schlauer neue welli, brauche aber eure hilfe

Diskutiere schlauer neue welli, brauche aber eure hilfe im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ihr lieben, ich bin noch gaanz neu im forum und habe gleich mal ein paar fragen an erfahrene welli- eltern :) ich fange mal von ganz vorne...

  1. #1 muckilein, 15. April 2012
    muckilein

    muckilein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr lieben,
    ich bin noch gaanz neu im forum und habe gleich mal ein paar fragen an erfahrene welli- eltern :)
    ich fange mal von ganz vorne an.

    Ich habe mir am Mittwoch ( 5 Tagen) abend einen Wellensittich gekauft. Habe vorher viel gelesen und geguckt. Und habe mich dafür entschieden erst einen und nach 1-2 wochen den 2. zu kaufen.

    Also ich habe gelesen, vogel kaufen, 2-3 tage in ruhe lassen und nur beruhigend auf ihn einreden. danach die kolbenhirse taktik usw usw.
    ABER es kam alles ganz anders.
    Welli gekauft, zuhause angekommen, im käfig und nix war :) also er hat weder geflattern wenn ich "ausversehen" nah am käfig vorbei gekommen bin nix. Hat gleich angefangen zu fressen und zu klettern. Am nächsten morgen (also ca. 12-13 stunden nach kauf) dachte ich versuchste langsam schonmal mit hirse, da er ja keinerlei angst hatte.
    Hirse mochte er nicht, aber meinen finger :) hat sich sofort kraulen lassen und nach ein paar versuchen saß er sogar auf meinem finger. Am nächsten tag war das dann genauso. Also dachte ich "ok, schlauer pipmatz, hat verstanden das ich ne nette bin" und gestern habe ich ihm dann schon ersten freiflug gegönnt. war zwar erst der 3. tag aber er sah soweit fit und mutig aus.
    Erst wollte er nicht raus, also hab ich ihn aufn finger genommen und hab ihn "rausgehoben"

    Das erste mal draußen ist er erstmal wild rumgeflogen und hat versucht sich irgendwo fest zu halten und ist abgerutscht und völlig panisch hin und her (fand ich total schlimm) ob wohl er nirgendwo gegen geflogen is. Naja auf einmal war er dann in der küche und kam da nicht mehr raus (küche ist relativ klein) er hat den winkel wieder raus irgendwie nicht geschafft. Ich also versucht mit dem finger aus der üche zu holen. Aber er hat mir echt 45 minuten auf der nase rumgetanzt. Ich klettere auf einen stuhl zeige ihm den finger und er hopst einfach drüber. Aber keinerlei angst und krampfartiges wegfliegen. Das kam mir richtig wie ein spiel vor.
    Also bin ich einfach aus der küche gegangen. Ich hatte das gefühl er ruft nach mir, total süß (kann auch sein das ich mir das einbilde).
    Naja what ever, nach zigmaligen versuch hat er es dann geschafft.
    Aber im zimmer angekommen hat er es irgendwie nicht in den käfig geschafft. nun war er schon 6 stunden draußen. Ich wollte ihm aber draußen nichts geben, damit er reingeht. Salatblatt ect. an die tür gehängt.
    keine anstalten reinzugehen obwohl er ja hunger haben müsste. (habe extra vor seinen augen lecke sachen in den käfig getan und saubergemacht)
    naja er ist munter weitergeflogen, bis er aufeinmal in die stehlampe gefallen ist. Ich habe ihn sofort ruasgeholt (ca. 3 sekunden) und lampe war auch noch nicht richtig heiß sondern nur warm, aber sehr sehr hell. Ich könnte mir in den a**** beißen, das ich die überhaupt angemacht habe. AUf jeden fall habe ich ihn mit der hand rausgegriffen und in den käfig gebracht. Auch da hat er sich nicht gewehrt, hat sofort gefressen und ist auch jetzt nicht ängstlich.
    JETZT ZU MEINEN FRAGEN :)
    ist es normal, dass er von anfang an so zahm ist (ist ein Futterhaus tier, nicht vom züchter) ca. 3 monate alt und ein hahn.
    und 2. hat er nicht in den käfig gefunden weil ich ihn "rausgehoben" habe?
    und 3. Nach den 2 schlechten erfahrungen (küche nicht mehr raus kommen, Stehlampe) heute trotzdem rauslassen oder erstmal sacken lassen?

