Schnelle HILFE benötigt

Diskutiere Schnelle HILFE benötigt im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich weiß nicht weiter, könnte echt nur heulen. Dachte echt, meine Wellis seien langsam auf dem Wege der Besserung, aber fataler Irrtum....

  1. Elmo

    Elmo Guest

    Hallo, ich weiß nicht weiter, könnte echt nur heulen. Dachte echt, meine Wellis seien langsam auf dem Wege der Besserung, aber fataler Irrtum. Nachdem 2 Wellis gestorben sind, kränkelt der Dritte, war beim TA, hab Kropfabstrich, Kloakenabstrich und Kot untersuchen lassen(auch auf Psittakose), Ergebnisse morgen. Aber die Zeit rennt mir weg, Lexi ißt NICHTS mehr, kratzt sich überall, Cookie hat Durchfall ohne Ende (bei seiner BU kam nichts raus), frißt aber. Hab mich jetzt überall schlau gemacht, was ich tun soll. Hab die Frau Wagner kontaktiert, die sagt, wenn Lexi nichts mehr frißt und einen nassen Schnabel hat, kann ich nichts tun. bin dann zu einer Homöopathin hier in der Nähe gefahren, die sagt, sie hätten Pilze, sei ansteckend und hat was mitgegeben, was Darmflora und so aufbauen soll. Wenn ich jetzt morgen die Ergebnisse aber kriege und die haben was gefunden, geben die ja mit Sicherheit ein AB. Soll ich mich nun auf die Homöopathie verlassen und hoffen, daß alles gut wird oder auf die Ergebinsse warten und ein AB verabreichen????? Brauche ganz dringend Eure Hilfe, weil mir die Zeit rennt, ich habe Angst um den Rest.
    Bitte antwortet noch heute.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Silke,

    das tut mir unendlich leid für deine kleinen Fliegerchen.:(

    Ich kenne mich mit Krankheiten nicht so gut aus, weiß aber, dass der Welli, der nicht selbst futtert, unbedingt zugefüttert werden müsste. Die kleinen Wellis halten es ohne Nahrung nicht so lange aus und verhungern, da sie einen schnellen Stoffwechsel haben.
    Geht Lexi auch nicht z.B. an Kobenhirse?
    Eventuell könntest du ihm wenigstens etwas mittels einer Spritze verabreichen (Brei), selbst wenn es nur einige Tröpfchen sind.

    Also die Ergebnisse des TA würde ich unbedingt morgen einholen und dementsprechende Maßnahmen gegen eventuell festgestellte Erkrankungen durchführen lassen.
    Ich hoffe, du hast dich an einen vogelkundigen TA gewendet.
    Nicht selten verabreichen TA´s AB ohne genauer untersucht zu haben. Aber dein TA hat ja wohl erst untersucht und wird morgen über die weitere Behandlung entscheiden. Ist gut, wenn er nicht sofort auf Verdacht AB verabreicht.;)

    Ich wünsche deinen Schätzchen alles erdenklich Gute!!!
     
  4. Elmo

    Elmo Guest

    Wie stelle ich den Brei her?
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Silke,

    Wellis habe ich noch nicht mit Brei ernähren müssen...
    Ich dachte eigentlich, es melden sich mal noch erfahrene Leute hier zu Wort...:~

    Ich könnte mir vorstellen (so mache ich das bei meinen Großen z.B.), Lexi entweder Aufzuchtfutter oder Babybrei (Alete o.ä., ohne Milchanteil) erwärmt zu geben. Eventuell könntest du auch aus Hirse einen Brei kochen?
    Ist natürlich jetzt schlecht, die Läden sind zu.
    Vielleicht kannst du auch Reis ganz weich kochen und dann zerdrücken, mit Wasser zu einem Brei verarbeiten?
    Ich habe hier gerade die Suchfunktion bemüht, bin aber nicht so fündig geworden. :?
    Jedenfalls würde ich dem Kleinen unbedingt was füttern. Die Aussage von Fr. Wagner stimmt mich traurig... Wie kann man ein lieb gewordenes Tierchen einfach aufgeben und sich selbst überlassen .... Nach dem Motto: Friss oder stirb...:(
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Silke,

    ich habe gerade einen Link hierher ins Welliforum gestellt. Ich hoffe, es findet sich jemand, der sich mit Breifütterung auskennt und dir hilft!;)
     
