Schutz der Stockente

Diskutiere Schutz der Stockente im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ja, das ist das blöde, deswegen hatte ich gehofft, sich da auf das Haustierblut rauslamentieren zu können =(... Aufgrund Deiner nicht zu...

  1. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Ja, das ist das blöde, deswegen hatte ich gehofft, sich da auf das Haustierblut rauslamentieren zu können =(...

    Aufgrund Deiner nicht zu widerlegenden Argumente fände ich es auch anständiger, die Enten auf dem Wasser zu erlegen. so würden Golden und Labrador Retriever sicherlich auch wieder viel stärker in ihren Metiers eingesetzt werden (meiner Meinung nach die Wasserhunde ^^).
    Oder den Bock in ehrlicher Pirsch zu erlegen, anstatt ihm falsche Tatsachen vorzutäuschen, zumal an brunftige Stücke etwas leichter ranzukommen ist, wie ich selber schon unfreiwillig feststellen konnte ^^.
    Man könnte an fiesen Sachen auch noch Luder, Hasenklage- Pfeifen oder Wildschleppe anführen, die einem das (Raub)wild und Sauen bequem vor die Flinte holt, aber das gehört ja jetzt nicht hierher ;).

    Grüße, Andreas
    - der verstanden hat...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Die Sache hat halt einen Pferdefuß, und der heißt "Sicherheit". Und da Deutschland meint, das sicherste Land der Welt sein zu müssen und jegliche Sicherheitsmängel sofort abstellen muß (und sei es, daß in einem Büro auf eine 3 cm-Stufe ein schwarz-gelber Warnstreifen aufgeklebt werden muß ...), wird das schwierig.

    Je schneller desto härter, das gilt für Wasser. Beim flachen Schuß aufs Wasser prallen die Schrote auf der Wasseroberfläche ab und gefährden das Hinterland. Deshalb in Deutschland tabu. Daß die Trefferquote dabei eine ganz andere wäre, das gilt in Deutschland nicht als Argument.

    VG
    Pere ;)
     
  4. Kasimir_RH

    Kasimir_RH Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72... Raum Tübingen
    Ich denke, juristisch ist das ziemlich eindeutig.
    Das Herausreden auf Haustiere zieht in jedem Fall nicht!
    "Verwilderte Haustiere" - das ist letztlich eine Einstufung, die das Gesetz so nicht kennt.
    Tiere, die herrenlos (d.h., nicht einem Besitzer zuzuordnen) draußen herumkreuchen und fleuchen, sind formal Wildtiere. Strenggenommen dürfen deshalb z.B. auch Straßentauben nicht einfach entnommen werden.
    Dgl. auch Enten im Stadtsee usw.
    Die Frage beantwortet sich aber auch rein praktisch: Wenn in Berlin nur 1% der Bevölkerung von rd. 4 Mio. auf Deine Ideen kommen würden, dann wäre selbst der Wann- und Grunewaldsee in Nullkommanichts eine EFZ (= Entenfreie Zone :D:D).
    Hier in Tübingen musste vor einigen Jahren mal der Stadtsee abgelassen werden. U.a. ging es auch um den Verbleib der Schwäne. Einige Bürger hatten sich bereit erklärt, die Vögel vorübergehend aufzunehmen (sie hatten u.a. auch Gartenteiche usw.), das ging aber aus formaljuristischen Gründen nicht. So ich das noch in Erinnerung habe, ging es genau um das Thema der verbotenen Entnahme von Wildtieren (obwohl es hier ja nur um eine vorübergehende Umquartierung ging). Die Vögel mussten ziemlich aufwändig in andere, umliegende Gewässer verteilt werden, was auch wieder etliche Folgeprobleme bedeutete ....
     
  5. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hoppla, Du bist aus Tübingen?