    ich freu mich ja totaaaal, dass er so schnell fortschritte macht und das zeigt mir ja auch das ich einiges richtig gemacht habe, aber trotzdem habe ich angst etwas falsch zu machen. Bitte um antworten. und nochmal bemerkt es wird bald ein 2. kommen, aber erst wenn ich mit dem einem "klar" komme bzw, wenn ICH etwas sicherer bin.

    Vielen vielen dank
    eure muckilein
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 derTierfreund, 15. April 2012
    derTierfreund

    derTierfreund Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo muckilein,

    1.Aus meiner eigenen erfahrung werden Wellis nach ungefähr 3 Tagen zahm, aber dass er schon nach wenigen Stunden zahm wird kommt eher selten vor und du kannst dich glücklich schätzen dass er so zutraulich ist:) Warscheinlich wurde er im ganz frühen alter schon mal auf die Hand genommen und deshalb hat er jetzt keine Angst mehr.

    2. Bei dieser frage weis ich nicht genau die Antwort, denn ich nehme meine Wellis auch immer auf den Finger aus dem Käfig und sie finden nur selten den weg zurück so dass ich nachhelfen muss.

    3. Ich denke du solltest ihn lieber für ein paar tage im Käfig lassen, damit er sich zuerst an die Umgebung gewönnen kann.
     
  4. #3 IvanTheTerrible, 15. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Und beim 2. dann erst nach 4 Wochen frei lassen, damit er die Umgebung kennen lernt.
    Also kein Wunder, das er nicht von selbst in den Käfig geht!!!
    Überhaupt Glück gehabt, das er sich nicht verletzt hat!!
    Das Alter kann man am Ring sehen, (Gravur der Jahreszahl) in deinem Fall auf 3 Monate genau, denn er sollte dann 12 auf dem Ring haben, was aber auch heißen kann, das er im Oktober 2011 geschlüpft ist, also 6 Monate alt ist. Am Äußeren auch, ob er 3 Monate alt, oder wesentlich älter ist.
    Also können wir das hier ungefähr an einem Foto bestimmen, wenn es denn aus der unmittelbaren Nähe gemacht worden ist.
    Wenn Zweifel bestehen einfach ein Foto einstellen.
    Ivan
     
  5. #4 Stephanie, 15. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo muckilein,
    ich habe hier einen komischen,"coolen" Wellensittich Finn.
    Der ließ sich von Anfang an anfassen, obwohl ich ihn in den ersten Tagen 3 mal gehalten habe (fangen brauchte ich nicht, er ließ sich einfach hochnehmen) um ihn hinter der Heizung (20 cm Platz) weg zu holen bzw. in den Käfig zu bringen.
    Bis heute, ein Jahr später, hat sich das so gehalten, Angst vor mir kennt er gar nicht, obwohl er sich manchmal erschreckt und losfliegt, aber nur selten und eher vor unbekannten plötzlichen Geräuschen.

    So, wie Du Deinen Welli beschreibst, hast Du ja jetzt schon erreicht, was Du wolltest:
    er hat keine Angst vor Dir.
    Also könntest Du morgen ja losfahren und ihm einen Partner holen...:D

    Vielleicht kannst Du über die Lampe ein Gitter legen (flaches Sieb, das man über Pfannen legt vielleicht?)?

    Wellensittiche müssen oft den Freiflugablauf erst lernen, also wann es raus geht, wo man da hin fliegt und was man da macht und wie man wieder zurück kommt und wann am besten.
    Hat erst einer das verinnerlicht, folgt der andere meist und alle - Menschen und Vögel - können sich auf den Tagesablauf einstellen.