  7. Elmo

    Elmo Guest

    Das ist echt lieb, habe eben mit der Klinik telefoniert, die Tante hat gesagt, ihn extra setzen und abwarten, man kann nichts tun. Ich verstehe das nicht, warum sterben sie mir alle weg?!
    Und warum dauert das mit Ergbnissen nur so lange?
    Hoffentlich hat noch einer nen Tip.
     
  8. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Elmo


    Bitte hier nachlesen zum Thema füttern .



    Es dauert so ungefähr eine Woche .Der TA muss erst eine Kultur anlegen , um zu sehen was die Krankheitsursache ist . Ich drück Dir die Daumen .
     
  9. Elmo

    Elmo Guest

    Danke für die Info.
    Koche gerade Reis und suche alles,um das alles zu füttern.
    Wie oft muß man das denn machen?
     
  10. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Silke

    Gib dem Welli bitte nur wenig , aber lieber öfters was . Ich würde nicht mehr als 4-5 täglich etwas reichen . Ich habe kl. leere Spritzen benutzt. Mehr als 0,5 ml - 1 ml würde ich nicht mengenmässig aufeinmal geben .
    Bitte denke daran , den Brei nur Tröpfchenweise reichen . Gönne dem Vogel viele Pausen zum Schlucken . Den Vogel nie auf den Rücken legen !!
    Gib dem Welli nur soviel, wie er selbst möchte . Bitte nicht überfüttern .
     
  11. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Silke,

    ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir viiiiiiiiiiiiiieeeeel Glück. Hoffentlich schafft es Dein kleiner Pieper!!!!!!!!!!!!!
     
  12. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    oh ich drücke dir auch meine daumen, leider weiß auch ich keinen rechten rat. hast du denn keine erfahrenen ta wo du nachfragen könntest?

    hirse und brei sollte ok sein, zur not wohl mit pipette füttern. versuch ihm was schmackhaftes zu geben. durchfall hat er auch, was ist mit vogelkohle?

    wie kommst du auf papakrankheit???vielleicht sind es bakterien anderer art? das dauert so lange, weil die kultur erst angelegt werden muss und die bakt. wachsen müssen, hat damals als ich meine rosellas hab testen lassen eine woche fast gedauert.

    ich hoffe mit dir. alles gute
     
  13. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    heftig

    hej silke,

    wenn er gar nichts aufnehmen will und durchfall hat, ist wenigstens flüssigkeit/wasser wichtig,
    darein vielleicht etwas traubenzucker oder honig.

    eingeweichte zwieback oder bisquitkekse (da ist auch ei drin) sind als diätfutter ja ganz gut, aber bei durchfall, ich weiss nicht...

    sind deine agas denn ok??? "nur" die wellis krank?
    es wird irgendein infekt, pilz o.ä. sein,
    trenn die vögel möglichst weit (agas von wellis) und trag möglichst keine keime zu den anderen...

    das ist der alptraum!!!:k :k 0l

    leider können wir dir nicht weiterhelfen.
     
  14. Solaria

    Solaria Guest

    Wie sind die Pieper denn krank geworden?
    Das mit dem Durchfall und nichts fressen wollen klingt für mich wie bei meinen Vögeln damals, die durch einen Käfig (+ desse Anstrich) vergiftet wurden.


