass sich die Vögel in der ersten Zeit nicht an ihren Besitzer gewöhnen, weil sie sich einfach verstecken und nicht rauskommen. Vielleicht hat er sich auch nur auf eine Nisthöhle bezogen, aber ich denke mal, das gilt für Schlaf- und Bruthaus gleichermaßen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Schiefe Schnabelspitze?

Die Seite wird geladen...

Schiefe Schnabelspitze? - Ähnliche Themen

  1. Jungvogel hält Kopf schief (Sperlingspapagei)

    Jungvogel hält Kopf schief (Sperlingspapagei): Mein Kleiner (6 Wochen) hatte vor ein paar Tagen plötzlich angefangen den Kopf schief zu halten (rechtes Auge Richtung Boden). Am nächsten Tag bin...
  2. Nonnenganter fehlt plötzlich ein Teil der Schnabelspitze des oberen Schnabels

    Nonnenganter fehlt plötzlich ein Teil der Schnabelspitze des oberen Schnabels: Hallo, dieses Jahr hat bis jetzt scheinbar nur schlechte Nachrichten bei unseren Gänsen... :traurig: Sonntagnachmittag ging ich zum Füttern der...
  3. küken hält den kopf schief.

    küken hält den kopf schief.: Hallo Zusammen, ich habe eine Frage an Euch. Ich habe ein Gelege mit 4 Küken, heute fiel mir bei der Nistkastenkontrolle auf, das eins (5 Tage...
  4. Erster Freiflug ging total schief

    Erster Freiflug ging total schief: Hallo, Ich habe seit 2 Wochen ein Bourkesittich-Pärchen und gestern abend zum ersten mal die Käfigtüre zum Freiflug geöffnet. Natürlich habe...
  5. Wassernapf aus Schiefer/ Marmor? ( für Mönchsittiche )

    Wassernapf aus Schiefer/ Marmor? ( für Mönchsittiche ): Ihr Lieben, meine Mönchhenne schafft es immer wieder, die Terracotta-Wasserschale umzukippen, die im Käfig auf dem Boden steht. Einen Napf...