    Meine beiden letzten Wellensittiche, die ich wie alle anderen auch aus der Zoohandlung hatte - aber wohl am 2. Tag, nachdem sie dort ankamen - waren sofort sehr zahm und haben auch sofort sehr viel von den anderen abgeschaut (etwa gleich am ersten Tag hat Finn mal den Targetstick vom Clickern berührt, weil die beiden "Alten" das auch gemacht hatten).
    Die beiden waren jedenfalls viel, viel zahmer von Anfang an als so ziemlich jeder Wellensittich, den ich davor hatte.
    Vielleicht nehmen viele Züchter, mehr als früher, schon früh Kontakt mit den Jungtieren auf, so dass sie Menschen und Berührungen oder auf die Hand kommen schon kennen?

    Chaosflüge
    gibt es am Anfang der Freilugs immer mal, bis die Vögel das Zimmer kennen und wissen, wo sie hin wollen und wo sie landen können und wie sie wieder zurück kommen - das ist leider völlig normal, und meistens muss man sich gar nicht sooo sehr erschrecken, wie man dachte.
    Kleiner Tipp:
    Vielleicht solltest Du für die ersten Flüge die Zimmertür schließen, so dass die Vögel erst mal das Zimmer kennen lernen, bevor sie auch den Rest des Hauses kennen lernen.
    Je mehr Zimmer ihnen zur Verfügung stehen, desto eher kann man sie anfangs auch aus den Augen verlieren - und jeder hat ja irgendwelche Nischen, hinter die so ein Vogel dann geraten kann, ohne dass man ihn (gleich) findet.

    Ja, ich würde ihn möglichst jeden Tag zur gleichen Zeit
    mit dem gleichen Ablauf (das, was Du vor dem Käfigöffnen machst) raus lassen und auch abends den Käfig zur gleichen Zeit mit dem gleichen Ablauf schließen.
    Wenn's geht ihm auch eine kleine Belohnung in den Käfig geben, bevor Du den schließt, damit er motiviert wird, jeden Tag zu etwa gleichen Zeit da rein zu gehen (und nicht das Käfigschließen mit dem Ende des Spaßes gleichsetzt9.
     
  6. #5 muckilein, 15. April 2012
    muckilein

    muckilein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    danke leo für die schnelle antwort...

    wielange hast du denn deine schon? und musst du ihnen jeden abend helfen? :) und wenn ja, wie machst du das? mit dem sogenannten stocktaxi oder finger?

    weil beides hat gestern nicht funktioniert. Ich habe das gefühl mein mucki hetzt mich hin und her :) und findet das lustig, dass ich NICHT fliegen kann :)
    WEIL mucki auf schrank, mami holt stuhl, zeigt finger, mucki hopst drüber hinweg, und fliegt zum anderen schrank.
    Mami vom stuhl runter, zum anderen schrank wieder hoch usw usw.

    Also wenn der vogel mich nicht auslacht MEIN MANN TUT ES :)
     
  7. #6 muckilein, 15. April 2012
    muckilein

    muckilein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo stephanie,
    den tipp mit der lampe nehme ich gerne an, aber besser ist ICH LASSE SIE AUS. Man ich bin echt sauer auf mich, naja gott sei dank nix passiert. und mit der zimmertür, das is so ne sache, habe eine kleine wohnung und von wohnzimmer zur küche gibt es keine tür. nur so ein fadenvorhang. hätte auch nicht gedacht, dass er da durch kommt. jetzt ist der vorhang ganz ab. ich hoffe er hat es jetzt gelernt.
    und genau wie du es sagst, ich habe geschafft was ich wollte, ich möchte nicht mit meinem vogel kuscheln oder ihn dressieren, will nur das er keine angst vor mir hat. ich werde dann den kauf wohl in angriff nehmen. Man man ist das alles schnell :)
    Und was meinst du zum "zurück -zum- käfig- finden"? meinst du das kommt dann von alleine?

    ganz leiben gruß und danke @ALL für die schnellen antworten
     
  8. #7 derTierfreund, 15. April 2012
    derTierfreund

    derTierfreund Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe meine schon über 1,5 jahre und ich muss ihnen meistens helfen. Bei mir brauche ich nur den finger vor den Wellis zu halten schon hopsen sie drauf.