    LG + gute Besserung an die Piepmätze

    (auch ne) Lexi
     
  15. Elmo

    Elmo Guest

    Ich hab Lexi mit Brei gefüttert, er nimm ihn auch auf, ist so recht lebhaft. Meine Agas sitzen mit den Wellis zusammen. Cookie, der Älteste sitzt allein (war schon immer so), aber er hat so starken Durchfall, daß alles nur flüssig rauskommt, er fühlt sich auch ganz komisch an, er hat sich aufgeplustert und sein Bauch ist shr dick und irgendwie sehr weich. Ich hab allen Elektrolyte ins Wasser gepackt, Cookie etwas von dem Brei von Lexi gegeben. Cookie ist mein Ein und Alles. Ich bin echt völlig am Ende, ich kann das nicht mehr ansehen, wie sie mir kaputt gehen, aber ich hab alles probiert, ich war bei zig Ärzten, bei der Homöopathin, was soll ich noch tun? Es wird nichts besser und die blöden Ergebnisse sind auch nicht da.
    Wie sie krank geworden sind, weiß ich nicht, ich habe schon alles überlegt, am Käfiganstrich kann es nicht liegen. Ich halte das echt nicht mehr aus. Was soll ich noch tun?
     
  16. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    kein trost....

    ...aber, liebe silke, solche situationen gehören dazu, wenn du die verantwortung für andere hast!

    solange es "nur" ein vogel ist, ist das ja noch relativ harmlos (entschuldige, aber ich sehe es so)

    wenn du erstmal ein jahr lang am bett deines kindes mit diesem gefühl gesessen hättest, würden sich deine werte auch verschieben.....

    es sind vögel, ihr leben ist endlich,
    es gibt krankheiten, den tod,
    deine und die fähigkeiten und möglichkeiten der ärzte sind begrenzt!

    das muss man akzeptieren lernen.

    zum beispiel deshalb haben meine kinder tiere halten dürfen.

    sei mir für diese härte bitte nicht böse!

    ich streichel dich und wünsch dir kraft
     
  17. Elmo

    Elmo Guest

    Ich kann das schon verstehen, ich habe auch einen Menschen sterben sehen und war machtlos.
    Meine Vögel sind seitdem mein Ein und Alles und umso mehr macht mich das völlig fertig. Diese verdammte Warterei ist halt das Schlimmste.
     
  18. Lila

    Lila Guest

    Grüß dich!

    Weisst du schon was neues?

    Die Warterei ist besonders bei so kleinen Tieren schlimm, ich kenn das. Man sieht richtig wie es ihnen schlechter geht. Kann man nur hoffen dass die kleinen noch ne Weile durchhalten.

    Aber wenn sie erst mal in Behandlung sind, geht es bestimmt bald wieder besser!

    Viel Glück!!!
     
  19. Elmo

    Elmo Guest

    Vorgestern ist nun unser Cookie gestorben, es war echt furchtbar, er ist quasi erstickt und ich war doch bei tausend Ärzten und niemand konnte meinen Wellis helfen. Unser Welli Lexi hat ja nun auch nichts mehr gefressen, wir haben alles abtelefoniert und sind schließlich in Hannover gelandet, in einer Zier-und Geflügelklinik und die haben endlich herausgefunden, was Sache ist. Die Vögel haben Trichomonaden, hochgradig ansteckend, aber es gibt ein sehr wirksames Medikament. Lexi haben sie dabehalten, um ihn wieder aufzupäppeln, ich hoffe, wenigstens er packt es. Hätte ich das eher gewußt, hätte ich alle retten können, das macht mich echt fertig, ich war wahrscheinlich nur bei den falschen Ärzten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    das macht wütend...

    ... wenn es dann daran liegt, dass die leute nicht die richtigen schlüsse ziehen!!!

    ich weiss nicht, wie solche viecher nachgewiesen werden, aber es sind doch wohl symptome, bei denen man darauf kommen könnte ...

    hoffentlich schafft lexi das!

    und den agas gehts immer noch gut?
    sind die dafür nicht anfällig?

    mach dich nun schlau wegen desinfizieren etc..
    da kommt richtig arbeit auf dich zu....

    sei geknuddelt und umarmt
     
  22. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
Thema:

Schnelle HILFE benötigt

Die Seite wird geladen...

Schnelle HILFE benötigt - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...