schnabel verrenkt??????

Diskutiere schnabel verrenkt?????? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; waren mit horst und frida über ostern bei den eltern meines freundes. anfangs haben die zwei sich in der neuen umgebung gezofft, aber nach einer...

  1. #1 crowlover, 12. April 2004
    crowlover

    crowlover Guest

    waren mit horst und frida über ostern bei den eltern meines freundes. anfangs haben die zwei sich in der neuen umgebung gezofft, aber nach einer nacht lief alles soweit in geregelten bahnen.

    als horst dann einmal alleine auf dem käfigdach / spielplatz saß und unbedingt zu uns wollte ist er einfach gesprungen und losgeflogen (von wegen fliegen). das haben wir ja auch schon öfters zu hause erlebt - er hat auch mal wieder am flügel ein wenig geblutet, aber diesmal war er danach total still und fing bereits nach 5 min auf der schulter meines freundes an zu pennen (es war zwar abends, aber nach so einem sturz???).

    am nächsten tag haben wir festgestellt, dass er den SCHNABEL KAUM NOCH AUFBEKOMMT - den "unterkiefer" kann er glauben wir nicht mehr richtig bewegen - haben aber direkt nach dem sturz keinerlei anzeichen dafür festgestellt.

    horst verhält sich seit dem zwar ziemlich normal (frisst, erzählt, klettert, usw.), aber er schafft es z.b. nicht mehr den schnabel so weit aufzubekommen - um zuzubeißen, wenn es ihm zu bunt wird!!!!

    was ist denn das??? machen morgen einen termin beim TA in der vogelklinik leipzig, aber vielleicht kennt ja einer von euch die situation....????!?!!?!?!?


    hoffend auf schnelle antwort,

    crow
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rappy

    Rappy Guest

    ..ich denke, wenn er frisst, kann es nicht so schlimm sein!? Vielleicht tut es ihm nur noch ein wenig weh, wenn er den Schnabel weit öffnet und deshalb unterlässt er es?
     
  4. #3 crowlover, 12. April 2004
    crowlover

    crowlover Guest

    es ist halt seltsam... wenn er klettert "hakt" er sich nur mit dem oberschnabel ein und auch um an uns hochzukrabbeln benutzt er den schnabel nicht mehr...

    wissen halt nicht, ob das vielleicht bei dem sturz passiert ist oder nicht...

    selbst wenn es ihm "nur" wehtut - was können wir tun???

    och menno... armer horst....
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Crowlover

    Ich glaube "tun" könnt ihr bis zum Tieraztbesuch (bzw. Klinik) nicht sehr viel.
    Der Vogel schläft sicher eh schon. Morgen dann vielleicht eher gucken, daß er nicht so viel klettert (von wegen Schnabel einhaken...).
    Da beim Papagei ja Ober- und Unterschnabel beweglich sind, gibts da sicher einige winzige Knöchelchen und Gelenkchen. Ich drücke euch die Daumen, daß da nichts gebrochen oder angeknackst ist :(
    Würde auf jeden Fall auf Röntgenaufname des Schädels bestehen.


    Gute Besserung.

    LG
    Alpha
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Crow,

    ich denke auch, dass es das beste ist, wenn ihr morgen/heute gleich in die Vogelklinik geht und das untersuchen lasst.

    Ich drücke dem kleinen Horsti die Daumen, dass sich das als etwas Harmloses herausstellt! Alles Gute für den kleinen Sturzflieger!

    Deinen Thread verschiebe ich ins Forum "Vogelkrankheiten.;)
     
  7. #6 Spatz1967, 13. April 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Solche Ausrenkungen der Kiefergelenke oder sogar Brüche von Ober-oder Unterkiefer
    kommen leider sogar recht häufig vor. Aber Ihr habt's ja wenigstens für die Untersuchung
    mit der Leipziger Vogelklinik gut getroffen .
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Crow,

    seid ihr beim TA gewesen? Welche Diagnose hat er gestellt?
    Wie geht es dem kleinen Horst???
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 crowlover, 14. April 2004
    crowlover

    crowlover Guest

    haben erst für morgen einen termin bekommen. drückt die daumen - ich gebe dann bescheid, wie's war.... *bibber*

    crow
     
  11. #9 crowlover, 15. April 2004
    crowlover

    crowlover Guest

    ALSO:

    ergebnis ist, dass an horsts schnabel nichts gebrochen ist (ta meinte er könne den oberschnabel in den unterschnabel stecken). er hat sich wahrscheinlich nur etwas gezerrt und das tut ihm jetzt weh...

    außerdem haben wir für frida und horst eine grunduntersuchung machen lassen.

    beide haben KEINE ASPERGILOSE!!! *freuhüpfz*. wir haben sie röntgen lassen - alles i.o. - ausser dass horst für einen grauen aussergewöhnlich "RUND" ist (nicht fett) - sein körperbau ist irgendwie außergewöhnlich kugelig.
    frida hingegen hat ein krummes bein (häää??? - nie aufgefallen).

    frida war ganz tapfer und hat kein bisschen geschrien (???mit doppel ee?????). als sie fertig war hat sie noch ne show im behandlungszimmer hingelegt und ist auf zuruf vom tierarzt aus auf ralfs arm geflogen *stolziss*.

    horst hingegen hat so getan, als wollte man ihn abschlachten *schrei* - wo der die kraft auf einmal her hatte?!?

    jetzt ist erstmal gefiederpflege angesagt und es gibt ein paar leckerlis.

    mama ist erstmal ein bisschen beruhigt und kann die nacht vielleicht mal wieder durchschlafen ;)

    liebe grüße,

    crow :0-
     
Thema:

schnabel verrenkt??????