    Hast du es schon mit einem leckerbissen in der Hand versucht? So haben sich meine Wellis auch auf die Hand gewönnt. :)
     
  9. #8 Le Perruche, 15. April 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo muckilein,

    leider scheint das Buch, an das Du geraten, bist nicht zu den Besten zu gehören. Das kann man ärgerlicherweise auch heute oft noch feststellen, dass die Aussagen gelegentlich fragwürdig sind.

    Es ist nicht besonders ungewöhnlich, dass Dein Wellensittich so zahm ist. Das kann bei jungen Vögeln schon so sein. Allerdings ist diese Jungvogelzahmheit keine Gewähr, dass das auch beim erwachsenen Vogel so bleibt.

    In den Käfig solltest Du nur zur Futtergabe, zur Reinigung oder zum Fangen im Krankheitsfall greifen. Laß den Vogel selbst entscheiden, ob und wann er rauskommen möchte. Sobald mehrere Vögel da sind, zieht meist einer den anderen mit. "Schwarmverhalten".

    Genauso funktioniert es retour. Fressen im Käfig ist schon ein sehr guter Grund. Bei mir müssen ein paar mehr abends zurücksein. Das schaffen die schon von ganz alleine.

    Allein das ist schon ein Grund, warum Du nicht länger auf den zweiten Vogel warten solltest.

    Es kann schon sein, dass Dein kluges Kerlchen dann Dir gegenüber ein wenig zurückhaltender ist, muß es aber nicht. Das einzige was es braucht, dass Wellensittiche nicht panisch auf uns Menschen reagieren, ist ruhiges Handeln und Geduld.

    Bevor Du die Tiere zum Freiflug rausläßt, solltest Du alles sichern und abdecken, in das sie hineinfallen könnten. Gerade bei Jungvögeln ist das Risiko nicht zu unterschätzen.

    Ich persönlich würde auch raten eine Lösung zu finden, dass die Wellensittiche nicht in die Küche gelangen können. Für mich gehört die Küche, aufgrund der vielfältigen Risiken (z.B. heiße Gegenstände, Flüssigkeiten, Dämpfe etc.) zu den Räumen in denen die Vögel nichts zu suchen haben.

    Ach ja, nur noch mal zur Unterstützung: Wer mit einem klarkommt, schafft dass auch mit mindestens zweien.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 muckilein, 15. April 2012
    muckilein

    muckilein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank euch allen. gott sei dank sind meine probleme nicht sooo tragisch. aber man fühlt sich schon wohler, wenn erfahrenere welli besitzer mir zusichern, dass allesok ist. bin froh mich hier angemeldet zu haben und erzähl euch wie es weiter geht. werde mucki jetzt erstmal 1-2 tage im käfig lassen. und an meinem nächsten freien tag einen neuen rabauken dazu holen :-)
    achso... was ich hier so gut finde, dass ebend nicht nur taddl kommt. denn wenn hier jemand etwas fragt, hat er ja schon den ersten schritt zur besserung gemacht und sollte nicht zurück gewiesen werden.
     
  12. #10 IvanTheTerrible, 16. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Noch einmal zum besseren Verständnis...nicht 1-2 Tage, sondern ein paar Wochen.
    Diejenigen, die Verletzungen riskieren möchten, lassen sie natürlich sofort raus.
    Ivan
     
Thema: schlauer neue welli, brauche aber eure hilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welli geht auf finger aber draussen fliegt er weg von mir

Die Seite wird geladen...

schlauer neue welli, brauche aber eure hilfe - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...