    Den Singschwan in den Dezember-Beobachtungen hab ich an der Schwanenfütterstelle am Neckar in Lustnau aufgenommen ... :D

    VG
    Pere ;)
     
  6. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Das Argument zieht nun wirklich nicht, sorry...
    Erstmal sind es nur knappe 3,4 Mio. (Tendenz fallend), und von diesen haben 90 % entweder:
    - Gar keinen Bezug zur Natur, der über Wellensittiche oder Fernsehen hinausgeht
    - Machen sich in die Hose, wenn ihnen beim Füttern nur eine simple Ente näher kommt als 2- 3 m, von Schwänen mal ganz zu schweigen (klingt lächerlich, ist aber so)
    - Wüssten nicht, was zu machen ist, wenn sie eine tote Ente im Originalzustand in den Händen hätten...
    - Wären viel zu bequem, gibt es doch alles so fein einfach in Supermarkt zu kaufen...
    - Müssten die erstmal wissen, das man sowas auch essen kann, und man nicht gleich an Vogelgrippe, Salmonellen oder sonstwas stirbt, wenn man es doch tut...

    Ich meine, es ist doch traurig, daß sogar 50- 70jährige eine Gans nicht erkennen, wenn die nicht weiß ist oder in der Kühltruhe liegt, wo es zum Glück auf der Packung steht... Regelmäßig höre ich am Tegeler See zu den Kanadagänsen "Was sind denn das für welche?" oder "Sind das junge Schwäne?" Graugänse sind schon das optimalste Ergebnis, was man diesen Altersgruppen auch gar nicht übelnehmen kann, schließlich sind die Kanadier noch nicht sooo lang im Blickpunkt. Aber wenn selbst bis 20- 40jährige das nicht wissen, ist das doch irgendwie bitter... Von der heute bis 20jährigen Generation will ich erst gar nicht reden...
    Und da erwartest Du, die würden das alle machen ^^?

    Nein, dieses "wenn das alle machen würden" zieht bei mir leider gar nicht ;).
    Wenn das alle machen würden, würden alle es machen, machen es aber nicht... Klar soweit :D?

    Nun ja, ich habe wie gesagt verstanden...
     
  7. Kasimir_RH

    Kasimir_RH Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72... Raum Tübingen
    Ja, und das schon seit vielen Jahren (wenn auch kein gebürtiger Schwabe ...).
    So klein ist die Welt, dann sind wir ja offensichtlich fast Nachbarn.

    ... dann ist es ja gut.
    Wenn Du so auf Eigenversorgung stehst (wofür es ja durchaus Argumente gibt) - wie wärs dann mit einer eigenen (Nebenerwerbs-)Landwirtschaft? Gibts ja im Hinterland von Berlin auch genügend Möglichkeiten ...
     
  8. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Oder ich spare statt auf 'nen Auto auf 'nen Jagdschein, erscheint mir die nettere Investition fürs Erste...
     
  9. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Das wäre für ihn aber mit harter Arbeit verbunden - zielen und bummbumm ist doch viel einfacher... ;)

    den bekommst du unter gewissen Voraussetzungen sogar unentgeltlich... ;)
     
  10. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich sehe, Du bist mit dieser Materie nicht wirklich vertraut ... :zwinker:

    Das würde mich nun besonders interessieren. Welche denn? :idee:

    VG
    Pere ;)
     
  11. #30 Kanadagans, 12. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2010
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    @Dorith:
    Du hast zwar 'nen Smiley dahinter geparkt, aber dennoch...
    Du kennst mich nicht, meine Einstellung nicht, und das ich dies (Selbstversorgung) bei Gelegenheit jedem Stadtleben um Äonen vorziehen würde, also spare Dir solche
    Sprüche einfach, alles klar?

    Du bist sonst sicherlich ganz in Ordnung, darum werde ch selber jetzt mal keine anzüglichen Sprüche über irgendwelche Kleinsthunde machen, um mich zu revanchieren, was mir ja zustünde :k...

