Schnabelaufreißen beim Alex.sittich

Diskutiere Schnabelaufreißen beim Alex.sittich im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Habe bei meiner Henne dessöfteren bemerkt,das sie ihren Hals weit nach oben streckt und dabei ihren Schnabel aufreißt.Ebenso habe ich ein...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Dr.Mabuse, 7. März 2000
    Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Guest

    Habe bei meiner Henne dessöfteren bemerkt,das sie ihren Hals weit nach oben streckt und dabei ihren Schnabel aufreißt.Ebenso habe ich ein Schwanzwippen festgestellt,unabhängig vom Schnabelaufreißen!
    Wer kann mir sagen was das zu bedeuten hat?Oder ob es vielleicht normal ist,nur der Hahn macht es ja nicht.
    DANKE!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Sorry for the late reply!

    Ein gelegentliches Gähnen tritt auch bei Vögeln aus Sauerstoffmangel/Müdigkeit auf.
    Ebenso gibt es auch einmal ein Würgen, wenn sich im Kropf etwas festgesetzt hat.
    Schwanzatmen, d.h. ein atemsynchrones Schwanzwippen, tritt nach starker körperlicher Belastung und Stress auf, sollte aber nach kurzer Zeit (wenige Minuten) vorüber sein.
    Dagegen ist ein häufigeres Schnabelaufreißen mit Recken des Halses in Verbindung mit dem Schwanzatmen im Ruhezustand eine Indiz für eine Atemstörung.
    Diese kann durch eine Infektion (Viren, Bakterien, Pilze - Schnupfen) oder durch Parasitenbefall der Atmungsorgane ausgelöst sein, aber auch Erkrankungen anderer Organe (Herz, Leber, Nieren) haben manchmal solche Begleiterscheinungen.
    Theoretisch möglich wäre auch ein Jodmangel, bei dem die vergrößerte Schilddrüse auf die Luftröhre drückt.
    Eien Verursachung durch Fremdkörper erscheint mir unwahrscheinlicher, da die Symptome in aller Regel dramatischer sind.
    Auf alle Fälle kann ich auch hier nur den Rat geben, einen vogelerfahrenen Tierarzt aufzusuchen: die möglichen Ursachen sind zu mannigfaltig, als das eine Eigendiagnose und -behandlung möglich wäre.

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
Thema:

Schnabelaufreißen beim Alex.sittich

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.