    Pere:
    Der Jagdschein, den sie meint, wird im Amtsdeutsch als Schwergeschädigten- Ausweis tituliert... Da sagt man im Volksmunde gerne: "Der hat 'nen Jagdschein"...
    Was man ja jetzt als neuerliche und zweite Beleidigung auffassen könnte...

    Boah...
    Solltest Du nicht aus Hedwig, sondern aus Niedersachsen stammen, passe auf, daß Du mir Dein Volk nicht ein für allemal verhasst machst! Es gibt Grenzen, die Du eindeutig überschritten hast, also Achtung!
     
  12. #31 Dorith, 12. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Mit deiner Interpretation meines Postings liegst du eindeutig daneben... ebenso wie mit der Einschätzung des Niveaus auf dem ich denke und Kommentare schreibe - Beleidigungen gehören nicht dazu. Da hast du wohl was falsch verstanden - Googlen hätte dir hier sicher weiter geholfen. ;)

    Aus meinem Profil ist klar zu entnehmen, woher ich komme. Ich kenne weder "Hedwig" noch lebe ich in Niedersachsen - den letzten Absatz deines Postings verstehe ich nicht. Solltest deine "Feindbilder" vielleicht hin und wieder mal neu "ordnen". ;)

    Nichts für ungut.
     
  13. Rud

    Rud Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Die angeschlossene "Drohung" kann nur als harmlos angesehen werden ... zwangsläufig! Im schlimmsten Falle wäre das vorhandene Feindbild bestätigt, und das kann dem Betroffenen auch richtig gut tun! :)

    Aber zu Deinen Möglichkeiten, Andreas, Dich in der von Dir angesprochenen Weise auszuleben:

    Wenn Dir keine landwirtschaftlichen Flächen zur Verfügung stehen, auf denen Du "Grünes" ziehst oder Schlachtvieh heranwachsen lassen kannst ... Da bieten sich tatsächlich Meerschweinchen (Cavia porcellus) an. Problemlos und genügsam in der Haltung, gesund ernährt durch NICHT-SUPERMARKT-KOST, falls Du "von Gesellschaft" nicht gezwungen bist dort kaufen, naja, und dann könntest Du ggf. auch in Deiner Wohnung jagen, vielleicht in einem Extrazimmer ..., auf jeden Fall aber greifen und knacks machen ...! Liebe Meerschweinchenhalter, schreit bitte nicht gleich auf ...!!!

    Meerschweinchen sind in Mittelamerika absolut gängige Fleischlieferanten, jedermann/-frau bekannt.

    Gruß, Rudi
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    (...)Meerschweinchen sind in Mittelamerika absolut gängige Fleischlieferanten

    Ja, hält man teilweise sogar unter'm Bett, wenn 's eng zu geht :~


    Hoffentlich ist der Gute dann auch in der Lage seine Beute fachgerecht zu
    töten, abzuziehen und auszuweiden :)

    Wenn Interesse besteht, man will ja helfen wo man kann :D.... hätte ich hier noch ein Rezept für das Nationalgericht der Peruaner.
    Ich wünsche guten Appetit...:lekar:
    Übrigens Nutria schmeckt auch sehr gut, wenn man 's richtig macht, wie Kaninchen :zustimm:
    Also Optionen für den Hausgebrauch sprich Balkon und Badezimmer, gäbe es noch....:+pfeif:
    Cuy
     
  15. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Ich sehe, man sollte sogar den Jägern gegenüber die Schnauze halten, von denen ich ein gewisses Verständnis erwartet hätte...
    Also gehabt euch wohl, und Dorith, drücke Dich das nächste Mal klarer aus...

    Einzige Entschuldigung, die ich gebe, ist die an alle anwesenden Niedersachsen, die ich als ganz ordentliche Leute kennen lernte. Es tut mir leid, ich habe da eine leicht negative Prägung aus meiner Kindheit beibehalten, die ich noch nicht ganz überwunden habe...

    @Tiffani: Du darfst mich gerne im "Du" ansprechen.

    Wie ich schon betonte (alle Posts lesen hilft...):
    Kann ich...

    Und nur zur Info: Meerschweinchen schmecken nicht, jedenfalls nicht gegrillt oder wie Kaninchen zubereitet...
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Yogi

    Yogi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    4
    Ist den hier der Wahnsinn ausgebrochen????
    Wenn diese kanadische Möchtegerngans nur die hälfte von dem das sie hier beschreibt ernst meint sollten Legionen von hilfsberreiten Menschen mit belastbaren Jacken (die hinten zugeknöpft werden )berreit stehen um diesem beklagenswerten Zustand eine neue Heimat in einem betreuten Umfeld zu bieten.
    Ich finde es absolut unverständlich wie man dieses Ansinnen auch noch mit hilfreichen Tipps und Kochrezepten unterstützen kann.
    Aber wahrscheinlich ist der Schutz der uns umgebenden Natur nicht der primäre Gedanke bei vielen "möchtegern Umweltschützern ".

    Euch möchte ich mal hören wenn Wiesenhof auf die Idee kommt das man einem Huhn auch den Hals umdrehen kann.

    Die scheinheiligkeit von manchen hier ist gelinde gesagt zum kotz...

    Yogi
     
  18. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich habe durchaus Verständnis für diese Überlegungen. :bier:

    Was ist denn daran so verwerflich, wenn man die heutige Entfremdung der meisten Menschen zu ihren Lebensmitteln beklagt? Niemand verlangt ja, daß sich jeder sein Schnitzel selbst zurechtschnitzt. Das ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Leider geht die gesellschaftliche Erziehung zunehmend in genau die andere Richtung, es fehlt die Neutralität. Das findet seinen Ausfluß dann in unbändigem Haß gegen die Jagd, obwohl viele dieser Hasser überhaupt keinen Einblick haben.

    @Kanadagans: Ich würde Dir einfach vorschlagen, mit dem Fischereischein anzufangen und dann den Jagdschein zu machen. Lieber die Keule eines selbst erlegten Rehs auf dem Teller als die Chicken McNuggets in der Tüte ...

    VG
    Pere ;)
     
Thema: Schutz der Stockente
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stockente fehlfarben

    ,
  2. stockente herrenlos

    ,
  3. darf man stockenten schießen

Die Seite wird geladen...

Schutz der Stockente - Ähnliche Themen

  1. Krickente oder Stockente Weibchen ?

    Krickente oder Stockente Weibchen ?: Hallo, bei diesem Tier hätte ich mal eine Frage. Liege ich mit Stockenten Weibchen hier richtig? Vielen Dank schon vorab
  2. Dunkelente? Dunkle Stockente?

    Dunkelente? Dunkle Stockente?: Hallo, ich habe folgende Ente (die rechte) auf einem kleinen Teich gesehen. Für eine Dunkelente wäre der Kopf aber etwas zu dunkel, oder? Für...
  3. Stockente - Farbmorphe?

    Stockente - Farbmorphe?: Hallo, im Englischen Garten München bin ich ja schon vorher auf Stockenten-Farbmorphe getroffen. Ist das hier auch eine (Oktober 2015)?...
  4. Schutz vor Greifvögeln: Netzweite und Art des Netzes.

    Schutz vor Greifvögeln: Netzweite und Art des Netzes.: Hallo, meine Forensuche hat mir noch nicht alle Fragen beantwortet. Ich habe kein Geflügel, sondern Kaninchen, aber die Problematik schein sehr...
  5. Stockente Kroatien

    Stockente Kroatien: Hallo, diese Ente sah ich am 04.09.2015 in Kroatien auf einem der Seen im Nationalpark "Plitzwitzer Seen". Ich vermute, dass es eine...